3785760485 - Das Buch ohne Gnade: Roman (Anonymus)

Rezensionen zu Büchern. Neue Themen müssen unbedingt die Vorgaben erfüllen.
Forumsregeln
Neue Themen müssen unbedingt die Vorgaben erfüllen.

3785760485 - Das Buch ohne Gnade: Roman (Anonymus)

Beitragvon Schreibwerkstatt » 07.02.2012, 17:36

Titel: Das Buch ohne Gnade: Roman
Autor: Anonymus
Verlag: Lübbe

Bild
Schreibwerkstatt
 
Beiträge: 388
Registriert: 01.03.2007, 13:55

3785760485 - Das Buch ohne Gnade: Roman (Anonymus)

Beitragvon Nanimonai » 07.02.2012, 17:37

"Jeder, der dieses Buch liest, stirbt. Doch nur wer es liest, weiß warum" steht auf dem Buchrücken des ersten Bandes der losen Triologie von Anonymus. Schon sein "Buch ohne Namen" versprach eine Menge Potential, verbarg sie teilweise aber auch recht gut. Suchte man jedoch, wurde man auch genügend fündig.
Entgegen dem ersten Band ist der dritte aber auf einem durchgehend hohen Niveau und ähnelt keinem der Bücher, die ich bisher in die Finger bekommen habe. Während "das Buch ohne Namen" noch durch übertriebene Brutalität in Hülle und Fülle glänzte und mit Humor etwas geizte, hatte Anonymus in seinem aktuellsten Band das richtige Maß gefunden.
Was er in seinem ersten Band wohl vorgehabt hatte, schaffte er schlussendlich in seinem dritten:
Es geschahen die grausigsten Dinge und trotzdem kam ich aus dem Lachen nicht mehr heraus.
So haben die Protagonisten wohl eine ganz besondere Entwicklung hinter sich. Sie alle wirken echter, passen besser und tragen vor allem sehr viel mehr zur Unterhaltung bei.
Natürlich, die Charaktere und das Setting waren auch schon die Stärke des ersten Bandes, doch was das angeht, hat der Autor sich noch einmal gewaltig gesteigert.
Auch seinen Schwachpunkt (die Hauptstory) hat er gut in den Griff bekommen. Anstatt erst in der zweiten Hälfte des Buches fesselte mich der dritte Band schon von der ersten Seite an. Originalität wird man auch nicht missen.

Fazit:
"Das Buch ohne Namen" hat mich enttäuscht, doch mit dem "Buch ohne Gnade" hat der Autor mich begeistert, wie mich schon lange kein Buch mehr begeisterte.
Wer über ein wenig Blut hinweglesen und auch die etwas derbe Ausdrucksweise mit einem Lächeln betrachten kann, wird an diesem Buch seinen Spaß haben.
Wer endlich mal nach etwas "anderem" sucht, wird hier ein wahres Schmuckstück finden!
"Ich gewinne immer, außer dann, wenn ich verliere!"
"Denk' in Sprüngen, Hüpfen ist wichtig!"
Meine Weisheiten
Benutzeravatar
Nanimonai
 
Beiträge: 2035
Registriert: 29.06.2010, 18:11
Wohnort: NRW

Re: 3785760485 - Das Buch ohne Gnade: Roman (Anonymus)

Beitragvon Macross » 06.11.2013, 13:53

Kann mich deiner Meinung nur anschliessen. Möchte hier lediglich die Frage in den Raum stellen; warum gerade in diesem Forum die Bücher eines anonymen Geistes kaum Diskussionsbedarf hervorrufen?

Ganz klar handelt es sich bei dieser Person um a) ein Genie b) eine/n erfahrene/n Autor/in

Mir ist kein/e Autor/in bekannt welche/r so mühelos in einem Mainstreamgenre, welches die Hollywoodformel mit den Ohren schlackern lässt, so viele Brüche schafft, teilweise ins bizarre rudert und immer wieder den/die Leser/in an die Seiten fesselt. Trotz (zumindest in den ersten Teilen) nicht ganz klarer Konturen der Charaktere wird hier ein Glanzstück an Schreibkunst für ein breites Publikum geliefert.

Man könnte mit hunderten von versierten Schreiberlingen wochenlang die Bücher analysieren und immer wieder Analogien zu Kassenknüllern von Tarantino, Guy Ritchie, Dan Brown etc. finden. Mir geht es hier weniger um auf Teufel komm raus getrimmte Erfolgsrezepte als darum, dass hier jemand die Essenz aus all dem gezogen und innovativ verpackt und weiterverarbeitet hat.
Macross
 
Beiträge: 1
Registriert: 06.11.2013, 12:40


Zurück zu Rezensionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste