[Nano15] Ankündigung NaNoWriMo 2015

Das Schreibwerkstatt-Forum für den alljährlichen NaNoWriMo-Wahn!

[Nano15] Ankündigung NaNoWriMo 2015

Beitragvon Ballater » 12.10.2015, 18:59

:witchbroom:       :witchbroom:       :witchbroom:       :witchbroom:       :witchbroom:       :witchbroom:       :witchbroom:       :witchbroom:       :witchbroom:       :witchbroom:


     Wenn Worte dir im Flug entschwinden,
     dadurch sich Bilder in dir winden,
     Dann wirkt in dir, bist irgendwie,
     gar sorgsam wach, für Schreibmagie.



:witchbroom:       :witchbroom:       :witchbroom:       :witchbroom:       :witchbroom:       :witchbroom:       :witchbroom:       :witchbroom:       :witchbroom:       :witchbroom:


Liebe Magier der 50.000 Worte!

Nun endlich ist die Zeit des gleißenden Lichts vorüber, zieht bleiernes Grau über den Himmel, verliert der Wald sein buntes Blattwerk... Das ist die Zeit, in der ein Schreiberling zur vollen Blüte erwacht. Nun hockt er wieder in seinem Kämmerlein und seine Feder gleitet emsig übers Papier.

Lass dich verzaubern von der Magie der Worte. Entschwinde in einzigartige, neue Welten, breche mit Zeit und Raum und handle wider jeglicher Vernunft. Trete bei der okkulten Versammlung aller
     Hexen und Zauberlehrlinge,
     Druiden und Priesterinnen,
     Wahrsagerinnen und Illusionisten!

und lass dich mit uns verzaubern von der Schreibmagie. :writing:

Dreißig Tage und Nächte lang, sollst du schreiben, ohne die Feder abzusetzen.Versetze dich in Trance und banne die Magie der Worte. Nutze die gemeinsame Kraft aller Wortmagier, dich in höhere Sphären zu schreiben. Mit uns erwacht deine Phantasie, erzähle deine Mär, mit fünfzigtausend Worten oder mehr.

Wenn die Nacht der Geister hereinbricht und die Turmuhr Mitternacht läutet, wird sie dich finden, die Schreibmagie ... Bild



Liebe NaNoWriMo's!

Ab dem 1. November ist es endlich soweit, es beginnt wieder der total verrückte Monat des Schreibens. In dreißig Tagen zum Roman, in 30 Tagen zu 50.000 Worten. Autoren und Hobbyschreiberlinge der ganzen Welt sind dabei und bei uns in der Schreibwerkstatt ist wieder Ausnahmezustand ausgebrochen :twisted:

Schreiben ohne Plan, ohne nachzudenken. Der innere Schweinehund und alle Wortmiesmacher werden verbannt Bild und wir erleben die unendliche Leichtigkeit, die Magie der reinen Worte.

Sei dabei uns melde dich an, trag das Banner aller Schreibverrückten, indem du dich in unserer Nano-Gruppe anmeldest.

50.000 Wörter in 30 Tagen, das sind 1667 Worte am Tag, trage sie in unsere Statistik ein und liefere dir ein Wettstreit mit den anderen Wortzauberern.

Wenn du noch mehr zu dem NaNoWriMo erfahren willst, schau doch einfach in unsere FAQ oder auf der offiziellen, weltweiten Nano-Seite nach und melde dich dort auch an. Treffe auch da die Wortzauberer der SWS wieder.

Wir freuen uns, mit euch den Nano zu feiern. Denkt nicht drüber nach seid einfach dabei.

Zauberhaften Gruß :wizard:

Euer Schreibwerkstatt-Nano-Team
"Was zu uns gehört, können wir nicht verlieren. Alles andere können wir nicht festhalten." - unbekannt

Bettys Weg der Erkenntnis - Mein Blog
Benutzeravatar
Ballater
 
Beiträge: 3191
Registriert: 06.05.2012, 15:46
Wohnort: Münsterland

Re: [Nano15] Ankündigung NaNoWriMo 2015

Beitragvon Samira-Jessica » 13.10.2015, 16:37

Hmmm... Ich denke schon darüber nach mitzumachen, aber nicht für ein freies Projekt, sondern eine Fanfiction... Auch wenn ich jetzt erstmal noch nicht gedenke, diese dann auf der NaNo-Seite einzustellen (darf man das überhaupt?).

Das Problem ist, dass ich es nicht sehr gut schaffe, mich auf meine (im wahrsten Sinne des Wortes - Lisa) vier Buchstaben zu setzen und mal eben 1667 Wörter zu schreiben und dass ich schon viel vom Unterrichtsstoff verpasst habe ...

Der innere Schweinehund ... ist so ein großes Tier ...
Schöne Grüße Samira-Jessica
Die Bauchschreibwerkstatt - Jetzt in neuem Design!
Benutzeravatar
Samira-Jessica
 
Beiträge: 435
Registriert: 10.01.2012, 18:09
Wohnort: Rosenheim, Bayern
Blog: Blog ansehen (22)

Re: [Nano15] Ankündigung NaNoWriMo 2015

Beitragvon ESchen » 13.10.2015, 16:53

Hallo Samira

Du stellst das nicht direkt auf der Nano Seite ein im Sinne einer Veröffentlichung. Das ist nur ein Wortzähler, der prüft, ob du die 50k erreicht hast. Dein Text geht durch den Server und wird nach der Wortzählung gelöscht. :wink:

Hier in der SWS trägst du deine tägliche Wortzahl manuell in deinem Profil unter NanoWriMo ein.

Liebe Grüsse
ESchen
Hinfallen... Aufstehen... Krone richten... Weitergehen...
Benutzeravatar
ESchen
NaNoWriMo 2015
NaNoWriMo 2015
 
Beiträge: 375
Registriert: 16.03.2014, 01:30

Re: [Nano15] Ankündigung NaNoWriMo 2015

Beitragvon Tsaphyre » 13.10.2015, 17:27

Huhu Samira-Jessica,

gerade wegen dieses großen Tiers Schweinehund macht es doch Sinn, am NaNo teilzunehmen. Es geht nicht einmal darum (zumindest für viele nicht), die 50 K zu knacken, sondern sich vom Schwung und der Begeisterung der anderen mitreißen zu lassen, ein wenig seinen eigenen Ehrgeiz anzustacheln und so mit größerer Leichtigkeit den Schweinehund zur Raison zu rufen. :mrgreen:

Ich habe letztes Jahr mitgemacht, obwohl ich damals zu krank war, um mehr als eine Stunde pro Tag am Computer sitzen zu können. Den NaNo habe ich weitestgehend genutzt, um eine Geschichte in einem für mich neuen, sehr arbeitsintensiven Stil zu schreiben. Da ging es für mich gar nicht so sehr um die Wortzahl, sondern viel mehr darum, überhaupt die Kraft zu finden, regelmäßig an einem Werk zu arbeiten. Mir persönlich hat der NaNo sehr viel gebracht, vor allem Spaß!! :XD:

Tsaphyre
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

Das kreative Chaos ist ein Trancezustand angenehmster innerer Verwirrung und seltsam zusammenhangloser Verwunderung. (Tsaphyre Ziegenfuß)
Benutzeravatar
Tsaphyre
NaNoWriMo 2015
NaNoWriMo 2015
 
Beiträge: 490
Registriert: 27.08.2014, 17:40

Re: [Nano15] Ankündigung NaNoWriMo 2015

Beitragvon Samira-Jessica » 13.10.2015, 17:53

@ESchen: Achso... Danke!

@Tsaphyre: Ich glaube mein größeres Problem ist, dass ich einfach lieber und mehr im Internet surfe und Texte und in meinen Blog, als in Dokumenten.
Wenn ich im Internet texte hab ich immer diese "Sicherheit" wenn ich das jetzt abschicke, kann jeder der will, es lesen... Das ist für mich irgendwie ein Ansporn...
Aber wenn ich es für mich in ein Dokument oder Scrivener, den ich mir vor zwei Tagen runtergeladen habe und von dem ich begeistert bin, tippe ... Dann fehlt das ... :roll:

Ja, das drumherum ist für mich auch viel ... spannender, was wahrscheinlich der Grund ist, warum ich es einfach nicht schaffe in die Potte zu kommen und endlich zu schreiben anzufangen ...
Plot, Charaktere, Welt .. ect.

Keine Angst, ich weiß was du meinst und klar, ist das immer ganz cool, den ganzen Hype mitzumachen, oder -bekommen, als Nicht-NaNo-Mitstreiter, aber am Ende sitzt man dann doch wieder alleine da ...

Ich weiß nicht, warum ich mich nicht überwinden kann.
Gerade gehts mir genauso, ich probiere gerade den Scrivener aus und möchte dort über die NaNo-Vorbereitungs-Challenge schreiben, über die ich auch in meinen Blog posten möchte... Die Beiträge sozusagen dort vorschreiben ... Aber habe bis jetzt noch kein Wort geschrieben
Schöne Grüße Samira-Jessica
Die Bauchschreibwerkstatt - Jetzt in neuem Design!
Benutzeravatar
Samira-Jessica
 
Beiträge: 435
Registriert: 10.01.2012, 18:09
Wohnort: Rosenheim, Bayern
Blog: Blog ansehen (22)

Re: [Nano15] Ankündigung NaNoWriMo 2015

Beitragvon Tsaphyre » 13.10.2015, 18:19

Huhu Samira-Jessica,

hm, ja, das kann ich gut verstehen. Es stimmt schon, letztendlich ist man mit sich allein, wenn man an einem größeren Werk schreibt und eben nicht etwas im Internet veröffentlicht. :roll: Jetzt ganz unabhängig vom NaNo: wenn Deine Motivation dadurch entsteht, dass andere Deine Texte lesen, dann such Dir doch jemanden, mit dem Du zusammen arbeiten kannst, also einen Schreib-Buddy. Ich habe dafür meinen Mann, dem lese ich jeden Text vor, den ich für halbwegs gelungen oder inspirativ halte. Dadurch entstehen meistens im Gespräch total viele neue Ideen für meine Romane und die Kritik gleich am Anfang hilft mir, mein spontanes Schreiben zu verbessern.

Mit dem NaNo das kannst Du Dir ja noch in Ruhe überlegen. Es sind ja noch ein paar Tage bis dahin... :girl:

So long, Tsaphyre
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

Das kreative Chaos ist ein Trancezustand angenehmster innerer Verwirrung und seltsam zusammenhangloser Verwunderung. (Tsaphyre Ziegenfuß)
Benutzeravatar
Tsaphyre
NaNoWriMo 2015
NaNoWriMo 2015
 
Beiträge: 490
Registriert: 27.08.2014, 17:40

Re: [Nano15] Ankündigung NaNoWriMo 2015

Beitragvon Amilyn » 13.10.2015, 20:03

Hallo Samira-Jessica,

ich kenne das mit dem inneren Schweinehund nur zu gut :| Früher habe ich, jedesmal, wenn ich schreiben wollte, erst mal Solitaire gestartet, um mal "nur eine kleine Runde" zu spielen. Ja, klar :XD: Zwei Stunden später war dann auch nicht mehr viel los mit Schreiben...

Aber (mal ein kleiner Ansporn), ich habe mal getestet, wie viele Wörter ich in der Zeit schaffe, in der mein Kleiner sein Vormittagsschläfchen hält (und er schläft nicht lange :wink: ), und es waren einmal 800 Wörter und einmal 1.300 Wörter, d. h. es ist nicht mehr viel bis ca. 1.600 bis 1.700 Wörter am Tag. Für mich heißt das, es ist zu schaffen, auch wenn man nicht viel Zeit hat. 1.700 Wörter sind wirklich nicht sooooo viel, und das Erfolgserlebnis ist echt super :hooray:
Benutzeravatar
Amilyn
 
Beiträge: 48
Registriert: 18.09.2015, 07:12
Blog: Blog ansehen (1)

Re: [Nano15] Ankündigung NaNoWriMo 2015

Beitragvon Samira-Jessica » 14.10.2015, 00:43

Ich habe gerade ... vier Stunden oder so damit verbracht, die Plotpunkte, die ich aus dem Sheet von Jamie Gold (Handlungs- und Charakterplot) übersetzt hab, meine Handlungsstränge und die Fragen, die ich dazu noch beantworten muss, damit alles auch Sinn gibt, in Scrivener zu auf Karteikarten zu übertragen.

Bei sowas ist er nicht da, der Schweinehund, aber wenns ums Texten geht ... :roll:
Schöne Grüße Samira-Jessica
Die Bauchschreibwerkstatt - Jetzt in neuem Design!
Benutzeravatar
Samira-Jessica
 
Beiträge: 435
Registriert: 10.01.2012, 18:09
Wohnort: Rosenheim, Bayern
Blog: Blog ansehen (22)

Re: [Nano15] Ankündigung NaNoWriMo 2015

Beitragvon Anchesa » 14.10.2015, 14:29

Hey!
Ich kann dein Problem nachvollziehen, ich kenn das: oft macht mir das Schreiben an meinem Blog überhaupt nichts aus, da tippe und tippe ich und schwupps sind die 1000 Wörter geschrieben. Dann sitze ich über meinem Projekt und - nichts. Ich glaube aber, dass das auch daran liegt, dass man so viel plant (also in meinem und wie ich rauslese auch in deinem Fall) und dann innerlich auch irgendwie Angst hat, dass man seinen Text irgendwie versauen könnte und die ganze schöne Planung nichts gebracht hat. Stattdessen plant und plottet man weiter, schreibt Karteikarten etc. Aber irgendwann saß ich vor meinem PC und dachte: was bringt mir das? Ich habe ein Ziel: meine Geschichte fertig zu schreiben. Natürlich soll sie so gut wie möglich werden und dafür habe ich viel Vorbereitungszeit gebraucht, aber irgendwann muss man auch einfach Schreiben: sonst hat man nichts. Außer die immer bleibende Angst, alles falsch zu machen. Um jetzt den Bogen zu schlagen: vielleicht ist das gar nicht dein innerer Schweinehund, sondern eher die Angst was falsch zu machen. Und vielleicht solltest du gerade deshalb beim NaNoWriMo mitschreiben: um diese Angst abzubauen und zu sehen, dass man es nicht perfekt planen muss um was gutes zu Stande zu bekommen. Überarbeiten kann man immer!
Mein Selbstprojekt: Einen Roman schreiben in 6 Monaten!
Ich würde mich über eure Unterstützung freuen!
https://buchatelier.wordpress.com/
Anchesa
NaNoWriMo 2015
NaNoWriMo 2015
 
Beiträge: 197
Registriert: 03.04.2015, 10:23

Re: [Nano15] Ankündigung NaNoWriMo 2015

Beitragvon Samira-Jessica » 14.10.2015, 20:20

Hm, nein, ich glaube nicht, dass es das ist. Wenn dann ist es eher die Angst, mit meinem Herzensprojekt fertig zu werden und danach keine neuen Ideen für andere Projekte zu haben.

Gerade bin ich über die dieswöchige (gibt es das Wort überhaupt? xD *Wortschöpfung* :D) Dienstagsübung gestoßen und habe, denke ich, mein "Problem" erkannt:

Bei meinen, inzwischen abgebrochenen, Fanfiction-Anfängen hatte ich zu jeder ein bestimmtes Lied, eine Band oder einen Interpreten, zu dem ich die jeweilige FF geschrieben habe. Das hat meine Kreativität in Schwung und den Schreibfluss zum Fließen gebracht.
Seit einem Jahr aber höre ich nur noch Radio.
Vielleicht sollte ich mir also zu meinem freien Projekt auch wieder sozusagen einen Soundtrack suchen. Vielleicht fließt dann der Schreibfluss wieder ...
Schöne Grüße Samira-Jessica
Die Bauchschreibwerkstatt - Jetzt in neuem Design!
Benutzeravatar
Samira-Jessica
 
Beiträge: 435
Registriert: 10.01.2012, 18:09
Wohnort: Rosenheim, Bayern
Blog: Blog ansehen (22)

Re: [Nano15] Ankündigung NaNoWriMo 2015

Beitragvon Drachenschwinge » 14.10.2015, 21:05

@Samira-Jessica: Wenn es "nur" das ist, dann sollte die Rohfassung nicht das Problem sein. Die schreibt sich relativ schnell weg (egal, ob man dafür einen Monat braucht oder ein halbes Jahr, ein ganzes Jahr). Die Überarbeitung ist für gewöhnlich (gerade bei jemandem, der sein erstes Romanprojekt in Angriff nimmt) viel zeitaufwändiger. Ich will damit sagen (und deswegen steht das Wort "nur" da oben auch in Anführungszeichen), dass du die Geschichte ja noch längst nicht verlässt, sobald du "Ende" unter die Rohfassung geschrieben hast. Danach hast du noch den ewig langen Zeitraum der Überarbeitung, wo du weiterhin diese Geschichte und diese Charaktere um dich hast.
Und selbst wenn du irgendwann fertig bist, Ideen gibt es eigentlich genug, zumindest alle Autoren, die ich so kenne, sprudeln davon über, selbst wenn sie nicht immer bei jedem gleich regelmäßig auftauchen. Manchmal ist da über eine lange Strecke Ruhe und dann kommen sie wie Attacken von allen Seiten fast gleichzeitig.

@Anchesa: Was man sich halt klar machen muss, es geht um eine Rohfassung, nicht um einen fertig gestelltes Werk. Man darf nie vergessen, dass es sich nur um das grobe Material handelt, aus dem man etwas Schönes erstellt.
Bei mir ist es so, die Planung muss stimmen. Aber wenn sie abgeschlossen ist (und an den Punkt gelangt man durchaus irgendwann), dann ist Schreiben angesagt, egal wie die Formulierungen klingen. Anfangs fühlt es sich für mich, wenn ich nur eine längere Planungszeit hatte, ohne parallel an etwas anderem geschrieben zu haben, schon ungewöhnlich an, aber das liegt halt an der Pause. Ein paar Tage und die Routine ist wieder da.
Wichtig ist, dass die Rohfassung nicht perfekt klingen muss, das tut sie auch nicht. Und davor braucht man keine Angst zu haben, denn wie du sagst, überarbeiten kann man immer und muss man sogar immer.

Darauf zielt der NaNo im Übrigen auch ab. Dass man sich erlaubt zu schreiben, ohne gleich wieder abzubrechen, weil es ja schrecklich klingt. In der Gruppendynamik soll der Ansporn dabei höher liegen, nicht wieder abzudriften, weil man doch nicht zufrieden ist. Ein Tipp: Nicht lesen, was man vorher geschrieben hat. Sein Tagespensum schreiben (oder welche Menge auch immer) und am nächsten Tag einfach nur wieder ansetzen, ohne auf das vorher Geschriebene zu schauen. Nicht immer wieder absetzen und Formulierungen verbessern (ich mache das nur, wenn ich direkt eine bessere im Kopf habe, dann ersetze ich durchaus, aber das kommt selten vor und hält dadurch auch nicht sehr auf) und dadurch aus dem Schreibfluss kommen und viel Zeit verlieren.
Benutzeravatar
Drachenschwinge
 
Beiträge: 773
Registriert: 23.03.2013, 00:24

Re: [Nano15] Ankündigung NaNoWriMo 2015

Beitragvon Kijochan » 14.10.2015, 21:09

Hi, ihr schreibwütigen Leute da draußen! :lol:

Wow, ich war jetzt seit letztem Jahr Oktober, als ich mich hier angemeldet habe, nicht mehr online. O.o Letztes Jahr habe ich aufgrund gähnender Leere an meinem Arbeitsplatz durch Zufall Jacky's Blog und schließlich auch dieses Forum gefunden. Und da habe ich auch zum ersten Mal vom Nanowrimo gehört. Da ich JAHRELANG nicht mehr zum Schreiben gekommen war, hat sich der Kampf gegen den inneren Schweinehund wahrlich gut angehört. Wie so viele andere hier, war ich auch der Ansicht, dass ich das sicher niemals schaffen würde mit den 50.000 Wörtern, vor allem nicht neben dem Job. Doch ich habe tatsächlich jeden Tag vor oder nach der Arbeit brav meine Zeichenanzahl getippt. Wenn es richtig gut lief, waren es sogar manchmal mehr und so musste ich am Tag darauf nicht ganz so viel schreiben. Jedenfalls habe ich am Ende des Monats tatsächlich die 50.000 geknackt! :D Dieses Gefühl war einfach unbeschreiblich!
Nachdem der Nanowrimo vorbei war, hatte ich mir eigentlich fest vorgenommen, bis zum Nächsten das Projekt fertigzustellen, doch aufgrund privater Veränderungen und dem sich schon wieder einschleichendem Sauhund, ist mir das nicht gelungen. :/
Jetzt allerdings naht der Nanowrimo erneut, der Zweite für mich, und ich bin fest entschlossen mein Projekt fortzusetzen! Na gut, lange Rede, relativ kurzer Sinn: Alle, die darüber nachdenken, ob sie es wagen sollen oder nicht, JUST DO IT!!! 8) Tretet dem Schweinehund in den Allerwertesten und gebt alles! Und wenn es keine 50.000 Wörter werden, völlig egal! Und wenn euch das Geschriebene am Ende nicht gefällt, auch egal! Aber immerhin hat es euch zum Schreiben gebracht und das ist schon mal die erste und schwierigste Hürde beim Schreiben, wie ich finde.
Und Huch, ich hatte überhaupt nicht vor so einen langen Text zu schreiben, doch es ist dann einfach geschehen. So ist es auch irgendwann beim Nanowrimo, wartet nur ein paar Tage ab. :)

Also: NANOWRIMO 2015, WIR KOMMEN!!! 8) 8)
"No matter what people tell you, words and ideas can change the world." (Robin Williams)
Benutzeravatar
Kijochan
 
Beiträge: 24
Registriert: 25.10.2014, 00:23
Wohnort: Bielefeld

Re: [Nano15] Ankündigung NaNoWriMo 2015

Beitragvon Ballater » 14.10.2015, 21:48

Darf ich das als deine Anmeldung werten, Kijochan, und dich in die Gruppe der magischen Wortanhäufer, sprich Nano-Teilnehmer aufnehmen? 8)
"Was zu uns gehört, können wir nicht verlieren. Alles andere können wir nicht festhalten." - unbekannt

Bettys Weg der Erkenntnis - Mein Blog
Benutzeravatar
Ballater
 
Beiträge: 3191
Registriert: 06.05.2012, 15:46
Wohnort: Münsterland

Re: [Nano15] Ankündigung NaNoWriMo 2015

Beitragvon Kijochan » 15.10.2015, 00:21

Gibt es eine extra Gruppe, der man dazu beitreten kann? Ich hab mich wie gesagt letztes Jahr hier registriert, aber eigentlich nicht viel gemacht. Aber den Nano werde ich auf jeden Fall wieder mitmachen und diesmal vielleicht auch hier währenddessen ein bisschen aktiver bleiben. :lol:
Da ich zurzeit auf Jobsuche bin, habe ich auch mehr Zeit als letztes Jahr. Da soll der Schweinehund mir bloß fern bleiben! :D
"No matter what people tell you, words and ideas can change the world." (Robin Williams)
Benutzeravatar
Kijochan
 
Beiträge: 24
Registriert: 25.10.2014, 00:23
Wohnort: Bielefeld

Re: [Nano15] Ankündigung NaNoWriMo 2015

Beitragvon unkompliziert » 15.10.2015, 09:37

Hi Ballater,

ich möchte mich gern für die Mühe bedanken, die du dir mit der Einladungen gemacht hast.

Es hat riesig Spaß gemacht sie zu Lesen, das magische Nano-Fieber ist aufgeflammt und du hast mich noch einmal daran erinnert, auf was es beim Nano wirklich ankommt.

Zumindest ich, muss den Wahn überwinden, bereits alles bei der Erstfassung perfekt aufs Papier bringen zu wollen und muss einfach stattdessen meine Freude am Rumfantasieren und Experimentieren arbeiten lassen.

Leider habe ich das Ziel noch nie erreicht, aber ich will dieses Jahr unbedingt wieder dabei sein und einen Versuch machen! Der Spaß mit Gleichgesinnten darf man sich einfach nicht entgehen lassen!

Liebe Grüße
Unki
unkompliziert
NaNoWriMo 2015
NaNoWriMo 2015
 
Beiträge: 407
Registriert: 01.09.2014, 16:33

Nächste

Zurück zu NaNoWriMo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste