Charakter Steckbrief ?

Tipps, Ratschläge und Hilfen zum Schreiben. Wie machst du das? Hilfe bei Schreibblockaden, Hemmungen, Stolpersteinen und Anfangsschwierigkeiten

Charakter Steckbrief ?

Beitragvon Cold One » 21.09.2009, 22:07

hallo zusammen,

Ich muss zugeben, dass ich noch eine blutige Anfängerin bin was das schreiben von Geschichten angeht.
Ich mich zwar in Kurgeschichten versucht, aber aufgrund enorm negativer Kritik dann nichts mehr zustande gebracht, nun möchte ich einen Neuanfang wagen und habe da schon mal meine erste Frage.

könnte es hilfreich sein, fuer den Charakter von dem die Geschichte handelt (und auch weitere vorkommene Characktere) einen Steckbrief anzufertigen, den man dann nach und nach in der Geschichte unterbringt?

ich versuch mal ein Beispiel zu geben:

Name:
Rufname:
Alter:
Herkunft/Wohnhaft:
Beruf:
Augenfarbe:
Haarfarbe+Frisur:
Größe:
Charaktereigenschaften:
Kleidungsstil:

usw. usf.

oder sollte man sich eher an bestimmte Vorlagen/Richtlinien halten?
Cold One
 
Beiträge: 61
Registriert: 20.09.2009, 20:12

Re: Charakter Steckbrief ?

Beitragvon freakingmuse » 21.09.2009, 22:38

Das was du meinst wird auch oft als Charaktersheet bezeichnet und davon gibt es Massen im Internet. Für einen ersten Blick auf eine Figur und zum Notieren von Details können sie sehr nützlich sein.
Du musst die Sachen nichtmal zwangsweise in der Geschichte unter bringen. Je mehr du über deine Figuren weißt, desto besser. Manches schreibt man nicht in die Geschichte, aber es hilft einen Charakter besser zu verstehen und macht ihn glaubwürdiger.

Hier ein Beispiel für einen Charaktersheet (auf englisch): http://kittyfelone.deviantart.com/art/C ... e-45504357

Ähnliche Forenthemen, die dir helfen könnten sind diese hier:
- wie-ausfuhrlich-skizziert-ihr-welche-charaktere-t9015.html
- charaktertestlauf-t12831.html

Charaktersheets oder Profile gibt es übrigends zu Hauf im Internet. Einfach mal google anschmeißen :)
Wie gesagt, ich finde, sie sind eine gute Ergänzung und eine Merkhilfe. Aber "abarbeiten" nach dem Motto "Oh, das hab ich noch nicht erwähnt!" solltest du sie nicht. Du musst nicht alles, was du weißt in eine Geschichte schreiben. Manches steht nur zwischen den Zeilen. Aber, wie es so schön heißt, Wissen ist Macht. Je mehr du über sie weißt, desto besser.

Hoffe ich konnte dir etwas helfen.
If the doctor told me I had six minutes to live, I'd type a little faster. -Isaac Asimov
Benutzeravatar
freakingmuse
 
Beiträge: 2442
Registriert: 01.05.2008, 18:45
Wohnort: Berlin
Blog: Blog ansehen (11)

Re: Charakter Steckbrief ?

Beitragvon Cold One » 22.09.2009, 14:18

Vielen dank freakingmuse, du hast mir wirklich weiter helfen können :)
Cold One
 
Beiträge: 61
Registriert: 20.09.2009, 20:12

Re: Charakter Steckbrief ?

Beitragvon Foxy » 22.09.2009, 14:27

Ich möchte dich aber warnen: Überprüfe genau, wie du solche Steckbriefe einsetzt. Siehe es nicht als feststehende Fakten an, was du da reinschreibst, sondern sei auch immer bereit, deinen Charakter anzupassen.
Ich will damit sagen, dass es ein schlechtes Mittel ist, aber ich hab genau das geschilderte Problem und deshalb dachte ich, ich teile das mal mit :wink: Denn leider hat es sich als besonders tückisch erwiesen, weil man es schwer merkt.
Foxy
 
Beiträge: 756
Registriert: 07.08.2008, 21:13
Wohnort: Zwischen Limburg(Lahn) und FFM
Blog: Blog ansehen (5)

Re: Charakter Steckbrief ?

Beitragvon Cold One » 22.09.2009, 21:00

Danke Foxy für den Hinweis, ich werd es mir auf jeden Fall merken :)
da ich eh der sprunghafte Typ bin, wuerde es mich ehrlich gesagt wundern, wenn ich mich an die fakten halte...ich muss zugeben, dass ich mir auch nicht exakt jedes Detail an Charaktereigenschaften etc. notiere, damit ich noch genuegend Freiraum habe um gegebenenfalls noch etwas hinzuzufuegen, zu aendern usw.
weiss jetzt nicht genau wie ich es ausdruecken soll.
Im realen Leben, so finde ich persönlich, ist man ja auch nicht immer gleich und Änderungen gibt es immer wieder.
Cold One
 
Beiträge: 61
Registriert: 20.09.2009, 20:12

Re: Charakter Steckbrief ?

Beitragvon Solitary » 22.09.2009, 21:17

Hallo Cold One,

Für manch einen mag das ja echt hilfreich sein, aber ich muß sagen, daß ich sowas gar nicht mache. Bei mir ergeben sich die Charaktere eher spontan während dem Schreiben. Ob das nun richtig oder falsch ist, kann ich nicht sagen. Bis jetzt hat sich noch keiner, der meine Geschichten gelesen hat, beschwert! :wink:

Ich finde die Idee von Foxy gut, daß man Grundlegendes ( wie Name, Alter...) zwar notiert, aber auch viel Freiraum lässt für Wesenszüge usw.! Oft ergibt sich ein Charakter er richtig durch den Verlauf der Geschichte. Ich hoffe du verstehst, wie ich das meine!

Gruss Soli
„Es ist unglaublich, wieviel Kraft die Seele dem Körper zu leihen vermag.”
Wilhelm von Humboldt
„Die Sprache ist die Kleidung der Gedanken.”
Samuel Johnson
Benutzeravatar
Solitary
 
Beiträge: 161
Registriert: 08.09.2009, 13:27
Wohnort: Oberpfalz

Re: Charakter Steckbrief ?

Beitragvon Hachi » 24.09.2009, 11:30

Hallo, Cold One!

Wie schon angesprochen wurde, schränkt ein Steckbrief manchmal sehr ein.
Ich spreche aus Erfahrung: Bei einer Geschichte hatte ich für Haupt- und Nebenfiguren Steckbriefe angelegt. Zuerst erschien mir das sehr hilfreich und übersichtlich. Das war noch vor dem eigentlichen Schreiben.

Allerdings musste ich bei den Steckbriefen leider viel durchstreichen, nachdem ich angefangen hatte zu schreiben. Einiges hat einfach nicht mehr gepasst. Das ist natürlich immer die Gefahr, wenn man Charaktere plant, aber da ist es mir ganz extrem aufgefallen.
Also sollte man nie zu viel planen, weil sich einiges beim Schreiben quasi "von selbst" entwickelt :wink:

Liebe Grüße,
Hachi
Benutzeravatar
Hachi
 
Beiträge: 145
Registriert: 07.05.2008, 19:53
Wohnort: Kiel

Re: Charakter Steckbrief ?

Beitragvon Liyah » 24.09.2009, 12:00

Hallo Leute!

Also, ersteinmal, alles worüber man sich vorher Gedanken macht, muss einen nicht einschränken, man kann und soll die Dinge auch nochmal umwerfen, wenn es nicht zur Geschichte passt.
Und sich Gedanken zu machen ist meistens nicht schlecht. Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn ich das nicht tue, bleibe ich früher oder später in der Geschichte stecken und komme nicht weiter. Deswegen ist nicht nur die Charakterentwicklung wichtig sondern auch das Plotten.

Einen ausführlichen langen, mega monster großen Steckbrief hat Jacky in ihrem Blog geschrieben:
Characktere erschaffen
Das ist natürlich nur eine Vorlage, eine Hilfestellung. Am Ende soll ja jeder die Dinge so machen, wie sie am besten für ihn passen. Eine Universallösung wird es nie geben.

Zum Plotten hat Jacky einen sehr schönen Artikel übersetzt: Die Schneeflockenmethode. Auch in ihrem Blog zu finden. Das sind schonmal 2 große Hilfestellungen auf dem Weg zum fertigen Roman. ;)

LG Liyah
Liebe ist wie aufwärts fallen.

Wahlaufruf: Neue Mitglieder für die AG "Verbesserungsvorschläge" :ugeek:
Piraten an Bord! Wir segeln in ein weiteres SuWriMo-Abenteuer! :pirate:
Benutzeravatar
Liyah
Co-Administrator
 
Beiträge: 10795
Registriert: 25.08.2007, 15:05
Wohnort: Schreibwerkstatt Headquarters
Blog: Blog ansehen (38)

Re: Charakter Steckbrief ?

Beitragvon Arius » 24.09.2009, 12:34

Hi,

Für meine Figuren benutze ich keinen eigentlichen Charaktersteckbrief. Doch benutze ich ein Excelsheet, wo ich zu jeder Figur ein paar Informationen ablege. Da geht es mir aber mehr darum, dass eine braunäugige Figur mich nicht überraschend mit ihren blauen Augen anblinzelt.

In meinem Sheet führe ich jede Figur nach. Sei sie auch noch so unbedeutend. Es könnte ja sein, dass sie mir eines Tages wieder einmal über den Weg läuft.

Wichtig ist mir, dass ich den Bauern, bei dem mein Held eine Nacht verbrachte, nicht überraschend in einer anderen Umgebung ansiedle.

So mache ich mir dementsprechende Notizen.

Arius
Phantasie ist unser guter Genius oder unser Dämon. Immanuel Kant
Die Schrift ist ein toter Buchstabe, den nur die Einbildungskraft und der Verstand des Lesens beleben kann. Christian Garve
Benutzeravatar
Arius
Moderator
 
Beiträge: 3513
Registriert: 10.09.2009, 21:56
Wohnort: Niederbüren Schweiz
Blog: Blog ansehen (3)

Re: Charakter Steckbrief ?

Beitragvon Heartwriter » 29.09.2009, 20:27

Also, ich kann empfehlen, dass man einen Steckbrief, den man erstellt hat dann in einen richtigen Text fasst. Das übt das Beschreiben der Person (oder von Personen im Allgemeinen) . Dann lässt sich die Figur noch besser vorstellen und es klingt einfach schöner.
Ich mach das selber immer und danach sind mir die Figuren immer tagelang ins Hirn eingebrannt, sodass ich jede Einzelheit und jedes Muttermal mit Leichtigkeit noch dazu festlegen kann.
Zuletzt geändert von Zitkalasa am 30.09.2009, 17:51, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Rechtschreibung verbessert.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
Heartwriter
 
Beiträge: 16
Registriert: 27.09.2009, 09:47
Wohnort: NRW, Paderborn

Re: Charakter Steckbrief ?

Beitragvon Cold One » 29.09.2009, 21:14

hallo :)

Ich danke euch, für die vielen Tipps, ich werde sie auf jeden Fall beherzigen.

Bisher weiß ich ja so in etwa wie ich es schreibe, mein Problem liegt nur noch darin, WIE ich beschreibe, also das Aussehen.
Es gibt ja so viele verschiedene Gesichtszüge, Formen, Figur, Farben usw. ich hab auch ein Bild im Kopf wie die Charaktere aussehen sollen, nur das beschreiben ist schwierig.
Ich muss zugeben, es fiel mir schon immer schwer etwas zu beschreiben :oops:

aber das ist ein anderes Thema ;)

nochmals vielen lieben dank ihr habt mir sehr geholfen *alle umknuddel*
Cold One
 
Beiträge: 61
Registriert: 20.09.2009, 20:12

Re: Charakter Steckbrief ?

Beitragvon Steel Lily » 30.09.2009, 15:08

Ich frage mich immer, wie man das verstehen kann "Die Figur entwickelt sich von selbst".

Wenn ich eine Geschichte habe, deren Anfang, Mitte, Höhepunkt und Schluss ich kenne, dann kann doch der Protagonist nicht plötzlich "anders werden" als geplant?
Eine Figur, den ich den Weg vorgegeben habe, kann doch nicht plötzlich anders handeln als ich sie mir vorstelle.
Dadurch würde die Geschichte doch völlig aus den Rudern gehen. Oder nicht?
Steel Lily
 
Beiträge: 337
Registriert: 21.02.2009, 13:20

Re: Charakter Steckbrief ?

Beitragvon Liyah » 30.09.2009, 15:59

Naja nicht wirklich....

wenn du dich sehr lange mit deinen Figuren beschäftigst bekommen sie manchmal einen eigenen Kopf und dann passt etwas, was du längst für sie geplant hat gar nicht mehr zu ihnen.... sie würden in der Siutation nie das tun... weil vorher etwas anderes passiert ist. Das ist mir auch bei einer Geschichte passiert, dass meine Figuren sich nen Dreck um mich und meine Ideen geschert haben und einfach gemacht haben was sie wollten... das klingt total komisch, aber man weiß, was damit gemeint ist, wenn es dann passiert.

Du kannst ja auch planen irgendwann etwas zu tun oder du nimmst dir etwas vor und dann sind es manchmal die Kleinigkeiten, die die Dinge verändern, und am Ende kommt es anders.
Ich glaube nicht, dass du jetzt schon jeden Wortwechsel kennst, weißt, wann deine Figuren ihre rosa Unterwäsche anziehen oder was weiß ich. Erst wenn du richtig in der Geschichte drin bist, werden die Figuren schnippisch und haben auf einmal ihren eigenen Dickschädel. Aber das ist total gut, dann sind sie lebendig. Und das merkt der Leser. Wenn du dann versuchst, wenn deine Figur etwas nicht machen will, sie zu zwingen, dann schlägt sich das auch in der Geschichte nieder. Das merkt der Leser auch.

Es kann passieren, muss aber nicht. Es ist auch eher ein, während du planst ergibt sich auf einmal etwas, was besser passt oder du merkst, dass doch diese Wendung besser wäre. Es fühlt sich nur so an, als wären sie eigenständig. Aber wie gesagt, das ist dann gut so.

LG Liyah
Liebe ist wie aufwärts fallen.

Wahlaufruf: Neue Mitglieder für die AG "Verbesserungsvorschläge" :ugeek:
Piraten an Bord! Wir segeln in ein weiteres SuWriMo-Abenteuer! :pirate:
Benutzeravatar
Liyah
Co-Administrator
 
Beiträge: 10795
Registriert: 25.08.2007, 15:05
Wohnort: Schreibwerkstatt Headquarters
Blog: Blog ansehen (38)

Re: Charakter Steckbrief ?

Beitragvon Steel Lily » 30.09.2009, 16:47

Nun... Einzelne Sätze nicht. Aber Handlungen.
Wenn meine Figur von Sarkasmus und Zynismus trieft, tut sie das schon vorher - nicht erst mitten im Buch. Das ist klar.

Aber ich kann nicht MITTEN im Buch meiner Figur eine Handlung hinzufügen, die der Leser so GAR nicht von der Figur erwartet. Das wäre Verrat am Leser, der sich mit der Figur schon identifiziert hat.

Mal als ganz krasses Beispiel:
Jemand ist heterosexuell. Es schlummert aber sein Leben lang bereits das homosexuelle in ihm. Ich muss also den Leser schon von Beginn an des Buches auf dem Weg mitgeben, dass da in dem Protagonisten homosexuelle Erwägungen schlummern, auch wenn der Prota es sich selbst und seinen Mitmenschen NIEMALS zugestehen würde.
Ich kann nicht mitten im Buch jemanden plötzlich homosexuell sein lassen. Da fühle ich mich verar***t wie bei GZSZ. *g*

Oder:
Jemand, der einen Hang zur Vergewaltigung hat, hat das nicht plötzlich mal eben schnell. Seine Neigung zu so etwas besteht schon immer. Sei es erkenntlich anhand von Tieren oder Puppen, wenn man versteht, was ich meine.

Natürlich sind das jetzt krasse Beispiele. Aber ich denke, das was ich sagen will, kann man verstehen.
Steel Lily
 
Beiträge: 337
Registriert: 21.02.2009, 13:20

Re: Charakter Steckbrief ?

Beitragvon Liyah » 30.09.2009, 17:38

Ne klar..... du musst dein Buch dem anpassen.... aber es kann dir halt passieren, dass DU als Autor eben bestimmte Sachen erst später merkst, dass sich die Charaktere verändern, ohne dass du es merkst und auf einmal etwas ganz anderes wollen. Darauf musst du dann eingehen und deine Geschichte anpassen, überarbeiten, umschreiben.

Ich sag ja gar nicht, dass du dann einfach Hoppla, was aus dem Hut zaubern sollst....

LG Liyah
Liebe ist wie aufwärts fallen.

Wahlaufruf: Neue Mitglieder für die AG "Verbesserungsvorschläge" :ugeek:
Piraten an Bord! Wir segeln in ein weiteres SuWriMo-Abenteuer! :pirate:
Benutzeravatar
Liyah
Co-Administrator
 
Beiträge: 10795
Registriert: 25.08.2007, 15:05
Wohnort: Schreibwerkstatt Headquarters
Blog: Blog ansehen (38)

Nächste

Zurück zu Kreatives-Schreiben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast