Newsletter und ähnliches für Autoren - Wettbewerbe

Hier ist Platz für externe Wettbewerbe.
Forumsregeln
Bitte immer Datum Einsendeschluss / Ende des Wettbewerbs in den Titel schreiben
FAQ: Ich möchte einen externen Wettbewerb einstellen

Re: Newsletter und ähnliches für Autoren - Wettbewerbe

Beitragvon Nina » 15.01.2014, 22:59

Nina hat geschrieben:Ausschreibungen ausschließlich in Richtung Horror und nahe Verwandtes, monatlich neu:
http://dieloge.wordpress.com/fantastik-ausschreibungen/


Gibt es leider nicht mehr. Da die Initiative gestorben ist, werde ich auf dieser Unterseite auch die Wettbewerbe nicht mehr aktualisieren.
Benutzeravatar
Nina
 
Beiträge: 559
Registriert: 02.06.2011, 18:42
Wohnort: Wien

Re: Newsletter und ähnliches für Autoren - Wettbewerbe

Beitragvon treogen » 06.08.2014, 07:27

Nina hat geschrieben:Da die Initiative gestorben ist, werde ich auf dieser Unterseite auch die Wettbewerbe nicht mehr aktualisieren.


Das sehe ich jetzt erst. Heißt das, die Loge existiert nicht mehr?
Einmalig in der Phantastik-Szene - Der Verlag wurde 7 Mal in Folge für den Deutschen Phantastik Preis nominiert.
1. Platz: 2015 / 2011
2. Platz: 2014 / 2012 / 2010
4. Platz: 2013 / 2009

Phantastik vom Feinsten
Benutzeravatar
treogen
 
Beiträge: 1194
Registriert: 26.05.2010, 09:17
Wohnort: Erlingen
Blog: Blog ansehen (5)

Re: Newsletter und ähnliches für Autoren - Wettbewerbe

Beitragvon Nina » 28.12.2014, 21:49

Huch, und ich sehe Deine Antwort erst jetzt: Nein, "Die Loge" gibt es schon lange nicht mehr. Das Problem war wohl (meine Meinung), dass wir extrem hochgesteckte Ziele hatten, die größtenteils nicht durchführbar waren. Unter anderem, weil die Mitglieder geographisch recht verteilt waren. Was nutzt mir eine nette Idee, wenn ich da eine dreistellige Summe Anreisekosten habe? Will ich wirklich wen reinreiten, dass er (die geschlechtsneutrale Schreibweise kann ich mir als einzige Frau der Initiative auch sparen) da nach Wien fährt, um dann vor 10 Leuten eine Lesung zu halten?
Dazu die Beiträge, die meisten einfach sehr rechercheintensiv. So was kann man auch in bestehenden Publikationen/Online-Magazinen unterbringen, auch die Interviews, also deswegen muss man das nicht halten. Wir sind da halt mit Klickzahlen jenseits von gut und böse dahingedümpelt, im Endeffekt waren es die User aus dem Horrorforum und unsere Facebookfreunde. Aber die lesen die Beiträge, egal, wo die rauskommen. Und wenn es irgendwo ein Gastbeitrag ist, dann auch. Das Einzige, was halbwegs besucht war, waren eben die Horrorschreibwettbewerbe und deren spezielle Verbreitung war nie vorrangiges Ziel, das sollte halt eine nette monatliche Zusammenstellung nebenbei sein.
Dann kamen noch persönliche Lebenskrisen und gesundheitliche Probleme des einen oder anderen Mitglieds und dann hat sich das halt auch verabschiedet. Klar ist mir auch leid, aber kann man halt nichts machen. Zu viel Energie für fast nichts will man dann auch nicht reinstecken.
Benutzeravatar
Nina
 
Beiträge: 559
Registriert: 02.06.2011, 18:42
Wohnort: Wien

Vorherige

Zurück zu Literaturwettbewerbe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste