Charakternamen suchen & finden

Hier können Weltenbastler ihre eigene Welt erschaffen. Wenn du beim Welten bauen Unterstützung brauchst z.B. Namen für Charaktere, Orte, Wesen etc. suchst, ist hier der richtige Ort.

Re: Charakternamen suchen & finden

Beitragvon Buchbensch » 09.01.2010, 03:35

Tat mich bei meinen früheren Werken immer sehr schwer, Namen zu finden, weil es immer jemanden gab, den ich unter dem oder dem Namen kannte und ich nicht riskieren wollte, ihn mit der Rolle in Verbindung zu bringen. Bei meinem aktuellen Roman habe ich komplett auf Namen verzichtet, teils aus handlungsintentionellen Gründen, teils weil es viele realexistierende Figuren in meiner Geschichte gibt, die ich nur möglichst genau beschreiben, aber nicht benennen wollte.

Für den Roman, den ich gerade im Kopf habe, gibt es bislang zwei Rollenname. Der Held, ein heimlicher Rebell und Gesetzesbrecher, heißt Hans-Christian Anderson, weil sich seine Eltern bei einer Vorstellung des Mädchens mit den Zündhölzern kennen gelernt haben. Sein Gegenspieler (und bester Freund) ist Karl Biedermann, der unter dem Namen immer litt.
Buchbensch
 
Beiträge: 8
Registriert: 08.01.2010, 01:53
Wohnort: Würzburg/Stuttgart

Re: Charakternamen suchen & finden

Beitragvon Foxylove » 11.01.2010, 20:15

Da ich als Kind viele Comics las, hatte ich Anfangs auch keine Schwierigkeiten Namen zu finden. Allerdings liegt hier auch die Gefahr, dass jeder zweite Held "Peter Parker" oder "Steve Rogers" heißt - also ist das Mist. Im Internet gibt es Seiten, auf denen verschiedene Namen per Namensgenerator ausgesucht werden. Man stellt das genre, die Rasse/Volk, das Geschlecht ein und wählt einen aus...
Manchmal ist dieser Wulst an namen aber auch einfach zu erdrückend.

Mittlerweile habe ich für mich selbst eine Methode gefunden: Zurücklehnen, entspannen und sich den Charakter vorstellen, wie er aufwächst, wie er geht und isst, wie er redet und ... dann langsam habe ich den Namen, der wohl am besten zu ihm passt, schreibe ihn auf einen Zettel und sage ihn mir dreimal vor. Meistens hilft das.
Wem das zu lange dauert, dem empfehle ich einen Blick in die Fernsehzeitung: unter Fantasyfilmen (oder dem entsprechenden Genren) schnappt man schon mal einen auf ... (nicht sehr elegant!)
Benutzeravatar
Foxylove
 
Beiträge: 21
Registriert: 02.01.2010, 22:24
Wohnort: Dortmund

Re: Charakternamen suchen & finden

Beitragvon Livina » 13.01.2010, 15:04

Ich mach es genau anders rum, erst den Namen ausdenken oder finden und dann überlegen, wie die Person ist. Dann passt die Person zum Namen und ich kann sie einbauen. :mrgreen:
Liebe Grüße,
Livina
Ich muss die Veränderung sein, die ich in der Welt sehen will.

Monatliche Word-Wars für deine Schreibmotivation - hier
Benutzeravatar
Livina
 
Beiträge: 11795
Registriert: 09.11.2009, 17:30
Wohnort: Zwischen Wissenschaft und Phantasie

Namen für den Bösewicht

Beitragvon BlinkyBill » 19.05.2015, 18:42

Der Bösewicht aus meinem 10-Teiler heißt ja Anton Manhatten.

Ich habe jetzt aber schon mehrmals die Meinung gehört, dass dieser Name S****** ist.
Hättet ihr besser Namen? Es ist ein Fantasy Roman.
Anton Manhatten, will die ganze Welt mit Hilfe von Dunkler Magie erobern.
Würde euch ein besserer Name einfallen?
Zuletzt geändert von Julestrel am 20.05.2015, 08:33, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Von "Recherche" nach "Weltenbau-Forum" verschoben.
Olli Bossalos erer wenk Gluba sain correkt bigila Bungadennen temoral lachla ulto kopra pi mobbalda ader pi spürada tiu brota gampu
Benutzeravatar
BlinkyBill
 
Beiträge: 2237
Registriert: 27.04.2013, 22:16

Re: Namen für den Bösewicht

Beitragvon Erotomania » 19.05.2015, 20:38

Hallo =)

Ist es High Fantasy?
Wenn ja, dann passt der Name nicht wirklich, weil der Name eben ein moderner Name ist.
Es gibt im Internet Webseiten wo Fantasynamen angegeben sind. Dort könntest du mal suchen, ob du da einen guten Namen findest =)
"Das klagenswerte Leben schwindet schon im Zweifel. Ein Schwan gleich im Erleben,
vor Einsicht schwarzes Übel."
Erotomania
 
Beiträge: 134
Registriert: 15.08.2012, 15:52

Re: Namen für den Bösewicht

Beitragvon BlinkyBill » 19.05.2015, 20:42

Ist was mit Zauberei
Olli Bossalos erer wenk Gluba sain correkt bigila Bungadennen temoral lachla ulto kopra pi mobbalda ader pi spürada tiu brota gampu
Benutzeravatar
BlinkyBill
 
Beiträge: 2237
Registriert: 27.04.2013, 22:16

Re: Namen für den Bösewicht

Beitragvon Justin » 19.05.2015, 21:32

Als Name? Im Ernst?
You can observe a lot just by watching.
Justin
 
Beiträge: 497
Registriert: 12.11.2010, 23:34
Blog: Blog ansehen (15)

Re: Namen für den Bösewicht

Beitragvon SmilingSeth » 19.05.2015, 21:38

Anton Manhatten, Star-Quarterback der San Francisco 69er. Und nebenberuflich erfolgreicher Broker auf der Wall Street und Lover von David Beckham. 8)


Ich täte vorschlage, genau wie auch in Harry Potter(*hust* Tom Riddle) könntest Du deinem Schurken einen Alias geben, ala Logarius, Luzifer, oder ... mir fällt kein passender Name ein,
Zuletzt geändert von SmilingSeth am 19.05.2015, 21:49, insgesamt 1-mal geändert.
SmilingSeth
Inaktiv
 
Beiträge: 588
Registriert: 23.03.2015, 02:05

Re: Namen für den Bösewicht

Beitragvon schreiberling » 19.05.2015, 22:01

Du brauchst einfach etwas das stimmig ist.

Nehmen wir mal Anton Manhatten.

Manhattan, von dir falsch geschrieben, ist ein Stadteil von New York. Es ist im Amerikanischen NICHT als Nachname bekannt.

Das ist in etwa so wie wenn jemand Marvin Schwabeng heissen würde (nach Schwabing, einem Stadtteil in München, das dann falsch geschrieben.)
schreiberling
 
Beiträge: 949
Registriert: 19.11.2007, 16:59

Re: Namen für den Bösewicht

Beitragvon BlinkyBill » 19.05.2015, 23:28

schreiberling hat geschrieben:

Manhattan, von dir falsch geschrieben, ist ein Stadteil von New York. Es ist im Amerikanischen NICHT als Nachname bekannt.


Es ist ja nicht die Stadt es ist der Name. Bei Namen gibt es keine Rechtsschreibregeln ;)
Olli Bossalos erer wenk Gluba sain correkt bigila Bungadennen temoral lachla ulto kopra pi mobbalda ader pi spürada tiu brota gampu
Benutzeravatar
BlinkyBill
 
Beiträge: 2237
Registriert: 27.04.2013, 22:16

Re: Namen für den Bösewicht

Beitragvon schreiberling » 19.05.2015, 23:50

BlinkyBill hat geschrieben:
Es ist ja nicht die Stadt es ist der Name. Bei Namen gibt es keine Rechtsschreibregeln ;)



Aber Namen entstehen nicht aus dem luftleeren Raum. Und aus dem Namen Müller wird nicht einfach mal so Mäller oder aus Neumann Neumunn ohne dass das ziemlich schräg rüberkommt.

Und Manhattan, auch in leicht fehlerhafter Schreibung, ist kein amerikanischer Nachname. Genauso wenig wie Berg am Laim, Schwabing oder Pasing.


Hier mal der Wiki Eintrag dazu wo der Begriff Manhattan herkommt. Ist eine Verballhornung eines indianischen Ortsnamens.

The name Manhattan derives from the word Manna-hata, as written in the 1609 logbook of Robert Juet, an officer on Henry Hudson's yacht Halve Maen (Half Moon).[50] A 1610 map depicts the name as Manna-hata, twice, on both the west and east sides of the Mauritius River (later named the Hudson River). The word "Manhattan" has been translated as "island of many hills" from the Lenape language
schreiberling
 
Beiträge: 949
Registriert: 19.11.2007, 16:59

Re: Namen für den Bösewicht

Beitragvon bewusst » 20.05.2015, 08:41

Hmm... Vor- und Nachnamen find ich eher außer ungewöhnlich. So Zauberer haben ja meist nur einen Namen. Sind die anderen Namen denn eher deutsch?
Ansonsten: Anton... find ich witzig, warum soll die böse Hexe nicht mal Ursula heißen (Arielle) oder die mächtige Magierin Petra?
Anatol wäre eine etwas "dunklere" Abwandlung von deinem Anton.
Vielleicht nennt er sich selbst Master Anatol, da er sich für sehr mächtig hält.
bewusst
 
Beiträge: 68
Registriert: 22.07.2013, 15:25

Re: Namen für den Bösewicht

Beitragvon Alys » 20.05.2015, 09:07

Es ist egal, ob er jetzt Manhattan oder Manhatten heißt - beides weckt beim Leser die Assoziazion mit New York City. Deswegen würde ich den Namen vermeiden.

Ich glaube, wir hatten hier vor nicht allzulanger Zeit einen Thread zu dem Thema, dass man in einem Fantasy-Setting Namen/Bezeichnungen meiden sollte, die den Leser zu sehr an unsere reale Welt erinnern und damit aus der vom Autor geschaffenen Welt rausreissen.
Bsp: wenn jemand seinen Meeresgott Neptan und die Hauptstatt seines Reiches Bärlin nennt, dann rollt auch nur jeder Leser mit den Augen und denkt sich sich seinen Teil über unkreative und dann auch noch falsch geschriebene Namenswahl.

Es ist schwer, Dir alternative Vorschläge für Namen zu machen, weil wir einfach wenig über Deine Welt und den bisher von Dir gewählten Stil der Personen- und Ortsnamen wissen. Es sollte ja irgendwie in sich stimmig sein. Dass es ein Zehnteiler ist und "was mit Zauberei" hilft da nicht weiter.

Vielleicht würde es helfen, wenn Du mal erzählst, woran Du Dich bisher bei der Namensfindung orientiert hast. Was war Deine Inspiration - Star Trek Universum oder russische Sagenwelt? Wie heißen andere wichtige Personen in Deinem Buch? Wie heißen die Städte, Landschaften etc.? Ohne dieses Wissen kann Dir hier keiner helfen, einen wirklich passenden Namen zu entwickeln.
Alys
 
Beiträge: 490
Registriert: 30.12.2014, 15:26

Re: Namen für den Bösewicht

Beitragvon magico » 20.05.2015, 10:00

Ich denke auch (wie Alys schon schrieb), dass vor allem das Setting wichtig ist. Wo spielt deine Geschichte? (Ich vermute mal, es geht um diese Nadja Thomson-Kiste. Diesen Namen finde ich übrigens auch sehr ungelungen.)

Anton Manhatten klingt nach Möchtegern-Pseudo-USA.
Spielt deine Geschichte in Deutschland könnte er wenigstens Anton Berlin/Frankfurt/Hermsdorf usw. heißen.
Spielt sie im Ausland, dann verwende dort typische Namen.

Ob er zaubern kann oder nicht, hat mit dem Namen nix zu tun, wenn dein Text in der realen Welt spielt, die du nur ein wenig mit Zauberei versehen hast, wovon ich momentan ausgehe, wenn du diese "Thomson-Geschichte" meinst. Thomson ist auch ungebräuchlich und würde wohl eher Thompson heißen.
Neuester Artikel (30.11.): Das Gutmensch-Experiment: Ngana & Klaus

“Don’t go where the path may lead, go instead where there is no path … and leave a trail” - Ralph Waldo Emerson
Benutzeravatar
magico
 
Beiträge: 2094
Registriert: 01.05.2008, 22:23
Wohnort: habe ich

Re: Namen für den Bösewicht

Beitragvon IPatricia » 20.05.2015, 10:21

Hey!

Grundsätzlich gehen erstmal alle Namen, aber einige finde ich persönlich klischeehafter als andere. Für mich ist es wichtig, dass Namen einprägsam sind und zum Charakter passen.
Unter Anton Manhatten würde ich mir einen Bösewicht aus diesen kitschigen, komödiantischen Superkräfte-Filmen vorstellen, die es nicht ins Marvel-Universum geschafft haben. Solche Filme laufen manchmal im Fernsehen und glaub mir, gute Unterhaltung ist das nicht, das tut einfach nur weh, es anzusehen.

Der Name Anton ist in Ordnung, aber nicht in Verbindung mit diesem Nachnamen. Generell finde ich Städtenamen oder Namen für einen Stadtteil als Nachnamen ungeeignet, das ist aber persönlicher Geschmack. Mir gefällen bildgebende Namen wie Grünfeld, Steinfaust, was weiß ich. Für ein Fantasy-Setting finde ich das sehr geeignet, andere rümpfen bei sowas die Nase. Wenn deine Geschichte aber in der richtigen Welt spielt und nur einige fantastische Elemente aufweist, würde ich einen unaufgeregten Namen empfehlen.

Suche doch einfach mal im Namensverzeichnis ein bisschen. Es gibt so viele verschiedene Nachnamen, da wird das Richtige schon dabei sein. Von zu englischen Nachnamen würde ich abraten.

Noch eine andere Sache: Warum will dein Bösewicht denn die Weltherrschaft? Ist das so eine tolle Sache? Ich finde das sehr klischeehaft, wenn der große Böse die Macht an sich reißen möchte, da sollte er wirklich einen triftigen Grund dazu haben.
IPatricia
 
Beiträge: 240
Registriert: 16.03.2015, 14:15

VorherigeNächste

Zurück zu Weltenbau-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste