Eigenleben der Charaktere

Tipps, Ratschläge und Hilfen zum Schreiben. Wie machst du das? Hilfe bei Blockaden, Hemmungen und Anfangsschwierigkeiten

Beitragvon fallen angel » 23.03.2007, 10:38

Ich denke das Verständnis der Charaktere ist einer der wichitgsten Grundpfeiler für alles, was man schreibt.

Pias Tipps kann ich mich nur anschließen. Wie schon gesagt, schreibe ich meist über Charaktere, die sich an wirklichen Personen orientieren.
Vielleicht hilft es dir, wenn du dir einen Verwandten oder Bekannten mit ähnlichen Charaktereigenschaften, bzw. Lebenserfahrungen, Mal in solch eine Situation versetzt vorstellst.

Was würde er tun?
Warum würde er es tun?

Wenn du keine entsprechnden Bekannten hast, dann versuch es mit einer berühmten Persönlichkeit, die du (aus dem Fernsehen, Büchern, Berichten etc.) gut kennst.

Zumindest wäre das, im übertragenen Sinne, was ich tue.
fallen angel
 
Beiträge: 20
Registriert: 19.03.2007, 10:03

Beitragvon Pia » 23.03.2007, 11:03

VERSCHOBEN:
Mir ist gerade, aufgefallen, dass das eigentlich ein sehr interessantes Thema für die Ratschläge-Ecke ist.
Deshalb habe ich es hierher verschoben, ich hoffe das geht in Ordnung Mizuki.
Benutzeravatar
Pia
 
Beiträge: 184
Registriert: 28.02.2007, 14:13
Wohnort: Frankfurt a.M.

Beitragvon Mizuki » 23.03.2007, 13:59

Klar geht das verschieben in Orndung, danke 8)

Ja, man kann tatsächlich nach oben Spucken und dabei treffen...
leider konnte ich gestern keine Tips mehr ausprobieren da mein Körper meinte krank zu sein, hab mich also ins Bett verkrochen und wollt nicht mehr wirklich nachdenken.

Jemand anderen will ich mir in der Situation nicht vorstellen, da ja jeder anders ist und handelt...ich muss verstehen wieso mein Charakter so ist wie er ist...denn ich kennen niemand in meinem Umfeld der das mitmachen würde.
Benutzeravatar
Mizuki
 
Beiträge: 154
Registriert: 11.03.2007, 19:26

Beitragvon Kim Possilbe » 23.03.2007, 19:13

rofl, ich mag gar nicht wissen wie oft du nicht getroffen hast *grinst schelmisch*

Aber ich hoff, dass es dir gesundheitlich wieder besser geht! Wenn nicht, und du das hier trotzdem liest *heißes Wasser aufsetz* dann wirds jetzt aber was Zeit für mehr Erholung *Tee aufbrüh* Also gleich wieder ab in die Federn *einen Löffel Honig in die Tasse* und schön ausruhen *Tee rüber reich*

Außerdem musst du ganz schnell wieder gesund werden, weil das hier hat mich nämlich ein klein wenig neugierig auf deine Fingerübung gemacht :P

Gute Besserung!
~ Denn alles was du bist, das ist in dir ~
Benutzeravatar
Kim Possilbe
 
Beiträge: 251
Registriert: 05.03.2007, 22:00
Wohnort: bei Köln

Beitragvon Mizuki » 23.03.2007, 19:20

Ohk, danke für den Tee :wink:
Ich habe beim ersten mal getroffen 8) alles andere wär ja auch ganz schön eklig.

Hm...also, schreiben tuen könnte ich schon, aber dürfen tu ich nicht, weil ich meine Hausarbeit weiter schreiben sollte, aber anstatt das zu machen, was ich tun sollte bevor ich an der Fingerübung weiterschreibe, erstelle ich Bildschirmschoner, räume auf, lese hier mit^^
Benutzeravatar
Mizuki
 
Beiträge: 154
Registriert: 11.03.2007, 19:26

Vorherige

Zurück zu Kreatives Schreiben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste