Lügengeschichten erfinden

Hier findest du haufenweise Übungsaufgaben, um immer frisch und in Schreibform zu bleiben.
Forumsregeln
Hier keine Übungen/Werke posten, nur in den Werkebereich linken!

FÜs darf jeder gerne selbst erstellen. Regeln gibt es eigentlich keine.
Vorschläge für DÜs können an den aktuellen DÜ-Ansprechpartner Lykos geschickt werden.

Lügengeschichten erfinden

Beitragvon Freigeborene » 20.05.2015, 16:50

Hallo :dasheye:
Vor ein paar Tagen habe ich eine alte Deutscharbeit aus der 5. Klasse von mir wieder gefunden. Da ist mir direkt die Idee für eine Fingerübung gekommen - Lügengeschichten. Die Aufgabe in der Arbeit bestand darin eine möglichst kreative Geschichte um die Frage "Warum komme ich zu spät zum Unterricht" zu schreiben. Dabei waren fünf Begriffe vorgegeben, die unbedingt in der Lüge enthalten sein mussten. Außerdem noch die ersten Einstiegssätze. Vielleicht habt ihr ja Lust euch ein paar lustige Lügengeschichten auszudenken :girl:
Die ersten fünf Begriffe und die Einstiegssätze gebe ich an und dann muss man am Ende seiner Geschichte immer fünf neue Wörter nennen für die nächste Lüge. Die Einstieggsätze bleiben allerdings immer gleich.

Viel Spaß,
Freigeborene :dasheye:

Einstiegssätze:
"Warum bist du denn heute zu spät zum Unterricht gekommen?"
"Sie werden mir nicht glauben, was heute passiert ist, Frau Sommer!"
"Dann erzähl doch mal, was heute Morgen los war."

Fünf Wörter:
- Kalender
- Müsli
- LKW
- Elefant
- Zebrastreifen

Dann werdet mal kreativ :D
Wunder geschehen dort, wo alle Hoffung verloren ist. Deshalb werden die stärksten Kämpfer niemals ein Wunder erleben, denn sie würden nicht aufgeben.
Freigeborene
 
Beiträge: 132
Registriert: 09.02.2015, 21:18
Blog: Blog ansehen (1)

Re: Lügengeschichten erfinden

Beitragvon HannahRiddle » 20.05.2015, 20:29

Ich finde die Idee eigentlich ganz witzig, deswegen antworte ich mal.
---------
Abgekämpft klopfe ich an die Tür zum Klassenzimmer und betrete mit zitternden Knien den Raum. Ich spüre, wie sich alle Blicke auf mich richten und eine feine Röte meine Wangen überzieht.
"Warum bist du heute zu spät zum Unterricht gekommen?", fragt Frau Sommer, meine unverbesserliche Deutschlehrerin.
"Sie werden mir nicht glauben, was heute passiert ist, Frau Sommer!", keuche ich, immer noch außer Atem da ich die 700m-Strecke vom Zebrastreifen bis zur Schule im Sprinttempo zurückgelegt habe.
"Dann erzähl doch mal, was heute Morgen los war", fordert sie und ich hole tief Luft. Sie wird mir sowieso nicht glauben.
"Ich wusste schon, als ich heute Morgen in meinen Kalender geschaut habe, dass dieser Tag anders werden würde. Denn heute ist der Tag des Müslis und vor drei Jahren wäre ich am Tag des Müslis fast an einer Rosine - aus einem Rosinenmüsli - erstickt. Darum hatte ich schon beim Aufstehen dieses Kribbeln im Bauch", beginne ich. Unsicher huschen meine Augen über meine Klassenkameraden. Auf Frau Sommers ungeduldigen Blick hin fahre ich schnell fort. "Wie dem auch sei. Als ich heute Morgen los gefahren bin, begegnete mir an der Prinzen-Kreuzung ein LKW. Ein Müsli-LKW. Ich fuhr also eine Weile neben dem LKW, bis dieser plötzlich kurz vor dem Zebrastreifen abrupt abbremste und seine Ladeklappe sich öffnete. Tonnen von Rosinenmüsli rutschten auf die Straße. Ich bremste auch ab, wenn auch nicht ganz so abrupt, als ich sah, was da über den Zebrastreifen lief: Eine ganze Elefantenherde, die augenscheinlich wusste, wie man einen Zebrastreifen benutzt", ereifere ich mich. In der Klasse hört man vereinzeltes Kichern.
Um Frau Sommers Mundwinkel spielt es verräterisch, trotzdem ist ihre Stimme aus Eis. "Setzen."
Mit einem zufriedenen Blick auf die Uhr stelle ich fest, dass es bereits halb neun ist und rutsche auf meinem Platz am Fenster. Als ich mir gerade eine Haferflocke aus den dunkelbraunen Locken picke, trötet draußen vor dem gekippten Fenster ein Elefant.
----------------
Nicht besonders kreativ, aber hoffentlich trotzdem zufriedenstellend ^^

Die nächsten fünf Wörter:
- Lampion
-Toilette
- Zeitungsjunge
- Straßenbahn
- Bauarbeiter
Viel Spaß ^.~

HannahRiddle
It's LeviOsa, not LeviosAR! ~ Hermione Granger
HannahRiddle
 
Beiträge: 14
Registriert: 18.05.2015, 15:49
Wohnort: Das Regenbogenland wo Einhörner grasen und Wolken lächeln.

Re: Lügengeschichten erfinden

Beitragvon Taubenflügel » 21.05.2015, 19:35

Dann probiere ich das auch mal :dasheye:

Bevor ich die Türklinke nach unten drückte, holte ich einmal noch tief Luft. Dann betrat ich das Klassenzimmer und versuchte einen gelassenen Gesichtsausdruck aufzusetzen.
"Warum bist du denn heute zu spät zum Unterricht gekommen?" Frau Sommer stand so dicht bei der Tür, als hätte sie gespürt, dass ich jeden Moment in ihren Unterricht platzen würde. Sie starrte mich durch ihre riesige dunkle Brille streng an.
Mein Kopf wurde leer. Mist. "Ähm", stammelte ich. Dreißig Gesichter starrten mich an. "Sie werden mir nicht glauben, was heute passiert ist, Frau Sommer!"
Vereinzeltes Lachen.
"Dann erzähl doch mal, was heute Morgen los war."
Also, gestern hatte ich doch Geburtstag, und als ich aufgestanden bin übersah ich den gelben Lampion, der von der Decke gefallen war. Ich stieß mir meinen Fuß an, blieb hängen und fiel hin. Meine Schwester war gerade auf der Toilette und besetzte das Bad, und ich war sowieso schon spät dran und hatte Angst den Bus zu verpassen, also bin ich aus dem Haus gestürmt und bin gegen den neuen Zeitungsjungen gelaufen. Ich musste ihm helfen die Zeitungen aufzusammeln, die hinuntergefallen waren, und habe deshalb den Bus verpasst. Also musste ich zur Straßenbahn rennen, und da waren diese Bauarbeiter, die mit ihren Kränen den Gehsteig blockiert haben ..."
Frau Sommer verzog keine Miene.
"Jaa ... und weil die Straßenbahn einen Umweg fährt, bin ich leider erst jetzt gekommen."
Frau Sommer wies stumm auf meinen Platz und mit roten Wangen eilte ich hinüber. Meine Freundin blinzelte mich an und musste ihr Kichern hinter ihrer Hand verbergen.

Die nächsten Wörter:
Wildschwein
Muffin
Sandwich
Müllplatz
Nachbarskatze
Du brauchst nicht bis ans Ende des Universums zu reisen,
um Welten zu entdecken
-
die in Dir selbst sind.
Taubenflügel
 
Beiträge: 261
Registriert: 01.04.2012, 20:09
Wohnort: Österreich

Re: Lügengeschichten erfinden

Beitragvon Freigeborene » 27.05.2015, 15:19

Dann will ich selbst auch mal :mrgreen:

Zaghaft griff ich nach der Türklinge. Einige Begriffe schossen mir durch den Kopf und brachten meine sorgfältig zurecht gelegte Ausrede durcheinander. Mist, dachte ich und trat in den Klassenraum.
"Ach Lena, hast du dich doch noch dazu überreden können, zum Unterricht zu erscheinen? Warum bist du denn heute zu spät zum Unterricht gekommen?"
"Sie werden mir nicht glauben, was heute passiert ist!"
"Das glaube ich auch, aber möchtest du es uns nicht trotzdem erzählen?" Ich nickte. "Dann erzähl doch einmal, was heute Morgen los war." Frau Sommer schaute mich erwartungsvoll an und ich sagte einfach das, was mir als erstes einfiel:"Wildschwein!" Die Klasse lachte und meine Lehrerin schnaubte verächtlich. "Ja sie müssen wissen, dass ich heute Morgen wieder auf dem Weg zum Bäcker war. Mein Lieblingsmuffin war allerdings ausverkauft und ich musste ein Sandwich kaufen. Als ich dann nach draußen trat und mein Fahrrad aufschloss, kam ein Wilds] chwein angerannt und hat mein ganzes Fahrrad verbogen." Allgemeines Gelächter brach in der Klasse aus. Ein Wildschwein mitten in Dortmund, na klar! Wo ich nun schon einmal mitten drin steckte im Schlamassel, konnte ich nur weiter reden. "Nachdem mein Fahrrad dann verbogen wurde, bin ich zum Müllplatz gelaufen. Schließlich müssen wir alle ans Receyceln denken." Mahnend hob ich meinen Finger. Meine Mitschüler lachte und Frau Sommer verdrehte die Augen.
"War es das dann jetzt mit deiner Ich komme zu spät, weil ich die Welt retten musste-Geschichte? Ich hoffe doch. Also setz' dich jetzt hin, damit wir weiter machen können."
"Ich muss doch noch von der Nachbarskatze erzählen...", begann ich, doch Frau Sommer strafte mich mit einem Blick, der mehr als eine Warnung war. Deshalb gab ich mich geschlagen und ging zu meinem Platz hinüber.

Die nächsten Wörter:
1) Computer
2) Wein
3) Familie
4) Videospiel
5) Haarspray
Wunder geschehen dort, wo alle Hoffung verloren ist. Deshalb werden die stärksten Kämpfer niemals ein Wunder erleben, denn sie würden nicht aufgeben.
Freigeborene
 
Beiträge: 132
Registriert: 09.02.2015, 21:18
Blog: Blog ansehen (1)


Zurück zu Fingerübungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste