3551555532 - Harry Potter (Joanne K. Rowling)

Rezensionen zu Büchern. Neue Themen müssen unbedingt die Vorgaben erfüllen.
Forumsregeln
Neue Themen müssen unbedingt die Vorgaben erfüllen.

Re: 3551555532 - Harry Potter (Joanne K. Rowling)

Beitragvon Ruvanna » 09.12.2014, 19:14

@shockflash: Vielen Dank für die Info! Hatte ich mir fast gedacht, aber nun bin ich zufrieden :-))
Ruvanna
 
Beiträge: 141
Registriert: 27.07.2010, 21:39
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: 3551555532 - Harry Potter (Joanne K. Rowling)

Beitragvon Betty » 17.05.2015, 19:20

Okay, jetzt muss ich hier unbedingt auch mal meinen Senf dazugeben :geek:

Vorweg: Ich habe wirklich schon viele Bücher in meinem Leben gelesen. Manche davon habe ich gekostet, andere verschlungen und die wenigsten vollständig verdaut *zwinker*
Es gibt da dieses eine Zitat in John Greens Das Schicksal ist ein mieser Verräter: "Manchmal liest man ein Buch, und es erfüllt einen mit diesem seltsamen Missionstrieb, und du bist überzeugt, dass die kaputte Welt nur geheilt werden kann, wenn alle Menschen dieser Erde dieses eine Buch gelesen haben."
So ging es mir eine Zeit lang mit Harry Potter. Mit elf oder zwölf habe ich angefangen diese Buchreihe zu lesen (wobei ich mit dem zweiten Buch begonnen habe; die Geschichte dazu ist ganz lustig, hier aber nicht weiter relevant.) und seither habe ich kein Buch mehr in der Hand gehalten, das mich auch nur annähernd so gefesselt oder berührt hätte.
Oder das mir so viel bedeutet hätte.

Es ist nicht nur der Schreibstil, der einen gefangen hält, es ist auch die Geschichte. Sie ist so durchdacht und geschickt in mehreren Bänden verflochten, dass es mich ganz neidisch machen würde, wäre ich der Autorin nicht so dankbar. Und dann die Charaktere... sie sind so lebendig, so glaubhaft. Ich nehme sie Rowling einfach auf Anhieb ab.

Als ich auf die neue Schule kam und niemanden kannte, fühlte ich mich wie der totale Außenseiter, aber das konnte ich eine Zeit lang vergessen, wenn ich Harry Potter las. Und irgendwie konnte mich nur das Abenteuer in der Heulenden Hütte ablenken, wenn meine Eltern mal wieder stritten und das ganze Haus von Geschrei erfüllt war.

Diesen Missionstrieb, der von Green so schön beschrieben wurde, hat auch mich eine ganze Weile angetrieben. Und ich habe versucht so gut wie jedem Menschen auf meiner Schule Harry Potter nahezubringen, weil ich mir nicht vorstellen konnte wie all diese Menschen glücklich sein konnten, wenn sie mit den Begriffen Muggel und Flohnetzwerk nichts anfangen konnten. Am wichtigsten war es mir, dass meine Freunde vom Potter-Fieber infiziert wurden.
Wurden sie aber nicht.
Und irgendwann habe ich es aufgegeben, weil ich erkannt habe, dass sie nie so denken werden wie ich. Dass sie nie im Matheunterricht sitzen, aus dem Fenster schauen und davon träumen würden, dass gleich Hagrid hereinschneien und einem voller Stolz den Hogwartsbrief überreichen würde. Dass sie nie nachts von Quidditch träumen, aufwachen und weinen würden, weil sie erkannt hätten, dass es eben nur ein Traum war. Dass sie nie Zauberstäbe aus Ästen schnitzen und sich abends heimlich rausschleichen würden, um gegen imaginäre Dementoren zu kämpfen.

Spoiler: Anzeigen
Ich erzähle das nur, weil ich verdeutlichen möchte, was für einen unglaublichen Einfluss diese Bücher auf mein Leben hatten, haben und immer haben werden. Als meine beste Freundin von unseren Mitschülern gemobbt wurde, war ich in der ersten Sekunde zu geschockt, um einzugreifen, aber dann habe ich an Snape gedacht und daran, dass er gegenüber Voldemort noch mutiger hatte sein müssen, und das bestärkte mich darin, mich dieser Dampfwalze von Mobberin in den Weg zu stellen.


Heute versuche ich niemanden mehr von Harry Potter zu überzeugen. Vielleicht geht es ja wirklich nur mir so, dass ich so vernarrt in die Bücher bin, dass ich die Geschichte so sehr liebe und mit einem Fuß irgendwie ständig in der magischen Welt stehe. Wie John Green sagen würde: "Und dann gibt es Bücher [...] über die du mit niemandem reden willst, weil das Buch so besonders und kostbar und so persönlich für dich ist, dass darüber zu reden sich wie Verrat anfühlt.”

Harry Potter ist mein Buch, aber trotz diesem Gefühl rate ich jedem, der es noch nicht gelesen hat, es zumindest zu versuchen. Morgen werde ich 16, aber an meiner Liebe zu dieser verflixten Buchreihe hat sich nichts geändert. Für mich ist es die Crème brûlée der Literatur und fünfzig Prozent meiner Träume spielen noch immer zwischen den Seiten dieser Bücher. Und wenn ich heute wütend oder traurig oder auch einfach nur gelangweilt von meinen Mitmenschen bin, dann greife ich stets zu Harry Potter. Und das tröstet mich manchmal darüber hinweg, dass ich mit 11 keinen Brief bekommen habe. Wie Joanne K. Rowling es ausdrückte: "Hogwarts will always be there to welcome you home."

Ein Hoch auf Harry Potter!

Betty
Quid vir est vir, qui mundum non corrigit?
Benutzeravatar
Betty
 
Beiträge: 35
Registriert: 06.11.2014, 21:07
Wohnort: Hameln

Re: 3551555532 - Harry Potter (Joanne K. Rowling)

Beitragvon BlinkyBill » 17.05.2015, 19:49

Mir sind in dem Buch einige Sinnfehler aufgefallen

Spoiler: Anzeigen
Voldemord erzählt Harry im ersten Teil, er habe seine Mutter zuerst getötet. Als in Teil 4 die Opfer aber in umgekehrte Reihenfolge aus dem Zauberstab kommen, kommt die Mutter auch zuerst


Spoiler: Anzeigen
Harry sagt du Malfoy, dass seine Eltern Zaubere waren. Warum sagt Voldemord dann zu Harry er wäre ein Halbblut


Spoiler: Anzeigen
Im Hogwardexpress meint Ron zu Harry, dass Fred und Georg zwar Blödsinn machen, aber trotzdem gute Noten schreiben. Warum schimpft deren Mutter dann in Teil 4 mit ihnen, sie hätten nicht genug ZAGs


Vieleicht sind euch noch ein paar Fehler aufgefallen
Olli Bossalos erer wenk Gluba sain correkt bigila Bungadennen temoral lachla ulto kopra pi mobbalda ader pi spürada tiu brota gampu
Benutzeravatar
BlinkyBill
 
Beiträge: 2237
Registriert: 27.04.2013, 22:16

Re: 3551555532 - Harry Potter (Joanne K. Rowling)

Beitragvon Livina » 17.05.2015, 23:46

@BlinkyBill: Harry Potter hat einige Sinnfehler, aber die von dir gefundenen kann ich so nicht unterschreiben, da:

Spoiler: Anzeigen
BlinkyBill hat geschrieben:Voldemord erzählt Harry im ersten Teil, er habe seine Mutter zuerst getötet. Als in Teil 4 die Opfer aber in umgekehrte Reihenfolge aus dem Zauberstab kommen, kommt die Mutter auch zuerst
Voldemort sagt: "Ich hab deinen Vater zuerst getötet und er hat mir einen mutigen Kampf geliefert ..." In meinem Buch auf Seite 319


Spoiler: Anzeigen
BlinkyBill hat geschrieben:Harry sagt du Malfoy, dass seine Eltern Zaubere waren. Warum sagt Voldemord dann zu Harry er wäre ein Halbblut
Harrys Mutter war muggelstämmig, demnach ist er zumindest kein Reinblüter.


Spoiler: Anzeigen
BlinkyBill hat geschrieben:Im Hogwardexpress meint Ron zu Harry, dass Fred und Georg zwar Blödsinn machen, aber trotzdem gute Noten schreiben. Warum schimpft deren Mutter dann in Teil 4 mit ihnen, sie hätten nicht genug ZAGs
Sie schreiben nur "trotzdem ganz gute Noten". Außerdem machen sie ja diesen Scherzartikelladen auf und basteln daher an den Sachen rum, anstelle zu lernen: "Schon seit langem hören wir es aus ihrem Zimmer ständig knallen", sagte Ginny, "aber wir wären nie darauf gekommen, dass sie dieses Zeug wie am Fließband herstellen." [...] "Da ist Mum an die Decke gegangen. [...] Sie haben nicht so viele ZAGs gekriegt, wie sie erwartet hat." Sie haben gar nicht mehr die Absicht, gute Noten zu schreiben: "Mum will, dass die beiden sich im Zaubereiministerium bewerben, wo Dad arbeitet, aber sie meinten, sie wollten eigentlich nur einen Scherzartikelladen aufmachen."


Ich hoffe, du nimmst mir das nicht übel :oops: , es ist nur ... naja, es ist Harry Potter, falls ich falsch liege, bitte ich um Richtigstellung. :D

Liebe Grüße,
Livi
Ich muss die Veränderung sein, die ich in der Welt sehen will.

Monatliche Word-Wars für deine Schreibmotivation - hier
Benutzeravatar
Livina
 
Beiträge: 11795
Registriert: 09.11.2009, 17:30
Wohnort: Zwischen Wissenschaft und Phantasie

Re: 3551555532 - Harry Potter (Joanne K. Rowling)

Beitragvon schreiberling » 18.05.2015, 00:07

Spoiler: Anzeigen
Livina hat geschrieben:
BlinkyBill hat geschrieben:Im Hogwardexpress meint Ron zu Harry, dass Fred und Georg zwar Blödsinn machen, aber trotzdem gute Noten schreiben. Warum schimpft deren Mutter dann in Teil 4 mit ihnen, sie hätten nicht genug ZAGs
Sie schreiben nur "trotzdem ganz gute Noten". Außerdem machen sie ja diesen Scherzartikelladen auf und basteln daher an den Sachen rum, anstelle zu lernen: "Schon seit langem hören wir es aus ihrem Zimmer ständig knallen", sagte Ginny, "aber wir wären nie darauf gekommen, dass sie dieses Zeug wie am Fließband herstellen." [...] "Da ist Mum an die Decke gegangen. [...] Sie haben nicht so viele ZAGs gekriegt, wie sie erwartet hat." Sie haben gar nicht mehr die Absicht, gute Noten zu schreiben: "Mum will, dass die beiden sich im Zaubereiministerium bewerben, wo Dad arbeitet, aber sie meinten, sie wollten eigentlich nur einen Scherzartikelladen aufmachen."

i



Die Frage ist, wie sie das machen können ohne das Ministerium auf den Plan zu rufen, mit der underage wizard Regelung die Harry fast den Rauswurf von Hogwarts eingebracht hat wegen einem Patronus.
Zuletzt geändert von Jacky am 19.05.2015, 20:52, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Spoiler ausgeweitet
schreiberling
 
Beiträge: 949
Registriert: 19.11.2007, 16:59

Re: 3551555532 - Harry Potter (Joanne K. Rowling)

Beitragvon BlinkyBill » 18.05.2015, 07:12

Dann hat der Typ auf dem Hörbuch es falsch vorgelesen. Damals war ich zu faul zum lesen und habe mir das Hörspiel besorgt. Da ist ja die komplette Lesung drauf.
Auf dem Hörspiel sagt der

Spoiler: Anzeigen
"Ich habe deine Mutter zuerst getötet",


dann hat der Typ sich verlesen.
Olli Bossalos erer wenk Gluba sain correkt bigila Bungadennen temoral lachla ulto kopra pi mobbalda ader pi spürada tiu brota gampu
Benutzeravatar
BlinkyBill
 
Beiträge: 2237
Registriert: 27.04.2013, 22:16

Re: 3551555532 - Harry Potter (Joanne K. Rowling)

Beitragvon Betty » 18.05.2015, 15:18

Spoiler: Anzeigen
schreiberling hat geschrieben:
Livina hat geschrieben:
BlinkyBill hat geschrieben:Im Hogwardexpress meint Ron zu Harry, dass Fred und Georg zwar Blödsinn machen, aber trotzdem gute Noten schreiben. Warum schimpft deren Mutter dann in Teil 4 mit ihnen, sie hätten nicht genug ZAGs
Sie schreiben nur "trotzdem ganz gute Noten". Außerdem machen sie ja diesen Scherzartikelladen auf und basteln daher an den Sachen rum, anstelle zu lernen: "Schon seit langem hören wir es aus ihrem Zimmer ständig knallen", sagte Ginny, "aber wir wären nie darauf gekommen, dass sie dieses Zeug wie am Fließband herstellen." [...] "Da ist Mum an die Decke gegangen. [...] Sie haben nicht so viele ZAGs gekriegt, wie sie erwartet hat." Sie haben gar nicht mehr die Absicht, gute Noten zu schreiben: "Mum will, dass die beiden sich im Zaubereiministerium bewerben, wo Dad arbeitet, aber sie meinten, sie wollten eigentlich nur einen Scherzartikelladen aufmachen."

i



Die Frage ist, wie sie das machen können ohne das Ministerium auf den Plan zu rufen, mit der underage wizard Regelung die Harry fast den Rauswurf von Hogwarts eingebracht hat wegen einem Patronus.


Das Zaubereiministerium ist in der Lage festzustellen, an welchem Ort gezaubert wurde, nicht aber, wer gezaubert hat. Aus diesem Grund wurde Harry im zweiten Teil vom Ministerium ermahnt, obwohl es Dobby gewesen war, der gezaubert hat und nicht er.
An einem Ort, an dem aber auch volljährige Zauberer leben (wie zum Beispiel bei den Weasleys) können auch minderjährige zaubern, weil das Ministerium eben nicht weiß, wer da gezaubert hat.
Zuletzt geändert von Jacky am 19.05.2015, 20:52, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Spoiler ausgeweitet
Quid vir est vir, qui mundum non corrigit?
Benutzeravatar
Betty
 
Beiträge: 35
Registriert: 06.11.2014, 21:07
Wohnort: Hameln

Re: 3551555532 - Harry Potter (Joanne K. Rowling)

Beitragvon HannahRiddle » 18.05.2015, 16:02

Ich liebe diese Reihe <3 Ich hab mit sieben angefangen, die Bücher zu lesen, auf Englisch und auf Deutsch. Auf Englisch finde ich sie übrigens ein bisschen besser, weil mehr Wortspiele enthalten sind und schon die komplette Hogwarts-Hymne mehr Sinn macht. Wie gesagt, ich liebe diese Bücher und beim letzten Band sind mir am Ende echt die Tränen gekommen.
So nebenbei gefragt: Bin ich eigentlich die einzige, die es "interessant" gefunden hätte wenn Harry am Ende wirklich gestorben wäre?
Spoiler: Anzeigen
Das "Gute" hätte immer noch gewinnen können (Vielleicht sogar durch Neville oder Draco? :wink: ),
nur hätte es eine kleine Überraschung gegeben, auch wenn ich das Buch trotzdem zu 100% gelungen finde!
Zuletzt geändert von Jacky am 19.05.2015, 20:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Spoiler eingefügt
It's LeviOsa, not LeviosAR! ~ Hermione Granger
HannahRiddle
 
Beiträge: 14
Registriert: 18.05.2015, 15:49
Wohnort: Das Regenbogenland wo Einhörner grasen und Wolken lächeln.

Re: 3551555532 - Harry Potter (Joanne K. Rowling)

Beitragvon Livina » 18.05.2015, 19:58

BlinkyBill hat geschrieben:dann hat der Typ sich verlesen.

Kann passieren. :mrgreen:

@HannahRiddle
Spoiler: Anzeigen
HannahRiddle hat geschrieben:So nebenbei gefragt: Bin ich eigentlich die einzige, die es "interessant" gefunden hätte wenn Harry am Ende wirklich gestorben wäre? Das "Gute" hätte immer noch gewinnen können (Vielleicht sogar durch Neville oder Draco? :wink: ), nur hätte es eine kleine Überraschung gegeben, auch wenn ich das Buch trotzdem zu 100% gelungen finde!

Ich hatte mich beim ersten Mal, als ich die Bücher gelesen habe, verlesen und die Prophezeihung so verstanden, dass beide sterben müssten. Daher war ich ehrlich gesagt erst mal ziemlich enttäuscht, als das Gerücht umging, Harry würde überleben (weil zu viele Mädchen gedroht hätten, sonst Selbstmord zu begehen? o.O).
Mit dem jetzigen Ende konnte ich mich dann aber doch recht schnell anfreunden.
Um deine Frage zu beantworten: Ich hätte es auch nicht nur "interessant" gefunden - für mich war das damals die einzig denkbare Möglichkeit, um die Geschichte abzuschließen. Eigentlich habe ich immer erwartet, dass noch ein 8. Buch erscheint, weil Harry ja noch lebt. :XD:


Liebe Grüße,
Livi
Ich muss die Veränderung sein, die ich in der Welt sehen will.

Monatliche Word-Wars für deine Schreibmotivation - hier
Benutzeravatar
Livina
 
Beiträge: 11795
Registriert: 09.11.2009, 17:30
Wohnort: Zwischen Wissenschaft und Phantasie

Vorherige

Zurück zu Rezensionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste