[Tragik] dem jungen aus dem böhmerwald

Werke, die älter als 2 Jahre sind.
nur noch lesender Zugriff

[Tragik] dem jungen aus dem böhmerwald

Beitragvon Perry » 31.07.2010, 16:20

risse im asphalt, wie lange ist hier schon keiner mehr
lang gefahren. das leben begann woanders neu,
die vögel bauten ihre nester in friedlicheren bäumen.
wer wollte es ihnen verdenken, bei all den salven.

die zeit ritzte ihre zeichen in den belag, auf dem er
einst nach westen flüchtete, vertrieben mit nichts
als kleidung auf der haut, dem nötigsten im koffer.
bei eisenstein riss ihm der wind die kappe vom kopf.

steht er heute am stadtbrunnen von winterberg,
starrt ihm immer noch totes wasser entgegen.
die namen auf dem türschild seines geburtshauses
haben einen fremden klang - er flieht noch einmal.
Perry
 
Beiträge: 920
Registriert: 06.08.2009, 16:19

Re: dem jungen aus dem böhmerwald

Beitragvon Marmelie Marmelo » 09.08.2010, 20:35

Hallo Perry!
An sich ein sehr schönes Gedicht!
Es muss sich ja nicht immer reimen ;)
Ich hatte sogar richtig "spaß" (wenn man das bei einem Trauergedicht überhaupt sagen kann) es zu lesen.

Trotzdem muss ich ein klein wenig bemängeln, das ist aber kaum der Rede wert.
1.
Perry hat geschrieben:risse im asphalt, wie lange ist hier schon keiner mehr
lang gefahren. das leben begann woanders neu,
die vögel bauten ihre nester in friedlicheren bäumen.
wer wollte es ihnen verdenken, bei all den salven?.

Erstmal der Absatz gleich am Anfang. Der hat mir leider den Lesefluss etwas gestört.
Und ich würde hinter salven vielleicht ein ? setzen. Reine Formsache.

steht er heute am stadtbrunnen von winterberg,
starrt ihm immer noch totes wasser entgegen.
die namen auf dem türschild seines geburtshauses
haben einen fremden klang - er flieht noch einmal.

Mir gefallen die Metaphern (totes Wasser, etc) sehr gut! Diese bringen die Trostlosigkeit, Ausdruckslosigkeit sehr gut rüber.

er flieht noch einmal.

Mhm. Es tut mir leid aber da war ich erstmal verwirrt.
Um genau zu sein, bin ich es immer noch, denn ich weiß nicht was du damit meinst.
Vielleicht bin ich einfach zu blöd dafür oder zu jung, wer weiß? ;)

Mein Fazit:
Ein schönes Gedicht! Und die Mängel reine Ansichtssache :)
LG Marmelie
„Die Geschichte handelt von dir, nur der Name ist geändert“
(Mutato nomine de te fabula narratur.)
Quintus Horatius Flaccus(65-8 v.Chr.), röm. Dichter
Benutzeravatar
Marmelie Marmelo
 
Beiträge: 75
Registriert: 30.05.2009, 17:16

Re: dem jungen aus dem böhmerwald

Beitragvon Perry » 10.08.2010, 17:39

Hallo M M,

ich bin ein Anhänger der freien Dichtung, deshalb wirst du bei mir nur selten Reime finden und wenn, dann als reine Klangwörter.
Zeilenumbrüche haben bei freier Lyrik meist eine besondere Bedeutung (Enjambement etc.), In der ersten Zeile soll er eine zeilenbezogene (wie lange ist hier schon keiner mehr) sowie auch eine zeilenübergreifende (wie lange ist hier schon keiner mehr lang gefahren) Lesart ermöglichen.

Was das Fragezeichen anbelangt, hatte ich es mehr als Feststellung gedacht.

Das LI kehrt als Erwachsener in seine alte Heimat zurück, aber es findet nichts mehr was es an seine Kindheit erinnert, deshalb flieht es noch einmal, diesmal aus Enttäuschung.

Danke für dein Interesse und LG
Perry
Perry
 
Beiträge: 920
Registriert: 06.08.2009, 16:19

Re: dem jungen aus dem böhmerwald

Beitragvon zolika » 15.08.2010, 22:33

Hallo Perry,

auch mich hat dein Gedicht berührt. Die Geschichte, die es erzählt und die trostlos endet.

risse im asphalt, wie lange ist hier schon keiner mehr
lang gefahren. das leben begann woanders neu,
die vögel bauten ihre nester in friedlicheren bäumen.
wer wollte es ihnen verdenken, bei all den salven.


Ein bisschen gestolpert bin ich über das Wort "salven", bevor ich klar hatte, dass du Gewehrsalven meinst. Salve ist ja auch ein lateinisch/italienischer Gruß.Wolltest du
diese Doppeldeutigkeit? Ich hätte vielleicht ein verständlicheres Wort gewählt - Schüsse z.B., aber das ist vielleicht Geschmackssache. "Salven" ist für mich eher ein Fachausdruck, und mein lyrisches Herz sträubt sich ein wenig dagegen.

die zeit ritzte ihre zeichen in den belag, auf dem er
einst nach westen flüchtete, vertrieben mit nichts
als kleidung auf der haut, dem nötigsten im koffer.
bei eisenstein riss ihm der wind die kappe vom kopf.

Vorhin schriebst du von Rissen im Asphalt, nun ritzt die Zeit -- das ist eine andere
Art der Bewegung, das stört mich etwas.

steht er heute am stadtbrunnen von winterberg,
starrt ihm immer noch totes wasser entgegen.
die namen auf dem türschild seines geburtshauses
haben einen fremden klang - er flieht noch einmal.


Die Metapher mit dem toten Wasser kann ich schwer deuten: was willst du damit ausdrücken? Was ist immer noch tot? Ein Brunnen ist ja eher eine Quelle des Lebens -
und wie muss ich mir totes Wasser vorstellen? Eins ohne Leben hieße evtl. ohne Fische
aber die haben ja im Brunnen eh nichts verloren. Also totes Wasser vielleicht stilles Wasser?
Wahrscheinlich bezieht es sich ja auf die von den Salven Getroffenen, aber wieso dann Wasser? Da fehlt mir irgendwie der Bezug zum Vorangegangenen, denn da war noch nicht die Rede vom Wasser.

Die letzten zwei Zeilen finde ich sehr ausdrucksvoll.

liebe Grüße von Zolika
zolika
 
Beiträge: 34
Registriert: 15.08.2009, 13:40
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: dem jungen aus dem böhmerwald

Beitragvon Perry » 16.08.2010, 16:33

Hallo Zolika,
danke für dein Interesse und die Nachfragen.
Die Risse im Asphalt entstehen, wenn im Winter Wasser in kleine Haarrisse eindringt und beim Gefrieren diese erweitert. Es ist also im übertragenen Sinn durchaus die Zeit/die Jahre die Spuren in den Belag ritz/ritzen.
Das Bild mit dem toten Wasser ist so gemeint, dass der Stadtbrunnen nicht gepflegt ist, das Wasser darin also trüb und leblos ist. Im übertragenen Sinn sind es tatsächlich die Augen der toten Freunde und Angehörigen, die dem Jungen/Mann aus dem Wasser entgegenblicken.
Über die Erweiterung der salven zu Gewehrsalven denke ich nach, weil ich den etwas anderen Begriff gern behalten möchte.
LG
Perry
Perry
 
Beiträge: 920
Registriert: 06.08.2009, 16:19


Zurück zu Gedichte-Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste