Nicht ausgeheilte Verstauchung - Folgen?

Nachforschung, Untersuchung, Information. Hintergrundinformationen für deine Werke. Fragen bzgl. Geschichte, Gesellschaft, Technologie, etc.

Nicht ausgeheilte Verstauchung - Folgen?

Beitragvon Krümmelmonster » 20.10.2014, 20:56

Abend Allerseits!

Ich habe leider über die Suche nichts gefunden. Sollte schon einmal jemand meine Frage gestellt haben, bitte einfach drauf hinzuweisen :D

Also; Einer meiner Protas soll sich das Bein verstauchen. Sie ist aus einem Fenster gesprungen und danach blöde aufgekommen. Nichts dramatisches, wenn man alles ausheilen lässt. Allerdings kann ich keine vier Wochen in der Geschichte warten, bis es ausheilt.

Da stellt sich natürlich die Frage, könnten irgendwelche bleibenden Schäden entstehen, wenn sie ihre Verstauchung nicht ausheilen lässt? Ich rede hier nicht von einfachem Gehen, sondern tatsächlich vom rennen und evtl. auch springen oder treten. Aber hauptsächlich rennen.

Vielleicht kann man ja ein nettes Handicap draus machen :twisted:

Schon einmal Dankeschön für die Antworten :flowers:
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain." - Jim Moriarty
Benutzeravatar
Krümmelmonster
 
Beiträge: 93
Registriert: 21.04.2013, 19:50
Wohnort: Dortmund

Re: Nicht ausgeheilte Verstauchung - Folgen?

Beitragvon anby77 » 20.10.2014, 21:32

Das Bein kann man sich nicht verstauchen. Verstauchungen sind Verletzungen der Gelenkbänder. Bei einem Sprung aus dem Fenster verstaucht man sich normalerweise das Sprunggelenk, aber eventuell könnte auch das Knie betroffen sein (Frauenknie sind wegen des breiteren Beckens und der daraus resultierenden Hebelkräfte dafür anfälliger als die von Männern). Wenn die Sache ohne OP über die Bühne gehen soll, dürfen die Bänder nicht zu sehr verletzt werden. So eine Verstauchung beschäftigt einen normalerweise nur so lange, wie eventuelle Blutergüsse zum Abheilen brauchen. Ein paar Tage tut jede Bewegung des Gelenks weh. An Rennen ist da nicht zu denken. Danach kann man - wenn man das Gelenk mit Bandagen stabilisiert (für Knie- Sprung- und Handgelenk gibt es die vorgefertigt) - normal laufen. Rennen und Springen sollte man in dieser Phase eigentlich vermeiden, damit nicht gleich die Verstauchung dazu kommt, aber prinzipiell möglich ist es.
Jede Verstauchung kann die Stabilität des Gelenkes dauerhaft beeinträchtigen, und langfristig kann das zu Arthrose führen. Aber das dauert Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte.
Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel.
(Karlheinz Deschner)
anby77
 
Beiträge: 4293
Registriert: 19.12.2007, 19:55
Wohnort: Das schöne Badnerland

Re: Nicht ausgeheilte Verstauchung - Folgen?

Beitragvon Yarisha » 10.09.2015, 20:56

Ich weiß nicht, ob das Thema noch aktuell ist, aber ichschreib trotzdem mal was dazu - obwohl es nicht zu 100% passt.
Meine Mama hat sich mal den Mittelfuß gebrochen und hatte wochenlang Schmerzen im Fuß, wusste aber nicht dass er gebrochen war. Daher wurde er auch nicht geschient oder bandagiert. Als nach 6 Wochen der Fuß geröntgt (<- mann, sieht das Wort dämlich aus) wurde, war er schon wieder teilweise zusammen gewachsen. Dann wurde bandagiert und geschont, hat aber noch ein paar Wochen gedauert, bis er wieder "ok" war.
Ich nehme an, beim einer Verstauchung wird es ähnlich sein: Je weniger Ruhe man dem Fuß gönnt, desto länger dauert die Heilung, aber ausheilen tut es trotzdem.

Aus meiner eigenen Erfahrung weiß ich, dass aber auch gerade das Schonen dazu führt, dass die Gelenke danach lange nicht mehr so belastbar sind. Ich hatte mal fast ein Jahr lang einen eingewachsenen Zehennagel - also nichts, was eigentlich mein Sprunggelenk hätte beeinträchtigen sollen, aber ich bin immer in einer "Schonhaltung" rumgelaufen und habe das Sprunggelenk versteift, um ja nie versehentlich über den Zeh abzurollen. Als mein Zeh dann endlich mal operiert wurde und dann nach kurzer Zeit verheilt ist, habe ich locker 2 Jahre gebraucht, bis mein Sprunggelenk wieder annähernd so stabil und beweglich war, wie davor. Ich hatte immer das Gefühl, dass ich gleich umknicke, wenn mein Fuß mal nicht auf komplett ebenem Boden stand.
Yarisha
 
Beiträge: 28
Registriert: 09.03.2013, 00:38


Zurück zu Recherche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste