3789132217 - Die Tribute von Panem - 3 Bde. im Schuber (Suzanne Collins)

Rezensionen zu Büchern. Neue Themen müssen unbedingt die Vorgaben erfüllen.
Forumsregeln
Neue Themen müssen unbedingt die Vorgaben erfüllen.

3789132217 - Die Tribute von Panem - 3 Bde. im Schuber (Suzanne Collins)

Beitragvon Schreibwerkstatt » 18.04.2012, 22:42

Titel: Die Tribute von Panem - 3 Bde. im Schuber
Autor: Suzanne Collins
Verlag: Oetinger

Bild
Schreibwerkstatt
 
Beiträge: 388
Registriert: 01.03.2007, 13:55

3789132217 - Die Tribute von Panem - 3 Bde. im Schuber (Suzanne Collins)

Beitragvon Sahnchen » 18.04.2012, 22:42

Die Tribute von Panem habe ich in Rekordzeit verschlungen. Man tauchte ein in die Welt von Katniss Everdeen und fühlte sich so als begleitete man sie die gesamte Zeit persönlich auf Ihrem Weg. Katniss, die sich freiwillig als Tribut meldet um ihrer kleinen Schwester das Schicksal der Hungerspiele zu ersparen und dabei zu einer Symbolfigur wird. Die Bücher faszinieren von Anfang bis zum Ende und vor allem im 3. Teil wird es sehr spannend, ob die Geschichte ein entsprechendes Ende finden wird.
Besonders faszinierend fand ich den Charakter von Cinna.

Die Art und Weise wie die Autorin es geschafft hat die verschiedenen Aspekte und Gefühle von Katniss auf so einmalige Art und Weise niederzuschreiben hat mich sehr berührt.
nur wer erwachsen wird und ein kind bleibt, ist ein mensch
-erich kästner
Sahnchen
 
Beiträge: 17
Registriert: 16.04.2012, 21:11
Wohnort: Thüringen

Re: 3789132217 - Die Tribute von Panem - 3 Bde. im Schuber (Suza

Beitragvon Zauberzunge » 07.06.2012, 00:41

Hallo Sahnchen

Ich habe die Reihe auch verschlungen, leider nur als Hörbuch - diese Banausen kürzen ja auch alles!! :evil: :evil: :evil: :evil: Ich muss mir unbedingt so bald wie möglich Zeit nehmen, das alles richtig zu lesen.
Mittlerweile hat sich bei dem Thema zu Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele eine angeregte Unterhaltung zu allen Büchern entwickelt. Vielleicht hast du Lust, da mal reinzuschauen...

LG Zauberzunge
Jung genug, um an Magie zu glauben und alt genug, um zu verstehen, wie sie funktioniert. (Artemis Fowl, Eoin Colfer)
Benutzeravatar
Zauberzunge
 
Beiträge: 270
Registriert: 09.03.2012, 21:16
Wohnort: zu Hause

Re: 3789132217 - Die Tribute von Panem - 3 Bde. im Schuber (Suza

Beitragvon AdrianSchober » 18.06.2012, 15:58

Zauberzunge hat geschrieben:
Ich habe die Reihe auch verschlungen, leider nur als Hörbuch - diese Banausen kürzen ja auch alles!! :evil: :evil: :evil: :evil: Ich muss mir unbedingt so bald wie möglich Zeit nehmen, das alles richtig zu lesen.



Auf Youtube gibts nen Kanal namens MSHbuch. Dort lädt eine Frau namens Amelie regelmäsig selbstgelesene Hörbücher hoch. Ungekürzt und gut gelesen.

Das Buch selber finde einfach nur genial. 1.Person in Präsens fand ich leicht irritierend.
Lesen um zu Leben.
AdrianSchober
 
Beiträge: 15
Registriert: 16.06.2012, 19:40

Re: 3789132217 - Die Tribute von Panem - 3 Bde. im Schuber (Suza

Beitragvon Zauberzunge » 02.08.2012, 23:05

Auf Youtube gibts nen Kanal namens MSHbuch. Dort lädt eine Frau namens Amelie regelmäsig selbstgelesene Hörbücher hoch. Ungekürzt und gut gelesen.


Hm, ich glaub, da hab ich schon mal reingehört, in eine Lesung von "City of Bones" (Cassandra Clare) glaub ich. Da werde ich sicher noch mal nachschauen. Andererseits bin ich auch jedesmal beeindruckt von den Sprecherinnen und Sprechern der Hörbücher. Wirklich gute Schauspieler. Als ich in City of Bones reingehört habe, war ich enttäuscht, dass die Stimme nicht die von Andrea Sawatzki war... :roll:
Ich weiß, das ist Jammern auf hohem Niveau. Und ich höre schon auf damit. Es ist so eine Sache, die mich aufregt, weil etwas von der Geschichte fehlt (Das verstehe ich nicht. Wie kommt das? War das im Buch und nicht im Hörbuch? :evil: ). Leider werde ich wohl nichts daran ändern können.
Vielen Dank jedenfalls für den Tipp. :D Klingt wirklich sehr interessant für mich.

LG, Zauberzunge :dasheye:
Jung genug, um an Magie zu glauben und alt genug, um zu verstehen, wie sie funktioniert. (Artemis Fowl, Eoin Colfer)
Benutzeravatar
Zauberzunge
 
Beiträge: 270
Registriert: 09.03.2012, 21:16
Wohnort: zu Hause

Re: 3789132217 - Die Tribute von Panem - 3 Bde. im Schuber (Suza

Beitragvon BluejayPrime » 05.10.2012, 04:18

Sorry, aber ich konnte mit den Büchern - oder besser gesagt, mit dem ersten Buch, den Rest habe ich nicht durchgehalten - überhaupt nichts anfangen. Meine Mutter hat sie auch verschlungen, und ich konnte das nicht nachvollziehen.
Das mag daran liegen, dass ich prinzipiell Dinge ablehne, von denen Stephenie Meyer mir erzählen will, sie seien gut, aber ganz ehrlich - ich fand den Sprachstil furchtbar, und nach den ersten fünfzig Seiten konnte ich den Rest des Buches ziemlich treffsicher voraussagen (und nein, ich habe nicht nachgelesen und auch den Film nicht gesehen).
Da bringen sich also jedes Jahr ein paar Kinder gegenseitig um. Anscheinend kratzt das niemanden in der Bevölkerung groß; einmal haben ein paar Leute das Maul aufgerissen, daraufhin wurde ihr Staat platt gemacht, und seitdem spielen alle artig mit. So weit, so gut - kann man ja noch nachvollziehen, zumindest, was das Den-Kopf-unten-halten angeht. Leider hat man nicht das Gefühl, dass jemand großartig damit beschäftigt ist, den Kopf unten zu halten, im Gegenteil. Die Protagonistin schildert uns das ganz nonchalant, in einem Tonfall, da hat jede Zeitung mehr Spannung.
Innerhalb weniger Seiten ist das Love Interest auch definiert, denn natürlich wird der zweite Tribut rein zufällig ein Junge, der schon seit Jahren scharf auf die Protagonistin ist. Die Liebe zwischen den beiden ist dabei aber so rein und unschuldig wie der junge Morgen - natürlich, wir wissen alle, dass die Sechzehn- und Siebzehnjährigen, die sich im Wald den Schlafsack teilen und frisch verliebt sind, nur über der Decke Händchen halten :roll: Kein Wunder, dass der Frau Meyer das gefallen hat... Ich hätte wenigstens auf ein paar Eifersuchtsszenen von Gale gehofft, aber na ja, vielleicht kommt das ja in den anderen beiden Büchern vor, ich weiß es nicht.
Und durch die in diesem Fall sehr ungünstig gewählte Erzählperspektive (Ich-Erzählung) weiß man auch noch von vorneherein, dass die Protagonistin überlebt, was die Geschichte nicht unbedingt spannender macht. Natürlich betont man auch vorher noch gefühlte achtzehn Mal, dass die arme kleine Schwester der Protagonistin ganz ganz sicher nicht gewählt wird... :roll: Und für den nötigen Drama-Moment sorgt dann das andere kleine Mädchen, für das sich leider keiner freiwillig gemeldet hat, und das natürlich sterben muss, denn als hätte man es uns nicht vorher schon oft genug erzählt, die Welt der Protagonistin ist böse und grausam, das erwähnt sie ja nur auf der ersten Seite oft genug.
Der Sprachstil selbst ist so holprig, als wenn man ohne Stoßdämpfer über Kopfsteinpflaster fährt. Katniss macht dieses. Katniss macht jenes. Dann zieht sie dies an. Dann auch noch das. Dann geht sie da hin. Dann sieht sie da diesen und jenen Typen. Dann zieht irgendwer irgendwelche Zettel. Oh, so ein Unglück. Und so weiter und so weiter, Hauptsatz reiht sich an Hauptsatz... :roll: Nein, ehrlich, die anderen beiden Bücher kann und will ich mir nicht antun.
Vielleicht schaue ich mir den Film an. Wegen Liam Hemsworth. Aber sonst...
"Im Krieg stirbt die Wahrheit zuerst? Damit es überhaupt zum Krieg kommen kann, muss die Wahrheit längst tot und begraben sein." (Hagen Rether)
Benutzeravatar
BluejayPrime
 
Beiträge: 23
Registriert: 30.09.2012, 00:35
Wohnort: Südhessen

Re: 3789132217 - Die Tribute von Panem - 3 Bde. im Schuber (Suza

Beitragvon Zauberzunge » 07.10.2012, 15:38

Hallo BluejayPrime,

Sorry, aber ich konnte mit den Büchern - oder besser gesagt, mit dem ersten Buch, den Rest habe ich nicht durchgehalten - überhaupt nichts anfangen.

Naja, Schade, dass es dir nicht gefallen hat. Aber dafür musst du dich doch nicht entschuldigen! Es ist doch kein Fehler, etwas nicht zu mögen, was viele mögen. Oder umgekehrt.

Das mag daran liegen, dass ich prinzipiell Dinge ablehne, von denen Stephenie Meyer mir erzählen will, sie seien gut

Ach, Stephenie Meyer hat die Tribute von Panem empfohlen? Wusste ich gar nicht.
Ich habe auch schon auf einem anderen Buch eine Empfehlung von ihr gesehen und mich gefragt: Warum macht die das? Ihren Namen benutzen, um für etwas anderes Werbung zu machen. Auch wenn es hier in der SWS immer wieder Meinungen gegen die Twighlight-Bände gibt: Ist sie denn mittlerweile so unbeliebt, dass sie sich auf diese Weise einmischen müsste?

Und durch die in diesem Fall sehr ungünstig gewählte Erzählperspektive (Ich-Erzählung) weiß man auch noch von vorneherein, dass die Protagonistin überlebt, was die Geschichte nicht unbedingt spannender macht.

Hm, das ist spannungstechnisch schon ein Problem. Andererseits: Wer hat die Regel aufgestellt, dass ein(e) Protagonist(in), der/die aus der ich-Perspektive erzählt, nicht sterben kann? Oder ist die Verwendung der er-Perspektive (ob nun auktorial oder auf diese eine Person beschränkt) ein Anzeichen dafür, dass der/die Protagonist(in) stirbt/sterben könnte?
"Aber es gibt noch kein Buch, in dem der/die Icherzähler(in) stirbt?"
1. Kann man sich da sicher sein?
2. Höchste Zeit, so ein Buch mal zu schreiben, oder?
Jung genug, um an Magie zu glauben und alt genug, um zu verstehen, wie sie funktioniert. (Artemis Fowl, Eoin Colfer)
Benutzeravatar
Zauberzunge
 
Beiträge: 270
Registriert: 09.03.2012, 21:16
Wohnort: zu Hause

Re: 3789132217 - Die Tribute von Panem - 3 Bde. im Schuber (Suza

Beitragvon Kampfschreiber » 27.10.2012, 13:27

Ich habe "Die Triubte von Panem" auch im Eiltempo verschlungen. :reading:

Ich bin auf diese Reihe, wie üblich, in meiner ♥-Buchhandlung gestoßen. Da mich aber der Klappentext nicht richtig überzeugt hatte, ließ ich es doch stehen. Diese Prozedur von "Vielleicht-ist-es-ja-doch-gut-Klappentext-lesen-wieder-weg-stellen" hat sich dann öfters wiederholt.
Letzendlich habe ich mir dann doch "Die Tribute von Panem", auf Grund all den Loorberren, auf Englisch geholt und sofort nach der letzten Seite wurden zweiter und dritter Teil von "The Hunger Games", nämlich "Catching Fire" und "Mockingjay" bestellt.
Von Catchingfire war ich dann nicht mehr so begeistert und hatte schon Angst, dass diese Triologie den Bach hinunter gehe, aber Mockingjay war dann doch noch "fast" so gut wie der erste Band und ich war zufrieden.

Enttäuscht war ich dann erst wieder vom Kinofilm, der sich ganz gewollt auf die Liebes-Beziehungen konzentriert hatte, was aber keine Überraschung war (da blicke man mal auf den Twilight-Hype...). Schade, dass ein Buch voller Gesellschaftskritik nicht mehr aus einem Film gemacht hat, als die üblichen Teenage-love-stories. :sick:
“There’s a difference between preferring books to parties and preferring sixteen cats to seeing the light of day.” - Lauren Morrill
Benutzeravatar
Kampfschreiber
 
Beiträge: 593
Registriert: 25.10.2012, 16:40
Wohnort: Daheim

Re: 3789132217 - Die Tribute von Panem - 3 Bde. im Schuber (Suza

Beitragvon Zauberzunge » 06.11.2012, 19:48

Enttäuscht war ich dann erst wieder vom Kinofilm, der sich ganz gewollt auf die Liebes-Beziehungen konzentriert hatte, was aber keine Überraschung war (da blicke man mal auf den Twilight-Hype...). Schade, dass ein Buch voller Gesellschaftskritik nicht mehr aus einem Film gemacht hat, als die üblichen Teenage-love-stories. :sick:

Meine Meinung ist ja, dass der Film zu einem Buch nie (ganz) so gut sein kann, wie ich das Buch fand. Wenn ich es (sehr) gut fand. Wahrscheinlich orientiert sich das Drehbuch daran, wie der Film ankommen würde. Das Thema ist sehr ernst, aber vermutlich besteht der Großteil der Leser eben aus besagten Teenagern, denen die Love-Story am Besten gefallen hat.
Ich finde es klasse, mal eine Geschichte zu haben, von der man denkt: Ja, das hat einerseits Spaß gemacht, mich andererseits tief berührt und gleichzeitig eine Art "höheres Niveau". Etwas, wo man sagen kann: Ja, ich lese eher neuere Bücher (bei "modernen" kommt man schnell zu der literarischen Richtung der Moderne, die auch schon etwa 1900 anfängt), aber die haben auch Niveau.
Und dann geht das "Niveau" in Teenager-Reizthemen unter. Schade.
Jung genug, um an Magie zu glauben und alt genug, um zu verstehen, wie sie funktioniert. (Artemis Fowl, Eoin Colfer)
Benutzeravatar
Zauberzunge
 
Beiträge: 270
Registriert: 09.03.2012, 21:16
Wohnort: zu Hause

Re: 3789132217 - Die Tribute von Panem - 3 Bde. im Schuber (Suza

Beitragvon Birte-Einfeldt » 16.12.2012, 13:16

Ich habe mir die Tribute von Panem bislang nur als Film angesehen und muss sagen, dass ich von der Darstellung eigentlich ziemlich angetan war. Nur Lenny Kravitz hatte mich die ganze Zeit etwas gestört, musste ich doch die gesamte Dauer des Filmes über immer an seine Musik und so denken.^^ Nun habe ich natürlich ein paar Fragen, da ich die Bücher nicht gelesen habe, es jedoch beabsichtige.

Entspricht der Film, der Anfang des Jahres im Kino kam nur dem ersten Buch oder gleich mehreren oder sogar allen bereits erschienenen? Ist der Film passend zum Buch oder wurde etwas ausgelassen, bzw. hätte ich Probleme, wenn ich gleich mit dem Buch anfange (sollte es dies bereits geben), welches nach dem Film spielt, bzw. direkt anknüpft? Oder sollte ich doch einfach direkt wieder von ganz vorne anfangen.

So und zuletzt noch die Frage, ob sich die Bücher lohnen oder ich als gewohnter Filmegucker hier etwas zu viel Langeweile bekommen würde. Bislang habe ich als Buch nämlich nur Stephen King-Bücher gelesen.
Birte-Einfeldt
 
Beiträge: 2
Registriert: 12.12.2012, 18:55

Re: 3789132217 - Die Tribute von Panem - 3 Bde. im Schuber (Suza

Beitragvon Zauberzunge » 17.12.2012, 17:09

Entspricht der Film, der Anfang des Jahres im Kino kam nur dem ersten Buch oder gleich mehreren oder sogar allen bereits erschienenen?

Der Film basiert nur auf der Vorlage des ersten Buches, für Band 2 & 3 wird es vermutlich jeweils einen weiteren Film geben.

Ist der Film passend zum Buch oder wurde etwas ausgelassen, bzw. hätte ich Probleme, wenn ich gleich mit dem Buch anfange (sollte es dies bereits geben), welches nach dem Film spielt, bzw. direkt anknüpft?

Naturgemäß ist bei Filmen immer etwas ausgelassen, aber in diesem Film sind die wesentlichen Szenen enthalten. Du dürftest also keine Probleme haben, wenn du mit Band 2 weitermachst. Obwohl ich mir das erste Buch trotzdem nicht entgehen lassen würde.

So und zuletzt noch die Frage, ob sich die Bücher lohnen oder ich als gewohnter Filmegucker hier etwas zu viel Langeweile bekommen würde

Ja, natürlich lohnt sich das, würde ich sagen. Wenn du den Film mochtest, dürften dir auch die Bücher gefallen, sie erzählen die selbe Geschichte. (Nur literarisch und etwas genauer; jedenfalls im Vergleich zum 1. Film, andere gibt's noch nicht.) Ob es sich tatsächlich lohnt muss aber jeder selber rausfinden, ist ja Geschmackssache. Sprich: Das kannst du nicht wissen, ohne mal reinzulesen. :wink:
Jung genug, um an Magie zu glauben und alt genug, um zu verstehen, wie sie funktioniert. (Artemis Fowl, Eoin Colfer)
Benutzeravatar
Zauberzunge
 
Beiträge: 270
Registriert: 09.03.2012, 21:16
Wohnort: zu Hause

Re: 3789132217 - Die Tribute von Panem - 3 Bde. im Schuber (Suza

Beitragvon Librimania » 24.01.2013, 00:30

Finde auch, dass die Tribute von Panem ein kleines oder eher großes Juwel sind. Die Sprache ist zwar, finde ich, nichts Besonderes, aber die Charaktere sind authentisch, die Story nicht so sehr an den Haaren herbeigezogen (ähm...außer die fantastischen Elemente natürlich) und bewegend. War ein richtiger Pageturner. Das Cover auf den Schuberbänden ist zwar nicht so schön, aber es geht ja um den Inhalt.

Und ja, der Film ist sehr nahe am Buch, von einzelnen Farben und Mustern bis zu akustischen Umsetzungen, die im Buch erwähnt werden. Das Politische wird im Film etwas ausgeblendet, sodass dieser mehr auf eine Liebesgeschichte reduziert wird. Das Buch ist viel mehr und tiefgründiger, aber im Großen und Ganzen ist der Film auch gelungen.
Librimania
Das Portal rund um Fantasy. Bücher für deine Rezensionen.
Librimania
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.01.2013, 22:20

Re: 3789132217 - Die Tribute von Panem - 3 Bde. im Schuber (Suza

Beitragvon BlinkyBill » 28.04.2013, 23:23

Wegen den Büchern habe ich bis 2:30 morgens gelesen
Olli Bossalos erer wenk Gluba sain correkt bigila Bungadennen temoral lachla ulto kopra pi mobbalda ader pi spürada tiu brota gampu
Benutzeravatar
BlinkyBill
 
Beiträge: 2237
Registriert: 27.04.2013, 22:16

Re: 3789132217 - Die Tribute von Panem - 3 Bde. im Schuber (Suza

Beitragvon Leon » 29.04.2013, 10:28

Habe schon bessere Bücher gelesen. (Das mag zum Teil auch Geschmacksache sein.) Sehr störend empfand ich die "Interne Perspektive in der ersten Person". Was nichts anderes bedeutet das die Protagonistin am Ende überlebt. Damit war für mich schon mal ein Großteil der Spannung raus. (Zugegeben, nachdem ich mich durch die Bände eins und zwei durchgekämpft hatte, wollte ich mir den Dritten nicht mehr antun.)

Gruß
Leon
Benutzeravatar
Leon
 
Beiträge: 116
Registriert: 19.11.2011, 11:36

Re: 3789132217 - Die Tribute von Panem - 3 Bde. im Schuber (Suza

Beitragvon S W Fox » 02.05.2013, 03:07

Hallo ihr Lieben,

nach meinem Vorstellungsthread hier also mein erster richtiger Beitrag im Forum! ;)

Dazu muss ich sagen, dass ich meist eine Person bin, die zuerst einen Film schaut und danach erst das Buch dazu liest. Ich weiß, die meisten machen es andersrum. Bei Tribute von Panem war es so, dass ich zuerst auch den Film gesehen habe, davon richtig angetan war und mir sofort danach alle drei Bände gekauft und verschlungen habe. Ich habe es geliebt!

Zugegeben, mich hat die Ich-Perspektive etwas irritiert. Allerdings nicht, weil ich etwas dagegen hätte, weil es meist bedeutet, dass diese Person überleben wird (ich stehe generell sehr auf Spoiler und lese schon recht früh die letzte Seite des Buches, das muss ich zugeben). Sondern viel mehr, weil es im Film nicht so war. Ich hatte mich aber recht schnell daran gewöhnt und es hat für mich auch keinesfalls die Spannung aus der Handlung herausgenommen.

Was den Schreibstil angeht, so kann ich zur deutschen Übersetzung leider nichts sagen, weil ich versuche, wenn möglich, auf Originalsprache zu lesen. Sprich, außer Deutsch und Englisch kann ich eh nichts anderes lesen, haha :D . Wie auch immer, ich muss sagen, dass mir der Schreibstil sehr gut gefallen hat. Es war auch nichts beschönigt oder dergleichen und mit der Zeit taucht man immer mehr in Katniss' Welt ein.

Außerdem finde ich es nicht gerechtfertigt, das Buch oder den Film auf die Liebesbeziehungen zu reduzieren oder zu denken, dass die Kiddies heute das tun. Ich denke schon, dass auch Teenager den tieferen Sinn hinter dem ganzen dystopischen Szenario verstehen. Aber, zugegeben, es verkauft sich eben besser und ist oftmals angenehmer zu lesen, wenn ein bisschen Liebe vorkommt. Sehe ich als Nicht-Teenager auch so. Außerdem finde ich es super, dass manche Autoren es schaffen, auch Kinder mehr zum Lesen zu bringen. Man siehe JK Rowling (absolut spitze!) oder auch Stephanie Meyer (sag ich besser nichts zu, denn ich hab nichts Gutes dazu zu sagen...). Und ich denke, dass es wichtig ist, sein Werk auch auf seine Zielgruppe auszurichten. Tribute von Panem ist allein schon durch die Wahl der Hauptfiguren auf ein vor allem jüngeres (weibliches) Publikum ausgerichtet. Soll nicht heißen, dass nur die Zielgruppe das Buch liest, aber für diese ist es hauptsächlich geschrieben. Daher auch die Liebesgeschichte und das Love Triangle, was ja momentan sehr in zu sein scheint (und mir übrigens auch nicht so ganz gepasst hat...).

Insgesamt fand ich Tribute von Panem sehr gut durchdacht. Außerdem hat sich die Autorin nicht aus dem Genre rausbewegt. Sprich, es endet auch wie jedes andere Buch dieses Genres (ohne zu viel verraten zu wollen). Aber diesen Punkt musste ich nun noch schnell ansprechen, denn mir ist auf Amazon aufgefallen, dass der dritte Band vor allem wegen des Endes nicht so gute Bewertungen erhalten hat wie die anderen beiden. Aber das liegt nicht an der Geschichte an sich oder an dem Schreibstil, sondern nur am Genre. Wer sich da also nicht so auskennt, der wird wohl enttäuscht sein. Ich war es nicht :)
Benutzeravatar
S W Fox
 
Beiträge: 2
Registriert: 02.05.2013, 02:19
Wohnort: Schottland

Nächste

Zurück zu Rezensionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste