Mitten in der Geschichte den Protgonisten wechseln?

Tipps, Ratschläge und Hilfen zum Schreiben. Wie machst du das? Hilfe bei Blockaden, Hemmungen und Anfangsschwierigkeiten

Re: Mitten in der Geschichte den Protgonisten wechseln?

Beitragvon Erotomania » 04.10.2015, 23:19

Ich denke, es kommt auch darauf an, wie viele Handlungsstränge und wie viele wichtige Figuren in der Geschichte spielen. In Game of thrones gibt es, soweit ich weiß auch keinen primäreren Protagonisten, sondern viele verschiedene Handlungsstränge mit eigenen Protas, mit eigenen Zielen und Problemen. Hast du viele Figuren, die die Geschichte tragen wäre ein toter Hauptchara sicherlich kein Problem. Doch ich wäre mit dem wechsel des Protas vorsichtig, wenn sie eindeutig die einzige, wichtigste Figur in der Geschichte ist. Wäre Harry Potter mittendrin gestorben hätte man die Geschichte niemals gut fortsetzen können. Wäre in "Herr der Ringe" Frodo mittendrin gestorben hätten theoretisch die Gefährten die Geschichte weiter führen können ( ich sage jetzt nur "theoretisch").
Was ich damit sagen will: Hast du viele Einzelstories, wie in Game of Thrones ist der Tod eines Hauptcharakters eher möglich, als in Büchern wie Harry Potter, in denen sich die Geschichte wirklich nur um diese Person dreht.
:wink:
Obwohl ich grade wahrscheinlich "Hauptcharakter" und "Protagonist" durcheinander schmeiße. Naja, es ist spät und ich bin müde, daher sei es mir noch einmal verziehen ^^ :oops:
"Das klagenswerte Leben schwindet schon im Zweifel. Ein Schwan gleich im Erleben,
vor Einsicht schwarzes Übel."
Erotomania
 
Beiträge: 134
Registriert: 15.08.2012, 15:52

Vorherige

Zurück zu Kreatives Schreiben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron