[Humor|KzGe] Neunzig Minuten Urlaub

Werke, die älter als 2 Jahre sind.
nur noch lesender Zugriff

[Humor|KzGe] Neunzig Minuten Urlaub

Beitragvon erdbitor » 19.04.2009, 16:25

Neunzig Minuten Urlaub

Hallo, mein Name ist Ericsson, Sony Ericsson. Ich bin ein Handy, genau genommen ein genervtes Handy.
Meine Besitzerin heißt Chantal - eine furchtbare Teenager-Göre. Den ganzen Tag telefoniert sie mit ihren besten Freundinnen Jennifer und Tamara. Was ich mir da für ein hirnloses Gesabbel anhören muss!
Eigentlich geht es immer nur um die Jungs und Mädchen in ihrer Schulklasse: „Der Marco ist ja soo süß, aber der hat ja was mit der blöden Sarah. Und der Benny hat die Fiona sitzen lassen und der Torben hat mit der Rebekka geknutscht und die Karina hat es gesehen. Und die Sonja hat gesagt, die Karina ist ne doofe Zicke und lügt. Und die Karina hat gesagt, dass sie gesagt hat und ist ja alles gar nicht wahr und dann hat die Lisa gesagt, sie soll so was nicht sagen und Rebekka wüsste auch Bescheid und spätestens morgen würde sie es Torben verraten und sie soll das bloß zurücknehmen, sonst würde sie es auch dem Niels sagen und bla, bla, bla, Rhabarber, Rhabarber.“ – s t u n d e n l a n g.!
Wer soll das auf Dauer aushalten? Da wird man ja irre!
Aber jetzt mache ich erstmal Urlaub – wenigstens eineinhalb Stunden lang. Ich spüre ganz deutlich, dass mein Akku fast leer ist und es dauert circa 90 Minuten, bis der wieder aufgeladen ist. - Neunzig herrlich lange Minuten Ruhe vor diesem sinnlosen Gelaber. Ja, wir Handys haben es auch nicht immer leicht.
Nimm Dich nicht so wichtig! (Papst Johannes XXIII)
erdbitor
 
Beiträge: 78
Registriert: 27.03.2009, 17:18

Re: Neunzig Minuten Urlaub

Beitragvon Brigitte » 29.04.2009, 21:06

Hallo erdbitor,
eine tolle Idee. Wirklich gekonnt und sehr witzig geschrieben. Ich schmunzle jetzt noch. Es gewinnt auch dadurch, dass es nicht zu langatmig, sondern schön kurz gehalten ist. Weiter so! Durch diese nette Geschichte könnte sogar ich zum Handy-Fan werden...

LG
Brigitte
Für viele ist der Weg am ersten Hindernis zu Ende. Für Erfolgreiche fängt er jetzt erst an.
Brigitte
 
Beiträge: 153
Registriert: 07.11.2007, 10:31
Wohnort: Zollernalbkreis
Blog: Blog ansehen (1)

Re: Neunzig Minuten Urlaub

Beitragvon Horaz » 29.04.2009, 22:49

Ja, die Idee ist nett und sie ist hübsch und flott erzählt.
Ich frage mich in dem Zusammenhang mehr, was macht man mit so netten kleinen Storys?
Sind sie einfach fröhlicher Selbstzweck?
Baut man sie in größere Geschichten ein?
Tauchen sie als ein Teil eines größeren Ganzen wieder auf?
Jedenfalls, Glückwunsch für den Autor, der Dinge lebendig machen kann!

Viele Grüße, Horaz
Horaz
 
Beiträge: 77
Registriert: 25.04.2009, 17:14

Re: Neunzig Minuten Urlaub

Beitragvon Tobi Tobsen » 10.05.2009, 16:56

Hi erdbitor,

nette Geschichte. Sehr angenehm zu lesen! Die Gestresstheit des Telefons kommt gut rüber. :)
Sie erinnert mich etwas an "Tamagotchi" von Badesalz. Kennst du das?
Was mich allerdings wundert, ist dass Chantal, hoffentlich Besitzerin einer Flatrate ;), die 90 min während des Ladevorgangs nicht zum Telefonieren nutzt. Bei meinem Telefon geht das problemlos ;)

Gruß
Tobi Tobsen
 
Beiträge: 5
Registriert: 10.05.2009, 16:13

Re: Neunzig Minuten Urlaub

Beitragvon IMSE » 13.05.2009, 00:39

Hallo erdbitor

Ich finde die Geschichte echt gut endlich ergreift mal jemand Partei und macht auf das leiden von Tragbaren Telefongeräten aufmerksam. Ich möcht nicht wissen wieviele Telefone unter solch schlimmen Bedingungen in den Händen von Teenagern leben.
Liest man immer wieder gerne kurz, knackig, wahr :mrgreen:

greetz IMSE
IMSE
 
Beiträge: 8
Registriert: 18.06.2008, 23:24

Re: Neunzig Minuten Urlaub

Beitragvon erdbitor » 22.05.2009, 17:11

Jetzt muss ich mich aber endlich mal bei allen, die zu dieser Geschichte einen Kommentar geschrieben haben, ganz herzlich bedanken. Bei soviel Lob werde ich ja ganz verlegen.
Ich freue mich sehr, dass Euch meine Geschichte so gut gefallen hat. Gelingt einem ja nicht immer...
Ich habe übrigens noch mal nachgeschaut: bei meinem Handy kann ich während der Akku-Aufladezeit nicht telefonieren.

Nochmals Danke für alle Kommentare.

LG Erdbitor
Nimm Dich nicht so wichtig! (Papst Johannes XXIII)
erdbitor
 
Beiträge: 78
Registriert: 27.03.2009, 17:18

Re: Neunzig Minuten Urlaub

Beitragvon Piet Oberau » 05.06.2009, 12:28

Hallo Erdbitor,

klasse Idee mit dem Handy, dass sich beschwert. Aus der Sicht eines Gegenstands zu schreiben hat mir gut gefallen. Kurze und knappe Geschichte.
Mehr muss nicht sein.
Lieber Gruß vom Piet

P.S. Mein altes Handy funktioniert wenn es an der Nabelschnur hängt. Dafür langweilt es sich bei mir zu Tote.
Piet Oberau
 
Beiträge: 2
Registriert: 04.06.2009, 20:22

Re: Neunzig Minuten Urlaub

Beitragvon Marion Baccarra » 10.06.2009, 11:48

erdbitor hat geschrieben:
Hallo, mein Name ist Ericsson, Sony Ericsson.


Hallo erdbitor

Bei diesem Satz dachte ich an: Mein Name ist Bond..James Bond.

Du vielleicht auch. Deine Kurzgeschichte gefällt mir. Hier sieht man mal wieder, wie schön, eine wirklich kurze Geschichte sein kann.

Inhaltlich hast du das Leben eines Handys lustig beschrieben, und ich glaube dir jedes Wort davon..lach. :wink:

Daran wüßte ich nichts zu verändern. Ich liebe besonders kurze Kurzgeschichten,

und deine ist genau richtig

Marion :wink:
:nano: is back: Bleibt auf dem Laufendem was die Ausbreitung angeht!
Melde dich für den Geschlossenen Werke-Bereich an! :geek: Frag Sofian, Arius oder Julestrel.

Dein Wort, dein Gedicht, deine Geschichte dein Buch!
Benutzeravatar
Marion Baccarra
 
Beiträge: 1444
Registriert: 09.07.2007, 16:11
Wohnort: NRW
Blog: Blog ansehen (10)


Zurück zu Fiktions-Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste