Hilfe bei Dystopie

In diesem Unterforum findest du Hilfe bei jeglicher Art von Plot-Problemen.

Hilfe bei Dystopie

Beitragvon Smiley94 » 03.07.2015, 09:36

Hallo Leute, normalerweise schaffe ich es, meine Probleme im laufe der Zeit selbst zu lösen, nun sitze ich aber seit über einer Woche und mir fällt nichts ein.

Meine Geschichte ist eine Dystopie, bzw soll eine werden.

Mein Problem: es geht um Menschen, also es gibt keine Fantasywesen. Und da ist ein Mädchen das dazu ausgebildet wurde einen Jungen zu beschützen. Ich weiß auch warum das so ist, aber das kommt erst sehr viel später raus. Also weder sie noch er wissen es.

Jetzt brauche ich aber eine logische lüge die ihr erklärt warum. Vielleicht auch irgendwas was vorher schon versucht ihn anzugreifen oder was auch immer. Also er ist der Sohn der Präsidentin.

Vielleicht könnt ihr mir helfen. Vielen Dank schon mal.
Lg
Smiley94
NaNoWriMo 2015
NaNoWriMo 2015
 
Beiträge: 46
Registriert: 28.10.2012, 11:02

Re: Hilfe bei Dystopie

Beitragvon Justin » 03.07.2015, 10:06

Zwei Sachen wollen mir bei deiner Erklärung nicht im Kopf gehen - eigentlich drei...

1) Wie kommt es, dass in einer zerstörten Welt (Dystopie) eine Präsidentin gibt?

2) Wenn ihr Sohn schützenswert ist, warum hat er einfach nicht 1-2 Bodyguards - die Präsidentin hat mit Sicherheit auch jemanden oder eine ganze Gruppe von Menschen, die sich um ihre Sicherheit kümmert.

3) Wenn man die Mühe macht, ein Mädchen (nicht irgendwelche Soldat, Sportler, Nahkampf-Experte) auszubilden, um irgendwelche Jüngling der Präsidentin zu schützen - warum bildet man den Sohn nicht aus sich selbst zu schützen? Was willst du mit dieser Konstellation erreichen, denn es geht offensichtlich um die Beziehung zwischen Sohn und Mädchen und nicht um den Sohn zu schützen - denn es wäre einfacher, einen erwachsenen Mann, der irgendwelche Ausbildung in der Richtung schon hat, zu nehmen.
You can observe a lot just by watching.
Justin
 
Beiträge: 497
Registriert: 12.11.2010, 23:34
Blog: Blog ansehen (15)

Re: Hilfe bei Dystopie

Beitragvon Zwielicht » 03.07.2015, 10:10

Frage: Gehts es darum, warum der Junge beschützt werden muss - oder warum ausgerechnet das Mädchen ausgewählt und ausgebildet wurde, ihn zu beschützen?
Zwielicht
 
Beiträge: 297
Registriert: 08.04.2013, 23:13

Re: Hilfe bei Dystopie

Beitragvon Smiley94 » 03.07.2015, 10:19

Das Mädchen weiß nicht warum sie ihn beschützen soll, sie soll aber einen Grund kriegen und das sie ihn beschützt hat zwei Gründe, die beiden wurden wie Geschwister aufgezogen und eigentlich ist sie diejenige die beschützt werden müsste.
Die Präsidentin ist nur das Sprachrohr der Regierung im Hintergrund. Das Volk weiß aber nichts von der Regierung sondern denkt, dass die Präsidentin ihr Diktator ist.
Gott das ist irgendwie so schwer zu beschreiben, aber ich bin ja noch in der Aufbauphase und ich muss noch viele Ideen und Gedanken reinstecken. Nur für eben dieses Problem , warum muss sie ihn beschützen und vor was habe ich keine Lösung.
Smiley94
NaNoWriMo 2015
NaNoWriMo 2015
 
Beiträge: 46
Registriert: 28.10.2012, 11:02

Re: Hilfe bei Dystopie

Beitragvon ThetaHelion » 03.07.2015, 10:38

Edit: Oh, du hast in der Zwischenzeit schon was geschrieben. Ich lass meinen Text trotzdem mal so wie ursprünglich gedacht stehen.

Hallo Smiley94,

für eine bessere Antwort müsstest du wahrscheinlich noch etwas mehr ins Detail gehen, von daher kann ich jetzt völlig daneben liegen.

In einer ebenfalls düsteren Zukunftsvision von mir gibt es auch Bodyguards, die mit Absicht unauffällig sein sollen, in dem Fall die beiden Sekretärinnen des Protagonisten, denen man vom Verhalten und Äußeren her alles zutrauen dürfte, außer Personenschutz. Bei mir sind das allerdings hochentwickelte Cyborgs - Terminator lässt grüßen.

Um ein Mädchen plausibel und zuverlässig in so einer Position zu platzieren, sollte sie schon unter der Oberfläche etwas besitzen, was nicht gleich zu erkennen ist. Ich denke da an sowas wie den Serenity-Film, wo das Mädel auch die übelste Kriegerin ist oder jetzt erst neulich in "A world beyond", wo das kleine Mädchen eigentlich eine Maschine ist. Also bliebe als Tipp von mir für dich ein Beschützer, der entweder künstlich und/oder genetisch verändert/gezüchtet wurde für genau diese spezielle Aufgabe. Hängt davon ab, auf welchem Stand der Technik deine Gesellschaft ist - bei beiden ließe sich das "Gedächtnis" sicher entsprechend manipulieren. Ein "gewöhnliches" Mädchen halte ich für sehr gewagt.

Auf den tatsächlichen Grund wäre ich allerdings auch gespannt. Gezielte Unauffälligkeit hatte ich bereits erwähnt, aber sonst fiele mir nur ein, dass der Junge aus einem bestimmten Grund nicht beunruhigt werden soll oder in einer "Illusion" gehalten wird, die durch ein Mädchen besser aufrecht erhalten wird, als durch zwei Muskelmänner in Anzug oder Uniform.

Viele Grüße,
Theta

Justin hat geschrieben:Zwei Sachen wollen mir bei deiner Erklärung nicht im Kopf gehen - eigentlich drei...

1) Wie kommt es, dass in einer zerstörten Welt (Dystopie) eine Präsidentin gibt?


Dystopie muss ja nicht gleich Anarchie bedeuten. Es ist eben eine düstere Zukunftsvision und bei 1984 und dergleichen gibt es ja auch "Führer".
Meine fünf Sinne: Starrsinn, Schwachsinn, Irrsinn, Blödsinn und Wahnsinn. :lol:
ThetaHelion
 
Beiträge: 153
Registriert: 05.05.2015, 10:34

Re: Hilfe bei Dystopie

Beitragvon Smiley94 » 03.07.2015, 10:59

Also die Idee das er es nicht wissen soll finde ich gut. Da muss ich mir jetzt nur noch überlegen warum er es nicht wissen soll. In seinem Freundeskreis gibt es auch noch ein paar andere die ihn beschützen.. Falls es relevant ist die sind alle 18...

Aber wovor muss er beschützt werden? Es gibt ja keine Dämonen die ihn angreifen oder so.. Vielleicht vor irgendwelchen Bürgern? Aber das ist mir irgendwie zu wenig..
Smiley94
NaNoWriMo 2015
NaNoWriMo 2015
 
Beiträge: 46
Registriert: 28.10.2012, 11:02

Re: Hilfe bei Dystopie

Beitragvon ThetaHelion » 03.07.2015, 11:34

Smiley94 hat geschrieben:Also die Idee das er es nicht wissen soll finde ich gut. Da muss ich mir jetzt nur noch überlegen warum er es nicht wissen soll. In seinem Freundeskreis gibt es auch noch ein paar andere die ihn beschützen.. Falls es relevant ist die sind alle 18...

Aber wovor muss er beschützt werden? Es gibt ja keine Dämonen die ihn angreifen oder so.. Vielleicht vor irgendwelchen Bürgern? Aber das ist mir irgendwie zu wenig..


Bei dem was du vor hast, musst du für meinen Geschmack arg aufpassen, dass die Zusammenhänge nicht zu sehr konstruiert wirken.

Ich versuche mir das Setting mal anhand dessen herzuleiten, was ich bis jetzt von dir gelesen habe:

Die Präsidentin, das Gesicht einer sonst gesichtslosen Regierung, hat einen Sohn, der mit einem Mädchen aufwächst, die ihn beschützen soll, aber davon bewusst nichts weiß. Tatsächlich aber ist sie selbst das zu beschützende Ziel?

Mit Abstrichen bei einigen Ungereimtheiten würde sich für mich der Grund aus Folgendem ergeben:
In der Regierung gibt es praktisch kein Gewissen und zur Verbesserung des eigenen Status/Einfluss wird jedes Mittel angewendet: Mord, Erpressung, Entführung, Denunziation, usw. Die Präsidentin hat irgendwann Nachwuchs bekommen, will diesen aber möglichst lange aus der harten Realität raushalten und hält den Nachwuchs in einer weitestgehend isolierten, sicheren Umgebung. Da aber nicht ausgeschlossen werden kann, dass selbst dort finstere Gestalten hingelangen, wird der Nachwuchs möglichst unauffällig geschützt, damit im Ernstfall jemand eingreifen kann. Offiziell hat die Präsidentin einen Sohn und nur eine Hand voll der engsten Vertrauten wissen, dass sie eigentlich eine Tochter hat, die völlig unscheinbar neben dem offiziellen Präsidentensohn aufwächst. Maschine als Idee fällt in dem Fall natürlich aus, da die sich wahrscheinlich nicht wirklich entwickelt. :) Also ist möglicherweise das Unterbewusstsein des Mädchens gehörig manipuliert worden, damit sie einen gewissen Beschützerinstinkt für den unechten Präsidentensohn entwickelt - wodurch sie sich aber selbst in unkalkulierbare Gefahr begeben könnte und für mich das ganze Konstrukt in sich zusammenfällt.

Viele Grüße,
Theta
Meine fünf Sinne: Starrsinn, Schwachsinn, Irrsinn, Blödsinn und Wahnsinn. :lol:
ThetaHelion
 
Beiträge: 153
Registriert: 05.05.2015, 10:34

Re: Hilfe bei Dystopie

Beitragvon Smiley94 » 03.07.2015, 12:32

Hey du hast Recht.. Das ist sehr unlogisch, aber vielen Dank für die Aufklärung, jetzt weiß ich auch warum mir nichts einfallen wollte. Manchmal sieht man einfach den Wald vor lauter Bäumen nicht. Hab mich zu sehr in der Idee verrannt. Danke ich werd jetzt in eine andere Richtung denken XD
Smiley94
NaNoWriMo 2015
NaNoWriMo 2015
 
Beiträge: 46
Registriert: 28.10.2012, 11:02

Re: Hilfe bei Dystopie

Beitragvon anby77 » 03.07.2015, 13:21

Brauchst Du unbedingt eine echte Bedrohung, oder würde es reichen, wenn die Präsidentin einfach eine Helikoptermama ist, die ihren Sproß gegen objektiv gar nicht vorhandene Gefahren verteidigt? Und weil Präsidentin und Diktator nicht nach jemandem klingt, dem man entspannt sagen kann, dass sie übertreibt und locker werden soll, wird halt beschützt, wo nichts zu schützen ist.

Ansonsten würde mir noch folgendes einfallen: Kannst Du aus dem Präsidentensohn einen Bluter machen? In diesem Fall könnte das Mädchen als kompatible Blutspenderin dienen und sich für Fall dass er sich verletzt, gemeinsam mit einem Leibarzt dazu verdonnert werden, immer in seiner Nähe zu sein. Das könnte auch ein eventuelles Glaubhaftigkeitsproblem lösen. Ich weiß nicht, ob die Aussage, dass alle achtzehn sind, den Präsidentensohn eingeschlossen hat. Aber für einen jungen Mann dieses Alters ist die Vorstellung, von einem Mädchen beschützt werden zu müssen, nicht leicht zu ertragen; eigentlich sogar pures Gift für sein Selbstwertgefühl? Es sähe anders aus, wenn sie eine erwachsene Frau und ein Marine (oder etwas vergleichbares) wäre. Da kann er akzeptieren: "Sie ist älter als ich, sie hat eine Kampfausbildung hinter sich, und würde mit mir den Boden aufwischen". Oder er zehn wäre und in ihr eine "große Schwester" sieht; aber mit achtzehn haut das nicht mehr hin.
Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel.
(Karlheinz Deschner)
anby77
 
Beiträge: 4293
Registriert: 19.12.2007, 19:55
Wohnort: Das schöne Badnerland


Zurück zu Plot-Hilfe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste