Ausreden, nichts als Ausreden

Die Ecke für Spiele.

Ausreden, nichts als Ausreden

Beitragvon Nele Degenhardt » 26.12.2010, 21:27

Das Spiel geht folgendermaßen:
Wie der Titel bereits verrät, geht es darum Ausreden zu erfinden und zwar so kreativ und glaubhaft wie möglich.
Der Vorgänger bittet dich um etwas bzw. erteilt dir einen Auftrag, doch hast du nicht die geringste Lust dem nachzukommen. Es geht nicht darum, dass du deinem Gegenüber sagst was du lieber machen möchtest, sondern es muss eine waschechte Ausrede her.
Anschließend vergibst du einen neuen Auftrag.

Dann fang ich mal an:
Deine verreisten Nachbarn bitten dich telefonisch darum, ihre riesige Einfahrt und den ewig langen Gehweg rundum ihr Haus vom Schnee zu befreien.

Viel Spaß :)
Benutzeravatar
Nele Degenhardt
 
Beiträge: 904
Registriert: 29.08.2010, 18:09
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ausreden, nichts als Ausreden

Beitragvon martinger » 30.12.2010, 01:41

Deine verreisten Nachbarn bitten dich telefonisch darum, ihre riesige Einfahrt und den ewig langen Gehweg rundum ihr Haus vom Schnee zu befreien.

Ich verspreche es sofort zu erledigen. Tue ich aber nicht. Wenn Sie wiederkommen, behaupte ich, dass über Nacht nochmal ne Menge Schnee gefallen sei. Und wenn der Schnee taut, bin ich sowieso aus dem Schneider. :roll:

Nun ich:
Deine Eltern bitten dich während du beim Arbeiten bist, nach der Arbeit beim Bäcker Brötchen einzukaufen. Liegt ja auf dem Weg.
martinger
 
Beiträge: 9
Registriert: 23.12.2010, 00:55

Re: Ausreden, nichts als Ausreden

Beitragvon Füchschen » 02.01.2011, 00:15

Ich bin untröstlich, ich habe meine Geldbörse zu Hause liegen lassen, ist das ärgerlich, in der Kantine gibt es Taccos, jetzt kann ich nicht Mals was essen. ;)

Deine Lehrerin bittet dich, den Klassenausflug ins Allgäu zu organisieren, du bist schließlich talentiert in soetwas.
Ein Roman ist kein Toastbrot.
Benutzeravatar
Füchschen
 
Beiträge: 3558
Registriert: 01.02.2009, 17:40
Wohnort: Nahe Bonn

Re: Ausreden, nichts als Ausreden

Beitragvon Mr.Stunner » 02.01.2011, 00:47

Füchschen hat geschrieben:Deine Lehrerin bittet dich, den Klassenausflug ins Allgäu zu organisieren, du bist schließlich talentiert in soetwas.



Ich lehne dankend ab und sage ihr das ich zuhause genug damit zu tun hätte meine kranke Mutter und meinen Gehbehinderten Vater zu pflegen und um das ganze glaubhaft zu machen fange ich dabei noch an zu heulen :P

Hier Meins :

Dein Vater bittet dich auf dem Weg zu deiner Freundinn noch einige Erledigungen zu machen, die deinen Zeitplan allerdings völlig sprengen was machst du?
Benutzeravatar
Mr.Stunner
 
Beiträge: 20
Registriert: 30.10.2010, 12:04

Re: Ausreden, nichts als Ausreden

Beitragvon tamara » 02.01.2011, 18:10

Ich erzähle meinem Vater von dem extrem heftigen Liebeskummer meiner Freundin und das jede Verzögerung auf dem Weg zu ihr folter für ihr gebrochenes Herz wäre.

Oh ja, ich habe einen Auftrag, hehe:
Du musst 3.000 Kugelschreiber in einer Stunde zusammenbauen. Ein guter Freund hat dich darum gebeten. Der hat nämlich ein Date.
tamara
 
Beiträge: 8
Registriert: 31.12.2010, 17:26
Wohnort: Hamburg

Re: Ausreden, nichts als Ausreden

Beitragvon Füchschen » 02.01.2011, 18:27

Mann, das tut mir leid, mir ist nach dem ersten mein Fingernagel abgebrochen, weil ich heute Abend ncoh ausgehe, muss ich umgehend zu Maniküre.

Eine Freundin textet euch stundenlang telefonisch zu und ihr wollt einfach nur schlafen. Was sagt ihr?
Ein Roman ist kein Toastbrot.
Benutzeravatar
Füchschen
 
Beiträge: 3558
Registriert: 01.02.2009, 17:40
Wohnort: Nahe Bonn

Re: Ausreden, nichts als Ausreden

Beitragvon tamara » 02.01.2011, 18:56

Hehe :D , gute Ausrede Füchschen. Das könnte funktionieren.

Was sage ich der Freundin? Also ehrlich sein gilt nicht oder? WÄr wohl nicht der Sinn des Spiels :wink:

Ich sage der Quasselstrippe, mein Akku vom Telefon ist leer. Dann mache ich ein paar Störgeräusche und lege auf.

Der Nächste muss viele Stunden mit meiner redseligen Oma Scrabble im Altenheim spielen.
tamara
 
Beiträge: 8
Registriert: 31.12.2010, 17:26
Wohnort: Hamburg

Re: Ausreden, nichts als Ausreden

Beitragvon Sternberg » 03.01.2011, 16:58

Och, dass tut mir jetzt aber richtig leid, doch die Batterie meines Autos ist kaputt, mein Fahrrad hat einen Platten und mein Abo für den öV ist gerade abgelaufen. Ich würde es also gar nie bis ins Altersheim schaffen. Zusätzlich bin ich selber so eine Quasselstrippe, dass deine Oma gar nie zu Wort käme und so in ihrem hohen Alter noch eine Lebenskrise bekäme. Dass will ich natürlich nicht :D .

Als nächstes wirst du gebeten, einen Nachmittag lang eine Kindergartengruppe ins Schwimmbad zu begleiten und auf die kleinen Energiebündel aufzupassen.
Benutzeravatar
Sternberg
 
Beiträge: 79
Registriert: 10.09.2009, 19:50

Re: Ausreden, nichts als Ausreden

Beitragvon Bluemoon80 » 03.01.2011, 17:27

"Tut mir Leid, meine Neurodermitis hat so schlimm ausgeschlagen, dass ich nicht ins Chlorwasser kann..."


Du sollst mit Mamas Hund gassi gehen - im strömenden Regen.
Benutzeravatar
Bluemoon80
 
Beiträge: 100
Registriert: 02.01.2011, 00:57
Wohnort: NRW

Re: Ausreden, nichts als Ausreden

Beitragvon Crimsonmoon90 » 03.01.2011, 17:36

(Abgesehen davon, dass ich meiner Mama einfach sagen würde, dass ich gehe, wenn es nicht mehr regnet...)

"Ich bin vorhin auf der Treppe gestolpert und jetzt tut mein Fuß weh. Ich würde keine fünf Minuten mit dem Hund gehen können und daher kann man es auch ganz lassen."

Du sollst deinem Freund/deiner Freundin helfen, im Park freiwillig Müll zu sammeln, da diese sehr umweltbewusst ist. Allerdings scheint draußen die Sonne und es ist über 30°C.
Crimsonmoon90
 
Beiträge: 11
Registriert: 02.01.2011, 20:53

Re: Ausreden, nichts als Ausreden

Beitragvon Livina » 03.01.2011, 19:27

Du sollst deinem Freund/deiner Freundin helfen, im Park freiwillig Müll zu sammeln, da diese sehr umweltbewusst ist. Allerdings scheint draußen die Sonne und es ist über 30°C.


Tut mir Leid, meine Mutter hat gesagt, ich muss erst mein Zimmer aufräumen und das kann lange dauern. :wink: Und ich muss noch Wasser kaufen gehen.

Deine Mutter sagt dir, du musst jetzt sofort ins Bett gehen, das Licht ausmachen und darfst nicht mehr schreiben!
Ich muss die Veränderung sein, die ich in der Welt sehen will.

Monatliche Word-Wars für deine Schreibmotivation - hier
Benutzeravatar
Livina
 
Beiträge: 11795
Registriert: 09.11.2009, 17:30
Wohnort: Zwischen Wissenschaft und Phantasie

Re: Ausreden, nichts als Ausreden

Beitragvon Maeb » 06.01.2011, 09:26

Ich schreibe morgen eine Klassenarbeit und dafür will ich unbedingt noch üben damit ich mit der Zensur meinen Notenspiegel in Deutsch anheben kann. :mrgreen:

Deine Schwester bittet dich, auf ihre zwei nervigen Kinder aufzupassen, damit sie mal wieder in Ruhe einen Ausritt mit ihrem Pferd machen kann. :twisted:

Hier erwarte ich gute Antworten, da ich die wirklich verwenden möchte! :mrgreen:
Maeb
 
Beiträge: 165
Registriert: 24.03.2010, 11:15
Wohnort: Neuenhaus

Re: Ausreden, nichts als Ausreden

Beitragvon tamira » 09.01.2011, 02:56

Tut mir echt leid, aber ich bin gerade total durch den Wind... Ich hab heut einfach nicht die Nerven dafür...Ich hab grad was erfahren, das ist echt krass. Sorry, ich möchte da jetzt auch nicht drüber reden. Ich muss das erst mal verarbeiten... :XD:

Ihr sitzt im Bus oder im Zug und lest. Plötzlich steht ein uralter Mann neben euch und bittet euch, ihm euren Platz zu überlassen.
(Ich würd aufstehen, aber auf die Ausreden bin ich gespannt! :XD: )
Hier gehts zum Inhaltsverzeichnis meines neuen Projekts Wenn man des Adlers Schwingen stutzt
tamira
 
Beiträge: 1192
Registriert: 22.07.2010, 18:42
Wohnort: McPomm
Blog: Blog ansehen (8)

Re: Ausreden, nichts als Ausreden

Beitragvon Füchschen » 09.01.2011, 11:58

Würde ich wirklich gerne, aber ich habe mich beim Sport böse verletzt. Ich bin vom Barren auf den Rücken gefallen, vielleicht sind sogar Rippen angeknackst. Der Arzt meinte, ich solle lieber sitzen und Bewegung vermeiden.

Du musst im Sportunterricht am Barren etwas vorturnen, weißt aber, dass du das nicht kannst und hast daher keine Lust.
Ein Roman ist kein Toastbrot.
Benutzeravatar
Füchschen
 
Beiträge: 3558
Registriert: 01.02.2009, 17:40
Wohnort: Nahe Bonn

Re: Ausreden, nichts als Ausreden

Beitragvon Jules94 » 09.01.2011, 20:15

Ich würde ja wirklich liebend gerne, das Problem ist nur, dass ich mir letztens schlimm das Kreuzbein verletzt habe und mich nicht solchen Bewegungen aussetzen darf.
(Also eigentlich fast dasselbe wie deins gerade ;) )

Dein Vater hat dir gesagt, du sollst zu Edeka laufen und ein paar Einkäufe machen (der Laden befindet sich knapp einen Kilometer weg). Du hast aber verständlicherweise keine Lust so weit zu laufen...
"Each Day's a gift and not a given right" (Nickelback)
Benutzeravatar
Jules94
 
Beiträge: 1286
Registriert: 13.02.2010, 21:18
Wohnort: NRW
Blog: Blog ansehen (3)

Nächste

Zurück zu Spielwiese

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste