[Spannung]Die gestiefelte Katze [DÜ]

Krimi, Thriller, Horror, Geistergeschichten, Abenteuer und alles andere, was die Nackenhaare zu Berge stehen lässt.

[Spannung]Die gestiefelte Katze [DÜ]

Beitragvon brehb » 22.11.2014, 16:48

„Hi Spider-Man, va bene?“
Der so Angesprochene im rot-blauen Ganzkörperdress drehte sich auf seinem Barhocker und schaute scheel auf die Kleine im struppigen Katzenflausch. Die Discokugel über der Tanzfläche im Hintergrund warf farbige Flecken in den Raum. Die Katze blinzelte ärgerlich, als ihr Gesicht von Grün getroffen wurde. Ein verträumtes Paar drehte sich zu „Strangers in the Night“.
„Quatsch doch mit deinem Friseur, wenn du quatschen willst“, nuschelte Spider-Man nicht unfreundlich hinter der Gesichts-Gaze und wuschelte mit der Hand durch das borstige Nackenfell der Katze. Er schien sie zu kennen. Dann widmete er sich wieder der Bloody Mary auf - und noch mehr der blonden Marie hinter - dem Tresen. Aus der Küche drang der verführerische Duft gegrillter Lammkoteletts.
Wohl auch deshalb entging es der Spinne völlig, wie die Katze eine großkalibrige Wumme aus ihrem Stulpenstiefel zog, anlegte, und jene blonde Marie zur zweiten Bloody Mary machte - einer Echten. Ihr zweiter Schuss zerlegte die Discokugel. Die Tänzer darunter erstarrten, ebenso wie vermutlich Spider-Mans Gesichtszüge.
Das dunkle „Wuammm“ der dicken Stiefelschaft-Bertha düsterte noch durch die Bar, da sprang die Pelzige bereits elegant auf den Schanktisch, lief zwei Schritte, hechtete an den Kronleuchter, nahm Schwung wie auf einer Kinderschaukel und katapultierte sich durch die Fensterfront hinaus ins Freie. Ihr triumphierendes Abschieds-„Miauuu“ übertönte das Klirren der Scheibe und hatte etwas Plebejisches - bis es die Scherbe in ihrem Hals auslöschte. Der Aufschlag auf dem nassen Asphalt war im Lokal nicht zu hören und mit ihrem letzten Röchler: „Von wegen sieben Leben“, erstarb auch jede Chance, sie nach ihrem Motiv zu fragen - und woher diese protzigen Stiefel kämen.
Und auch Spider-Man lieferte nichts Erhellendes, denn als die Polizei eintraf, hatte er sich schon davongeschwungen, wie üblich.
Zuletzt geändert von brehb am 28.11.2014, 13:20, insgesamt 2-mal geändert.
[SigNat] Zu spät. Sich sputen bringst nichts
brehb
 
Beiträge: 2076
Registriert: 01.12.2009, 21:08

Re: Die gestiefelte Katze [DÜ]

Beitragvon RoseParker » 23.11.2014, 14:26

Hallo brehb,

das Wichtigste gleich zu Beginn - Deine Geschichte hat mir wirklich ausgesprochen gut gefallen. Alle folgenden Anmerkungen sind also nicht mehr als Kleinigkeiten.

Die Discokugel über der Tanzfläche im Hintergrund warf farbige Flecken.

...warf farbige Flecken wohin?

Ein verträumtes Paar bewegte sich träge zu „Strangers in the Night“.

Hier würde mir ein stärkeres Verb als bewegen noch besser gefallen - das ist jedoch zugegebenermaßen gar nicht so leicht zu finden. Ich könnte mir zum Beispiel folgenden Satz vorstellen: "Ein eng umschlungenes Paar, allein auf der Tanzfläche, schunkelte verträumt zu 'Strangers in the Night'."

„Quatsch doch mit deinem Friseur, wenn du quatschen willst“, nuschelte danach Spider-Man

"Danach" würde ich weglassen, da Spiderman der Katze ja unmittelbar antwortet.

Dann widmete er sich wieder der Bloody Mary auf - und noch mehr der blonden Marie - neben dem Tresen.

Da ist Dir der Gedankenstrich verrutscht - stattdessen vielleicht "Dann widmete er sich wieder der Bloody Mary auf - und noch mehr der blonden Marie neben - dem Tresen."

...und hatte etwas Animalisch-Plebejisches...

Das Animalische zu betonen finde ich überflüssig, das wird bereits durch Deine Beschreibung der Katzenhaftigkeit der Dame sehr deutlich.

Davon ab sind noch ein, zwei Tippfehler versteckt (Ganzkörperkdress).

Aber wie gesagt - das sind Peanuts, ich bin sehr angetan von dem Text!

Best
Rose
Benutzeravatar
RoseParker
 
Beiträge: 11
Registriert: 13.11.2014, 22:32

Re: Die gestiefelte Katze [DÜ]

Beitragvon brehb » 24.11.2014, 14:39

Hallo RoseParker,

erst einmal: Herzlich willkommen in der Schreibwerkstatt.

Danke, dass du meinen Text gelesen und kommentiert hast. Und wenn es dir gefallen hat, um so besser.

Dort, wo mir deine Vorschläge zusagen und/oder den Text verbessern, mache ich gerne davon Gebrauch.

LG brehb
[SigNat] Zu spät. Sich sputen bringst nichts
brehb
 
Beiträge: 2076
Registriert: 01.12.2009, 21:08

Re: Die gestiefelte Katze [DÜ]

Beitragvon Candyana » 04.03.2015, 15:28

Hallo brehb,

ich möchte auch im Voraus sagen, dass mir deine kurze Geschichte recht gut gefallen hat, besonders die ein oder andere Beschreibung/Formulierung finde ich kreativ und für den Leser leicht veerständlich.

brehb hat geschrieben:Die Discokugel über der Tanzfläche im Hintergrund warf farbige Flecken in den Raum. Die Katze blinzelte ärgerlich, als ihr Gesicht von Grün getroffen wurde.

hier finde ich jediglich, dass nach dem 'Grün' vielleicht noch eine kleine Erläuterung passen würde.
Bsp. "Als ihr Gesicht von einem grünen Lichtstrahl getroffen wurde."

„Quatsch doch mit deinem Friseur, wenn du quatschen willst“, nuschelte Spider-Man nicht unfreundlich hinter der Gesichts-Gaze und wuschelte mit der Hand durch das borstige Nackenfell der Katze.

Hier finde ich könnte man, statt zwei mal das Wort 'quatschen' zu verwenden eine andere Formulierung zu schrieben.
Bsp. "Quatsch doch mit deinem Frisör, wenn du eine Unterhaltung suchst."

Wohl auch deshalb entging es der Spinne völlig, wie die Katze eine großkalibrige Wumme aus ihrem Stulpenstiefel zog, anlegte, und jene blonde Marie zur zweiten Bloody Mary machte - einer Echten.

Den Satz finde ich total lustig, vor allem das Wiederaufnehmen der 'Bloody Mary' passt einfach!

Ihr zweiter Schuss zerlegte die Discokugel. Die Tänzer darunter erstarrten, ebenso wie vermutlich Spider-Mans Gesichtszüge.

Auch diese Formulierung gefällt mir gut!

Das dunkle „Wuammm“ der dicken Stiefelschaft-Bertha düsterte noch durch die Bar, da sprang die Pelzige bereits elegant auf den Schanktisch, lief zwei Schritte, hechtete an den Kronleuchter, nahm Schwung wie auf einer Kinderschaukel und katapultierte sich durch die Fensterfront hinaus ins Freie.

Trotz Mammutsatz kann man sich die Handlung richtig gut vorstellen.


Ich bin sowieso Fan von guten, bildlichen Erzählweisen und bin froh auf diese hier gestoßen zu sein :)

Liebe Grüße
Jana
Candyana
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.03.2015, 12:40
Wohnort: Düsseldorf, Germany

Re: Die gestiefelte Katze [DÜ]

Beitragvon brehb » 12.03.2015, 20:51

Hallo Jana,

das ist schön, dass dir meine Geschichte zusagt. Danke, dass du sie nicht nur gelesen sodern auch kommentiert hast. Gerne denke ich üer deine Anregungen nach (auch wenn es schon lange her ist, dass ich das geschrieben habe), und was mir zusagt, werde ich übernehmen.

Ich wünsche dir viel Spaß in der SWS.

LG brehb
[SigNat] Zu spät. Sich sputen bringst nichts
brehb
 
Beiträge: 2076
Registriert: 01.12.2009, 21:08


Zurück zu Nervenaufreibendes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste