Schreiben ist was für Durchgeknallte
Mein ganz persönlicher Blog, mit dem Alltagswahnsinn und meinen Ideen.
USER_AVATAR
Alessa
 
Beiträge: 2275
Registriert: 16.12.2007, 22:50
Wohnort: Hammersbach
Blog: Blog ansehen (6)
Archives
- September 2012
Uppsala...
   24.09.2012, 14:03

+ Januar 2010
+ März 2009
Blogs durchsuchen

Feed
Nächste

Uppsala...

Permanenter Linkvon Alessa am 24.09.2012, 14:03

... ist zwar eine Stadt in Schweden, ist aber auch der richtige Ausdruck für mein Erstaunen. Da habe ich doch tatsächlich seit über zwei Jahren keinen Blogbeitrag mehr hier geschrieben! Joh is's denn die Möglischkeit?

Ok, genug der hessischen Sprache, ich kann sie eh nicht sprechen, von wenigen Ausnahmen mal abgesehen. Ich wünschte aber ich könnte. Vielleicht wäre ich dann ein viel lustigerer Mensch. So wie Anell. Ok, die babbelt pälzerisch und das klingt um Längen geiler als das Hessische. Ich mag die Pälzer, die reden wirklich so schön. Habe einige Freunde, die aus der Palz kommen und bin immer erfreut, ihren Dialekt zu hören. Aber Anell setzt all dem die Krone uff. Besonders ihre Geschichten aus dem Leben. Mal ehrlich, wer braucht da noch Bücher?

Ehrlich gesagt weiß ich nicht, womit ich diesen Blogbeitrag füllen könnte. Die privaten Einblicke erscheinen mir gerade viel zu profan und brauchen tut die niemand. Ich könnte über das Teamtreffen bloggen, aber das kann ich gar nicht so ...

[ Weiter lesen ]

1 Blogkommentar 23725 Zugriffe

zu viele Ideen - zu wenig Plot

Permanenter Linkvon Alessa am 03.01.2010, 18:44

Irgendwie habe ich mehr erwartet vom neuen Jahrzehnt. So in Form von "Hallo, hier bin ich, das Superjahrzehnt! Diesmal gehts rund!"

Aber es startete genauso langweilig, wie ich es befürchtet habe. Doch ich bin ein klitzekleines Bisschen optimistisch, dass es sich noch mausern wird.

Ich hoffe da vor allem auf alle Aspekte, die mit der Schriftstellerei zu tun haben. Momentan quillt mein Kopf mal wieder über vor Ideen, aber daran habe ich mich inzwischen gewöhnt. Ich fände es nur äußerst praktisch, wenn sich zu diesen Ideen auch ein paar passable Plots gesellen würden. Bisher Fehlanzeige. Ist es denn wirklich so schwierig, einer Idee noch mehr Substanz einzuhauchen?

Bin ich dafür einfach nur zu blöd oder zu faul? Wahrscheinlich irgendwo dazwischen. Aktuell arbeite ich im Geiste (oder selten mal in meinem Notizbuch) an einer Fanfiction, der ersten in meinem ganzen Leben. Ich traue es mich ja fast nicht zu sagen, aber es ist eine Twilightfanfic. Und nein, darin kommt keine Mary Sue...

[ Weiter lesen ]

0 Blogkommentare 198419 Zugriffe

Faule Socke

Permanenter Linkvon Alessa am 20.03.2009, 13:15

Jaja, ich bin schon schlimm. Sitze hier auf Arbeit, mampfe 5 Minuten-Terrine und bin in der Schreibwerkstatt. Asche auf mein Haupt. Aber mal im Ernst (mein Chef heißt übrigens so!), Exceltabellen mit Leben füllen, nachdem man erst einmal die Informationen mühselig im Internet oder per Telefon herausbekommen hat, ist nicht so dolle. Das ist die Terrine zwar auch nicht, aber immerhin essbar.

Jetzt muss ich noch bis halb zwei durchhalten, dann werde ich abgeholt. Anschließend die Kleine vom Kindergarten abholen, Kuchen einpacken und ab zu Schwiegereltern, Geburtstag feiern. Und heute Abend dann noch eine langweilige akademische Feier zum 10 jährigen Bestehen unseres Reitvereins. Gähn. Es kann ja nicht jeden Tag aufregend sein.

Jetzt muss ich mich nur noch überwinden, mich wieder an die Arbeit zu setzen. Fällt schwer bei dem schönen Wetter. Ich schaff das, ich weiß es! Tschakaa!

1 Blogkommentar 661532 Zugriffe

Mystery, mein erster Heftroman

Permanenter Linkvon Alessa am 19.03.2009, 18:47

Ich habe es getan. Ich habe mir heute meinen ersten Heftroman gekauft, zu Recherchezwecken versteht sich. Dabei ist mir aufgefallen, dass man diese Hefte nun wirklich nicht Groschenromane taufen kann, immerhin kostet mein vorliegendes Exemplar stattliche € 3,50! Dafür hat der Roman 143 Seiten, Format, ja, was ist das für ein Format? Breite 12,5 cm, Höhe 18,2 cm. Noch nie gehört. Meines Erachtens nicht A 5. Ich hab davon eh keine Ahnung.

Ich bin jetzt mal neugierig, was da für ein Quark drin steht. Als nächstes kommen dann die Schnulzen dran, nur nicht Dr. Norden, denn der hat eine Stammschreiberin, die den auch erfunden hat. Habe neulich ein Interview mit der Autorin gelesen. Sie lässt Dr. Norden in der Familie, ihre Tochter schreibt den jetzt auch. Also das Thema ist für mich wohl abgehakt. Aber da gibt es ja noch Julia und Bianca und wie sie alle heißen. Wer weiß, vielleicht verdiene ich irgendwann mein Brot mit Heftromanen, man kann nie wissen. Eigentlich ist das auch egal, Geld ...

[ Weiter lesen ]
Zuletzt geändert von Alessa am 19.03.2009, 18:47, insgesamt 1-mal geändert.

5 Blogkommentare 297757 Zugriffe

tangotanzende Ideen

Permanenter Linkvon Alessa am 18.03.2009, 16:16

Das ist doch mal ein Titel: tangotanzende Ideen. Wie ich darauf komme? Keine Ahnung, ich habe mich einfach inspirieren lassen. Vielleicht lässt sich ja was draus stricken. Meine Katze sitzt hier gerade neben mir. Wie wäre es mit einer tangotanzenden Katze? Oder eine Katze, die bei fescher Tangomusik jedesmal anfängt, laut zu miauen? Bei Katze fällt mir Maus ein. Eine tangotanzende Maus, mit einem Stück Käse als Tanzpartner?
Jetzt sagt mal einer, Ideen sind schwer zu finden. Eigentlich muss man nur irgend einen Blödsinn miteinander kombinieren und das dann weiterspinnen.

Also, ich brauche eine gute Story. Ich brauche eine verdammt gute Story. Ich muss Geld verdienen. Ich träume auch noch davon, reich und berühmt zu werden. Doof nur, dass ich so gut wie nie etwas zu Ende schreibe. Seit einiger Zeit allerdings reift in meinem Kopf eine Idee. Ich wurde durch die Klatschzeitschriften von Oma inspiriert. In diesen netten Blättchen, die die Höhen und Tiefen der Adelsfamilien und von B-Promis b...

[ Weiter lesen ]

1 Blogkommentar 218634 Zugriffe

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder