.Liyahs Schreiberwahnsinn.
_______________________

.Über Erfolge. .Ideen. .Misserfolge. .und meinen Wahnsinn.
USER_AVATAR
Liyah
Co-Administrator und NaNo 2014
 
Beiträge: 11494
Registriert: 25.08.2007, 16:05
Wohnort: Schreibwerkstatt Headquarters
Blog: Blog ansehen (43)
Archives
- September 2014
[AotD] THE TREE OF LIFE
   23.09.2014, 14:24
[AotD] FROG KNIGHT
   04.09.2014, 20:33

+ August 2014
+ November 2012
+ Oktober 2012
+ September 2012
+ August 2011
+ Februar 2011
+ Januar 2011
+ November 2010
+ Oktober 2010
+ April 2010
+ März 2010
+ Februar 2010
+ Januar 2010
+ November 2009
+ Oktober 2009
Blogs durchsuchen

. Tage Vier und Fünf - Tricks dich selber aus.

Permanenter Linkvon Liyah am 06.11.2010, 02:18

*writing and watching TV*

Ich habe meine letzten Wordcounts erfüllt, während ich Ferngesehen habe. Das ist abnormal. Ich frage mich, wie das überhaupt geht. Dass ich in den Pausen so viel schreibe, dass ich am Ende des abends meine 1.725 Worte schaffe und meist noch ein wenig mehr nachlege...

Wenn ich dann immer wieder Leute im Chat-Thread treffe, die gar nicht vorankommen, frage ich mich immer, was mit der Welt nicht stimmt. So wie Tzuzuku, teile ich mir meine Schreibzeiten auch auf. Ein wenig auf der Arbeit (wenn ich dazu komme), ein wenig vor dem Essen, ein wenig danach, ein wenig vor dem Duschen, ein wenig danach. Ich schreibe meist nicht mehr als 10 bis 15 Minuten ab Stück, bis ich wieder was anderes mache und mich kurzzeitig ablenken lasse.

Schreibsessions:

Ich lasse mich ablenken. Aber nur kurzzeitig. Im Moment ist bei mir das Fernsehen. [Achtung: nachmachen auf eigene Gefahr.]
Wenn ich versuche lange am Stück zu schreiben, fühlt es sich so an, als würde ich einen fetten Brainbug in meinen Kopf setzen, der mir dann langsam den Saft aussaugt. Das fühlt sich ganz schön beschissen an. Man ist müde, unwirsch, möchte eigentlich gar nicht mehr und das Hirn hat schon lange aufgegeben. Ich hab irgendwo gelesen: "There is not much to writing. You just sit down an open a vein." Übersetzt: "Da steckt nicht viel hinterm Schreiben. Man setzt sich hin und öffnet eine Vene." Für mich bedeutet das, dass man sein Herzblut ausblutet beim Schreiben. Und genauso fühlt sich das an, aber irgendwann ist man leer, wenn man das übertreibt. Nenn mich Ritzer XD Ich blute immer wieder nur ein bisschen. XD (Dummer Witz ist weiß, es ist spät, vergebt meinem madigen Hirn.) Jedenfalls, kann man das mit nem qualmenden Auto vergleichen. Wenn ich dann noch das Pedal durchdrücke, weil ich eh schon so langsam fahre, wird mir die Karre ganz abwürgen und ich brauche erst mal Starthilfe. In anderen Worten, ich muss den Tank erst mal wieder aufladen. Deswegen lasse ich es gar nicht dazu kommen. Ich mache immer wieder Pitstops.
Am ungefährlichsten fährt man, wenn man Sachen macht, die man wieder lassen kann. Also zum Beispiel aufräumen, oder Wäsche waschen oder so. Das sind so ungeliebte Sache, dass man nicht versucht sein wird, hängen zu bleiben. Wenn man wie ich fernsieht, ist das schon ne andere Nummer. Eigentlich ist es ein Wunder, dass ich das so schaffe... o_O
Lass dir immer wieder was dazwischen kommen, um dein Hirn zu entspannen. Dann wirst du wenig später wieder eine kleine aber intensive Schreibsession machen können. Dann wieder eine kleine Ablenkung, dann wieder schreiben. Wenn du viel geschafft hast, kannst du dich ja mit einer großen Ablenkung belohnen, zum Beispiel mit einem 20.15 Film oder einem Kapitel in dem Buch, das du vor dem Nano geschrieben hast. XD

Der Nachteil:

Ich habe schon immer Rückenprobleme gehabt. Seitdem ich als Kind einen Ranzen aufgesetzt bekommen habe, leide ich. Bein Nano ist das noch extremer. Ich hab mich dieses Jahr wieder auf die Handgelenke eingestellt, aber Fehlanzeige. Ich hab jetzt mein kleines süßes Schwarzes, ähm... Netbook. Damit sitze ich im Wohnzimmer auf der Couch vorm Fernseher und schreibe. Die Tastatur ist viel kleiner und enger, was für meine Hände ein Segen ist. Allerdings hänge ich so schief und krumm auf dem Sofa, das ich Rückenschmerzen bekomme. Na prima!

Deswegen hier ein paar Tipps am Rande:
Quelle 1
Quelle 2
Quelle 3

Ich hoffe so ist für jeden was dabei.

Tune in!

Liyah
Zuletzt geändert von Liyah am 11.09.2012, 12:16, insgesamt 1-mal geändert.

Liebe ist wie aufwärts fallen.
Altair - mein Wordcountstern

Neues an der Nano-Front: writing buddys - deine Wordcount-Schulter- Engel / Drachen / Feen usw.
Gewinne ein Kindle-Paperwhite im großen Schreibwerkstatt-Weihnachtswettbewerb!
5 Blogkommentare 177381 Zugriffe
Blogkommentare

Re: . Tage Vier und Fünf - Tricks dich selber aus.

Permanenter Linkvon Gin am 07.11.2010, 01:05

Oh Gott, ich danke dir! Meine Nackenmuskulatur betet dich an! :flowers:
Seit mein Schreibtischstuhl sich verabschiedet hat, arbeite ich vom Bett aus am Computer und das gehört definitiv in die Kategorie NICHT-zu-empfehlen!! :pc:
Just because I don't care, doesn't mean I don't understand.
Benutzeravatar
Gin
 
Beiträge: 299
Registriert: 24.08.2008, 01:56
Wohnort: MV
Blog: Blog ansehen (9)

Re: . Tage Vier und Fünf - Tricks dich selber aus.

Permanenter Linkvon fin-chan am 07.11.2010, 10:08

Also ich finde dein Taktik writing and watchin TV echt super, die ersten paar Tage hab ich mich völlig davon fern gehalten, weil ich schiß hatte das ich nichts schaffen würde. Jetz laufen nebenbei alte Animes und laute Musik, richtig helfen tut auch noch ein kleiner Freudentanz mit meiner Tochter, die das zum lachen komisch findet wen ich mich zum Obst machen und man sieht alles nicht so ernst und das schreiben macht wieder freude
NaNoWriMo, der Arschtritt für mich ^^
fin-chan
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.05.2010, 12:09
Wohnort: Bayern
Blog: Blog ansehen (6)

Re: . Tage Vier und Fünf - Tricks dich selber aus.

Permanenter Linkvon Liyah am 07.11.2010, 20:56

Ohje, eigentlich wollte ich mit dem Fernsehen als schlechtes Beispiel voran gehen. XD Aber ja, man darf das alles nicht so bierernst nehmen, dann blockiert man sich selber.

@ Gin: hast du nicht nen kleinen Laptop? Oder ne schnurlos Tastatur? Oder leg dir ein Tablett auf den Schoss und da Tastatur und Maus drauf... das ist glaube ich alles besser, als vom Bett aus zu schreiben... o.O

LG Liyah und viel Spaß noch! XD
Liebe ist wie aufwärts fallen.
Altair - mein Wordcountstern

Neues an der Nano-Front: writing buddys - deine Wordcount-Schulter- Engel / Drachen / Feen usw.
Gewinne ein Kindle-Paperwhite im großen Schreibwerkstatt-Weihnachtswettbewerb!
USER_AVATAR
Liyah
Co-Administrator und NaNo 2014
 
Beiträge: 11494
Registriert: 25.08.2007, 16:05
Wohnort: Schreibwerkstatt Headquarters
Blog: Blog ansehen (43)

Re: . Tage Vier und Fünf - Tricks dich selber aus.

Permanenter Linkvon Gin am 14.11.2010, 14:32

Leider nein, für solchen Luxus fehlt mir das Kleingeld. :cry:
Und der Tipp mit dem Tablett und so . . . hilft leider auch nicht. Ich fürchte, ich brauche wirklich einen neuen Stuhl. :?
Just because I don't care, doesn't mean I don't understand.
Benutzeravatar
Gin
 
Beiträge: 299
Registriert: 24.08.2008, 01:56
Wohnort: MV
Blog: Blog ansehen (9)

Re: . Tage Vier und Fünf - Tricks dich selber aus.

Permanenter Linkvon Liyah am 20.11.2010, 15:31

Wow, gar nicht gesehen, dass du geantwortet hattest.

Schade! Das hat in meinem Kopf alles so gut gewirkt!

LG Liyah
Liebe ist wie aufwärts fallen.
Altair - mein Wordcountstern

Neues an der Nano-Front: writing buddys - deine Wordcount-Schulter- Engel / Drachen / Feen usw.
Gewinne ein Kindle-Paperwhite im großen Schreibwerkstatt-Weihnachtswettbewerb!
USER_AVATAR
Liyah
Co-Administrator und NaNo 2014
 
Beiträge: 11494
Registriert: 25.08.2007, 16:05
Wohnort: Schreibwerkstatt Headquarters
Blog: Blog ansehen (43)

Wer ist online?

Mitglieder: Bastet, charlietonight, Gerdio, Heisenberg, Liann, Mconcen