Blog Statistik
3735Beiträge insgesamt
3838Blogkommentare insgesamt
Blogs durchsuchen

  • Kategorie
    Blogs
  • Privat
    Du über dich, deine Freunde, Gott und die Welt.
    52 Blogs
  • Mein Projekt
    Dein momentanes Schreibprojekt, wie es voran geht, was dir leicht fällt und wie du Stolpersteine bestehst.
    151 Blogs
  • Das Schreiben und ich
    Du über dich und deine Beziehung zum Schreiben, wie es dir hilft, wie du dich inspirierst und wieso es dir Spaß macht.
    158 Blogs
  • Inhaltsverzeichnisse
    Hier ist Platz, um ein Inhaltsverzeichnis für deine Werke anzulegen (im Detail). Es geht nur darum interne Links zu setzen, komplette Werke sind nicht gestattet.
    19 Blogs
  • Schreibmarathon - Regelmäßig Schreiben
    Ob NaNoWriMo, ScriptFrancy, SuWriMo oder Wordwars in der Schreibwerkstatt, hier ist Platz für jeden Schreibmarathon und alles was du tust, um regelmäßig zu schreiben.
    60 Blogs
Feed Zufällige Blogbeiräge
Ich komme weiter... von Konkurs am 09.10.2013, 23:21
Das schreiben gibt mir die Freiheit mich ausdrücken zu können in Bildern und Phantasien, verpackt in einem Text. Ich bereue so viel in meinem Leben und wusste selbst nie das zu kompensieren. Nähe, Distanz, Hass, Wut haben mich über die Zeit zermürbt und mich einzig und allein in die Hände von zu viel Alkohol und anderen Drogen gegeben. Es ist schon lange her das ich mich gesund gefühlt habe. Jede verdammte Minute spiel(t)e ich mit dem Gedanken einen Schlussstrich drunter zu ziehen und alles einfach sein zu lassen. Naja - man muss das nicht weiter vertiefen. Im Schreiben habe ich auf jeden Fall endlich eine Beschäftigung gefunden, die mir das Gefühl gibt Produktiv zu sein. Vor nicht mal zwei Wochen habe ich angefangen mit der Kurzgeschichte "Kleinstadtregen" und sie wächst jetzt jeden Tag. Es ist das erste mal das ich was geschrieben habe und ich bin irgendwie stolz auf mich. Sind wir aber mal ehrlich. Selbst wenn sie absoluter Mist wäre - besser als sich den Körper kaputt zu m...

[ Weiter lesen ]

0 Blogkommentare 2436 Zugriffe
NaNoWriMo von Elisa am 30.10.2009, 21:16
Mannomann, das geht ja voll im Eilzugtempo ab hier. Kaum hab ich im NaNoWriMo Chatthread kundgetan, dass ich dabei sein will, schwirren schon die PNs an und einen tollen NaNo-Sticker hab ich auch wenige Minuten nach dem Anmelden bekommen. Wenn das mal keine Inspiration ist :mrgreen:.
Jetzt kümmer ich mich um eine Bestellung für eine Portion Popcorn und werde mich daher mal in die Küche verkrümeln.

0 Blogkommentare 8581 Zugriffe
Arbeit satt von Ricardo am 20.04.2011, 21:01
Damit ist nicht gemeint, dass ich keine Lust mehr habe.
Vielmehr eine Bestandsaufnahme der letzten Feedbackrunde. Es gilt einiges abzuarbeiten, vor allem ein paar Plotlöcher und schiefe Charaktereindrücke, fragt sich nur noch wann ich das alles machen will?

Im Moment schlauchen die Ferienspiele (die ich teame) durchs frühe Aufstehen schon ziemlich. Halb Sieben/ halb Sechs - das ist nicht meine Zeit. Das ging noch, vor nem Jahr in der Schule. jetzt hatte ich mich an Arbeit um 10:00 gewöhnt. Spaß machts trotzdem.

Nur bin ich kaum vor 6 zuhause. Dann noch erschöpft. Schon um 8 müde. Dann noch Kommentare sichten, beantworten. Notizen machen. Kapitel 5 will auch noch skizziert werden.

Text öffnen und bearbeiten, sogar inhaltlich. Wann nur? Ich muss doch auch mal entspannen, abschalten. Sonst brenne ich aus und dann ists nichts mehr mit Kreativität.

Morgen gehts direkt nach der Arbeit in die Stadtbibliothek - da kamen mir bisher immer gute Ideen für Szenen. Schaff ich viel zu selten, d...

[ Weiter lesen ]

0 Blogkommentare 2307 Zugriffe
Eine Katastrophe von Marion Baccarra am 29.03.2011, 12:39
Eine Katastrophe


Wie gesagt, das war ich etwa vierzehn.

Reimen und Dichten,
erdachte Geschichten,
flogen durch Köpfe,
entlang unsrer Zöpfe,
in Arme und Hände,
das ich es verwende,
- will alles verbreiten -
in himmlische Weiten.

Die Schule war nur ein Muss...viel wichtiger empfand ich damals das Schreiben in Reimen. Mir war, als ob sich eine Türe zum Himmel aufgetan hat in die nur ich hinein schreiten durfte. Meine Freundinnen zogen mit…und das bestärkte mich immer mehr zu schreiben. An Häuserwänden durfte ich nicht mehr schreiben, hier hatte ich meine Lektion schmerzhaft gelernt und Papier war knapp. Wir hatten unsere Schulhefte...aber die waren wirklich nur für die Schule da. Also, was konnte man machen? Woher bekam man viel Papier und zwar kostenlos. Na klar…Toilettenpapier!

Das ein zigste mal in meinem Leben wo ich etwa...

[ Weiter lesen ]

0 Blogkommentare 2149 Zugriffe
Fortschritt von SolitaryHeart am 14.10.2010, 21:27
Halloooo,

ich bin schon ziemlich weiter gekommen in meiner Geschichte. Habe nun fast 15.000 Wörter und bin bei dem 5. Kapitel.
Der erste Höhepunkt kam und ich hoffe, dass ich ihn gut umgesetzt habe. :)
Nun, ich hoffe, dass ich es fertig schreibe und nicht auf der Zielgerade liegen bleibe!!!
Drückt mir die Daumen! :)

LG
Solitary<3

0 Blogkommentare 2568 Zugriffe

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder