In welchem Land spielt eure Handlung?

Small Talk, Spaß, Fragen, hier könnt ihr plaudern, quasseln und tratschen über was ihr wollt

In welchem Land spielt eure Handlung?

Beitragvon lyricia » 20.10.2015, 16:20

Hi,

Also ich habe mich schon immer gefragt, ob ich einfach nur komisch bin oder es anderen Menschen auch so geht, aber ich mag keine Bücher, die in deutschsprachigen Ländern spielen. Ich schätze ich mag es deshalb nicht, weil ich ja schon weis wie dort das soziale Umfeld und alles ist. Außerdem benutze ich gerne englische Namen in meinen Werken und wenn die Handlung dann in Deutschland oder Österreich stattfindet, klingt das einfach nur merkwürdig.
Deshalb hier meine Frage, was bevorzugt ihr?
"Der Mensch wird immer versuchen Perfektion anzustreben, weil es das Einzige ist, das er nicht erreichen kann."
lyricia
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.09.2015, 21:51

Re: In welchem Land spielt eure Handlung?

Beitragvon Deirdre » 20.10.2015, 23:32

Meine jetzige Geschichte wird in Bangalore ca. 25 Jahre in der Zukunft spielen - vor allem weil ich die demographischen und sozialen Entwicklungen in Indien spannend finde und die Stadt ganz gut kenne. In der Vergangenheit habe ich vor allem in Fantasywelten und vereinzelt auch in Deutschland geschrieben.
Als Leser finde ich es toll in eine für mich fremde Welt entführt zu werden. Das kann dan ein fremdes Land, ein anderes Zeitalter oder eine komplett andere Welt sein. Es macht einfach Spaß, in so eine andere Kultur einzutauchen und die Welt kennenzulernen.
Ich suche allerdings auch gerne gezielt Bücher, die in fremden Ländern spielen und deren Autoren auch aus diesem Land kommen, also z.B. einBuch, das in Simbabwe spielt von einer simbabwischen Autorin.
Für alle, die einen Hafen suchen, wenn die Werkstatt schließt: http://die-schreibstube.phpbb8.de/forum
Benutzeravatar
Deirdre
NaNoWriMo 2015
NaNoWriMo 2015
 
Beiträge: 113
Registriert: 30.08.2015, 17:16
Wohnort: Leiden, NL

Re: In welchem Land spielt eure Handlung?

Beitragvon Ankh » 20.10.2015, 23:59

Meine Geschichte spielt in meiner Heimatstadt, allerdings 50 Jahre in der Zukunft. Es macht mir Spaß mir vorzustellen, was sich bis dahin alles verändert hat, einerseits fremd, andererseits vertraut. Und außerdem kann ich ein paar Dinge so ändern, wie ich sie gerade brauche :wink:

Beim Lesen finde ich wichtig, dass das Flair des Ortes irgendwie rüberkommt, und ich denke, das kann man nur schreiben, wenn man den Ort auch wirklich kennt. Oft braucht es da nicht viel, mal ein Nebensatz über die Mücken auf den Tümpeln oder die grelle Sonne auf den Fassaden oder der Geruch einer Tabakplantage oder was weiß ich - aber wer über einen Ort schreibt, den er nicht kennt, der schreibt auch sowas nicht, und der Ort bleibt nicht mehr als ein Name. Wenn man es nicht schafft, im Kopf des Lesers ein Bild zu erzeugen, dann ist es völlig egal, ob man die Handlung in Deutschland, England oder auf dem Mond spielen lässt, denn dann ist er im grunde nur ein grauer Fleck. Ich verstehe nicht, warum du es als Nachteil empfindest, das soziale Umfeld zu kennen, in dem deine Handlung spielen könnte. Wenn dich dieses Umfeld nervt, dann lass dieses Gefühl lieber einfließen und parodiere es vielleicht, anstatt ein völlig generisches aus dem Boden zu stampfen. Wenn du dich als Leser gerne in eine fremde Umgebung "wegträumst", dann ist das durchaus verständlich, aber als Autor musst du diese fremde Umgebung erst einmal glaubhaft erschaffen.
Benutzeravatar
Ankh
 
Beiträge: 461
Registriert: 05.07.2015, 12:27

Re: In welchem Land spielt eure Handlung?

Beitragvon Helfstyna » 28.10.2015, 00:01

Egal wo, es muss authentisch sein.
Mich persönlich nervt es eher, wenn deutsche Autoren 08/15 Stories mit Gewalt in die USA verlagern müssen, obwohl sie genau so gut - wenn nicht sogar besser - in Hinterdupfing funktionieren würde. Aber irgendwie scheint es eben schick zu sein.

Meine aktuelle Geschichte spielt ein paar Dörfer weiter.
"Time to play, he whisperd to them and winked.
And the stars winked back, for Peter's smile is a most contagious thing"
Brom The Child Thief
Benutzeravatar
Helfstyna
 
Beiträge: 229
Registriert: 23.02.2010, 20:39
Wohnort: Ramerberg

Re: In welchem Land spielt eure Handlung?

Beitragvon lucarius » 08.11.2015, 22:57

Also ich bin jetzt gerade bei der Vorgeschichte, und die spielt wohl so im Mittelmeerraum um die Jungsteinzeit rum. Die spätere, eigentliche Handlung wird in Irland ablaufen (ggf. mit Abstechern nach Schottland und Deutschland, aber das ist noch nicht sicher). Der Show Down wird sich da abspielen, wo alles begann, auf jener Insel irgendwo im Mittelmeerraum, die es heute nicht mehr gibt...
Mein Bruder verkauft einen Gedichtesammelband "Die besten Gedichte 2009/2010", wo auch eins seiner Gedichte mit drin ist. Den Band gibt es zwar auch woanders zu kaufen, aber mein Bruder hat selbst auch einige Exemplare zum Verkaufen erhalten
Benutzeravatar
lucarius
 
Beiträge: 3630
Registriert: 13.03.2010, 11:00
Wohnort: Greenock Schottland

Re: In welchem Land spielt eure Handlung?

Beitragvon KatiaBenego » 11.11.2015, 22:57

Meine Geschichte spielt von 1859 - 1883 in:

Schottland :love: :love: :love:

Schauplätze sind: Glasgow, Edinburgh, Fort William, Loch Ness, ein fiktives Dorf in der Nähe von Inverness und eine fiktive Grafschaft an der Nordküste :wink:
“A reader lives a thousand lives before he dies. The man who never reads lives only one.” - George R.R. Martin
Benutzeravatar
KatiaBenego
 
Beiträge: 43
Registriert: 08.08.2015, 19:09
Wohnort: Basel

Re: In welchem Land spielt eure Handlung?

Beitragvon Hark » 11.11.2015, 23:57

Meine Story spielt in Neuland um das Jahr 100 nach der Landung auf Vera III. Etwa 20.000 unfreiwillige Kolonisten müssen sich in einer neuen Welt behaupten, gründen Neuland und geben dem Land überraschenderweise eine monarchische Verfassung. Es lebe ihre Majestät Hunold, König von Neuland!
Benutzeravatar
Hark
 
Beiträge: 136
Registriert: 09.12.2014, 19:19

Re: In welchem Land spielt eure Handlung?

Beitragvon Hark » 12.11.2015, 00:25

lyricia hat geschrieben:Hi,
Außerdem benutze ich gerne englische Namen in meinen Werken und wenn die Handlung dann in Deutschland oder Österreich stattfindet, klingt das einfach nur merkwürdig.


Ha! Übersetze mal "Liverpool". Das wird zu "Leberteich". Geiler Städtenamen, was?
Nein, es ist nicht der Name, der die Geschichte merkwürdig macht. Es ist das Zaudern des Autors!
Benutzeravatar
Hark
 
Beiträge: 136
Registriert: 09.12.2014, 19:19


Zurück zu Schreibwerkstatt-Café

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste