Pownowrimo

Re: Pownowrimo

Beitragvon Quixotiz » 13.03.2014, 15:07

Mir fällt momentan auch nichts Gescheites ein. Gestern habe ich meine späteren Ortsbeschreibungen vorbereitet. Heißt: Alle Orte aufgelistet und dann drauf los assoziiert.
Wenn ich mich beim Schreiben festfahre, schicke ich meine Gedanken (zwecks Entspannung) auf einen Spaziergang: Ich lese Gedichte, die ich nicht verstehe (Rimbaud, Mallarmé, Lorca & dergleichen). Das eröffnet einem neue Perspektiven auf das Leben und das Schreiben.

Was macht ihr denn, wenn sich euer Text mal wieder nicht vom Fleck bewegen will?

@Lysien: Im Zweifelsfall kannst du dich uns 60Tausendern anschließen. Ich fühle mich mit dieser Sache hier besser, seit ich mein Tagespensum auf 2.000 Worte herabgesetzt habe.
Quixotiz
 
Beiträge: 119
Registriert: 30.05.2012, 10:30
Wohnort: Das Tal der Ahnungslosen

Re: Pownowrimo

Beitragvon Lysien » 13.03.2014, 22:19

Quixotiz hat geschrieben:Was macht ihr denn, wenn sich euer Text mal wieder nicht vom Fleck bewegen will?


Die Perspektive wechseln, mit Morddrohungen um mich werfen, die letzten Seiten nochmal lesen, im Internet nach Bildern suchen, die der Szene ähneln. Und dann deprimiert ein Eis futtern, wenn es doch nicht geht. :D Aber meistens klappt's dann doch. Spät. Sehr spät. So zwischen 0:00 und 3:00 Uhr.

Aber naja, du schaffst das! :2thumbs: Ihr alle schafft das! :2thumbs: :2thumbs:

Quixotiz hat geschrieben:Im Zweifelsfall kannst du dich uns 60Tausendern anschließen. Ich fühle mich mit dieser Sache hier besser, seit ich mein Tagespensum auf 2.000 Worte herabgesetzt habe.


Das ist eine gute Idee. Und falls am Ende des Monats noch irgendwas an Story fehlt, kann man den Schreibmonat ja noch verlängern. Fällt ja keinem auf. :twiddlethumbs:
Lysien
 
Beiträge: 195
Registriert: 05.01.2014, 02:41

Re: Pownowrimo

Beitragvon blackheaven » 14.03.2014, 00:06

Quixotiz hat geschrieben:
Was macht ihr denn, wenn sich euer Text mal wieder nicht vom Fleck bewegen will?


"Blow something up" entweder im wirklichen Sinne oder ich lass irgendeine andere "Bombe" platzen.
I don’t care.
I’m writing.
You’re not.
End of story.
- Chuck Wendig
Benutzeravatar
blackheaven
 
Beiträge: 543
Registriert: 12.07.2013, 16:17
Wohnort: Bremen
Blog: Blog ansehen (1)

Re: Pownowrimo

Beitragvon Lorandra » 14.03.2014, 01:25

blackheaven hat geschrieben:
Quixotiz hat geschrieben:
Was macht ihr denn, wenn sich euer Text mal wieder nicht vom Fleck bewegen will?


"Blow something up" entweder im wirklichen Sinne oder ich lass irgendeine andere "Bombe" platzen.


Genau das mache ich auch, wenn es an der Handlung liegt. Wenn es an mir selbst liegt, weil ich einfach nicht weiß, wie ich eine Szene schreiben soll, dann schreibe ich einfach die erstbeste Version der Szene, die mir einfällt. Ändern kann ich es immer noch und meistens ist diese "Platzhalter-Szene" gar nicht so schlecht, wie man glaubt. Manchmal finde ich dann auch beim Schreiben Lösungen, auf die ich vorher nicht gekommen wäre.

Mfg Lorandra
Letting the haters occupy real estate inside your head is like asking a strange dog to shit in your kitchen.
Chuck Wendig
Benutzeravatar
Lorandra
 
Beiträge: 423
Registriert: 22.02.2012, 00:04
Blog: Blog ansehen (1)

Re: Pownowrimo

Beitragvon Quixotiz » 14.03.2014, 17:19

Lysien hat geschrieben:Aber meistens klappt's dann doch. Spät. Sehr spät. So zwischen 0:00 und 3:00 Uhr.


Da sagst du was, Lysien. Mit Anfang zwanzig habe ich die Nächte auch noch durchgeschrieben und mit Leichtigkeit einen Text nach dem anderen rausgehauen. Heute habe ich das Gefühl ein Puzzle zusammensetzen zu müssen, dessen 12Millionen Teile in etwa die Größe von halbierten Staubkörnern haben :wink:

Ich werd’ dann jetzt auch weiter puzzeln oder ich versuch mich auch mal als Bombenbastler...
Quixotiz
 
Beiträge: 119
Registriert: 30.05.2012, 10:30
Wohnort: Das Tal der Ahnungslosen

Re: Pownowrimo

Beitragvon Drachenschwinge » 17.03.2014, 01:41

Passiert hier eigentlich noch was oder habt ihr schon alle aufgegeben? :wink:

Dass ich mich größtenteils nicht an den Gesprächen beteilige, liegt daran, dass ich nicht schreibe, sondern nur plane. Und dadurch hatte ich bislang auch beim Schreiben keine Blockaden, denn ich plotte sehr detailliert und schreibe dann nur noch runter, da gibt es kein Verfahren und Steckbleiben mehr. Zumindest musste ich diese Erfahrung bisher nicht machen und ich hoffe, dass dem auch so bleibt.
Benutzeravatar
Drachenschwinge
 
Beiträge: 773
Registriert: 23.03.2013, 00:24

Re: Pownowrimo

Beitragvon Pintana » 17.03.2014, 07:55

Na ja, aufgegeben habe ich noch nicht, aber wenn ich mir den Count vom Wochenende anschaue, dann kann es bis dahin schon fast nicht mehr weit sein. Die letzten Zwei Tage waren so befüllt mit Terminen und dem Korrektur lesen für meinen Verleger, dass ich exakt 0 Worte an meinen eigenen Projekten gearbeitet habe.

Muss ich dann wohl wieder aufholen gehen ... :lol:

Und bei euch anderen? Blockaden überwunden?
Fantasy-Erstling: "Taghelle Nacht" erschienen im November 2014 :D
Danach "Schattendunkler Morgen" erschienen im Mai 2015
"Beiss mich doch!", September 2015
und Chicklit: "Das High Heel Project" Juli 2015
Benutzeravatar
Pintana
 
Beiträge: 528
Registriert: 07.03.2012, 10:53
Wohnort: Auf halber Strecke zwischen Frankfurt und Fulda

Re: Pownowrimo

Beitragvon blackheaven » 17.03.2014, 10:05

Ich hab das Ziel noch klar vor Augen :D Die letzten Tage waren etwas stressig, aber ich hab trotzdem immer zumindest ein bisschen geschrieben. Nächste Woche wollte ich nochmal eine 50k5Days-Woche einlegen und dann sollte es auch passen :)
I don’t care.
I’m writing.
You’re not.
End of story.
- Chuck Wendig
Benutzeravatar
blackheaven
 
Beiträge: 543
Registriert: 12.07.2013, 16:17
Wohnort: Bremen
Blog: Blog ansehen (1)

Re: Pownowrimo

Beitragvon Lorandra » 17.03.2014, 13:27

Nachdem sich in der letzten Woche mein Polster immer weiter verkleinert hat, habe ich jetzt wieder eins. Allerdings muss ich das noch ein ganzes Stück ausbauen, weil ich nicht weiß, wie viel ich in der letzten Märzwoche schaffen werde.
Haut rein Leute und lasst euch nicht von eurem aktuellen Wordcount zurückhalten. Jedes Wort bringt euch weiter!

Mfg Lorandra
Letting the haters occupy real estate inside your head is like asking a strange dog to shit in your kitchen.
Chuck Wendig
Benutzeravatar
Lorandra
 
Beiträge: 423
Registriert: 22.02.2012, 00:04
Blog: Blog ansehen (1)

Re: Pownowrimo

Beitragvon Pintana » 17.03.2014, 15:01

blackheaven hat geschrieben:. Nächste Woche wollte ich nochmal eine 50k5Days-Woche einlegen und dann sollte es auch passen :)


Die bräuchte ich wahrscheinlich auch um mit dem Ziel noch hinzukommen :lol: Vielleicht schließe ich mich dir noch an, blackheaven und wir veranstalten nächste Woche eine Art Power-Battle :wink:

Aktuell jedenfalls nähere ich mich stetig dem Ende meines Projekts, 83 von 90k sind schon getippt. Mit etwas Glück schaffe ich es heute auf 85, dann werde ich morgen vielleicht fertig mit dem, Ding und kann mich meinen Jungs widmen. :mrgreen:
Fantasy-Erstling: "Taghelle Nacht" erschienen im November 2014 :D
Danach "Schattendunkler Morgen" erschienen im Mai 2015
"Beiss mich doch!", September 2015
und Chicklit: "Das High Heel Project" Juli 2015
Benutzeravatar
Pintana
 
Beiträge: 528
Registriert: 07.03.2012, 10:53
Wohnort: Auf halber Strecke zwischen Frankfurt und Fulda

Re: Pownowrimo

Beitragvon YuliaFederkiel » 17.03.2014, 17:13

Fleißig, fleißig!

Ich habe leider in den letzten Tagen abreißen lassen müssen. Aber hey, dafür habe ich jetzt endlich einen Werkstudentenjob! :mrgreen: :hooray:
Mit dem und drei noch ausstehenden Uni-Prüfungen werde ich mich wohl erst wieder irgendwann im Wochenverlauf wieder ans Schreiben wagen und dann auch nur für vielleicht 1k pro Tag. Ich hoffe ja noch immer, dass ich es vielleicht hinbekomme, das Projekt bis Ende März fertig zu bekommen. Wird schwer, aber ist vielleicht noch drin. Dann wären mir die verfehlten 120k auch Schnuppe :)
Benutzeravatar
YuliaFederkiel
 
Beiträge: 330
Registriert: 11.09.2013, 19:17
Wohnort: Berlin

Re: Pownowrimo

Beitragvon Flying » 18.03.2014, 21:12

Ok, ich muss zugeben, ich bin raus. Ich bin froh über die 16 000 die ich schon hab. Mal sehen ob ich noch bisschen was schaffe, aber nach einem Fahrrad Unfall, Arbeiten und einer bevorstehenden GFS wird das sicher nicht einfach werden...
Vielleicht ist es eine Geschichte, vielleicht ist es nur eine Legende, eine Tradition. Vielleicht ist es wirklich geschehen, vielleicht aber auch nicht. Doch es könnte geschehen sein. (Mark Twain)
Benutzeravatar
Flying
 
Beiträge: 689
Registriert: 16.02.2013, 15:08

Re: Pownowrimo

Beitragvon Pintana » 23.03.2014, 20:51

Huhu, schreibt eigentlich noch irgendwer von euch. Es ist so still geworden, hier im Thread. :?
Fantasy-Erstling: "Taghelle Nacht" erschienen im November 2014 :D
Danach "Schattendunkler Morgen" erschienen im Mai 2015
"Beiss mich doch!", September 2015
und Chicklit: "Das High Heel Project" Juli 2015
Benutzeravatar
Pintana
 
Beiträge: 528
Registriert: 07.03.2012, 10:53
Wohnort: Auf halber Strecke zwischen Frankfurt und Fulda

Re: Pownowrimo

Beitragvon blackheaven » 23.03.2014, 21:13

Ich schreib noch :D Hatte nur die letzten Tage Internet-Probleme.
I don’t care.
I’m writing.
You’re not.
End of story.
- Chuck Wendig
Benutzeravatar
blackheaven
 
Beiträge: 543
Registriert: 12.07.2013, 16:17
Wohnort: Bremen
Blog: Blog ansehen (1)

Re: Pownowrimo

Beitragvon LucretiaLancetta » 23.03.2014, 21:48

Ich bin aufs Plotten umgestiegen, nachdem mein Projekt sich ... nun ja. In schwefligen Rauch aufgelöst hat -.- Trotz erstelltem Plot wollte gar nichts mehr, also bin ich zurück ans Reißbrett.
Funny thing about black and white. You mix it together and you get grey. And it doesn't matter how much white you try and put back in, you're never gonna get anything but grey.
LucretiaLancetta
 
Beiträge: 549
Registriert: 21.09.2013, 17:47
Wohnort: Kanalisationsrückhaltebecken

VorherigeNächste

Zurück zu Schreibwerkstatt- Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste