Bienennest
Ergüsse jeder Art. Ich liebe es, anderen Leuten ungefragt meine Meinung auf Auge zu drücken.
Außerdem Pseudo-Philosophisches, Anekdoten aus meinem aufregendem Leben, und was mir sonst noch einfällt.
USER_AVATAR
Biene
 
Beiträge: 373
Registriert: 29.05.2008, 14:48
Wohnort: Wem "Bickensohl" etwas sagt, bitte bei mir melden!
Blog: Blog ansehen (4)
Archives
- Oktober 2009
Arrrrrrrrrrrrrrrrr
   30.10.2009, 14:26

+ Mai 2009
+ März 2009
Blogs durchsuchen

Feed

Arrrrrrrrrrrrrrrrr

Permanenter Linkvon Biene am 30.10.2009, 14:26

Arrrrrrrrrr!
Es ist zum aus-der-Haut-fahren. Ich habe Ferien. Alle meine Freunde sind anderweitig beschäftigt. Ich habe endlich meinen eigenen, geniös-famösen Laptop und alle Zeit der Welt. Ich habe zig Szenen fast perfekt ausformuliert im Kopf, und was mache ich?!
Alle drei Minuten SchülerVZ aktualisieren, ob es nicht irgendetwas Interessantes im Buschfunk gibt.
"Fishworld" und "Farmville" auf Facebook spielen.
Meine Musiksammlung sortieren.
Sinnlos im Internet surfen.

Warum?! Warum zum Teufel tue ich das?! Ich muss mich nicht langweilen. Ich habe seit Tagen nichts mehr geschrieben, entweder ich platze vor lauter Ideen, oder, noch schlimmer, ich vergesse sie.
Ich war immer wie selbstverständlich davon ausgegangen, dass ein eigener Laptop meine Schreibleidenschaft unterstützt. Ich lag völlig daneben: Ich bin total abgelenkt.

Der Windows Media Player shuffelt meine gesamte Musiksammlung, darunter mindestens ein Drittel völliger Quatsch, den ich nicht mal höre. Und der ...

[ Weiter lesen ]

6 Blogkommentare 30493 Zugriffe

Alles neu macht der Mai

Permanenter Linkvon Biene am 03.05.2009, 12:41

In den letzten Wochen bin ich unglaublich schleppend mit meinem Projekt vorangekommen, ehrlich gesagt sogar gar nicht. Die Zweifel, die ich von Anfang an hatte - zu langweilig, zu gewöhnlich - strömten letztendlich über, wurden zu einem Nervengift, das meine Kreativität lähmte. Aber was wäre ich für ein Schriftsteller, wenn ich jetzt untätig herumsäße und darauf wartete, dass mich die Muse küsst!
Als ich etwa zwölf war, hatte ich eine Idee für einen Roman, fand aber seither nie einen Aufhänger, konnte keinen richtigen Plot entwickeln, die Charakter waren leere Hüllen ohne Persönlichkeit. Jetzt, irgendwann vor ein paar Tagen, schlug es ein wie eine Bombe. Plötzlich passte alles zusammen, und nun habe ich diese Idee zu meinem neuen Projekt auserkoren.
Es ist eine Urban-Fantasy (diesen tollen Begriff hab ich hier irgendwo im Forum aufgeschnappt und mir frech angeeignet, weil er mir so gut gefällt), also ein völlig anderes Genre als die Schnulze zuvor. Klar geht es nach ...

[ Weiter lesen ]

1 Blogkommentar 19448 Zugriffe

Samstagabend

Permanenter Linkvon Biene am 21.03.2009, 23:13

Ha, geschafft! Die bereits vorhin erwähnte tragische Kurzgeschichte ist jetzt in der Schreibwerkstatt einsehbar: http://www.schreibwerkstatt.de/foxtrott-t8926.html
Die ebenfalls erwähnten Frühlingsgefühle haben mich dazu bewogen, endlich meinen Lieblings-Schreibbplatz nach der Winterpause wiederzueröffnen: Meine geliebte Hängematte auf unserer Terrasse. Ich, bewaffnet mit Kuscheldecke, MP3-Player, Kuli und Collegeblock, habe mich also daran gemacht, ein Drama auf Karopapier zu bannen. Das ist mir auch gelungen (wer wissen will, inwiefern, soll ich selbst davon überzeugen), allerdings musste ich dafür auch erhebliche Opfer bringen. Das Wetter ist eben doch noch nicht SOOO ideal, was meine Beine und Füße schmerzhaft erfahren mussten. Aus 1-2 Stunden sitzen im Schneidersitz, ohne die Position zu wechseln (stört mich im Schreibfluss) bei frühlingshaften 10-15 Grad Celsius ergab sich eine höchst unangenehme Mischung aus eingeschlafenem Kribbeln und...

[ Weiter lesen ]

0 Blogkommentare 17807 Zugriffe

Frühlingsgefühle

Permanenter Linkvon Biene am 21.03.2009, 15:56

Hallo, Erdenbürger und alle anderen da draußen im Orbit!

Hiermit weihe ich offiziell die tolle neue Blog-Funktion ein, und schicke euch ein bisschen von dem Frühling, der hier endlich einkehrt, durch den Äther.
Frühlingsgefühle... na ja, ich bin 14, meine Hormone sind eh das ganze Jahr hindurch im Dauereinsatz, von dem her kann ich (noch) keinen nennenswerten Unterschied feststelllen. Außer vielleicht der, dass sich das schöne Wetter sehr positiv auf mein Allgemeinbefinden auswirkt. Bin kreativ wie schon seit einer Ewigkeit nicht mehr.

Was diese alles in allem ganz angenehme Atmosphäre ganz erheblich beeinträchtigt, ist eine anstehende Französischarbeit am Freitag. "Unsere Freunde, die unregelmäßigen Verben". Ma prof est une sorcière (=Hexe), und was für eine!

Ich habe eine tolle Idee für einen Artikel für die Schülerzeitung im Kopf - über Frühlingsgefühle, natürlich. Sehr böse, sehr sarkastisch, so wie ichs mag. Und für eine Kurzgeschicht...

[ Weiter lesen ]

2 Blogkommentare 18709 Zugriffe

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder