Auf welche Körperstelle zielen?

Nachforschung, Untersuchung, Information. Hintergrundinformationen für deine Werke. Fragen bzgl. Geschichte, Gesellschaft, Technologie, etc.

Auf welche Körperstelle zielen?

Beitragvon IPatricia » 30.09.2015, 17:43

Hey, ihr Lieben! :)

Ich hätte eine Frage an die Messerwerfer unter euch, oder wohl eher die besonders Körperkundigen. :D

Folgendes Szenario:

Meine Protagonistin ist auf der Flucht und steht einem relativ großen Mann gegenüber, den sie ausschalten muss. Um das Überraschungsmoment zu nutzen, habe ich vor, sie ihren Dolch werfen zu lassen, während der andere redet (bzw. ihr noch droht). Dabei vernachlässigt er seinen Schutz, weil er auch ein wenig Alkohol im Blut hat, die Reaktion ist also schlechter als üblich. Die Waffe ist scharf genug, der Griff sehr handlich und natürlich ist sie darin sehr geübt, also so weit so gut.

Meine Frage wäre:

Auf welche Körperstelle würde man am besten zielen, um jemanden so außer Gefecht zu setzen, dass er seine eigene Waffe fallenlässt und weitesgehend kampfunfähig ist, aber ohne ihn zu töten? (Meine Protagonistin möchte ihn definitiv nicht töten, will ihm aber entkommen.)
Ist das überhaupt irgendwie möglich? Weiß einer von euch, ob es da eine bestimmte Schwachstelle gibt?

Wäre super, wenn es da irgendwie eine Lösung gäbe, ansonsten müsste ich eine andere Möglichkeit finden. :D
IPatricia
 
Beiträge: 240
Registriert: 16.03.2015, 14:15

Re: Auf welche Körperstelle zielen?

Beitragvon Ankh » 30.09.2015, 18:03

Ins Gemächt. Da sollte es so wehtun, dass er kurz abgelenkt ist.

Ansonsten hast du das Problem, dass du ihn mit einem einzigen Angriff entweder entwaffnen kannst (Treffer am Arm/ an der Hand), er aber noch laufen kann und sie ggf. einfach packen und überwältigen kann, nachdem sie dann keine Waffe mehr hat. Oder du fegst ihn mit einem Treffer am Bein um, dann kann er aber auch vom Boden aus noch schießen/ sein Messer werfen, oder was immer er für eine Waffe hat. Alles andere birgt das Risiko, dass er tödlich verletzt wird. Selbst bei Arm- oder Beintreffern könnte sie eine Arterie erwischen und er könnte verbluten. Wenn ihn unbedingt am Leben zu lassen also noch höhere Priorität hat als zu entkommen, dann sollte sie gar nicht erst auf ihn zielen. Kann sie nicht mit dem Messer einen Hirschkopf von der Wand schießen, der ihm auf den Kopf fällt oder sowas?
Benutzeravatar
Ankh
 
Beiträge: 461
Registriert: 05.07.2015, 12:27

Re: Auf welche Körperstelle zielen?

Beitragvon grit » 30.09.2015, 18:19

Ich stelle mir das ziemlich schwer vor. Außerdem - würde sie ihre (einzige) Waffe werfen und damit aus der Hand geben?
Wenn der Mann körperlich überlegen scheint, dann rechnet er doch sicher auf keinen Fall mit einem Angriff, also warum kann sie nicht zustechen?
grit
 
Beiträge: 270
Registriert: 19.11.2011, 16:11

Re: Auf welche Körperstelle zielen?

Beitragvon Maggi1417 » 30.09.2015, 18:38

Auf welche Körperstelle würde man am besten zielen, um jemanden so außer Gefecht zu setzen, dass er seine eigene Waffe fallenlässt und weitesgehend kampfunfähig ist, aber ohne ihn zu töten? (Meine Protagonistin möchte ihn definitiv nicht töten, will ihm aber entkommen.)
Ist das überhaupt irgendwie möglich? Weiß einer von euch, ob es da eine bestimmte Schwachstelle gibt?

Gegenfragen:
Wie gut wirft deine Protagonisten Messer? Da ist ja nun keine alltägliche Fähigkeit. Wenn ich sowas probieren würde, würde ich wohl am ehesten den Bauch ansteuern. Da ist das Ziel am größten und die Wahrscheinlichkeit, dass das Messer stecken bleibt, ist am höchsten (Der Brustkorb ist ja durch die Rippen und das Brustbein gut geschützt).

In welcher Epoche befinden wir uns? Das ist ziemlich entscheidend für die Frage, ob er die Verletzung überlebt.
Benutzeravatar
Maggi1417
 
Beiträge: 897
Registriert: 29.11.2013, 23:11

Re: Auf welche Körperstelle zielen?

Beitragvon KleineLady1981 » 30.09.2015, 18:40

Hey...

Ich denke, auch wenn er angeschickert ist, wird ihm nicht entgehen, dass sie mit dem Messer ausholt. Sie müsste wirklich sehr schnell sein.
Wenn sie diese Nummer wirklich gut beherrscht und der Gegner nicht zu weit weg steht, würde ich sie das Messer auf seine Hand werfen lassen, wenn sich die Möglichkeit ergibt. Da ist die Gefahr geringer, dass er durch die Verletzung draufgeht und er sollte dann auch nicht unbedingt mehr in der Lage sein, sie seinerseits anzugreifen (sofern sie natürlich nicht in unmittelbarer Nähe an ihm vorbei läuft).

Federgruß
Kady
"You only cry for help if you believe there’s help to cry for." - Wentworth Miller
Was du als Autor von Film und Fernsehen lernen kannst
Benutzeravatar
KleineLady1981
NaNoWriMo 2015
NaNoWriMo 2015
 
Beiträge: 2121
Registriert: 11.05.2011, 13:08

Re: Auf welche Körperstelle zielen?

Beitragvon anby77 » 30.09.2015, 19:01

Bei solche Sachen kommt es sehr stark auf die Situation an. Welche Waffe hat der Gegner, welche Fluchtrouten stehen ihr offen. Wenn sie an ihm vorbei muss, wäre es eine blöde Idee, das Messer zu werfen. Meiner Ansicht nach käme das nur infrage, wenn ich fliehen könnte, ohne mich dabei den Einsatzbereich seiner Waffe zu begeben. Zielen würde ich in dem Fall aufs Bein, um eine Verfolgung zu erschweren; seine Waffe dürfte der Gegner, vor Schmerz, Schreck, Verblüffung fallen lassen. Wenn ich aber an dem Gegner vorbei müsste, wäre es dumm, erst das Messer zu werfen und dann zu flüchten. Denn das gäbe ihm eine zwar kleine aber dennoch vorhandene Chance, sich schnell genug zu berappeln, um meine Flucht zu verhindern. Das Ganze muss so schnell ablaufen, dass er erst mal eine Weile braucht um zu kapieren, was da eigentlich gerade passiert ist. Ich würde (vorausgesetzt der Gegner ist Rechtshänder; bei einem Linkshänder müsste man es spiegeln), den Dolch Klinge nach unten in die linke Hand nehmen, von mir aus gesehen rechts am Gegner vorbeistürmen, und den Dolch en passant von hinten in sein linkes Bein/die linke Arschbacke stechen (oder, wenn der Größenunterschied überschaubar ist, versuchen, ihn ohne Waffeneinsatz umzurempeln) und abhauen - falls der Gegner eine Fernwaffe benutzt, natürlich Haken schlagend.
Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel.
(Karlheinz Deschner)
anby77
 
Beiträge: 4293
Registriert: 19.12.2007, 19:55
Wohnort: Das schöne Badnerland

Re: Auf welche Körperstelle zielen?

Beitragvon Robert Brannon » 30.09.2015, 20:15

Ich habe letztens erfahren (habe es jedoch noch nicht recherchiert/Kontrolliert), dass Alkohol und Drogen viele Schmerzen mindern (oder gar wirkungslos) machen könnten. So kann man einen Junky auf dem Tripp nur schlecht mit Reizgas/Schlägen abhalten. Welche Schmerzreize (beim Mann) jedoch nicht unterdrückt würden, wären die von Tritten in die Juwelen.
Eventuell weiss jemand was genaueres hierzu und kann es bestätigen/dementieren.

Zum Messerwerfen allgemein (bin kein Profi, habe aber 'wurftaugliche' Messer und diese auch schon erfolgreich geworfen; allerdings nie auf was lebendiges), ist es wie bei vielen Dingen: wenn man es braucht funktioniert es oft weniger präzise als bei Trockenübungen, da noch viele unvorhergesehene und unkontrollierbare Faktoren hinzukommen. Zudem ist ein menschlicher, bekleideter Körper etwas ganz anderes als ein Brett/Baum/was massives. Würde sie in die Abdominalgegend zielen, wären schwere (oder gar tödliche) Verletzungen gut möglich (gerade in der Gegend der Hoden; die Möglichkeit grosse Blutgefässe oder gut durchblutete Organe zu treffen ist dort wohl noch am ehesten gegeben).
So ist es möglich, dass das Messer mal sehr schnell daneben landet (ausser dein Charakter ist wirklich geübt darin); also an Kleidung, durch Bewegung oder an harten Körperstellen abrutscht und nicht wie in einem Brett satt stecken bleibt.
Deshalb würde ich sie auf ein Knie zielen lassen. Verletzung ist jedenfalls schmerzhaft; das Knie ist ein massives Gelenk und es geht bei einem Treffer sicher etwas Kaputt; die Venen und grossen Blutgefässe verlaufen dahinter in der Kniekehle, also sind geschützt; der Gegner muss für eine Abwehrreaktion erst das Gewicht verlagern, um das Bein schnell zu bewegen (entscheidende Bruchteilsekunden); sie hat zwei Ziele zur Auswahl (linkes und rechtes Knie), falls die Körperhaltung abgedreht wäre.
Moritvrvs Immortalis
Benutzeravatar
Robert Brannon
 
Beiträge: 168
Registriert: 24.01.2012, 19:37
Wohnort: Basilea

Re: Auf welche Körperstelle zielen?

Beitragvon Alys » 30.09.2015, 22:06

Wenn die Prota nicht eine unglaublich tanlentierte, sehr geübte Messerwerferin ist, finde ich es vollkommen unrealistisch, dass sie irgendwas präzise trifft. Zumal ein Dolch zum Messerwerfen denkbar schlecht geeignet ist, weil er völlig anders ausbalanciert ist, als ein Wurfmesser.

Wenn ich in ihrer Situation wäre, dann würde ich deshalb auf die Körpermitte zielen und einfach hoffen, dass ich damit irgendwas treffe. Ob tödlich oder nicht - das hängt davon ab, in welcher Zeit wir uns befinden, wie die Begleitumstände sind, etc.pp.
Alys
 
Beiträge: 490
Registriert: 30.12.2014, 15:26

Re: Auf welche Körperstelle zielen?

Beitragvon Justin » 01.10.2015, 01:06

Wer die Zeit nimmt, Messerwerfen zu üben - hat es ja vor mit Messern zu werfen.... Sonst wurde er mit Schwertern üben - dem zu Folge, hat auch derjenige nicht nur ein Wurfmesser, sondern mehre... Und zwar versteckt.

Übrigens - verstehe ich nicht diese moralische Hemmungen, die immer bei so was vorkommt. Jemand wird mit einer Waffe bedroht - bzw. derjenige möchte den Prota töten, aber der Prota will den Gegner nur ein Bisschen verletzen, dass er entkommen kann.

Entweder trete ich den Kerl in die Eier und renne um mein Leben, oder ich bringe ihn gleich um, um mir spätere Problem zu vermeiden.
You can observe a lot just by watching.
Justin
 
Beiträge: 497
Registriert: 12.11.2010, 23:34
Blog: Blog ansehen (15)

Re: Auf welche Körperstelle zielen?

Beitragvon Kari » 01.10.2015, 17:37

Eine generelle Überlegung: Wenn man auf jemanden ein Messer wirft, nimmt man (in meinen Augen) billigend in Kauf, dass derjenige daran sterben könnte. Auch eine oberflächliche Wunde kann sich schwer entzünden, wenn es schlecht läuft - je nach Setting kann das den Tod der Person bedeuten.

Um deinen Eingangsfrage zu beantworten (unter der Annahme, dass er frontal vor ihr steht):
* Bauchbereich (wenn Magie oder Notarzt vorhanden) oder
* Oberschenkel(muskel) (Es besteht die Möglichkeit, dass sie eine große Ader erwischt. Meine Meinung als medizinischer Laie ist, dass das eher unwahrscheinlich ist, wenn sie in den Muskel wirft, insbesondere zur Außenseite des Beins hin.) oder
* (je nach Schuhwerk) einen Fuß, falls sie so gut trifft.

Eleganter fände ich aber mit dem Dolch irgendwas in der Umgebung zu zerstören, sodass er nicht mehr an sie herankommt oder er irgendwo getroffen wird.
Oder sie macht sich ihre "körperliche Unterlegenheit" zu nutze und schlüpft durch einen Spalt, durch den er nicht durchkommt.
Was wären denn deine Alternativen? Und wie sieht die Umgebung aus?
Benutzeravatar
Kari
 
Beiträge: 80
Registriert: 16.04.2015, 08:42

Re: Auf welche Körperstelle zielen?

Beitragvon schreiberling » 01.10.2015, 20:46

Mit einm Wurfdolch hat sie da wenig Chancen. Die einzige, die ich sehe, ist dass sie die Halsschlagader trifft oder ein Auge.

Aber das Gegenüber wird ja sehen, dass sie zum Werfen ausholt und sich ducken. Wurfdolche sind keine effektive Waffe, das sieht man in allen mögichen Filmen und Fernsehserien, in der Realität funktioniert das so nicht.
schreiberling
 
Beiträge: 949
Registriert: 19.11.2007, 16:59

Re: Auf welche Körperstelle zielen?

Beitragvon Gegsoft » 05.10.2015, 00:26

Hallo IPatricia,
auch ich halte es für keine gute Idee, sie das Messer werfen zu lassen, denn wenn der Wurf daneben geht, dann ist sie schutzlos.

Wenn es unbedingt das Messer sein muss, weiß ich auch nicht, welche Stelle am sichersten ist. Was ich in so einem Fall empfehlen würde, wäre das Messer nicht einzusetzen und als Reserve zu behalten.

Statt dessen ist es eine ziemlich sichere Verteidigung (falls sie sich in seiner Reichweite befindet), mit den Fingern auf die Augen loszugehen. Das beschäftigt den Aggressor ebenso wie ein Angriff auf die Genitalien, macht ihn aber unfähig, die Verfolgung aufzunehmen und das würde die Flucht erleichtern.
Gegsoft
 
Beiträge: 3
Registriert: 04.10.2015, 14:50

Re: Auf welche Körperstelle zielen?

Beitragvon Bastet » 07.10.2015, 16:47

Hallo,

meine Schwester hatte mal Schießtraining und sie erzählte mir, dass man am besten auf das Bein schießen sollte, da das nicht lebensgefährlich ist, aber trotzdem erst mal so weh tut, dass der Gegner abgelenkt ist. Ich denke, mit einem Messer ist das ähnlich.
Fuß ist wahrscheinlich auch gut, denn dort sind viele Nerven und es tut weh, wenn man dort verletzt wird (Ich spreche aus Erfahrung, ich habe eine ziemlich aufwändige Tätowierung auf dem Fuß.)

LG Bastet
If I were a flower, I would be a thistle.

<3 Deutschland in den Papieren, Schottland im Herzen. <3
Benutzeravatar
Bastet
 
Beiträge: 107
Registriert: 27.02.2012, 20:11
Wohnort: Münster bei Dieburg

Re: Auf welche Körperstelle zielen?

Beitragvon anby77 » 08.10.2015, 00:33

dass man am besten auf das Bein schießen sollte, da das nicht lebensgefährlich ist,

Auch ein Schuss ins Bein kann, wenn eines der großen Blutgefäße getroffen wird, tödlich enden. Vor allem, wenn keine Antibiotika zur Verfügung stehen, ist der nicht-lebensgefährliche Schuss grundsätzlich eine Illusion. Schon weil man nicht immer die Stelle trifft, auf die man gezielt hat. Und das gilt für jede Waffe: Was auch immer man gegen einen Menschen einsetzt, es besteht die Möglichkeit, ihn zu töten oder schwerer zu verletzen als gedacht. Wenn einem das nicht egal ist, muss jeder Waffeneinsatz wohl überlegt und im Zweifelsfall unterlassen werden.
Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel.
(Karlheinz Deschner)
anby77
 
Beiträge: 4293
Registriert: 19.12.2007, 19:55
Wohnort: Das schöne Badnerland

Re: Auf welche Körperstelle zielen?

Beitragvon Arminius » 14.10.2015, 04:55

Um den Gegner außer Gefecht zu setzen, wirst du mit einem Dolch wenig Erfolg haben. "Normale" Messer, also auch ein Dolch, sind nicht als Wurfmesser geeignet. Wurfmesser sind speziell so ausbalanciert, dass sie immer mit der Spitze treffen.
Mit "normalen" Messern wäre es schon eher Zufall, wenn deine Prota mit der Spitze träfe. Außerdem gehört dazu eine spezielle Wurftechnik, auch eine individuelle, welche normalerweise jahrelanges Training erfordert, z.B. als Zirkusakrobat(in).
M.E. gibt es eigentlich nur ein wirklich probates Mittel: Tritt ihm in die Nüsse.
"Gedanken sind wie Schnee. Frierst du sie nicht ein, dann tauen sie davon!" -Ich-
"Ich sage immer noch Negerkuss. Warum? Weil Political Correctness verlogen ist." -Ich-
Benutzeravatar
Arminius
 
Beiträge: 564
Registriert: 06.01.2012, 14:31
Wohnort: Melle

Nächste

Zurück zu Recherche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste