3406349854 - Stilkunst: Ein Lehrbuch deutscher Prosa (Ludwig Reiners)

Rezensionen zu Büchern. Neue Themen müssen unbedingt die Vorgaben erfüllen.
Forumsregeln
Neue Themen müssen unbedingt die Vorgaben erfüllen.

3406349854 - Stilkunst: Ein Lehrbuch deutscher Prosa (Ludwig Reiners)

Beitragvon Schreibwerkstatt » 06.04.2011, 22:49

Titel: Stilkunst: Ein Lehrbuch deutscher Prosa
Autor: Ludwig Reiners
Verlag: C.H.Beck

Bild
Schreibwerkstatt
 
Beiträge: 388
Registriert: 01.03.2007, 13:55

3406349854 - Stilkunst: Ein Lehrbuch deutscher Prosa (Ludwig

Beitragvon Liam » 06.04.2011, 22:49

Reiners' Stilkunst ist ein Klassiker unter den Schreibstil-Ratgebern. Vorsicht: Es ist kein Schreibratgeber! In diesem Buch findet man keine Ratschläge zur Charakteren-Entwicklung, zum Aufbau einer spannenden Geschichte und all diese Sachen. Reiners widmet sich dem Stil, also wie geschrieben wird. Dies sollte jeden angehenden Schriftsteller interessieren. In diesem Buch gibt Reiners Ratschläge dazu, wie man einen guten, einfachen Stil schreibt. Er spricht sich klar gegen diejenigen Schreiber aus, die sich durch ihren (möglichst auffallenden, besonderen) Stil hervortun wollen. Ebenso verfährt er gegen Schriftsteller - wie sie übrigens in der heutigen Unterhaltungsliteratur immer wieder zu finden sind -, die sich in allgemeinen Ausdrücken verlieren und somit beim Leser nie Bilder entstehen lassen können.
Erwarten darf man keine Anleitung zu einem guten Schreibstil. Reiners' Ziel ist, die Augen des Lesers für den guten Stil zu schulen und noch mehr für den schlechten, damit man ihn vermeiden lernt. Das Buch enthält zahlreiche Beispiele, in denen er seine Ratschläge veranschaulicht, indem er einen inhaltlich gleichen Text in gutem und schlechtem Stil nebeneinander stellt. Besonders gefällt mir, dass Reiners seine eigenen Worte beherzigt: Das Buch ist in einem sehr guten Deutsch geschrieben und dient somit selbst als gutes Beispiel.
Zu beachten ist, dass Reiners das Buch nicht (nur) für Schriftsteller geschrieben hat. Es geht darin um das Schreiben im allgemeinen: ob es nun ein Roman, ein Brief, ein Sachbuch oder Gesetzestexte sind, die geschrieben werden.
Die Stilkunst hat mir gut getan. Viele Ratschläge habe ich daraus mitgenommen. Sie helfen dabei, mich mehr darauf zu besinnen, was beim Schreiben eigentlich zählt: der Leser.
Ich empfehle dieses Buch jedem, dem es wichtig ist, ein guter Schreiber zu werden. Unabhängig davon, ob es jemals zum veröffentlichten Schriftsteller reichen wird.
Benutzeravatar
Liam
 
Beiträge: 13
Registriert: 10.07.2010, 09:46

Re: 3406349854 - Stilkunst: Ein Lehrbuch deutscher Prosa (Lu

Beitragvon HappyMephisto » 13.02.2015, 18:14

Ganz unzweifelhaft ist "Stilkunst", das 1944 als "Deutsche Stilkunst" erstmalig erschien, ein vorzügliches Buch, das ich immer wieder gerne verschlinge. Es ist witzig, voller Esprit, nützlicher Tips und einer Kannonade an Beispielen.
Es gibt nur, das muss der Fairness halber gesagt werden, ein Problem: Es ist nicht von Reiners.
Tatsächlich erschien im Jahre 1931 die einunddreißigste Auflage (!!) des Buches "Deutsche Stilkunst" von Eduard Engel, das - Überraschung - ebenfalls "Deutsche Stilkunst" hieß und in der Weimarer Republik als Klassiker galt.
Wie Stefan Stirnemann in einem älteren Heftchen der "kritischen Ausgabe" darlegt sind große Teile des Textes eins zu eins übernommen, paraphrasiert oder schlicht umgestellt worden. Insgesamt sehr dünn versteckt das Plagiat.
"und wer ihn sah, mußte zu der Anschauung gelangen, daß ein Schriftsteller ein Mann ist, dem das Schreiben schwerer fällt als allen anderen Leuten."
- Thomas Mann, 'Tristan'
Benutzeravatar
HappyMephisto
 
Beiträge: 1411
Registriert: 19.04.2009, 16:35
Wohnort: der schmutzige Unterbauch der Stadt
Blog: Blog ansehen (20)


Zurück zu Rezensionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast