Blacklist der häufigsten Fehler/ Rechtschreibhilfe

Tipps, Ratschläge und Hilfen zum Schreiben. Wie machst du das? Hilfe bei Blockaden, Hemmungen und Anfangsschwierigkeiten

Blacklist der häufigsten Fehler/ Rechtschreibhilfe

Beitragvon Nigromantia » 29.12.2012, 18:55

Anmerkung: Es soll sich hier über niemanden lustig gemacht werden! Auch sollen keinem Vorwürfe aufgrund einer Rechtschreibschwäche oder einer Fehlinterpretation der Rechtschreibregeln gemacht werden! Dieser Thread richtet sich ausdrücklich an die, die gerne ihre Rechtschreibung verbessern möchten und sich dazu ein paar einfache Tipps und Merkregeln wünschen! Außerdem soll natürlich keine Grammatik oder der Duden ersetzt werden, sondern die Regeln sind nur vereinfacht dargestellt.


Hallo!

In Anlehnung an Plasmaworks tolle Idee möchten wir euch die neue Liste der häufigsten sprachlichen Fehler präsentieren. Plasmas Thema wird wieder geöffnet, dort könnt ihr ab jetzt neue Vorschläge einbringen oder natürlich auch Verbesserungsvorschläge, falls ich (mal wieder) übers Ziel hinausschieße. Wir versuchen sie sie dann schnellstmöglich hier unterzubringen. Falls es Fehler gibt, könnt ihr dort natürlich auch Bescheid sagen.

Die Themenliste zur besseren Orientierung:
Dass vs. das
Der Genitiv und der Apostroph (Deppenapostroph Teil 1)
Der Plural und der Apostroph (Deppenapostroph Teil 2)
Aus einen wird 'nen, oder? oder: Der fehlende Apostroph
Das Deppenleerzeichen!
Warum Nissen nicht immer Läusebabys sind
Warum "Imperativ" mit "I" beginnt ...
Wann setzt man ein scharfes s? Und was ist mit dem Buckel-s?
D oder t? Oder: Die deutsche Auslautverhärtung
Wie viele "r"?
Sonstiges/ Vermischtes

[Ich versuche in regelmäßigen Abständen weitere Artikel zu überarbeiten oder zu schreiben und sie dann hier einzustellen. Bitte habt etwas Geduld mit mir ;-) VG Nigro]
Benutzeravatar
Nigromantia
 
Beiträge: 3189
Registriert: 11.09.2008, 14:26
Wohnort: Sol III

Das vs. dass

Beitragvon Nigromantia » 29.12.2012, 19:00

1: Das vs. dass

Wie oft haben wir uns beim Schreiben schon gefragt, welches "das" denn jetzt dahingehört?
Wie war das noch mit den Regeln? Wenn ein Komma davorsteht? :thinking:

Nein, ganz einfach.

Grammatisch gesprochen ist das "das" mit einem "s" ein Artikel (der, die, das) oder ein Relativpronomen (leitet einen Relativ(neben)satz ein), und das "dass" mit zwei es eine Subjunktion. Aber das braucht man gar nicht zu wissen.

Das Relativpronomen erkennt man daran, dass man es gegen "welches" tauschen kann und den Artikel kann man mit "welches" erfragen.
Also: Das = welches = nur ein s!

Beispiele:

"Ich fürchte, dass meine Hauptfigur mehr Tiefe vertragen könnte."
"Das Haus (welches Haus?), das (welches!) grün gestrichen ist, gehört meiner Tante." (Relativsatz)


:pc: noch mal kompakt zum nachlesen/ runterladen
Noch was zum Nachlesen ;-)

Extratipp: "Welches" ist übrigens meistens kein besonders guter Stil, es wirkt leicht bürokratisch und steif.
o~ You've been critisizing yourself for years and it has't worked. Try approving of yourself and see what happens. (Louise Hay) ~o

:nano:
Benutzeravatar
Nigromantia
 
Beiträge: 3189
Registriert: 11.09.2008, 14:26
Wohnort: Sol III

Der Genitiv und der Apostroph (Deppenapostroph Teil 1)

Beitragvon Nigromantia » 29.12.2012, 19:03

2: Der Genitiv und der Apostroph (Deppenapostroph Teil 1) :scream:

Das sieht man heute sehr häufig:

"Willi's Pommesbude"
"Rita's Haus"

Eine Ursache für das Problem ist mittlerweile wahrscheinlich der starke Einfluß der englischen Sprache, wo der Genitiv tatsächlich mit Apostroph gebildet wird.
Das ist im Deutschen aber nicht der Fall. Der Apostroph ist im Deutschen ein reines Auslassungszeichen und wird so verwendet:

"Das 's' 'n Irrtum", nuschelte Gerda mit vollem Mund.

Den Genitiv bildet man im Deutschen einfach, indem man ein "s" anhängt, also:

"Willis Pommesbude" und "Ritas Haus".

Sonderfall:

Bei Namen, die auf einen Zischlaut enden (S, X, Z) wird nur der Apostroph angehängt (wieder: als Auslassung eines zweiten "s", das man eh nicht hören würde).

Also:

"Fritz' Angelrute"
"Max' Hund" usw.

Früher gab es die Form "Fritzens" und "Maxens" (usw.), das wird aber heute eigentlich nicht mehr verwendet oder nur in der Umgangssprache, weil das Ganze etwas schwierig auszusprechen ist, wenn man es genau nimmt.

Extratipps:

Man kann natürlich auch schreiben: "Der Hund vom Max", der bessere Stil ist aber normalersweise der Genitiv.

Der (!) Apostroph ist ein Maskulinum, also männlich. ;-)

Falls man ihn mal auf der Tastatur sucht: es ist nicht die Taste ganz oben neben dem "ß"/ Fragezeichen, das ist der Akzent. Der Apostroph ist neben dem "ä", über der Raute (#).
o~ You've been critisizing yourself for years and it has't worked. Try approving of yourself and see what happens. (Louise Hay) ~o

:nano:
Benutzeravatar
Nigromantia
 
Beiträge: 3189
Registriert: 11.09.2008, 14:26
Wohnort: Sol III

Der Plural und der Apostroph (Deppenapostroph Teil 2)

Beitragvon Nigromantia » 29.12.2012, 19:08

3.: Der Plural und der Apostroph (Deppenapostroph Teil 2)



Gibt's weder im Deutschen noch im Englischen.
Der Plural wird durch direkte Anhängung des "s" gebildet oder bei starken Substantiven durch Vokaländerung/ Formänderung

Schwaches Substantiv:

Croissant -Croissants


Starkes Substantiv:

Wand - Wände
Baum - Bäume


Und was ist mit dem Plural von Abkürzungen? Heißt es dann nicht CD's und LKW's?

Nein.

Erstmal muss man sich überlegen, wie der Plural gebildet wird.
CD ist die Abkürzung für Compact Disc. Der Plural lautet Compact Discs, also wird auch der Plural der CD mit s gebildet. Eine CD, zwei CDs.

Beim LKW verhält es sich anders. Das steht für Lastkraftwagen. Und die Mehrzahl von Wagen ist - Wagen. Der Wagen, die Wagen. Der Lastkraftwagen, die Lastkraftwagen, daher: Der LKW, die LKW.

Eigentlich einfach, oder?
Und weil keiner weiß, warum manche Leute da einen Apostroph setzten, nennt man ihn auch Deppenapostroph. Und wer möchte das schon.
Also: Apostrophsetzung ist für euch ab heute kein Geheimni's mehr, viel Spa'ß mit den weiteren Tipp's (Mich hat der Hakenwahn'sinn gepackt :XD: )
o~ You've been critisizing yourself for years and it has't worked. Try approving of yourself and see what happens. (Louise Hay) ~o

:nano:
Benutzeravatar
Nigromantia
 
Beiträge: 3189
Registriert: 11.09.2008, 14:26
Wohnort: Sol III


Zurück zu Kreatives Schreiben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste