Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Hier sind alle Wettbewerbe, die schon abgelaufen sind. Ihr könnt euch gerne weiterhin über sie unterhalten, Fragen stellen und Erfolge austauschen.

Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Schnuddel » 19.04.2015, 12:53

Thema: Heimchen am Schwert (Femtasy mit starken Frauen)



Für eine E-Book-Anthologie sucht der Verlag ohneohren Kurzgeschichten zum oben genannten Thema. Die Anthologie erscheint im Programmteil oo|schwerter (Low Fantasy).


Männer ziehen in Kriege, während ihre Frauen zu Hause auf sie warten? Töchter sehnen sich nach nichts mehr als dem Prinzen auf einem weißen Ross? Kleine Mädchen wollen Prinzessinnen werden? Alles nur Klischee? Prinzessinnen dürfen zu Schwertern greifen. Rosa Kleidchen passen wunderbar zu scharf geschliffenen Äxten. Und Königinnen entscheiden über das Wohl ganzer Landstriche.



Wir suchen Geschichten über starke, mutige und kämpferische Frauen. Altbekannte Klischees dürfen gerne mit einer Prise Humor aufgebrochen werden. Subtile Erotik und Kampfszenen der brutaleren Art sind durchaus erlaubt und erwünscht! Die Protagonistinnen sollen als möglichst bunte Mischung in der fertigen Anthologie landen. Es lohnt sich, an alle möglichen Lebensentwürfe, Beziehungsmodelle und Altersgruppen zu denken.



Achtung: Egal, wie die Motive der kämpfenden Frauen aussehen mögen, wir wollen sie begründet wissen. Geschichten, die ausschließlich darauf abzielen, dass sich Frauen ohne Begründung an der Männerwelt rächen wollen, werden wenig Chance auf Veröffentlichung haben. Viel Spaß beim Schreiben!



Die Teilnahmebedingungen:

Wir suchen Kurzgeschichten mit einer maximalen Länge von 20.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen).

Zu jeder Geschichte bitte eine Kurzvita und die kompletten Kontaktdaten (in einem eigenen Dokument) einreichen.

Pro AutorIn darf ein Beitrag eingereicht werden.

Keine gewaltverherrlichenden Texte (zu diesem Thema gibt es einen Punkt in der FAQ-Sektion)!

Jeder Betrag muss eigenständig verfasst sein, darf keine Rechte Dritter verletzen und darf auch bisher nicht veröffentlicht sein (gedruckt oder online).

Angenommene Beiträge werden in Form eines E-Books veröffentlicht.

Jeder Autor und jede Autorin erhält im Falle der Veröffentlichung einen branchenüblichen Verlagsvertrag.

Die Beiträge sollten in einheitlicher Rechtschreibung verfasst sein.

Schriftart: neutral und gut lesbar (Empfehlung: Courier oder Arial)

Dateiformat: .rtf, .doc oder .odt

AutorInnen erhalten eine Eingangsbestätigung per E-Mail.

Die Anthologie erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2016.



Einsendung bis zum 6. September 2015 an verlag@ohneohren.com mit dem Betreff "Femtasy". Gehen bis zum genannten Zeitpunkt insgesamt zu wenige Geschichten für eine Veröffentlichung ein, wird die Frist zur Einsendung verlängert.



Honorar:

Die AutorInnen erhalten 30 % des Nettoverkaufspreises pro E-Book. Diese 30 % werden zu gleichen Teilen zwischen den in der Anthologie vertretenen AutorInnen aufgeteilt. Außerdem erhält jede(r) AutorIn 5 Freiexemplare (Code-Form zum Download) und kann die Anthologie günstiger erwerben (Autorenrabatt von 30 %). Es gibt keine Verpflichtung zur Mindestabnahme einer bestimmten Stückzahl von Büchern. Eine eventuelle spätere Drucklegung der Anthologie ist nicht ausgeschlossen, die Erstausgabe erscheint aber ausschließlich als E-Book.



Rechtlicher Rahmen:

Mit Einreichung der Geschichte/n erklären sich die TeilnehmerInnen mit den oben genannten Bedingungen einverstanden. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Kriterium für eine Veröffentlichung ist ausschließlich die Qualität des Textes. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Link:
http://www.ohneohren.com/#!ausschreibungen/c1lo5

Edit: Link hat nicht funktioniert
Zuletzt geändert von Schnuddel am 27.04.2015, 07:33, insgesamt 3-mal geändert.
Was sich leicht liest, war harte Arbeit.
Schnuddel
 
Beiträge: 767
Registriert: 24.11.2012, 15:29

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Geschichtenweberin » 26.04.2015, 23:52

"Heimchen am Schwert"??? Was ist das denn für ein ätzender Titel? Heimchen ist sowas von abwertend. Wie soll man denn starke Frauen in so einer Anthologie unterbringen? -_-
Schreiben ist leicht, man muss nur die falschen Wörter weglassen.
Mark Twain
Geschichtenweberin
 
Beiträge: 115
Registriert: 21.07.2010, 21:20
Blog: Blog ansehen (5)

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Alys » 27.04.2015, 08:49

Ich find' den Titel super, ich hab' richtig gelacht, als ich ihn gelesen habe. Ist doch ein wunderbares Wortspiel, dass eben das Heimchen mal nicht am Herd steht, sondern stattdessen zum Schwert greift - zumindest denke ich mal, dass die Leute vom ohneohren-Verlag das so meinen.

Eine Geschichte, wie das Heimchen zur Schwertmeisterin wird ist doch auch spannender als eine Geschichte über eine von Anfang an überragende Frau. Abgesehen davon, dass auch die klassischen Hausfrauen-Heimchen starke Frauen sein können.
Alys
 
Beiträge: 490
Registriert: 30.12.2014, 15:26

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Schnuddel » 27.04.2015, 09:30

Zumal diese Heimchen nicht nur zum Schwert, sondern zu allem greifen dürfen, was den Zweck erfüllt.
Von Bratpfannen über Schürhaken, Gartenhacken oder Besenstielen, Kettensägen oder Motorräder: alles ist erlaubt.
So fasse ich das jedenfalls auf.
Wie Tiffany Weh von Terry Pratchett, die mit der Bratpfanne gegen die Feenkönigin zu Felde rückt.
Was ist mit der Oma, die mit dem Nudelholz Kobolde vermöbelt? Oder die verwöhnte Lady, die einem Vampir die Nagelfeile ins Herz rammt? Man kann in der Ausschreibung sehr viele starke Frauen loslassen. :wink:
Zuletzt geändert von Schnuddel am 28.04.2015, 10:26, insgesamt 1-mal geändert.
Was sich leicht liest, war harte Arbeit.
Schnuddel
 
Beiträge: 767
Registriert: 24.11.2012, 15:29

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Alys » 27.04.2015, 15:51

Die Oma, die mit dem Nudelholz Kobolde vermöbelt... :D
Schnuddel, wenn Du diese Geschichte schreibst würde ich sie sehr, sehr gerne lesen.
Alys
 
Beiträge: 490
Registriert: 30.12.2014, 15:26

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Schnuddel » 27.04.2015, 16:56

:rofl:

Die Idee kam mir ganz spontan, als ich nach passenden Beispielen gesucht habe. Aber je länger ich so darüber nachdenke ...
Dein Vertrauen ehrt mich, Alys, vielen Dank. Ich lasse die Idee noch ein wenig sacken ... aber sie hat was. :mrgreen:
Denn an der Ausschreibung nehme ich auf jeden Fall teil. Ehrensache.
Was sich leicht liest, war harte Arbeit.
Schnuddel
 
Beiträge: 767
Registriert: 24.11.2012, 15:29

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Alys » 27.04.2015, 20:19

Ich bin auch schon am Schreiben - finde aber diese 20000 Zeichen eine ziemlich knackige Begrenzung. Die Geschichte, die mir spontan einfiel, hat sich gleich mal auf Novellen-Länge aufgeblasen. Da muss ich entweder viel kürzen oder mir was neues einfallen lassen....
Alys
 
Beiträge: 490
Registriert: 30.12.2014, 15:26

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Skizze » 27.04.2015, 23:11

Habe das selbe Problem. Meine Geschichte ist fertig hat aber über 32000 Zeichen. Muss jetzt schauen wo und wie ich kürzen kann.
Skizze
 
Beiträge: 34
Registriert: 26.05.2011, 03:58
Wohnort: Bochum

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon magico » 28.04.2015, 08:56

Meine Geschichte ist fertig hat aber über 32000 Zeichen. Muss jetzt schauen wo und wie ich kürzen kann.


12.000 Zeichen kürzen? :wary: Na, viel Erfolg ...
Neuester Artikel (30.11.): Das Gutmensch-Experiment: Ngana & Klaus

“Don’t go where the path may lead, go instead where there is no path … and leave a trail” - Ralph Waldo Emerson
Benutzeravatar
magico
 
Beiträge: 2094
Registriert: 01.05.2008, 22:23
Wohnort: habe ich

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Schnuddel » 28.04.2015, 10:34

Aussagenwiederholungen wegstreichen.
Die meisten Nebensätze, vor allem die, die mit 'dass' eingeleitet werden. :wink:

Konjunktive besser verwenden. Man kann viel einsparen, wenn man nicht immer 'würde' verwendete, sondern die entsprechend richtige Verbform. (Fällt mir bei vielen Texten auf. Beispiel: Er sagte, wenn ich ihn gehen ließe ... statt: gehen lassen würde. Spart jedes Mal ein ganzes Wort. :wink: )
Interpretationen und Erklärungen der Handlung. Man sollte den Leser seine Schlüsse ziehen lassen.
Adjektive verwenden wie das Salz in der Suppe, nicht wie Maggi. :D

Dann geht das schon. :mrgreen: :dasheye:
Was sich leicht liest, war harte Arbeit.
Schnuddel
 
Beiträge: 767
Registriert: 24.11.2012, 15:29

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Skizze » 30.04.2015, 01:17

Jetzt sind es immerhin nurnoch 28000. Es wird besser ;-)
Skizze
 
Beiträge: 34
Registriert: 26.05.2011, 03:58
Wohnort: Bochum

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon gargamel111 » 05.05.2015, 18:50

Alys hat geschrieben:Die Oma, die mit dem Nudelholz Kobolde vermöbelt... :D
Schnuddel, wenn Du diese Geschichte schreibst würde ich sie sehr, sehr gerne lesen.


Also, dem schließe ich mich an. Das will ich auch lesen. :D
forumsinterner-wettbewerb-oma-nudelholz-kobolde-t54030.html
Kreativ sein, schreiben, Kekse gewinnen! Der forumsinterne Schreibwettbewerb zum Thema: "Oma, Nudelholz und Kobold" läuft!
gargamel111
 
Beiträge: 48
Registriert: 19.11.2013, 12:08

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Schnuddel » 05.05.2015, 19:10

Pfffff, jetzt traue ich mich fast gar nicht mehr, über etwas anderes nachzudenken. :lol:

OK: Oma, Nudelholz, Kobolde ... Tjaa, mal sehen. :roll:
Sollte eigentlich nicht sooo schwer sein.

Viele liebe Grüße
Schnuddel
Was sich leicht liest, war harte Arbeit.
Schnuddel
 
Beiträge: 767
Registriert: 24.11.2012, 15:29

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Sarah N » 05.05.2015, 21:23

Ich reihe mich bei denen ein, die diese Geschichte gerne lesen würden - bitteeee schreib sie ! :D
Lass deine Gedanken fliegen!
Benutzeravatar
Sarah N
 
Beiträge: 85
Registriert: 30.07.2013, 23:22
Wohnort: Bayern
Blog: Blog ansehen (2)

Re: Heimchen am Schwert [06.09.2015]

Beitragvon Justin » 05.05.2015, 21:46

Können wir nicht unsere eigene Schreibwettbewerb zu diesem Thema gestalten?

Ich würde eine Packung Kekse und Tee als "Preisgeld" stiften! :mrgreen:

Immerhin ist das schon mehr als man bei den meisten Verlage gewinnt.

Mit Sicherheit können wir so was wie ein Leser-Voting-System einrichten sowie eine oder der andere unsere Mods als Fachjury gewinnen.

EDIT: Auch Kaffee/Espresso anstatt Tee...
You can observe a lot just by watching.
Justin
 
Beiträge: 497
Registriert: 12.11.2010, 23:34
Blog: Blog ansehen (15)

Nächste

Zurück zu Abgelaufene Literaturwettbewerbe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste