Blog Statistik
3735Beiträge insgesamt
3838Blogkommentare insgesamt
Blogs durchsuchen

  • Kategorie
    Blogs
  • Privat
    Du über dich, deine Freunde, Gott und die Welt.
    52 Blogs
  • Mein Projekt
    Dein momentanes Schreibprojekt, wie es voran geht, was dir leicht fällt und wie du Stolpersteine bestehst.
    151 Blogs
  • Das Schreiben und ich
    Du über dich und deine Beziehung zum Schreiben, wie es dir hilft, wie du dich inspirierst und wieso es dir Spaß macht.
    158 Blogs
  • Inhaltsverzeichnisse
    Hier ist Platz, um ein Inhaltsverzeichnis für deine Werke anzulegen (im Detail). Es geht nur darum interne Links zu setzen, komplette Werke sind nicht gestattet.
    19 Blogs
  • Schreibmarathon - Regelmäßig Schreiben
    Ob NaNoWriMo, ScriptFrancy, SuWriMo oder Wordwars in der Schreibwerkstatt, hier ist Platz für jeden Schreibmarathon und alles was du tust, um regelmäßig zu schreiben.
    60 Blogs
Feed Zufällige Blogbeiräge
Immerhin, ich schreibe. von MacYesabi am 18.07.2015, 23:40
Guck einer an: Der dritte Tag in Folge, an dem ich schreibe. Und zwar meinen Kram, meine Gedanken, keine leistungs- oder erfolgsorientierten Phrasen. Ich schreibe für niemanden außer für mich, weshalb den letzten Teil des ersten Satzes auch niemand außer mir nachvollziehen kann. Juchu, ich schreibe! Ich freue mich wirklich, denn das ist es, was ich brauche: Schreibroutine, jeden Tag ein paar Wörter. Schreibfluss für noch ein paar Wörter mehr. Keinen Druck, ob alles richtig ist oder man das wirklich so sagen kann.

Und kaum denke ich über den Sinn dessen nach, geht nichts mehr. B L O C K A D E . :groggy:

2 Blogkommentare 595 Zugriffe
(Schreib)Lust von annarory am 10.08.2011, 22:13
Bin wieder einmal hierher gekommen,

momentan hat mich die Schreiblust wieder vollkommen im Griff, sie halbiert nicht nur meine Freizeit sondern auch mein Innenleben :) Ich gehe richtig auf mit den Protagonisten und muss versuchen mich etwas zurückzuhalten. Wäre das wahre Leben, doch ähnlich wie in den Büchern?! Oder nicht? Ich finde, so sollte es aussehen - das Leben, meine ich.
Zumindest wie in meinen Büchern, mit meinen Protagonisten, meinen Geschichten und meinen plötzlichen Wendungen - sowohl gut als schecht inbegriffen!
Ich liebe es zu schreiben, und momentan - Dank mehr Freizeit - kommt die Lust wieder nach und nach zurück. So viele neue Positionen und Ideen, soviele neue Spiele und Herausforderungen, die mein Geist befriedigt sehen will. Bin schon gespannnt, wie lange es anhält, oder ob die Endorphine schneller wieder verfliegen werden.

Ich habe es immer schon geliebt. Es war ein Teil von mir...

[ Weiter lesen ]

0 Blogkommentare 286 Zugriffe
Was mir noch fehlt von Meduza am 14.12.2012, 09:28
Bei meinen Recherchen zum Scrivener fand ich auch Infos zu anderen Programmen für Schriftsteller.

Zum Beispiel Papyrus.
Dieses Programm bietet etwas, was der Scrivener nicht hat: Stilanalyse und Lesbarkeitseinschätzung.

Klar, die Lesbarkeitseinschätzung kriege ich von meinem guten Kumpel, der mir allerdings null Stilanalyse oder sonstwas liefert.
Und mein innerer Kritiker macht auch ständig Stilanalyse, allerdings meist in unflätigem Ton ("Das liest sich wieder wie von nem Grundschüler hingeschmiert! Wie lang soll der blöde Satz noch werden? Schreib doch noch einmal "vielleicht" und "wohl", dann hast du die zehn voll für diesen Absatz!") und manchmal kommt mir das auch nicht wirklich fundiert vor.

Jetzt kann ich mir nicht so ganz vorstellen, wie Papyrus das macht. So wie die Word-Korrektur, alles was Mist ist unterschlängelt darstellen? Und dann so Hinweise wie "Wiederholung"?
Das Beste wird sein, wenn ich mir die kostenlose Testversion runterla...

[ Weiter lesen ]

0 Blogkommentare 2175 Zugriffe
Anführungszeichen von Chrisi am 06.04.2010, 21:58
Ich habe mal eine Frage:
In allen Büchern die ich kenne (das ist ne ganze Menge) gibt es bei einer wörtlichen Rede diese Anführungszeichen. Die sehen in etwa so aus >> Nur das sie näher stehen, aber die kennt ihr ja. Meine Frage bekomme ich die auch irgendwie hin oder geht das nur so " ?
Hoffe auf Antwort, da ich mit der, die mein angehendes Buch korrigiert, da immer meine Probleme habe.
Helft mir bitte.
Vielen Dank Chrisi

3 Blogkommentare 1817 Zugriffe
Die unheimliche Anziehungskraft getaner Arbeit... von KaltenFall am 11.08.2011, 20:31
Als ich im März diesen Jahres endlich den ersten Teil der "Mysterien von Madasgolon" fertig hatte, wollte ich eigentlich sofort mit dem zweiten Teil "Traue niemanden!" anfangen, aber irgendwie ist das wesentlich schwieriger, als ich dachte. :( Wenn man erst einmal ein Menge geschrieben hat, macht es viel mehr Spaß, die alten Kapitel durchzulesen und so manches Mal über sich selbts zu staunen, zu wundern oder durchaus einem Absatz ein neues, viel schöneres Wortgewand zu verpassen.
Zwar gelingt es mir allmählich die früheren Kapitel Vergangenheit sein zu lassen, doch so ganz wohl fühle ich mich bei dem zweiten Teil noch nicht. Immerhin bin ich jetzt fast mit dem sechsten Kapitel fertig. Zwar freue ich mich schon auf das Kommende, aber ich bin mir eben nicht sicher, ob es klappen wird, als Laie einfach so eine Gerichtshandlung zu beschreiben. Und recherieren? Die gewaltige Informationsflut des In...

[ Weiter lesen ]

0 Blogkommentare 272 Zugriffe

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder