Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Hier sind alle Wettbewerbe, die schon abgelaufen sind. Ihr könnt euch gerne weiterhin über sie unterhalten, Fragen stellen und Erfolge austauschen.

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Alys » 06.05.2015, 18:04

@ Justin: da wäre ich sehr dafür. :) Spende den Kandiszucker zum Tee dazu...
Alys
 
Beiträge: 490
Registriert: 30.12.2014, 15:26

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Concorde » 08.05.2015, 00:04

Au ja. wir könnten sozusagen so ne Schreibwerkstatt-Anthologie machen.
Würde auch Kekse spendieren.

Ach ja, und mich interessieren die Nudelholz-Kobolde brennend :D
http://ildikovass.jimdo.com/

Wer die Gesetze nicht kennt, bringt sich um das Vergnügen, gegen sie zu verstoßen.
(Jean Genet)
Benutzeravatar
Concorde
 
Beiträge: 822
Registriert: 12.03.2009, 00:20
Wohnort: Rum bei Innsbruck = OM LOC/DME East Appr on LOWI

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Justin » 08.05.2015, 22:32

So...

ich mache mich auf der Suche nach Unterstützung.

Wir brauchen so was wie ein Fach-Jury, die das Ganze irgendwie offiziell macht. Vielleicht ein paar von unseren Autoren, Mods, Admin oder sonstigen aus dem Verlagswesen (Hint, Hint)

Wenn das so was wie ein Wettbewerb werden soll, dann brauchen wir Rahmenbedingungen.

Also: Thema, Länge, Abgabetermin.

Thema: Musst Oma, Kolbolde und Nudelholz erlauben - grenzt an absurde Fantasy/Spaß - sonstige Vorschläge? Oma - Bikers - Werewölfe
Länge: Im Forum haben wir immer die 1000 Wörter-Grenze - ist das zu kurz und wenn ja, wie können wir die Sachen hier sonst posten, dass sie im Forum allgemein lesen können?
Abgabetermin - 6 Wochen nach dem "offiziellen" Post?

Modus ist das "Übliche" - eigene Werk, Deutsche Rechtschreibung bla, bla...

Zu Gewinnen wäre ein "Aspiring Schriftsteller Paket" mit Tee, Kekse, Kandiszucker (und was wir sonst so an Spenden auftreiben können)

Sollte genügend interessante Geschichte zusammen kommen, versuchen wir sie irgendwie als Download SW-Anthologie zu gestalten - vielleicht lässt sich unsere Illustratoren auch motivieren Beiträge abzugeben.

Der/die Gewinner/innen wird aus Votes von Forum-Leser und Fach-Jury ermittelt. Genaueres muss noch festgelegt werden.

Sonst irgendwelche Ideen?
You can observe a lot just by watching.
Justin
 
Beiträge: 497
Registriert: 12.11.2010, 23:34
Blog: Blog ansehen (15)

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Alys » 09.05.2015, 11:07

Ich sehe schon vor mir, wie wir die Ergebnisse des forumsinternen Wettbewerbs als Spin-off dem Ohneohren-Verlag anbieten... :mrgreen:

Also konkret: ich helfe gerne mit. Deshalb schreibe ich Dir, Justin, jetzt eine PN mit weiteren Vorschlägen, und lade weitere Helferlinge ein, ebenfalls Justins Postfach zuzuspammen. :oops: Oder meines, damit er da jetzt nicht alleine dasteht...

Ich würde vorschlagen wir (Justin & ich & weitere Freiwillige) denken uns einen Wettbewerbsmodus aus und posten den dann ein einem eigenen Thread, damit dieser hier weiter für die "Heimchen am Schwert"-Ausschreibung genutzt werden kann.
Alys
 
Beiträge: 490
Registriert: 30.12.2014, 15:26

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Alys » 15.05.2015, 19:19

Letzter off-topic-Beitrag hier in diesem Thread:

der forumsinterne Wettbewerb ist gestartet, und ihr findet ihn hier: forumsinterner-wettbewerb-oma-nudelholz-kobolde-t54030.html

Damit übergebe ich diesen Thread hier wieder seiner eigentlichen Bestimmung, dem ohneohren-Wettbewerb. :)
Alys
 
Beiträge: 490
Registriert: 30.12.2014, 15:26

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Valdis » 10.07.2015, 13:27

Verzeiht meine Frage aber was ist ein Kurzvita? :?: :oops:
"En la fibre de la venganza también un buen hombre se vuelve bestia."
"Im Rausch der Rache wird auch ein guter Mensch zu Bestie"

Mexikanische Indios
Benutzeravatar
Valdis
 
Beiträge: 25
Registriert: 04.07.2015, 12:12
Wohnort: An der Ostseeküste

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Schnuddel » 10.07.2015, 15:33

Eine Kurzvita ist der kurze Einleitungstext, mit dem der Autor vorgestellt wird. In manchen Anthologien findet man diese kurze Einführung vor der jeweiligen Geschichte, in manchen gesammelt am Ende des Buches.

Darin steht, was du über dich preisgeben willst, oder womit du leben kannst, wenn es auf amazon veröffentlicht wird.
Z.B. Nach dem Studium der Fantastik arbeitete Valdis bei der bösen Hexe im Wald, bis sie das Schreiben von Kurzgeschichten für sich entdeckte. Sie lebt mit drei Drachen und zwei Hunden bei Schneewittchen hinter den sieben Bergen. :mrgreen: (Kann gerne auch origineller sein)

Eben etwas, das über dich erzählt werden kann, ohne dass du schlaflose Nächte riskierst. :wink:

Diese Kurzvita schreibt der Autor/die Autorin selbst. Das kannst du dem Kleinverlag nicht zumuten, über jeden Autor was zusammenzutragen.

Hoffe, ich konnte dir helfen

LG Schnuddel
Was sich leicht liest, war harte Arbeit.
Schnuddel
 
Beiträge: 767
Registriert: 24.11.2012, 15:29

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Valdis » 10.07.2015, 17:32

Vielen Dank für diese amüsante Erklärung. :girl:

Das hat mir sehr geholfen und mir gezeigt das ich noch eine menge zu lernen habe :blinklight:
"En la fibre de la venganza también un buen hombre se vuelve bestia."
"Im Rausch der Rache wird auch ein guter Mensch zu Bestie"

Mexikanische Indios
Benutzeravatar
Valdis
 
Beiträge: 25
Registriert: 04.07.2015, 12:12
Wohnort: An der Ostseeküste

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Schnuddel » 11.07.2015, 07:27

Jeder hat mal klein angefangen, und watt ma nich wees, kann ma nich wissen. :mrgreen:

Das fängt bei Normseiten an und hört bei der Kurzvita noch lange nicht auf.

Freut mich, wenn ich dir helfen konnte. :D

Lg Schnuddel
Was sich leicht liest, war harte Arbeit.
Schnuddel
 
Beiträge: 767
Registriert: 24.11.2012, 15:29

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Paisley » 27.07.2015, 13:39

Ähm ... mal eine Frage zu den 20.000 Zeichen. Ich hab grad mein Manuskript durch den Zeichenzähler gejagt, weil Works nur Wörter zählt und ich mir ne Vorstellung zu der Angabe machen wollte. Er kam bei rund 450 Seiten auf etwa 80.000 Zeichen. Durch vier geteilt ergibt das ca 112 Seiten. Was ist daran noch kurz? :shock:

Liebe Grüße,
Paisley
Geduld, Selbstvertrauen, Durchhaltevermögen, erzählerisches Talent und Sprachgefühl - die Heilige Fünffaltigkeit der Schriftstellerei. Andreas Eschbach
Benutzeravatar
Paisley
 
Beiträge: 650
Registriert: 18.07.2010, 20:54
Blog: Blog ansehen (9)

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Schnuddel » 27.07.2015, 14:03

Ähm, das ist definitiv keine Kurzgeschichte mehr. :shock:

Die Zeichenangaben beziehen sich auf Buchstaben und Leerzeichen. :wink:
Geht man von einer Normseite von 1800 Zeichen aus (60 Zeichen a 30 Linien), kommt man auf 11 Seiten. Da aber nicht alles vollgeschrieben wird (Logisch: Dialoge, Absätze, Leerzeilen etc) kommt man bei 20.000 Zeichen auf eine durchschnittliche Länge von, sagen wir, 14 - 16 Seiten, eher drunter. :wink:

Was zur Hölle hast du denn gezählt? Und wenn du jetzt 80.000 Zeichen hast, dann hast du echt 'n Problem. Ich meine, ich kann ja schon viel kürzen, aber 80.000 auf 20.000? Ne, das schaffe nicht mal ich. :nohappy: :mrgreen:
Was sich leicht liest, war harte Arbeit.
Schnuddel
 
Beiträge: 767
Registriert: 24.11.2012, 15:29

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Paisley » 27.07.2015, 14:11

Die 80.000 Zeichen sind für mein Romanprojekt, das ich nach erfolgreich überstandener Überarbeitung an den Agenten bzw Verlag bringen will. Da ich grad nichts anderes zur Hand hatte, musste das herhalten. Ich bin mir grad gar nicht sicher, ob der Zeichenzähler auch die Leerzeichen berücksichtigt ... :thinking:

Ist schon blöd, wenn man nicht Word hat.

Liebe Grüße,
Paisley
Geduld, Selbstvertrauen, Durchhaltevermögen, erzählerisches Talent und Sprachgefühl - die Heilige Fünffaltigkeit der Schriftstellerei. Andreas Eschbach
Benutzeravatar
Paisley
 
Beiträge: 650
Registriert: 18.07.2010, 20:54
Blog: Blog ansehen (9)

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Schnuddel » 27.07.2015, 14:21

Also, ich schreibe zur Zeit ja mit Libre Office Writer. Linux, Ubuntu? Kostenlos im Internet zu haben. Und wandelt dir den Text gerne in doc und docx um, bevor du ihn abschickst. 8)
Was sich leicht liest, war harte Arbeit.
Schnuddel
 
Beiträge: 767
Registriert: 24.11.2012, 15:29

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Paisley » 27.07.2015, 14:25

Libre Office Writer hab ich auch, doch der zählt ebenfalls keine Zeichen und Leerzeichen. Das ist mein Hauptproblem.

Liebe Grüße,
Paisley
Geduld, Selbstvertrauen, Durchhaltevermögen, erzählerisches Talent und Sprachgefühl - die Heilige Fünffaltigkeit der Schriftstellerei. Andreas Eschbach
Benutzeravatar
Paisley
 
Beiträge: 650
Registriert: 18.07.2010, 20:54
Blog: Blog ansehen (9)

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Schnuddel » 27.07.2015, 14:57

Also, bei mir schon. :?:
Unten am Text zeigt er mir an, wieviele Seiten ich habe, auf welcher Seite ich mich befinde und wieviele Wörter und Zeichen mein Text hat. :shock:
Was ist denn bei dir anders?
Was sich leicht liest, war harte Arbeit.
Schnuddel
 
Beiträge: 767
Registriert: 24.11.2012, 15:29

VorherigeNächste

Zurück zu Abgelaufene Literaturwettbewerbe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast