Funtastische Geschichten - 31.10.2015

Hier ist Platz für externe Wettbewerbe.
Forumsregeln
Bitte immer Datum Einsendeschluss / Ende des Wettbewerbs in den Titel schreiben
FAQ: Ich möchte einen externen Wettbewerb einstellen

Funtastische Geschichten - 31.10.2015

Beitragvon Alys » 26.05.2015, 12:14

Ausschreibung "Funtastische Geschichten"

Wir kennen sie alle, die Großmeister des Humors, der manchmal sehr weit hergeholten Ideen... Robert Rankin, Douglas Adams, Terry Pratchett, Robert Asprin, Arthur Lee Martinez, Christopher Moore und viele mehr. In Ehren und Gedenken, aber auch auf den Spuren dieser manchmal kranken Seelen suchen wir für eine Anthologie Geschichten, die entsprechend zum Thema passen. Es soll lustig sein, makaber, skurril, abgedreht, einfach anders. Es sollen Geschichten sein, wie die Welt sie noch nie gesehen hat. Klischees? Gerne, aber dann so, dass es schon weh tut. Überspitzungen? Können wir gar nicht genug haben. Bösartigkeiten? Ja, aber dann auch wirklich böse. Wir wollen das Buch schaffen, bei dem die Leser schon grinsen, wenn sie auch nur daran denken. Wir wollen verklagt werden, wegen unkontrollierten Lachflashs und Bauchmuskelkater. Es wird einfach die Anthologie gesucht, auf die wir schon alle seit Jahrzehnten gewartet haben! Also seid dabei!

Allgemeine Bedingungen:
- Gesucht werden Kurzgeschichten aus dem Genre der Phantastik im weitesten Sinne, zum Beispiel Fantasy, SF, Mystery, Horror oder auch Crossover daraus.
- Bitte keine Fan-Fiktion.
- Gesucht werden phantastische Geschichten (keine Gedichte) mit einer maximalen Länge von 50.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen).
- Jeder Autor darf eine Geschichte einreichen.
- Sexuell orientierte oder Gewalt verherrlichende Texte sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
- Der eingesandte Betrag muss selbst verfasst sein und darf keine Rechte Dritter verletzen.
- Die Einsendungen dürfen bisher nicht veröffentlicht sein (weder Printmedien noch online).
- Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass sein Beitrag in der Anthologie (als gedruckte Ausgabe und als Ebook) und eventuell (zu Werbezwecken) auf der Homepage des Leseratten Verlages veröffentlicht wird. Ansonsten verbleiben die Rechte beim Autor.
- Die Teilnahme von Minderjährigen ist zulässig. Allerdings sollten minderjährige Teilnehmer vorab mit ihren Erziehungsberechtigten abklären, ob diese einer Veröffentlichung zustimmen würden. Die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten ist für Minderjährige zwingend notwendig.

Formale Bedingungen:
- Einsendungen bitte in einheitlicher, neuer deutscher Rechtschreibung.
- Maximal 50.000 Zeichen inklusive Leerzeichen bei MS Word-Zählung.
- Formatierung: Verwendung von nur einer Schriftart und Schriftgröße innerhalb des Textes. Kursive und fette Formatierung ist zulässig.
- Die Geschichte muss einen Titel enthalten. Der Name des Autors innerhalb des Beitrags ist aufgrund der Vereinfachung einer Anonymisierung wegzulassen! Vielen Dank!
- Dem Beitrag EXTRA beizufügen sind:
- Kurzbiografie (max. 10 Zeilen).
- Kontaktdaten des Autors (Realname UND vorhandene Pseudonyme, Anschrift, Email).
- Liste bisheriger Veröffentlichungen, bzw. Bibliografie.

Einsendung bis zum 31. Oktober 2015 an funtasik@leserattenverlag.de

Honorar:
- Sowohl die Teilnahme an der Ausschreibung als auch die Veröffentlichung in der Anthologie sind kostenlos. Auch sonst entstehen keinerlei Verpflichtungen.
- Es wird für jedes verkaufte Buch ein Gesamthonorar von 5 % vom Verkaufspreis ausgezahlt. Dieses Honorar wird nach einem Seitenschlüssel auf alle veröffentlichten Autoren aufgeteilt. Für jedes verkaufte Ebook wird ein Gesamthonorar von 25 % vom Verkaufspreis ausgezahlt. Auch dieses Honorar wird nach einem Seitenschlüssel auf alle veröffentlichten Autoren aufgeteilt.
- Des Weiteren erhält jeder angenommene Autor ein Freiexemplar und kann die Anthologie bei Veröffentlichung des eingesandten Beitrags zum Autorenrabatt erwerben (30% auf den Ladenverkaufspreis).
- Der Autor ist weder zur Abnahme von Büchern noch zur Vermarktung verpflichtet. Aktiver Verkauf durch die Autoren ist zwar erwünscht, wird aber nicht gefordert.
- Werbematerial wird vom Verlag zur Verfügung gestellt.

Rechtliches:
- Mit Einreichung seiner Geschichte erklärt sich der Teilnehmer mit den Bedingungen dieser Ausschreibung in allen Punkten einverstanden.
- Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Kriterium für eine Veröffentlichung ist die Qualität des Textes.
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Ich habe das von der Verlagshomepage kopiert. Hier ist der Link auf die Homepage des Leseratten Verlags: http://leserattenverlag.de/index.php/de ... hreibungen

Hat jemand von Euch schon positives/negatives gehört von denen? Es scheint ja ein noch recht kleiner Provinzverlag sein, den es auch erst seit 2013 gibt.
Alys
 
Beiträge: 490
Registriert: 30.12.2014, 15:26

Re: Funtastische Geschichten - 31.10.2015

Beitragvon Schnuddel » 26.05.2015, 17:43

Klingt bisher seriös genug, es mal zu versuchen. Schlechte Erfahrungen gehören zum Geschäft dazu, genauso wie Frust und Enttäuschung. :roll: Also einfach mal ausprobieren. Übung ist es allemal, und Zeit hat man auch noch genug.
Was sich leicht liest, war harte Arbeit.
Schnuddel
 
Beiträge: 767
Registriert: 24.11.2012, 15:29

Re: Funtastische Geschichten - 31.10.2015

Beitragvon Hark » 06.08.2015, 22:45

Alys hat geschrieben:
Gesucht werden Kurzgeschichten aus dem Genre der Phantastik im weitesten Sinne, zum Beispiel Fantasy, SF, Mystery, Horror oder auch Crossover daraus.


Das ist cool. Crossover. Man kann ne richtig gute Geschichte schmieden. Bin dabei :mrgreen: .
Benutzeravatar
Hark
 
Beiträge: 136
Registriert: 09.12.2014, 19:19

Re: Funtastische Geschichten - 31.10.2015

Beitragvon anflo » 09.08.2015, 21:20

Wenn man minderjährig ist, wie und wann soll man die Unterschrift vorlegen?
anflo
 
Beiträge: 4
Registriert: 09.08.2015, 20:53

Re: Funtastische Geschichten - 31.10.2015

Beitragvon Schnuddel » 09.08.2015, 22:15

Die Frage solltest du dem Verlag direkt stellen. Keine Angst, die ist durchaus nicht ungewöhnlich, und im Normalfall bekommst du auch relativ schnell eine Antwort.

Lg Schnuddel
Was sich leicht liest, war harte Arbeit.
Schnuddel
 
Beiträge: 767
Registriert: 24.11.2012, 15:29


Zurück zu Literaturwettbewerbe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron