Drachen sprechen unsere Sprache, realistisch?

Hier können Weltenbastler ihre eigene Welt erschaffen. Wenn du beim Welten bauen Unterstützung brauchst z.B. Namen für Charaktere, Orte, Wesen etc. suchst, ist hier der richtige Ort.

Drachen sprechen unsere Sprache, realistisch?

Beitragvon KingForcemode » 23.02.2015, 13:55

Hallo,

ich habe mir mal darüber Gedanken gemacht, ob Drachen überhaupt unsere Sprache beherrschen können...
Klar, die sind hochbegabt und sind in der Lage mit uns zu sprechen, aber was mir auffällt, dass Drachen trotz der überlange Zunge und spitzen Zähne, flüssig unsere Sprache beherrschen (Zumindest in manchen Romane).
Da ich keine Ahnung habe, ob die Sprache durch Zähne und Zungen beeinflusst wird, würde mich interessieren was ihr dazu sagt?
Also aus meiner Sicht(bzw. meiner Theorie) wirkt das im Ganzen etwas unlogisch, dass sie Sprechen können.
Zuletzt geändert von Julestrel am 23.02.2015, 14:43, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Von "Recherche" nach "Weltenbau-Forum" verschoben.
"Wissen ist Macht - Macht ist Wissen" -Francis Bacon
Benutzeravatar
KingForcemode
 
Beiträge: 90
Registriert: 02.01.2015, 23:06

Re: Drachen sprechen unsere Sprache, realistisch?

Beitragvon Robert Brannon » 23.02.2015, 14:36

Wo gibt es eine anerkannte Definition der 'drachischen' Anatomie? Dass sie hochbegabt sind? Warum sind sie in der Lage mit uns zu sprechen? Es gibt so viele verschiedene Bilder von Drachen wie es Vögel auf der Welt gibt.

Hast du noch nie jemand ohne Zähne sprechen gehört? Noch nie was davon gehört, einem Lügner die Zunge herausschneiden zu wollen? Kam im Mittelalter oft vor ;)

Schlussendlich: ich fand die Vorstellung der Art Kommunikation der Drachen von Pern (Videospiel) toll, wo die Drachen über Telepathie mit den Menschen sprachen.
Moritvrvs Immortalis
Benutzeravatar
Robert Brannon
 
Beiträge: 168
Registriert: 24.01.2012, 19:37
Wohnort: Basilea

Re: Drachen sprechen unsere Sprache, realistisch?

Beitragvon KingForcemode » 23.02.2015, 14:46

Oftmals werden die Drachen als kluge und Rätselfreudige Kreaturen dargestellt (Siehe Smaug, Glaurung, Draco, Paarthurax etc.), aber nun gut es gibt auch zahlreiche Drachen denen das nicht zutrifft.
Um sprechen zu können muss man ja gewissene Gesichts-und Zungenmuskeln haben.

Ja, natürlich habe ich sowas schon gehört :)

Drache von Pern, noch nie gehört... Ich werde mal nachsehen.
"Wissen ist Macht - Macht ist Wissen" -Francis Bacon
Benutzeravatar
KingForcemode
 
Beiträge: 90
Registriert: 02.01.2015, 23:06

Re: Drachen sprechen unsere Sprache, realistisch?

Beitragvon Maggi1417 » 23.02.2015, 14:47

Schlussendlich: ich fand die Vorstellung der Art Kommunikation der Drachen von Pern (Videospiel) toll, wo die Drachen über Telepathie mit den Menschen sprachen
So funktioniert es auch im Hexer-Universum.
Benutzeravatar
Maggi1417
 
Beiträge: 897
Registriert: 29.11.2013, 23:11

Re: Drachen sprechen unsere Sprache, realistisch?

Beitragvon KingForcemode » 23.02.2015, 14:49

Stimmt, in Eragon geht es auch so oder?
"Wissen ist Macht - Macht ist Wissen" -Francis Bacon
Benutzeravatar
KingForcemode
 
Beiträge: 90
Registriert: 02.01.2015, 23:06

Re: Drachen sprechen unsere Sprache, realistisch?

Beitragvon HappyMephisto » 23.02.2015, 15:04

Nichts im Zusammenhang mit Drachen ist in irgendeiner Art und Weise realistisch. Die Viecher sind zu groß, zu schwer, zu morphologisch verzettelt und unmöglich, um in einer 'anständigen' Form zu existieren - wenn man nicht mit Magie einfach alle Probleme wegerklärt.
Insofern geh die Standartroute, mit Telepathie wie bei Markus Heitz, Pern, Witcher, oder ignorier den Grund dafür, wie beim Hobbit. Ich hab' mich nie daran gestört, wie die letztlich kommunizieren, weil sie als reines und abstraktes Fantasywesen eigentlich einen Freifahrtschein von mir für gewisse Dinge bekommen. Hauptsache es ist in sich schlüssig.

Etwas vollständiger, wenn es jetzt nur um das Sprechen als physischen/biologischen Akt geht:
Der Artukulationsort spielt natürlich eine sehr große Rolle bei der Sprache. Bei einem klassischen Drachen ist die Zahnstruktur und -anordnung nun völlig anders, die Lippen sind - wenn man ihn 'realistisch' als Reptil auffasst - weniger beweglich, die Schnauze und der Mundraum ist dafür länger gezogen und erlaubt wahrscheinlich ein paar Laute mehr als üblich. Wobei da auch wieder aufgepasst werden muss, weil es einige Laute gibt, die wir zwar bilden können aber nicht für unsere Sprache nutzen. Das Arabische und Schwitzerdeutsch hat da eine bunte Auswahl zu bieten.
Genauso ist das Artikulationsorgan (Zunge, Lippen) von Bedeutung, das beim Drachen oder Reptil allgemein natürlich stark von unserem abweicht. Dabei haben wir noch gar nicht vom Kehlkopf und Stimmbändern und allem möglichen angefangen.
Kurzum: Ein paar Laute würden wahrscheinlich wegfallen oder sich stark verändern (Dentale, womöglich labiale und alveolare) und durch die überlange und bewegliche Zunge ein paar unmenschliche Laute hinzu kommen. Was genau das für Effekte hätte, da könnte ein Linguist und ein Biolonge drüber spekulieren.
"und wer ihn sah, mußte zu der Anschauung gelangen, daß ein Schriftsteller ein Mann ist, dem das Schreiben schwerer fällt als allen anderen Leuten."
- Thomas Mann, 'Tristan'
Benutzeravatar
HappyMephisto
 
Beiträge: 1411
Registriert: 19.04.2009, 16:35
Wohnort: der schmutzige Unterbauch der Stadt
Blog: Blog ansehen (20)

Re: Drachen sprechen unsere Sprache, realistisch?

Beitragvon magico » 23.02.2015, 15:19

Wahrscheinlich könnte es sich in etwa, wie bei den Vögeln (Papagei, Beo, Leierschwanz) anhören, die trotz fehlender Lippen Laute bzw. Wörter immitieren können. Aufgrund der Größe von Drachen (ich nehme mal die klassische Variante) würde es natürlich tiefer (wenn überhaupt im hörbaren Frequenzbereich?) klingen.

Wie Vögel tatsächlich sprechen steht hier . (die letzten zwei Absätze)
Neuester Artikel (30.11.): Das Gutmensch-Experiment: Ngana & Klaus

“Don’t go where the path may lead, go instead where there is no path … and leave a trail” - Ralph Waldo Emerson
Benutzeravatar
magico
 
Beiträge: 2094
Registriert: 01.05.2008, 22:23
Wohnort: habe ich

Re: Drachen sprechen unsere Sprache, realistisch?

Beitragvon anby77 » 23.02.2015, 15:20

Realistisch ist an Drachen zunächst einmal gar nichts. Anstatt also nach dem Realismus zu fragen, frage Dich, was Du für Deine Geschichte brauchst. Wenn Kommunikation zwischen Menschen und Drachen ohne Komplikationen möglich sein soll, ist das mit der Telepathie ein zwat recht ausgenuddelter aber gangbarer Weg. Ich fände es interessanter, wenn Drachen und Menschen - auch wenn aus anatomischen Gründen nicht in der Lage sind die Sprache(n) des jeweils anderen zu sprechen - lernen könnten, einander zu verstehen. Etwa so, wie es in Star Wars läuft - Han Solo und Chewbacca verstehen einander, obwohl sie in der jeweils eigenen Sprache miteinander reden.
Als erlernte Fähigkeit wirkt das Drachen- bzw. Menschenverstehen nicht so künstlich herbei geführt und es öffnet Möglichkeiten für die Handlung - Du kannst die Kommunikation unterbrechen oder nur in eine Richtung funktionieren lassen und Missverständnisse und Fehlkommunikationen in die Handlung aufnehmen, was, wenn der Gedankenaustausch telepathisch passiert, nicht möglich wäre. Eine Fähigkeit, die man erst lernen muss, hat nicht jeder und Du kannst für Menschen und Drachen einzeln entscheiden, ob unter das Verstehen der Sprache der jeweils anderen so gängig ist wie bei englisch oder eher wie bei uns mongolisch...
Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel.
(Karlheinz Deschner)
anby77
 
Beiträge: 4293
Registriert: 19.12.2007, 19:55
Wohnort: Das schöne Badnerland

Re: Drachen sprechen unsere Sprache, realistisch?

Beitragvon Kelpie » 23.02.2015, 15:30

Die Viecher sind zu groß, zu schwer, zu morphologisch verzettelt und unmöglich, um in einer 'anständigen' Form zu existieren - wenn man nicht mit Magie einfach alle Probleme wegerklärt.

Wirklich? Ich finde, Drachen haben oft beeindruckende Ähnlichkeiten mit Dinosauriern - wenn man von den Flügeln (also sozusagen einem dritten Gliedmaßenpaar) absieht.

Allerdings glaube ich nicht, dass sie aufgrund ihrer Anatomie sprechen könnten, nicht wie ein Mensch. Magicos Vergleich zu den Vögeln finde ich da sehr passend.

Wenn ich mich recht erinnere sprechen die Drachen bei Eragon allerdings über Gedankenvermittlung. Da wiederum wäre es wohl doch "realistisch", sofern man diesen Begriff in dem Zusammenhang überhaupt verwenden möchte.

Viele Grüße,
Kelpie
Derweilen ist auf dem Feld schon alles gewachsen, bevor die wussten, warum und wie genau es gedeiht. (Franziska Alber)
Benutzeravatar
Kelpie
Geburtstagskind
Geburtstagskind
 
Beiträge: 909
Registriert: 19.03.2013, 18:47
Wohnort: Italien bzw. Baden-Württemberg

Re: Drachen sprechen unsere Sprache, realistisch?

Beitragvon KingForcemode » 23.02.2015, 15:40

Drachen spielen in meiner Geschichte eine zentrale Rolle. Als ich dann über die Kommunikationsweise der Drachen nachgedacht habe, war ich mir nicht sicher ob ich den Drachen das Sprechen schenken soll oder die Telepathie. Deswegen die Fragestellung, aber durch eure konstruktive Kommentare weiß ich bereits schon was ich mir nehmen werde.

Vielen Dank für die Kommentare.
"Wissen ist Macht - Macht ist Wissen" -Francis Bacon
Benutzeravatar
KingForcemode
 
Beiträge: 90
Registriert: 02.01.2015, 23:06

Re: Drachen sprechen unsere Sprache, realistisch?

Beitragvon Robert Brannon » 23.02.2015, 15:45

Soweit ich mich erinnere kann in Pern (das Videospiel; die Romane als Grundlage davon habe ich leider nie gelesen) ein Drache nur mit der Person kommunizieren, mit der er eine Bindung eingegangen ist. Die sterben dann auch zusammen.
Schön dort zu erfahren, dass die Drachen durch Genmanipulation entstanden sind und eigentlich keine Drachen im Fantasy-Sinne darstellen. Daher, eigentlich keine Fantasy, sondern Science-Fiction.
Ich bin eigentlich kein Fan von Drachen, habe weder Hobbit gesehen/gelesen, noch Eragon oder sonst was.
Der einzige Drache der mir bisher wirklich imponierte ist Siegfrieds und stammt aus den Nibelungen.
Ansonsten sind die von Pern eben keine Drachen und die Wyvern eine andere Gattung unter Fantasywesen.

Interessant schien auch die Weise, wie die Göttertiere im Film Prinzessin Mononoke redeten... eindrücklich und weder kitschig noch besonders kompliziert.
Moritvrvs Immortalis
Benutzeravatar
Robert Brannon
 
Beiträge: 168
Registriert: 24.01.2012, 19:37
Wohnort: Basilea

Re: Drachen sprechen unsere Sprache, realistisch?

Beitragvon DraconRa » 23.02.2015, 15:55

Meine Drachen, Außerirdisch, nicht magisch, sind auch Telepathen, sie haben in ihrer natürlichen Form keine Lautsprache.
Als Gestaltwandler haben sie aber immer mal wieder Nachwuchs mit anderen Spezies, diese Halbdrachen können dann meist 'normal' sprechen.
Benutzeravatar
DraconRa
 
Beiträge: 279
Registriert: 19.03.2014, 01:08

Re: Drachen sprechen unsere Sprache, realistisch?

Beitragvon magico » 23.02.2015, 15:55

Kelpie hat geschrieben:Magicos Vergleich zu den Vögeln finde ich da sehr passend.


Laut aktueller Forschungslage entwickelten sich die Vögel aus baumlebenden Dinosauriern (also Reptilien). Somit ist auch die "Verwandtschaft" gegeben.
Neuester Artikel (30.11.): Das Gutmensch-Experiment: Ngana & Klaus

“Don’t go where the path may lead, go instead where there is no path … and leave a trail” - Ralph Waldo Emerson
Benutzeravatar
magico
 
Beiträge: 2094
Registriert: 01.05.2008, 22:23
Wohnort: habe ich

Re: Drachen sprechen unsere Sprache, realistisch?

Beitragvon Akashiel » 21.03.2015, 16:33

Drachen sind im Allgemeinen nicht unbedingt realistisch und die physischen Gesetze entscheidest immerhin du selbst. Ich kann mir das allerdings auch ziemlich schlecht vorstellen, dass Drachen sprechen können. Vielleicht kommunizieren sie auch gar nicht mit Stimmbändern und Mund, vielleicht haben sie einen weiteren Sinn, der sie mit Lebewesen kommunizieren lässt? :?
Akashiel
 
Beiträge: 8
Registriert: 21.03.2015, 16:14

Re: Drachen sprechen unsere Sprache, realistisch?

Beitragvon josii » 03.06.2015, 19:11

Also ich finde das jetzt nicht unwahrscheinlich, auch wenn ich mich in meiner Geschichte dazu entschieden habe, dass sie per Gedanken miteinander reden, aber an sich finde ich es logisch (mal abgesehen davon das es Drachen nicht in wirklichkeit gibt) das Drachen mit Menschen kommuniezieren können.

Schönen Tag noch
Josii
josii
 
Beiträge: 8
Registriert: 03.06.2015, 16:59

Nächste

Zurück zu Weltenbau-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste