3789142891 - Der Märchenerzähler (Antonia Michaelis)

Rezensionen zu Büchern. Neue Themen müssen unbedingt die Vorgaben erfüllen.
Forumsregeln
Neue Themen müssen unbedingt die Vorgaben erfüllen.

3789142891 - Der Märchenerzähler (Antonia Michaelis)

Beitragvon Schreibwerkstatt » 17.05.2013, 22:23

Titel: Der Märchenerzähler
Autor: Antonia Michaelis
Verlag: Oetinger

Bild
Schreibwerkstatt
 
Beiträge: 388
Registriert: 01.03.2007, 13:55

3789142891 - Der Märchenerzähler (Antonia Michaelis)

Beitragvon _Clara47_ » 17.05.2013, 22:23

Der Märchenerzähler ist mein absolutes Lieblingsbuch. Vielleicht ist es einfach diese Geschichte die mich so berührt, den Eindruck den man von Abels Lebenssituation bekommt oder aber einfach die Art der Autorin Anna und Abels Geschichte zu erzählen. Es ist ein absolut gefühlvolles Buch, mit ganz wunderbaren Worten.
Die Charaktere im Buch sind so wirklich dargestellt, ich finde dass sie nicht wie erfunden wirken.

Spoiler: Anzeigen
Besonders das Ende, hat mich beinahe zu Tränen gerührt, ich hätte mit diesem End nicht gerechnet, aber es ist ein gutes Ende, und irgendwie endet das Buch auch in Frieden und mit einem kleinen Lächeln auf den Lippen :)
On ne voit bien qu'avec le cœur. L'essentiel est invisible pour les yeux." - Le Petit Prince de Antoine de Saint-Exupéry
_Clara47_
 
Beiträge: 5
Registriert: 16.05.2013, 17:30

Re: 3789142891 - Der Märchenerzähler (Antonia Michaelis)

Beitragvon Sakura » 21.05.2013, 21:08

Ich fand das Buch nicht ganz so gut ... Was die Atmosphäre anging, war es natürlich wirklich gut. Das ist so ein Buch, das man auch im Hochsommer lesen könnte und man würde sich trotzdem wie im Winter vorkommen, nur weil es im Buch gerade kalt ist.
Was die Charaktere angeht, war mir nur Abels kleine Schwester Micha sympathisch. Mit Abel selbst wusste ich nie so ganz ... mal mochte ich ihn, dann wieder nicht. Aber am Schlimmsten war Anna, weil sie für ihr Alter ziemlich blauäugig und naiv durchs Leben läuft und Abel hinterherrennt, ganz gleich, wie oft er sie von sich stößt.
Die Handlung selbst war im Mittelteil ziemlich schleppend. Es geschah etwas, und dann wird alles noch mal in dem Märchen wiederholt. Deshalb fand ich das Märchen jetzt auch nicht so fesselnd wie beispielsweise Micha - als Leser weiß man das alles schon, was Abel erzählt. Es kam mir wie eine Wiederholung vor, nur eben mit anderen Worten.
Trotz allem ein schönes Buch mit einer tiefgründigen Geschichte, aber eben einigen Schwachstellen :-)
"You may say I am a dreamer
But I'm not the only one."
Imagine - John Lennon
Sakura
 
Beiträge: 152
Registriert: 26.10.2008, 22:19

Re: 3789142891 - Der Märchenerzähler (Antonia Michaelis)

Beitragvon _Clara47_ » 21.05.2013, 23:41

Da bin ich deiner Meinung. Anna läuft wirklich etwas blauäugig durchs leben, aber genau das lässt sie auch so echt erscheinen finde ich, es lässt sie anders erscheinen. Und das finde ich ist auch Teil ihres Charakters, dieses "nicht warnhemen wie die Welt wirklich ist".
Ich habe das Buch auch im Hochsommer gelesen^^ am Strand xD
On ne voit bien qu'avec le cœur. L'essentiel est invisible pour les yeux." - Le Petit Prince de Antoine de Saint-Exupéry
_Clara47_
 
Beiträge: 5
Registriert: 16.05.2013, 17:30

Re: 3789142891 - Der Märchenerzähler (Antonia Michaelis)

Beitragvon atshi » 21.01.2014, 14:33

Mich hat der Märchenerzähler sehr berührt. Bereits die Anfangszene mit Abel ließ mein Herz schneller schlagen. Perfekter Spannungsaufbau. Die Charaktere waren echt und lebendig, die Atmosphäre oft gedrückt. Das Ende hat wehgetan. Einzig das Märchen selbst, das Abel während der Geschichte erzählt, war mir teilweise zu langweilig. Natürlich verrät er im Märchen Dinge und Gefühle, die sonst nicht in der Geschichte auftauchen, doch teilweise wird einem das erst beim zweiten Mal lesen klar. Trotzdem eines meiner Lieblingsbücher und klare Leseempfehlung.
Benutzeravatar
atshi
 
Beiträge: 22
Registriert: 20.01.2014, 22:31

Re: 3789142891 - Der Märchenerzähler (Antonia Michaelis)

Beitragvon Abbyly » 27.01.2014, 11:35

Also mich hat das Buch nicht von Anfang an umgehauen, aber dennoch konnte ich nie aufhören zu lesen. Gerade diese Passagen in denen Abel das Märchen erzählt finde ich auf irgend eine Weise wundervoll.
Trotz den traurigen, spannenden...Ereignissen liest sich das Buch leicht, finde ich.
Die Charaktere finde ich auch relativ lebendig, aber vor allem kann ich mit ihnen fühlen, die Atmosphäre ist authentisch. Manchmal hatte ich wirklich das Gefühl, in einem Schneesturm zu sein :P
Das Ende war hart, aber auf eine traurige Art und Weise passend.
Erst im Nachhinein betrachtet, als ich fertig war, fand ich das Buch sehr gelungen.
Heute gehört es mit zu meinen Lieblingsbüchern!
Der Mensch ist kein Gefangener seines Schicksals, sondern seiner Gedanken :writing:
Abbyly
 
Beiträge: 261
Registriert: 30.10.2011, 20:00
Wohnort: Schweiz


Zurück zu Rezensionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron