Handy orten

In diesem Unterforum findest du Hilfe bei jeglicher Art von Plot-Problemen.

Handy orten

Beitragvon Justin » 09.11.2015, 00:03

Ich habe gleich zwei Fragen:

Es ist mir bekannt, dass man über GPS ein Handy orten kann, aber wie kann meine Figur es merken, dass jemand versucht ihr Handy zu orten?

Die Ortung hat funktioniert und meine Hauptfigur, die von zu Hause entflohen war, ist wieder eingefangen worden und wurde in einen Erziehungsanstalt (Internat) gesteckt. Sie hatte sich geweigert sich zwangsverheiratet zu werden und deshalb soll sie zu einem braven, heiratswilligen Mädchen erzogen werden.

Wie kann ich den Aufenthalt in dem Internat zur reinen Hölle gestalten? Pyscho-Terror, Brot und Wasser Rationen? Wie könnte so was aussehen?
You can observe a lot just by watching.
Justin
 
Beiträge: 497
Registriert: 12.11.2010, 23:34
Blog: Blog ansehen (15)

Re: Handy orten

Beitragvon Kari » 09.11.2015, 14:43

Nein, sie wird nicht merken, dass sie gerade geortet wird. Ich gehe auch nicht davon aus, dass ihr bewusst ist, dass man ein Handy orten kann, sonst würde sie es zurücklassen. Oder zumindest die meiste Zeit über den Akku rausnehmen.
Wenn sie ihren Häschern aber nochmal entwischen soll, könnte sie ja zufällig den Streifenwagen sehen, der sie abholen soll, oder Ähnliches.

Zur zweiten Frage: Vielleicht kannst du dich an Büchern über BootCamps orientieren? Mir fallen spontan zwei Jugendromane ein: "Boot Camp" von Morton Rhue und "Break-Out" von April Henry ein. Wenn du nur eins Lesen willst: Nimm Boot Camp.
Benutzeravatar
Kari
 
Beiträge: 80
Registriert: 16.04.2015, 08:42

Re: Handy orten

Beitragvon Nigromantia » 09.11.2015, 15:48

Kari hat geschrieben: Zur zweiten Frage: Vielleicht kannst du dich an Büchern über BootCamps orientieren? Mir fallen spontan zwei Jugendromane ein: "Boot Camp" von Morton Rhue und "Break-Out" von April Henry ein. Wenn du nur eins Lesen willst: Nimm Boot Camp.


Ergänzend: Holes von Louis Sachar. Dazu hab ich mal den Film gesehen.

Bei deiner Beschreibung würde mir ansonsten noch einfallen: bau das mit dem Drill um. Sie muss ja keine Kilometermärsche machen. Schreib ihr einen Tagesplan mit lauter Hausarbeitsstunden: Stricken, Kochen, Nähen, Haushaltsführung, Ernährungskunde, Kinderpflege ... der Drill könnte einfach darin bestehen, dass sie nicht gewertschätzt wird. Ihr wird nur gesagt, dass es falsch sei, wie sie näht und alles wird zerrissen. Weil sie es nicht geschafft hat in der Stunde, muss sie es zum nächsten Tag als Hausaufgabe machen. In der Nacht, weil sonst keine Zeit ist. Oder sie muss durch Küchen- und Putzdienst im Internat abarbeiten, was sie mit ihrer stümperhaften Arbeit "verschwendet" hat. Essensentzug ... ("Kein Abendbrot"). Ich könnte mir natürlich auch Gewalt oder Missbrauch vorstellen, dass sie bei einem Lehrer als Sklave gehalten wird und ihm oder ihr in der Freizeit nach der Schule die Wohnung sauberhalten und ihn/ sie bedienen muss. Oder man kann den Fokus auf die Mitschüler legen, die sie mobben und/ oder misshandeln. Dazu kann man den Lehrer natürlich auch eine Art "umgekehrte Psychologie" anwenden lassen: Entweder werden bei Vergehen grundsätzlich alle bestraft oder ein Schüler wird offensichtlich bevorzugt behandelt, während die anderen Strafarbeiten machen müssen. Beides führt zu großem Hass auf die Person.
o~ You've been critisizing yourself for years and it has't worked. Try approving of yourself and see what happens. (Louise Hay) ~o

:nano:
Benutzeravatar
Nigromantia
 
Beiträge: 3189
Registriert: 11.09.2008, 14:26
Wohnort: Sol III

Re: Handy orten

Beitragvon CarryLi » 13.11.2015, 11:39

Das mit dem Handy ist schwierig. Wenn es geortet wird merkt man das glaube ich nicht. Du kannst nur eine Person einbauen die es beobachtet hat und die Information weiter gibt.

Ein Internatsaufenthalt wäre sicher die Hölle wenn es ein reines Mädcheninternat wäre mit "alten" eingesessenen Schülerinnen die deine Protagonistin mobben.
CarryLi
 
Beiträge: 19
Registriert: 07.10.2015, 12:08


Zurück zu Plot-Hilfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast