Fingerübung: Sterbeszene

Hier findest du haufenweise Übungsaufgaben, um immer frisch und in Schreibform zu bleiben.
Forumsregeln
Hier keine Übungen/Werke posten, nur in den Werkebereich linken!

FÜs darf jeder gerne selbst erstellen. Regeln gibt es eigentlich keine.
Vorschläge für DÜs können an den aktuellen DÜ-Ansprechpartner Lykos geschickt werden.

Fingerübung: Sterbeszene

Beitragvon Jade Crimson » 08.11.2010, 20:30

Also, da ich selbst schon bald für mein Buch vor dieser schwierigen Aufgabe stehen werde, eine Sterbeszene zu schreiben, habe ich mir gedacht, das wäre doch mal eine tolle Fingerübung. Sterbeszenen sind meines Erachtens eines der schwierigsten Dinge beim Schreiben überhaupt. Nehmt einfach einen Stift zur Hand und lasst eure (traurigen) Ideen fließen.

Viel Spaß und Tränen
(ihr wisst ja, wie ich' s meine :wink: )
With a heart of furious fancies
Whereof I am commander
With a burning spear
And a horse of air
To the wilderness I wander
Benutzeravatar
Jade Crimson
 
Beiträge: 13
Registriert: 05.11.2010, 18:51
Wohnort: Nähe Passau
Blog: Blog ansehen (1)

Re: Fingerübung: Sterbeszene

Beitragvon Carla (: » 10.11.2010, 20:41

Ich hab mal mitgemacht. (:
nobody writes them like they used to so it may as well be me.
Benutzeravatar
Carla (:
 
Beiträge: 72
Registriert: 07.11.2010, 13:51
Wohnort: München

Re: Fingerübung: Sterbeszene

Beitragvon Justin » 15.12.2010, 04:50

Eine Aufgabe, die meine Albträume wieder zum Leben wecken werde.

der-geruch-des-todes-fingerubung-t25560.html
You can observe a lot just by watching.
Justin
 
Beiträge: 497
Registriert: 12.11.2010, 23:34
Blog: Blog ansehen (15)

Re: Fingerübung: Sterbeszene

Beitragvon Abbyly » 02.11.2011, 22:18

Hab gedacht versuche ich auch mal!

Nur-ein-Spiel-t33048.html
Der Mensch ist kein Gefangener seines Schicksals, sondern seiner Gedanken :writing:
Abbyly
 
Beiträge: 261
Registriert: 30.10.2011, 20:00
Wohnort: Schweiz

Re: Fingerübung: Sterbeszene

Beitragvon Tikita » 06.11.2011, 16:16

Hab ebenfalls eine Kurzgeschichte zu dem Thema verfasst. Hoffe sie gefällt euch.

http://www.schreibwerkstatt.de/sterbeszene-wie-schneeflocken-wind-t33109.html
Jeden Morgen entscheide ich, wer ich den Rest meines Lebens sein möchte.
Benutzeravatar
Tikita
 
Beiträge: 140
Registriert: 04.08.2009, 20:29
Wohnort: Bonn

Re: Fingerübung: Sterbeszene

Beitragvon Lottchen » 02.05.2013, 00:17

Habe gerade eben ebenfalls rasch eine Kurzgeschichte zu dem Thema geschrieben:

http://www.schreibwerkstatt.de/sterbeszene-t43990.html
Lottchen
 
Beiträge: 51
Registriert: 10.04.2013, 17:56
Wohnort: Auf den Shivering Isles, irgendwo zwischen Genie und Wahnsinn.

Re: Fingerübung: Sterbeszene

Beitragvon Faern Angdor » 20.05.2013, 16:44

Joshua schloss mit seinem Leben ab, das Wasser stand ihm nun schon bis zur Brust. Die Flut hatte ihn in der Höhle überrascht und er schaffte es nicht mehr den Höhleneingang zu erreichen, er war zu weit weg als das er ihn tauchend erreichen konnte. Das Wasser stieg immer weiter an und umschloss seinen Köper, nur noch sein Kopf schaute aus dem eiskalten Tod. Er dachte an seine schwangere Frau Ivonne die ihn in zuhause erwartete, er würde nie seinen Sohn oder seine Tochter sehen, nie erleben wie sie anfangen zu laufen oder ihren ersten Schultag. Das Wasser stieg weiter an. Joshua war froh das Ivonne sich nicht gefühlt hatte und deshalb nicht mitgekommen war. Das Wasser hatte nun die ganze Luft aus der Höhle gedrängt und ein letztes Mal dachte er an seine Familie, seine Eltern und seine Frau, bis das eiskalte Wasser seine Lungen füllte und sein Herz aufhörte zu schlagen.

Bin erst seit kurzem Mitglied in der Schreibwerkstatt und finde diese Idee mit den Fingerübungen echt klasse.

Lg FG
Faern Angdor
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.05.2013, 08:53

Re: Fingerübung: Sterbeszene

Beitragvon Tinaliinha » 26.05.2013, 19:56

Ich habe es auch einmal versucht:
http://www.schreibwerkstatt.de/sterben-t44450.html

ist etwas hart :?
Tinaliinha
 
Beiträge: 6
Registriert: 26.05.2013, 17:00

Re: Fingerübung: Sterbeszene

Beitragvon EnglishBreakfast98 » 27.05.2013, 14:08

Ich habe mich auch mal versucht, ein wenig eingebunden in mein aktuelles Projekt.

http://www.schreibwerkstatt.de/sterbeszene-amanda-t44468.html
"You fail only if you stop writing." -Ray Bradbury
Benutzeravatar
EnglishBreakfast98
 
Beiträge: 1329
Registriert: 14.05.2013, 07:17
Wohnort: Mission, BC ♥
Blog: Blog ansehen (3)

Re: Fingerübung: Sterbeszene

Beitragvon FrancescaDaRosa » 01.02.2014, 20:45

Ich stell mal was rein, im Dezember letzten Jahres geschrieben.
Bitte um Kritik
Inspiration + Stift = Kunst
FrancescaDaRosa
 
Beiträge: 9
Registriert: 30.01.2014, 16:14
Wohnort: Zwickau

Re: Fingerübung: Sterbeszene

Beitragvon Pradia » 02.03.2014, 23:49

Hallöchen,

Habe es versucht (in Verbindung mit einer anderen Fingerübung, nämlich der Deviantart Bild Übung).
Das Ergebnis findet ihr hier.

Ich glaub es ist etwas weich geworden für die "Todesverhältnisse", aber ich hoffe es passt trotzdem ins Schema. :D

glg,
Pradia
Es ist nie zu spät, das zu werden, was man hätte sein können. - George Eliot
Pradia
 
Beiträge: 30
Registriert: 17.10.2013, 16:50
Wohnort: NRW / Deutschland

Re: Fingerübung: Sterbeszene

Beitragvon Mentos7 » 18.07.2014, 10:23

Ich habe es auch mal versucht, zumal ich schon länger um eine Sterbeszene herumschleiche, die im Roman vorkommen soll:

Tränen tropften auf das Fell seines geliebten Tieres, wie früher, wenn er Kummer hatte. Heute würden sie zum letzten Mal die schwarzen Haare benetzen.
Seltsam, was einem für komische Sätze in den Sinn kommen, dachte Leon. Wie aus einem schlechten Roman. In Wahrheit tropften keinerlei Tränen, obwohl seine Augen brannten. Leons warme Hände lagen auf dem langsam kälter werdenden Fell des Hundes. Mit einer beinahe grotesken, fassungslosen Faszination sah er zu, wie das Blut immer langsamer floss, dunkler wurde, beinahe schwarz. Als würde die Zeit zum Stillstand kommen.
Noch so ein Satz, dachte Leon, und es machte ihn wütend, dass ihm gerade jetzt solche theatralischen Worte in den Sinn kamen. Er wollte die Hände zu Fäusten ballen, aber es wäre ihm wie ein Verrat vorgekommen, sie nicht zumindest jetzt schützend auf das Tier zu legen. Heldenhaft ist er für seinen Gebieter gestorben.
Leon wollte schreien, die ganze Wut über diese sinnlosen, schlecht formulierten Sätze, die sein Kopf ihm da präsentierte, wollte er aus sich herausschleudern. Doch er blieb stumm. Ein Beobachter hätte nicht sagen können, ob Leon nicht ebenso wie sein Hund erstarrt wäre.
Ungläubig betrachtete Leon die Ameisen, die geschäftig über den Sand wuselten, als wäre nichts geschehen. Wie konnten sie nur so ignorant sein? Am liebsten hätte er sie zertreten, in den Sand gedrückt, ihren Hügel zertrampelt. Aber er blieb sitzen, nicht aus Mitleid mit den unschuldigen Insekten, noch nicht einmal aus Respekt vor seinem sterbenden Hund.
Sein Kopf, der nicht aufhören wollte, ihn mit theatralischen Formulierungen zu martern, blieb stumm, als er ihn fragte, was er als nächstes tun solle. Er blieb sogar stumm als er ihn fragte, was er denn jetzt eigentlich fühlen solle. So blieb auch Leon stumm, reglos und blind gegen seine Trauer. Seine Hände wärmten vergeblich das trocknende Fell, und seine Augen blieben leer.
Nur der reißende Fluss in seinem Rücken schäumte vor Wut, brüllte an seiner Statt ohne Atem zu holen, und weinte die Tränen für ihn.
Mentos7
 
Beiträge: 39
Registriert: 30.12.2010, 23:04

Re: Fingerübung: Sterbeszene

Beitragvon Zeltan » 31.07.2014, 08:18

Hi alle miteinander, ich habe mich auch mal an eine Sterbeszene rangemacht die ihr hier nachlesen könnt.

Ich habe allerdings den Eindruck, dass ich kläglich gescheitert bin ^^' Also bitte ich euch nun Kritik zu üben. Wenn möglich, knallhart! xD
Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Wenn du also wenig schreiben aber viel erzählen willst, dann schreibe bildhaft. ;)
Zeltan
 
Beiträge: 162
Registriert: 17.12.2012, 23:47
Blog: Blog ansehen (1)

Re: Fingerübung: Sterbeszene

Beitragvon Yllen07 » 03.08.2014, 01:03

Auch wenn die Aufgabe schon älter ist als mein Dasein im Forum ;), habe ich mich einmal versucht. Ergebnis seht ihr hier.

Liebe Grüße
Wo wir am tiefsten lieben, sind wir am leichtesten verwundbar;
wo wir am tiefsten fühlen, sind wir in größter Gefahr. (Fröhlich)
Benutzeravatar
Yllen07
 
Beiträge: 73
Registriert: 31.07.2014, 19:13
Wohnort: Hier und da.

Re: Fingerübung: Sterbeszene

Beitragvon Shepkey » 22.08.2014, 12:58

Oh, das möchte ich auch mal versuchen --- eine Sterbeszene --- wäre dann auch tatsächlich meine, äh, zweite. Sauge es mir aus den Fingern; bitte um Feedback; lese dann die Szenen der anderen. (Oh je. Wie stirbt man denn?)

Was er noch sah: war die Sonne am Zenit; er ahnte den Wind und die Stimmen der anderen.
Sie gingen mit der Zeit.

----
Edit: Und jetzt erst habe ich die Regel gelesen, dass man Beiträge separat posten soll. Da ich glaube, dass sich ein Thread für zwei Zeilen nicht lohnt und ich das in erster Linie ausprobieren wollte, lasse ich den Post trotzdem so stehen. :D
"Er ist ganz nah. Nun leuchte frisch,
Er ist neugierig wie ein Fisch" - Random Goethe Faust II
Benutzeravatar
Shepkey
 
Beiträge: 118
Registriert: 22.08.2014, 12:35
Wohnort: Bochum

Nächste

Zurück zu Fingerübungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste