Höflichkeit und Freundlichkeit

Small Talk, Spaß, Fragen, hier könnt ihr plaudern, quasseln und tratschen über was ihr wollt

Höflichkeit und Freundlichkeit

Beitragvon Daniel Arnold » 16.11.2015, 19:14

Hallo,

es tut mir leid zu lesen, dass die Schreibwerkstatt eine lange Pause macht.
Da kommt mir mein Anliegen unbedeutend vor.

Aber ich möchte einmal loswerden,
dass ich es schade finde, dass ich hier bereits einige male von Leuten einfach keine Antwort mehr bekommen habe.
Jemand hat mich angeschrieben, dann habe ich geantwortet. Und dann war einfach Schweigen im Walde.
Das ist auch kein Vorwurf an die Schreibwerkstatt. Nur an diejenigen, die sich angesprochen fühlen können.
Ob sich etwas gehört oder nicht, ist mir egal.
Aber es ist einfach unfreundlich.

Tut mir leid, dass ich euch damit jetzt hier behelligen muss.
Und ich wusste auch nicht in welches Forum, an welches Brett es gehört.
Aber hier passt es ja.
Was ich suche ist Höflichkeit und Freundlichkeit,

Entschuldigung für die Störung
und auf Wiedersehen.
Benutzeravatar
Daniel Arnold
 
Beiträge: 14
Registriert: 04.05.2012, 02:00

Re: Höflichkeit und Freundlichkeit

Beitragvon Tinki » 17.11.2015, 17:39

Hii,

Das ist verständlicherweise ärgerlich, dass auf deine PN(?) nicht reagiert wurde. Hast du mal geschaut, ob sie bereits abgeholt & gelesen wurde? (Befindet sich dann im "Gesendet" Ordner.) Sollte sie noch im Postausgang sein, ist deejenige vllt. noch nicht dazu gekommen, sie zu lesen. Vllt. gibts auch Privat bei demjenigen gerade Trubel. (Ich brauch auch manchmal 2-3 Tage, um ... die nötige Ruhe zu finden.)

D rü ck dir die Daumen, dass du noch eine Antwort belommst. :)
Ich bin ein Kühlschrank-Zwilling!

Mich zu verstehen ist so, als würde man versuchen Wackelpudding an die Wand zu nageln.
Benutzeravatar
Tinki
 
Beiträge: 8294
Registriert: 28.12.2007, 18:37
Blog: Blog ansehen (1)

Re: Höflichkeit und Freundlichkeit

Beitragvon Daniel Arnold » 18.11.2015, 16:05

Vielen Dank für die Antwort und die Hinweise.
...aber es ging schon um E-Mails, nicht nur PNs, und um mehr als ein paar Tage.
Das ist auch im Laufe von drei Jahren hier nur ein paar mal vorgekommen - also wirklich kein Vorwurf an die Allgemeinheit und die Benutzer hier bei der Schreibwerkstatt!
Aber ich musste das einfach mal loswerden, weil es ein doofes Gefühl ist, bei dem man so in der Luft hängt, und dann so quälend langsam - wenn man so treu doof ist wie ich, oder auch geduldig - die Hoffnung verliert.
Benutzeravatar
Daniel Arnold
 
Beiträge: 14
Registriert: 04.05.2012, 02:00

Re: Höflichkeit und Freundlichkeit

Beitragvon zickzack » 18.11.2015, 16:39

Das tut mir leid für dich und leider kenne ich das.
Habe mal mit einer zusammen hier aus dem Forum eine Geschichte geschrieben. Wir haben uns die Mails immer hin und her geschickt und eines Tages kam gar nichts mehr. Ich habe ihr dann noch einmal meine Mail geschickt, vielleicht ist sie ja aus irgendeinen Grund nicht angekommen. Später habe ich noch einmal nachgehakt, ob etwas nicht in Ordnung ist... aber nichts. Gar nichts. Hätte mir ja auch einfach sagen können, wenn sie keine Lust mehr hat... aber so was ist einfach nur sch... blöd. :(
:nano: is back: Bleibt auf dem Laufendem was die Ausbreitung angeht!
Benutzeravatar
zickzack
 
Beiträge: 1210
Registriert: 19.12.2009, 00:27

Re: Höflichkeit und Freundlichkeit

Beitragvon Daniel Arnold » 29.11.2015, 21:30

Danke für die Antwort, zickzack!
Und es tut mir für dich auch leid, dass es dir ähnlich ergangen ist.

Es lässt einen einfach so fassungslos zurück.
Dann schreibe ich nochmal, dann sehe ich auch, dass es gelesen wurde, und einfach nix.
Was denken sich diejenigen dabei? Ist das normal?! Soll das normal sein?
Was war der Auslöser, einfach nicht mehr zu antworten. War mein Text nicht gut genug? Habe ich mich
wunderlich ausgedrückt?
Nein, alles Quatsch. Diejenigen haben einfach... denkt euch was aus.
Benutzeravatar
Daniel Arnold
 
Beiträge: 14
Registriert: 04.05.2012, 02:00

Re: Höflichkeit und Freundlichkeit

Beitragvon KatiaBenego » 29.11.2015, 23:37

Ich kenn's leider auch und bin relativ neu hier. Ist mir ein Rätsel, wieso das so ist.

Finde es beispielsweise voll okay, wenn eine Antwort kommt à la: "Hey ich hab deine Nachricht erhalten und gerade sehr viel um die Ohren, melde mich ausführlicher bei Gelegenheit" oder ähnliches.

Aber wenn gar nichts kommt, ist das einfach Mist. Vor allem, wenn man sich die Mühe macht und ein Manuskript von jemanden gegenliest, aber selber will man seine Hilfe dann nicht mehr anbieten :/

Sind wohl viele einfach zu sehr mit sich selber beschäftigt. :roll:
Zuletzt geändert von KatiaBenego am 30.11.2015, 09:48, insgesamt 1-mal geändert.
“A reader lives a thousand lives before he dies. The man who never reads lives only one.” - George R.R. Martin
Benutzeravatar
KatiaBenego
 
Beiträge: 43
Registriert: 08.08.2015, 19:09
Wohnort: Basel

Re: Höflichkeit und Freundlichkeit

Beitragvon Tinki » 30.11.2015, 00:51

Die Macht des Internets & deren (augenscheinlich sichere) Anonymität machens möglich... :|
Ich bin ein Kühlschrank-Zwilling!

Mich zu verstehen ist so, als würde man versuchen Wackelpudding an die Wand zu nageln.
Benutzeravatar
Tinki
 
Beiträge: 8294
Registriert: 28.12.2007, 18:37
Blog: Blog ansehen (1)

Re: Höflichkeit und Freundlichkeit

Beitragvon Badabumm » 30.11.2015, 15:48

Tinki hat geschrieben:Die Macht des Internets & deren (augenscheinlich sichere) Anonymität machens möglich... :|

Och, das ist aber im täglichen Leben genauso. Man besucht zusammen einen Kurs oder hat ein Klassentreffen (ja, sowas gibt's!), begegnet sich unerwartet im Supermarkt, dann wird beschworen, in ständigem Kontakt zu bleiben, tauscht sich E-Mails oder sogar Adressen aus und will - mindestens! - zusammen die nächste Weltumsegelung unternehmen... und dann nichts mehr... Eigentlich verstehe ich das nicht, weil zu einer Kontaktinitiative zwei Leute gehören, rein rechnerisch 50%, da sollte doch auch mal von anderer Seite was kommen...

Badabumm
.
"Und sowieso wird man Dichter nur durch das Mädchen, das man nicht bekommt."
(Søren Kierkegaard)
Benutzeravatar
Badabumm
 
Beiträge: 1073
Registriert: 06.04.2011, 00:53
Wohnort: oben
Blog: Blog ansehen (13)

Re: Höflichkeit und Freundlichkeit

Beitragvon Daniel Arnold » 30.11.2015, 17:44

Badabumm hat geschrieben:
Tinki hat geschrieben:Die Macht des Internets & deren (augenscheinlich sichere) Anonymität machens möglich... :|

Och, das ist aber im täglichen Leben genauso. [...]

Jein. - Ich verstehe was du meinst...
Aber immerhin kommt es im täglichen Leben deutlich seltener vor, dass jemand einen anspricht, man antwortet und der andere daraufhin wortlos einfach weggeht.
Benutzeravatar
Daniel Arnold
 
Beiträge: 14
Registriert: 04.05.2012, 02:00

Re: Höflichkeit und Freundlichkeit

Beitragvon Badabumm » 30.11.2015, 20:41

Daniel Arnold hat geschrieben:Jein. - Ich verstehe was du meinst...
Aber immerhin kommt es im täglichen Leben deutlich seltener vor, dass jemand einen anspricht, man antwortet und der andere daraufhin wortlos einfach weggeht.

Jein. - Ich verstehe was du meinst... dito. Wenn man nicht auf eine dauerhafte Beziehung (egal, welcher Art) aus ist, dann kann das aber genauso ablaufen. Hier fehlt einfach die abschließende Geste, "danke" zu sagen. Wenn mich jemand fragt, wo der Bahnhof ist, ich antworte ihm, und er geht wortlos weg, ist das schon vorgekommen. Genauso werden ja viele alltäglichen Gesten inzwischen (leider) nicht mehr mit einem anerkennenden Danke beendet, besonders wenn ein Ungleichgewicht zwischen z.B. Servicedienstleister und Kunde besteht... Während das Service-Personal darauf gedrillt wird, zuvorkommend zu sein, gilt das für Kunden leider nicht. Die müssten auch mal in eine Fortbildung... ;-) Und dabei sind wenige Höflichkeitsworte quasi das Mindeste an Kommunikation. Muss ja nicht jedesmal ein Gartenzaungespräch werden.

Badabumm
.
"Und sowieso wird man Dichter nur durch das Mädchen, das man nicht bekommt."
(Søren Kierkegaard)
Benutzeravatar
Badabumm
 
Beiträge: 1073
Registriert: 06.04.2011, 00:53
Wohnort: oben
Blog: Blog ansehen (13)

Re: Höflichkeit und Freundlichkeit

Beitragvon Desperado » 01.12.2015, 23:49

Leute kommen in dein Leben und gehen auch wieder - manche laut mit Ankündigungen, manche klamm heimlich.
So ist das Leben eben :(
"Heartbeatclub: 17 heiße Rhythmen" 2015 - "Erwarte mich in Paris" 2013 - "Engelsgesang" 2011 - "Einmal Sinti und zurück" 2010
Klick mich und werde glücklich
Benutzeravatar
Desperado
 
Beiträge: 2013
Registriert: 08.01.2011, 19:26
Wohnort: in der Nähe von München
Blog: Blog ansehen (6)

Re: Höflichkeit und Freundlichkeit

Beitragvon Badabumm » 02.12.2015, 16:16

Klammheimlich zu verschwinden, kann auch was Gutes haben; nämlich, wenn einem die Person lieb und teuer ist. Dann fällt der Abschied leichter. Katzen wissen, wie es geht: wenn sie ankommen: großes Geschmuse, wenn sie gehen: merkt das niemand...
.
"Und sowieso wird man Dichter nur durch das Mädchen, das man nicht bekommt."
(Søren Kierkegaard)
Benutzeravatar
Badabumm
 
Beiträge: 1073
Registriert: 06.04.2011, 00:53
Wohnort: oben
Blog: Blog ansehen (13)

Re: Höflichkeit und Freundlichkeit

Beitragvon Daniel Arnold » 04.12.2015, 00:12

Bevor hier alles dicht macht, wie jemand sagte,
schreibe ich euch noch schnell, dass eine wesentliche Antwort, auf die ich vergeblich wartete und deren Ausbleiben Auslöser für das Thema hier war, sich mit freundlicher Entschuldigung in meinem Postfach eingefunden hat!

:!: :D
Benutzeravatar
Daniel Arnold
 
Beiträge: 14
Registriert: 04.05.2012, 02:00

Re: Höflichkeit und Freundlichkeit

Beitragvon CarryLi » 04.12.2015, 14:55

Schön zu hören. Manchmal regeln sich die Dinge ganz von selbst :-)
CarryLi
 
Beiträge: 19
Registriert: 07.10.2015, 12:08


Zurück zu Schreibwerkstatt-Café

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste