[Sammlung] Menschen

Hier können Weltenbastler ihre eigene Welt erschaffen. Wenn du beim Welten bauen Unterstützung brauchst z.B. Namen für Charaktere, Orte, Wesen etc. suchst, ist hier der richtige Ort.

[Sammlung] Menschen

Beitragvon bumblebeee » 14.07.2013, 16:43

Ich habe ja nichts gefunden, dass zu diesem Thema passt, wenn doch - tut mir leid <3

Ich finde ja Menschen zu beobachten richtig interessant. Wenn man auf dem Bahnhof ist, sind sie interessant. Und deshalb bitte ich euch mal die etwas außergewöhnlichen Menschen fest zu halten - oder auch Stereotypen.
Und wenn ihr dann mal für eure Geschichte eine Nebencharaktere braucht habt ihr eine immer bereit.

lg Bumblebeee
Zuletzt geändert von Julestrel am 15.07.2013, 10:16, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel angepasst. Von "Recherche" nach "Weltenbau-Forum" verschoben.
bumblebeee
 
Beiträge: 714
Registriert: 11.11.2012, 14:36
Wohnort: in einem Dörchen in NRW
Blog: Blog ansehen (27)

Re: Menschen - Sammlung

Beitragvon bumblebeee » 14.07.2013, 16:44

Dann fang ich mal an...
ich habe gestern ein Mädchen gesehen, dass sich den Scheitel so gekämmt hatte, dass sie wie einer der Beatles aussah.
bumblebeee
 
Beiträge: 714
Registriert: 11.11.2012, 14:36
Wohnort: in einem Dörchen in NRW
Blog: Blog ansehen (27)

Re: Menschen - Sammlung

Beitragvon Tikita » 14.07.2013, 21:03

Ich sass einmal im MacDonalds als ein grosser asiatischer Mann in beigem Trenchcoat die Filiale betrat.
Er hatte den schwarzen Hut tief ins Gesicht gezogen und Schlenderte verdächtig langsam zu dem Board auf welchem Röhrchen, Eisstiele, Servietten und co gelagert sind.

Er sah sich einen Moment nervös um, dann steckte er mehrere grosse Bündel Servietten in die Taschen und verschwand ebenso schnell wie er gekommen war.

Fand ich echt schräg .... :dasheye:
Jeden Morgen entscheide ich, wer ich den Rest meines Lebens sein möchte.
Benutzeravatar
Tikita
 
Beiträge: 140
Registriert: 04.08.2009, 20:29
Wohnort: Bonn

Re: [Sammlung] Menschen

Beitragvon Cynric » 15.07.2013, 12:09

Ich sah mal am Münchener Stachus eine alte Frau, die einen Gullideckel als SS-Adjudanten beschimpfte, wobei ich das auf eine starke Demenz zurückführe.
Fantasie bleibt ein Menschenrecht: Wir schaffen in unserem Maß und in unserer abgeleiteten Art, weil wir erschaffen wurden; und nicht nur erschaffen, sondern erschaffen im Abbild und in Ähnlichkeit mit dem Schöpfer. - J. R. R. Tolkien
Cynric
 
Beiträge: 351
Registriert: 31.07.2012, 15:20
Wohnort: Nähe von München

Re: [Sammlung] Menschen

Beitragvon MoonlightDragon » 19.07.2013, 18:01

Bericht von meiner besten Freundin:
Ein Mann auf einem Campingplatz. Er war eindeutig betrunken und als seine Frau ihn ins Zelt bringen wollte, schrie er: "Hilfe, sie will mich umbringen!"

Meine Beobachtung:
Wir saßen nur auf einer Bank in der Stadt. Haben uns unterhalten, ein wenig rumgealbert. Vor uns stritt sich ein Paar. Der Mann rauscht davon, die Frau in die andere Richtung, während sie uns anblafft: "Lacht nicht so doof!"
Was müssen die Leute immer alles auf sich beziehen, als wären sie der Mittelpunkt der Welt?

Gut, vielleicht ist das letzte nicht so hilfreich, aber ich wollte es nur mal gesagt haben. :mrgreen:
Meine NaNo-Begleiter:
Hel, Dusty, Francois
Tabasco, Castor&Pollux, Wadenbeißer, Stöpsel
Katja, Jane&Bane, Falbala
Benutzeravatar
MoonlightDragon
 
Beiträge: 733
Registriert: 27.10.2012, 13:27
Wohnort: Landkreis Lüneburg
Blog: Blog ansehen (1)

Re: [Sammlung] Menschen

Beitragvon Zauberzunge » 21.09.2014, 19:19

Wir stehen mit dem Auto an einer Kreuzung, eine Frau um die 50-60 geht mehrmals über die Straße. Dabei redet und gestikuliert sie mit langgestrecktem Arm, sie scheint aufgeregt zu diskutieren oder zu schimpfen. (Hab aber nichts gehört.) Mir kam der Gedanke, sie streitet mit ihrem streikenden Prota. (danke, Jacky) War natürlich nur so ein Gedanke, aber immerhin hab ich ihren Gesprächspartner nicht gesehen, sie schien mt sich selbst zu sprechen. Dann irgendwann kam ein Mann, vielleicht etwas älter als sie, in mein Blickfeld, der auch über die Straße ging. Er sagte aber nichts, sah sie auch nicht an. Sie gingen dann nebeneinander auf dem Gehweg weg, sie immernoch redend und gestikulierend, er scheinbar immernoch schweigend. Ich hätte aber nicht genau sagen können, ob sie sich tatsächlich kannten. :wink:

Lg, Zauberzunge
Jung genug, um an Magie zu glauben und alt genug, um zu verstehen, wie sie funktioniert. (Artemis Fowl, Eoin Colfer)
Benutzeravatar
Zauberzunge
 
Beiträge: 270
Registriert: 09.03.2012, 21:16
Wohnort: zu Hause

Re: [Sammlung] Menschen

Beitragvon Bonaventura » 21.09.2014, 19:27

In Berlin, im tiefsten Winter, stieg einmal ein junger Mann mit freiem Oberkörper in die S-Bahn und begann sich wie ein Affe von den Festhaltestangen an der Decke baumeln zu lassen und sich dort quasi von Ast zu Ast zu schwingen. Sein Blick war völlig leer.
Die Leute ignorierten ihn, so gut es ging.
Some flowers never bend towards the sun.
Benutzeravatar
Bonaventura
 
Beiträge: 1039
Registriert: 25.03.2011, 16:17

Re: [Sammlung] Menschen

Beitragvon Averia » 15.12.2014, 17:54

Unsere Lehrerin holte den alten Röhrenfernseher und schob ihn so langsam vor sich her als würde er gleich zerbrechen. Sie es schaffte nach vorsichtigem Suchen die Fernbedienung zu finden und die DvD einzulegen. Während der Player nun die DvD startete blickte sie suchend zwischen Fernseher und Player hin und her; wir blickten ihr dabei verwundert zu. Der Startbildschirm erschien und sie streckte den Zeigefinger aus und tippte kurz und schnell auf die Schrift des Bildschirms. Sie war sichtlich erstaunt als nichts passierte. Drei Tage später hat sie es wieder versucht.
"Soon enough you have to grow up...or choose not to." Roy Harper (Arsenal)
Averia
 
Beiträge: 46
Registriert: 04.01.2012, 21:34
Wohnort: Deutschland

Re: [Sammlung] Menschen

Beitragvon Kekks » 15.12.2014, 22:11

Letztens in der Berliner U-Bahn stand neben mir eine Frau, die die ganze Zeit mit jemandem geschimpft hat, in einem unglaublich zischelndem Tonfall: "Wer glaubt sie eigentlich, wer sie ist? Hält sich wohl für was besseres...als ob ich nichts anderes zu tun hätte, als ihr ihre Sachen hinterher zu tragen..." Dabei hat sie mich die ganze Zeit so richtig, richtig böse von der Seite angesehen und irgendwie durch mich hindurchgeguckt...da ich die Frau nicht kannte, fand ich das schon dezent unheimlich...
I want to be a /ə/(schwa).
It is never stressed.
Benutzeravatar
Kekks
 
Beiträge: 385
Registriert: 21.02.2012, 13:32
Wohnort: In der Nähe des Wahnsinns, gleich um die Ecke von Irrwitz und Idiotie.

Re: [Sammlung] Menschen

Beitragvon AliJass » 02.01.2015, 17:48

Passt vermutlich nicht ganz hierher, aber es gibt so viele Leute, die zwei Meter neben dem Zebrastreifen die Straße überqueren, und dann schimpfen, wenn man es kaum schafft, rechtzeitig zu bremsen...
AliJass
 
Beiträge: 89
Registriert: 28.12.2014, 22:47

Re: [Sammlung] Menschen

Beitragvon DatCheEta » 04.03.2015, 15:41

In Frankfurt a.M. laufen auch ein paar interessante Leute rum...

* Ein Mann mit großem Bauch und Make-Up, in einem Bauchtänzer-Kostüm und barfuß, tanzt regelmäßig mitten auf der Zeil zu leiser, arabischer Musik die aus einem scheinbar uralten Radio trällert. Er ist völlig in seine leichten Hüftschwünge und Handbewegungen vertieft. Bisher habe ich auch kein Becherchen oder Mütze oder sonst was gesehen in dem er Geld sammeln könnte, daher glaube ich, dass es einfach sein Hobby ist zwischen den geschätigen Menschen umher zu tänzeln.

* Ein älterer kleiner Mann mit weißen Haaren, der auch immer gleich rum läuft: Ein Hut, eine beige Jacke, eine blau-gelb getüpfelte Krawatte und ein schwarzer Regenschirm. Letzteren hat er immer (zugemacht) in seiner rechten Hand und nutzt ihm zum Gestikulieren während er entweder in der Ubahn-Unterführung oder außerhalb in der Umgebung vor sich hin schimpft. Er wird wahrscheinlich Dement sein (oder etwas ähnliches). Manchmal geht er auch in Cafés und beginnt laut schimpfend die Stühle und Tische zu verrücken.

* Ein Postmann, der in der SBahn mit seiner Post-Karre fährt, in dem hintersten Wagenabteil. In dem Wagenabteil gibt es extra einen Bereich ohne Stühle, die für Fahrräder, Kinderwägen, etc gedacht ist, und der ist komplett frei. Der Postmann jedoch stellt seine Karre direkt in den Eingang, so dass man gerade noch rein kommt aber sich nicht weiter bewegen kann, denn der Wagen versperrt den Weg in den Rest des Abteils. Er selbst sitzt wie die Ruhe selbst auf einem Sitz und spielt ein Spiel auf dem Smartphone während die Leute versuchen sich irgendwie in die SBahn und wieder hinaus zu zwingen - aber keiner wagt es, etwas zu sagen, denn er ist ja Postmann und man mag und braucht Postmänner.
Error 404 - No signature found
"A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory." - Leonard Nimoy
Benutzeravatar
DatCheEta
 
Beiträge: 92
Registriert: 04.08.2010, 15:03

Re: [Sammlung] Menschen

Beitragvon RocketJo » 04.03.2015, 17:06

Aloha

Ja, FFM ist ein wunderschöner Pool an abgedrehten Leuten. Ich erinnere mich da auch an ein paar Gestalten (nicht nur aus Frankfurt, auch aus der Umgebung von Limburg an der Lahn):

- Eine alte Frau, die im frankfurter Bankenviertel umhertapperte, jeden finster ansah und dann aus heiterem Himmel zu schreien anfing: "Ah! Sie lachen über mich!" Danach ist sie stillschweigend in einer Nebenstraße verschwunden.

- Vor einem Waschsalon am Dornbusch standen vier Männer im Anzug (vermutlich Geschäftsleute). Einer von ihnen rauchte und ich frage mich bis heute, auf was die drei Anderen gewartet haben.

- Ebenfalls in der Gegend um den Dornbusch hatte ein junges Pärchen einen gigantischen Sarg in ein Wohnhaus getragen.

- Ein junger Mann, der an einem Eiscafé vorbeiging und sich über und über mit Parfüm eingesprüht hatte. Aus einem richtig edlen Flakon mit Zerstäuber. Dabei ist er mit Trippelschrittchen gelaufen, als ob er HIgh-Heels getragen hätte.

- Ein Mann, der entfernt Ähnlichkeit mit einem französischen (oder belgischem?) Geiger hatte (dessen Name mir gerade entfallen ist), der hinter uns herfuhr. Ich war damals so um die 14, meine mutter war mit mir uns zwei Freundinnen bei McDonalds gewesen. Der Typ stand hinter uns an einer geshclossenen Bahnschranke und popelte bis Fingerwurzel in der Nase. Meine Mutter meinte: "Zeigt dem mal ein Taschentuch, das ist ja eklig!" Wir kramten also eine Packung Tempos vor und hielten die hoch. Der Typ guckte, kramte im Handschuhfach herum und zeigte uns freudestrahlend auch eine Packung Taschentücher. Wir drei sahen uns an und mussten lachen. Eine meiner Freundinnen meinte dann: "Zeigen wir ihm mal eine Pommes!" Wir haben also aus der Mc-Doof-Tüte eine pommes rausgekramt. Der Typ beugte sich zum Beifahrersitz, wühlte einen Moment herum und tauchte mit einer Pommes wieder auf.
Wir wollten ihm noch mehr Kram zeigen, leider kam da der Zug durch.

- Mein Fahrlehrer, der immer zu Anfang der Fahrstunde auf die Autobahnraststätte ist, um zu pinkeln.

- Ein S-Bahn-Fahrer in Köln, der die ganze Zeit frauenfeindliche Witze gerissen hat und im Schritttempo durch ein Wohngebit fuhr. Durchsage: "Wir müssen so langsam fahren, weil sich die Anwohner über den Krach beschwert haben. Tut mir Leid." Dabei hat er die ganze Zeit den Zug pfeifen lassen.

- Ein Schaffner auf der Strecke Limburg-Frankfurt, der Aprilscherze machte und bei der WM 2010 im absoluten Funkloch meinte: "Ich weiß, dass Sie alle das Spiel hören wollen. Leider gehen die Handys hier ja nicht. Ich hab Radio. Ich weiß wie es steht. Ich sag's aber nicht!"

- Der Reisebusfahrer in Südafrika, der mir in einem Restaurant das "Geheimnis" verraten hat, wie man am Besten grüne Kürbisse isst (Zucker rein und das Fruchtfleisch mit dem Löffel zu Muß rühren). Das war vielleicht weniger seltsam als absolut niedlich, aber egal ^^

Ich hab sicher auch noch etliche seltsame Begebenheiten mehr, aber die wollen mir gerade nicht einfallen ^^
"Der Herzog heißt Herzog, weil er vor dem Heer herzog." - Stefan Herber
Benutzeravatar
RocketJo
 
Beiträge: 104
Registriert: 08.08.2014, 16:06

Re: [Sammlung] Menschen

Beitragvon Justin » 07.03.2015, 12:33

Bahnhöfe sind wunderbare und wundersame Orte Menschen zu beobachten - Leipzig bietet viel Material in der Hinsicht...

Es gibt ein junger Mann - vielleicht Mitte/Ende 20, den ich regelmäßig am Straßenbahn Sammelhaltestelle vor dem Bahnhof sehe. Er ist immer sauber gekleidet und wirkt ordentlich (also sieht nicht wie ein Penner aus). Er wühlt immer die Mülltonnen nach was Essbares durch. Neulich hat ein eiliger Reisenden die Reste seines Essens von McDonald's am Bahnsteig entsorgt. Ein gefundenes Fressen für den jungen Mann wenn man so will. Er hat sich gefreut und den Cola gleich leer geschlurft (ja, durch den Strohhalm) und machte sich anschließend an den halb gegessenen Cheeseburger dran.

Mit ekel verzerrtem Gesicht, machte er das Brötchen auf und kratzte Senf und Gurke von dem Burger runter und sagte leise zu sich, "Wie kann man einen Burger mit Senf und saurem Gurken so versauen?"

Es gibt unter den Obdachlosen und Penner auch Genießer....
You can observe a lot just by watching.
Justin
 
Beiträge: 497
Registriert: 12.11.2010, 23:34
Blog: Blog ansehen (15)

Re: [Sammlung] Menschen

Beitragvon CharlieTrash » 07.03.2015, 14:22

Das ist ein wirklich interessantes Thema! Ich schreibe in mein Notizbuch auch häufig Eindrücke von Menschen, die mir begegnen und besondere Charaktereigenschaften haben.

- In meiner Wohngegend gibt es eine Frau (etwa 50-60) Jahre alt, die schlank und immer gut gekleidet ist. Sie hat auch immer frisch gefärbte Haare. Also auf dem ersten Blick wirkt sie so, als würde sie sich in ihrem Alltag gut zu recht finden. Allerdings hat sie ein Problem: sie scheint eine schlimme Form von Touret zu haben, weswegen sie pausenlos herum schreit. Meistens ohne Adressaten, aber die Beleidigungen sind eindeutig an eine Frau gerichtet. Besonders schlimm ist es, wenn sie junge Mädchen mit rundem Gesicht und roten Haaren sieht. Einer Freundin von mir ist das einmal passiert. Dieser ist sie sogar ein paar Straßen gefolgt, bis ein Polizeibeamter sie aufgehalten hat. Ich weiß nicht, wie diese Frau ihr Leben bestreitet, denn sie scheint wirklich nichts anderes von sich geben zu können. Eine Dame aus meiner Nachbarschaft erzählte mir mal, dass ihr Mann vor einigen Jahren sie für eine sehr junge Frau verlassen hat und seither wäre sie so. Immer, wenn ich sie sehe, denke ich daran, wie abhänigig sich die Menschen voneinander machen und wie viel Verantwortung für die eigene Psychohygiene man auf seine Angehörigen oder Umgebung überträgt.


Am häufigsten treffe ich Menschen in der Bibliothek, die mich spontan faszinieren. Aber ich komme nicht dahinter, was mich an ihnen so begeistert, dass ich sogar ein Gefühl von Verliebtheit bekomme, wenn ich sie eine Weile beobachte. Dieses Etwas lässt sich nie in Worten festhalten und so muss man sich auf Äußerlichkeiten beschrenken. Versteht ihr, was ich meine?

z.B. Saß beim Arbeiten in der Bibliothek an einmal eine junge Asiatin neben mir. Anhand ihrer Schrift würde ich sagen, dass sie Koreanerin war. Eine winzige, schmale Person, die in ihrem großen, dunkelblauen Rollkragenpullover versank. Außerdem trug sie eine dicke Wollstrumpfhose mit einer Art braun/roten Maya-Muster. Ihre Beine waren auf dem Stuhl gekreuzt, wie im Schneidersitzt. Die Schuhe (braune, große Stiefel) standen unter dem Stuhl. Sie hatte ein Gesicht, wie eine Maus mit ziemlich großen Vorderzähnen, was den Eindruck noch verstärkte. Die dicken, schwarzen Haare in einem sehr altmodischen Topfschnitt. Sie fiel mir auf, weil sie einen riesigen Stapel Bücher neben sich hatte. Unererklärlich, wie diese winzige Person diesen Berg Literatur zu ihrem Tisch transportiert hatte. Und eine Flasche mit Himbeerrbrause, weil ich mir noch überlegt habe, wie sie die wohl in den Lesesaal geschummelt hatte. Sie war die ganze Zeit eifrig am Schreiben und hatte weiße Kopfhörer in den Ohren. Irgendwann setzte sie sich auf und streckte sich ausgebig. Von diesem Moment an war es um mich geschehen. Da muss diese eine Bewegung gewesen sein, die sie für mich so besonders machte, obwohl wirklich nichts Besonderes an ihr war.

Und es macht mich verrückt, dass ich es nicht erklären kann. Dass ich diese Schönheit, die dieses Mädchen umgeben hat nicht verbalisieren kann. Wisst ihr was ich meine? Habt ihr Formulierungsideen für dieses Phänomen?

(P.S. Nein, ich fand sie nicht einfach nur hot oder süß oder Ähnliches... Wenn diese Frau etwas in dieser Art in mir ausgelöst hätte, würde mich das sehr verstören. So kindlich, wie sie aussah, müsste ich mir wohl Gedanken über Lolitakomplex oder Ähnliches machen... Außerdem habe ich diese Gefühle für so verschiedene Arten von Menschen)
"Diese schöne Geschichte. Diese toll formulierte Geschichte von dem Mann und von uns." - Strange Circus (Shion Sono; Jp; 2005).
Benutzeravatar
CharlieTrash
 
Beiträge: 10
Registriert: 07.03.2015, 01:09
Wohnort: Berlin

Re: [Sammlung] Menschen

Beitragvon RocketJo » 11.03.2015, 17:27

Am Sonntag hatte ich zusammen mit meiner Mutter Straßenstars im HR geguckt. Das ist eine Mischung aus Quizsendung und "Prominente müssen Fremde einschätzen" (für die, die die Sendung nicht kennen ^^). DAbei werden drei verschiedenen Leuten in hessischen Städten diverse Fragen gestellt. Wissensfragen und persönliche Fragen. Die Interwies werden gefilmt und die Promis müssen einschätzen, ob die Kandidaten die Antwort wissen, geben oder wie sie lautet.

Auf jeden Fall waren sie da in ist-ja-auch-egal und haben vor einem Einkaufszentrum gefilmt. Im Hintergrund durchquerte ein Mann den Aufnahmeradius. Dieser hatte sich seine Aktentasche vor den Kopf gehoben, damit man ihn nicht erkennt.
Ich hab mich da nur fragen können: Wenn ich nicht im Fernsehen gesehen werden will, warum laufe ich dann VOR die Kamera? Es wäre weniger aufällig gewesen, einfach einen kleinen Umweg zu machen und hinter dem Fernsehteam langzugehen. So sah es doch sehr nach Verbrecher aus (wie in einem Gerichtsreport, wenn der Angeklagte sich das Gesicht verdeckt ^^).
"Der Herzog heißt Herzog, weil er vor dem Heer herzog." - Stefan Herber
Benutzeravatar
RocketJo
 
Beiträge: 104
Registriert: 08.08.2014, 16:06


Zurück zu Weltenbau-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste