[Suche] Probeleser und Assistenten für Kurzgeschichten

Hier können Gesuche und Angebote zum Probelesen eingestellt werden.

[Suche] Probeleser und Assistenten für Kurzgeschichten

Beitragvon HappyMephisto » 30.05.2015, 21:20

Tja...früher oder später ist es dann doch mal so weit. Ich komme alleine absolut nicht weiter und muss mir eingestehen, Hilfe zu benötigen. Ich kenne das grobe Ziel meines Unterfangens, aber weder die Art noch die Weise, auf die ich es erreichen kann. Und ich brauche jemanden, der mir in den Arsch tritt, mir die Augen öffnet und die Wahrheit sagt.
Daher pinne ich doch einfach mal eine freundliche Darstellung meiner Nöte in meiner lieben Schreibwerkstatt an und hoffe, mein Projekt ansprechend darzustellen. Es wäre mir eine große Freude, einen konstruktiven, kritischen und nötigenfalls gemeinen Leser zu gewinnen, der mehr als bloße Grammatikkorrekturen einbringt.

Ich

Ich bin: Männlich, Literaturstudent, dekadent.
Meine Muttersprache: Deutsch
Meine Projektsprache: Deutsch, mit einigen europäischen -zismen. (Englisch, Italienisch, Französisch)
Mein Genre: Urban Horror bzw. Weird Fiction, Groteske. Irgendetwas in die Richtung Phantastik vor realem Hintergrund.
Projektumfang: Mehrere Kurzgeschichten und Novellen, Großteil noch in der Satzschmiede.
Motivation: Nicht nur drüber reden, endlich mal machen.
Mein Onlineverhalten: Besorgniserregend. Bin sehr gut zu erreichen über Mail, soziale Netzwerk oder bestimmte Chatprogramme bzw. Foren.

Mein Ziel für dieses Projekt: Idealerweise die mythische 1.000.000 Wörter Marke knacken. Ansonsten: Eine regelmäßige Schreibroutine etablieren, dabei einige Novellen runterschreiben und eine Erzählung länger spannend halten lernen.
Mein Projektfortschritt: Fünf oder sechs kurze Geschichten, halbwegs überarbeitet, grobe Charaktervorstellungen, weitere Skizzen und Ideen sind gesammelt. Kein Hauptplot fertig.
Schreibhäufigkeit: Derzeit täglich ca. 500 Wörter, also knapp 3000 Wörter/9 Normseiten wöchentlich.
Meine drei größten Stärken: Charaktere und halbwegs flüssiger Stil.
Meine drei größten Schwächen: Dialoge, Motivation und Romantik.
Meine drei größten Inspirationen für dieses Projekt: H.P.Lovecraft, 'Worm' - A Web Serial und 'The Sandman' der Comic v. Neil Gaiman.

Wir

Bevorzugter Kommunikationskanal: Erst einmal eine PN und dann alles weitere.
Häufigkeit: Wöchentlich oder zwei-wöchentlich wäre gut. Ich schreibe nicht sehr viel derzeit, möchte aber eine feste Routine aufbauen.
Das wünsche ich mir von dir: Verlässlichkeit. Weil ich eine Routine fester als bisher etablieren möchte, wäre regelmäßige Überarbeitung und langfristige Zusammenarbeit wichtiger als literarische Einmaligkeit des Produkts.
Das bringe ich dir: Biete mich ebenfalls als Probeleser oder Kritiker an. Allgemein bringe ich eine grundsolide Bildung und Fachkenntnis mit, die ich gerne zur Verfügung stelle. Natürlich sind meine Stories auch noch die allerbesten. ;)
Dauer: Solang es funktioniert. Ich zwinge niemanden, möchte aber vorher verkünden, dass ich nicht nur für ein oder zwei Geschichten einen Leser suche.

Arbeitsproben von mir als Kritiker finden sich hier in diesem Forum, wie auch einige kurze Stücke von mir. Diese sind allerdings ein wenig älter und ich bilde mir durchaus ein, ein bisschen besser geworden zu sein. Weit vorteilhafter stellen mich meine jüngeren Rezensionen von einem sehr guten und einem sehr schlechten Buch dar.
Fiction gäbe es als Teil meiner Vampire-Onlinechronik. Stilistisch soll es in eine ähnliche Richtung gehen, allerdings länger als die nur etwa eine Seite kurzen Momentaufnahmen.
Ich freue mich auf eure Antworten und Nachfragen. :)
"und wer ihn sah, mußte zu der Anschauung gelangen, daß ein Schriftsteller ein Mann ist, dem das Schreiben schwerer fällt als allen anderen Leuten."
- Thomas Mann, 'Tristan'
Benutzeravatar
HappyMephisto
 
Beiträge: 1411
Registriert: 19.04.2009, 16:35
Wohnort: der schmutzige Unterbauch der Stadt
Blog: Blog ansehen (20)

Zurück zu Probelesen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste