SNaNoWriYe - 2012: Mein tägliches Wortzahl-Ziel ist ...

Schnellinfo

Mehr als 2000 Wörter
0
Keine Stimmen
1001-2000 Wörter
4
6%
501-1000 Wörter
27
38%
101-500 Wörter
32
44%
1-100 Wörter
9
13%
 
Abstimmungen insgesamt : 72

SNaNoWriYe - 2012: Mein tägliches Wortzahl-Ziel ist ...

Beitragvon Jacky » 01.01.2012, 02:27

Für all diejenigen, deren Ziel nicht die 500 Wörter pro Tag sind (und auch für diejenigen, die klarstellen wollen, dass sie die 500 Wörter gerade supitoll finden, und sich genau dieses Ziel gesetzt haben :P ), ist hier Platz, um sich nackisch zu machen.

Du möchtest täglich 5.000 Wörter schreiben? Oder du bist froh, wenn du in deinem hektischen Alltag 5 Wörter unterbekommst? Oder die 500 Wörter sind genau dein Ding?

Beim Projekt 366 geht es nicht um die Anzahl der Wörter, sondern hauptsächlich um die Regelmäßigkeit. Wenn du trotzdem mit uns teilen möchtest, wie viele Wörter du dir täglich vorgenommen hast, dann schieß einfach los. Wir hören zu und unterstützen jeden :D

Übrigens auch dann, wenn du dein Ziel zwischenzeitlich den Umständen anpassen musst, darfst du dich gerne erneut hier melden. Solange deine Wörterzahl jeden Tag größer als Null ist, liegst du gut im Rennen :ugeek:

Ganz liebe Grüße und viel Erfolg beim Loslegen :D
Jacky ;)
Du hast in jedem Augenblick die Freiheit zu entscheiden was wichtig ist und wie du darauf reagierst.

Die Schreibwerkstatt kommt wieder! Sag mir Bescheid!
Benutzeravatar
Jacky
 
Beiträge: 9353
Registriert: 28.02.2007, 13:20
Wohnort: jacky@schreibwerkstatt.de (PNs deaktiviert - noch einen Posteingang schaffe ich nicht ^^;)
Blog: Blog ansehen (50)

Re: Projekt 366 - 2012: Mein tägliches Wortzahl-Ziel ist ...

Beitragvon Jacky » 01.01.2012, 11:14

Dann mach ich gleich mal den Anfang. Ich weiß, dass ich dank meines kleinen Wonneproppens keine Höhenflüge absolvieren werde und wahrscheinlich sind selbst die 500 Wörter pro Tag unrealistisch. Deshalb setz ich mir das popligste Ziel, was so geht:

                                             5 Wörter pro Tag.

Ja, ihr habt richtig gelesen: fünf Wörter.

Vorteil: Das zu schaffen geht wirklich im Vorbeigehen. So hab ich eine reelle Chance mein Ziel zu erreichen.

Nachteil: Wenn ich wirklich mal was geschrieben kriege, renne ich allen anderen weg (denn wenn mein Ziel 5 Wörter ist, darf ich ja meine geschriebenen Wörter mit 100 multiplizieren, um in der Statistik nicht ganz verloren zu gehen und sollte ich tatsächlich mal die 500 Wörter schaffen, hätte ich 50.000 auf einen Schlag :shock: ) - voll doof.

Lösung: Ich leg's für mich so aus, dass ich nur Tagesziel erreichen, oder nicht erreichen kann. D.h. entweder ich schaffe es, überhaupt etwas zu schreiben, dann rechne ich die 500 Wörter zu meinem Wordcount dazu und zwar unabhängig davon, ob ich 5 oder 5.000 Wörter geschriebe habe. Oder ich schaff es nicht, etwas zu schreiben, dann trage ich gar nichts ein (d.h. ich rechne Null Wörter zu meinem Wordcount dazu 8) ).

Ich hoffe, das klingt nicht allzu abgedreht, aber es ist erlaubt, was hilft, oder? :mrgreen:

lg und auch allen anderen Wortzahlzielen viel Erfolg
Jacky ;)
Du hast in jedem Augenblick die Freiheit zu entscheiden was wichtig ist und wie du darauf reagierst.

Die Schreibwerkstatt kommt wieder! Sag mir Bescheid!
Benutzeravatar
Jacky
 
Beiträge: 9353
Registriert: 28.02.2007, 13:20
Wohnort: jacky@schreibwerkstatt.de (PNs deaktiviert - noch einen Posteingang schaffe ich nicht ^^;)
Blog: Blog ansehen (50)

Re: Projekt 366 - 2012: Mein tägliches Wortzahl-Ziel ist ...

Beitragvon Livina » 01.01.2012, 11:42

Viele Sätze haben fünf Wörter. :D

Jacky hat geschrieben:Lösung: Ich leg's für mich so aus, dass ich nur Tagesziel erreichen, oder nicht erreichen kann. D.h. entweder ich schaffe es, überhaupt etwas zu schreiben, dann rechne ich die 500 Wörter zu meinem Wordcount dazu und zwar unabhängig davon, ob ich 5 oder 5.000 Wörter geschriebe habe. Oder ich schaff es nicht, etwas zu schreiben, dann trage ich gar nichts ein (d.h. ich rechne Null Wörter zu meinem Wordcount dazu 8) ).


Die Idee ist super. :D :flowers:
Wenn man es an einem Tag nicht geschafft hat, dann kann man es nicht mehr einholen, oder?

Mein Ziel ändert sich wohl die ganze Zeit, da ich zwei Dinge gleichzeitig machen werde. ^^
Ich korrigiere meine Geschichte (500 Wörter (Ziel) = 1 Kapitel lesen und markieren, was mir in die Augen fällt).
Wenn ich weg bin (bsp. Urlaub oder so), werde ich schreiben. 500 Wörter (oder weniger), mehr schaffe ich (in Urlaub ect.) nicht. :mrgreen:
So mein Plan bisher - bis ich alle Kapitel gelesen habe. :P
Ich muss die Veränderung sein, die ich in der Welt sehen will.

Monatliche Word-Wars für deine Schreibmotivation - hier
Benutzeravatar
Livina
 
Beiträge: 11795
Registriert: 09.11.2009, 17:30
Wohnort: Zwischen Wissenschaft und Phantasie

Re: Projekt 366 - 2012: Mein tägliches Wortzahl-Ziel ist ...

Beitragvon Jacky » 01.01.2012, 11:46

Livina hat geschrieben:Viele Sätze haben fünf Wörter. :D

Jacky hat geschrieben:Lösung: Ich leg's für mich so aus, dass ich nur Tagesziel erreichen, oder nicht erreichen kann. D.h. entweder ich schaffe es, überhaupt etwas zu schreiben, dann rechne ich die 500 Wörter zu meinem Wordcount dazu und zwar unabhängig davon, ob ich 5 oder 5.000 Wörter geschriebe habe. Oder ich schaff es nicht, etwas zu schreiben, dann trage ich gar nichts ein (d.h. ich rechne Null Wörter zu meinem Wordcount dazu 8) ).


Die Idee ist super. :D :flowers:
Wenn man es an einem Tag nicht geschafft hat, dann kann man es nicht mehr einholen, oder?

Hmmm ... das ist allerdings ein Punkt ... Ich glaub, da denk ich drüber nach, wenn es soweit ist :P 8)
Du hast in jedem Augenblick die Freiheit zu entscheiden was wichtig ist und wie du darauf reagierst.

Die Schreibwerkstatt kommt wieder! Sag mir Bescheid!
Benutzeravatar
Jacky
 
Beiträge: 9353
Registriert: 28.02.2007, 13:20
Wohnort: jacky@schreibwerkstatt.de (PNs deaktiviert - noch einen Posteingang schaffe ich nicht ^^;)
Blog: Blog ansehen (50)

Re: Projekt 366 - 2012: Mein tägliches Wortzahl-Ziel ist ...

Beitragvon Malemmy » 01.01.2012, 12:04

Mein aktuelles Ziel:
                                             1000 Wörter pro Tag.

Ich schreibe Morgenseiten = 600 Wörter pro Tag.
Die restlichen 400 Wörter hole ich mir, wenn ich sie nicht schreibe, beim Korrigieren/Bearbeiten meiner Skripte, da ich mir eine Korrigier-Formel gebastelt habe:

1000 korrigierte Wörter geteilt durch 4 = Wortzahl.
Also bearbeite ich noch dazu täglich 1600 Wörter...
Schreiben, gleicht freihändig Fahrrad fahren: drauf setzen, treten, loslassen.
Das Leben ist natürlich grün; ich passe auf den Rasen auf. (Malemmy)


Monatliche Word-Wars für deine Schreibmotivation - hier
Benutzeravatar
Malemmy
 
Beiträge: 9903
Registriert: 21.04.2009, 02:21
Wohnort: Aus der gude Pfalz, Gott erhalts

Re: Projekt 366 - 2012: Mein tägliches Wortzahl-Ziel ist ...

Beitragvon zickzack » 01.01.2012, 12:29

Mein aktuelles Wortziel:
sind die 500 Wörter.
Heute und morgen werde ich wahrscheinlich ein Bisschen mehr schaffem, da ich noch motiviert bin, aber ab Dienstag... ich sehs schon kommen. Ähm... auf jeden Fall finde ich 500 Wörter ein gutes Ziel. Mal sehen was im Laufe des Jahres daraus wird. :)
:nano: is back: Bleibt auf dem Laufendem was die Ausbreitung angeht!
Benutzeravatar
zickzack
 
Beiträge: 1210
Registriert: 19.12.2009, 00:27

Re: Projekt 366 - 2012: Mein tägliches Wortzahl-Ziel ist ...

Beitragvon Naazanin » 01.01.2012, 12:53

Also mein Ziel sind über 500 Worte.
Jedoch mache ich keine wirkliche Wortzahl fest.
D.h. wenn ich über 500 Wörter komme, trage ich "500" ein - egal ob es 501 oder 10.000 :mrgreen:
Alles darunter wird normal übernommen (wobei ich 500 Worte in 15min schreibe und bezweifle, dass ich jemals weniger als 500 schreibe)
Benutzeravatar
Naazanin
 
Beiträge: 1508
Registriert: 17.11.2010, 16:38
Wohnort: München
Blog: Blog ansehen (65)

Re: Projekt 366 - 2012: Mein tägliches Wortzahl-Ziel ist ...

Beitragvon Marlin » 01.01.2012, 12:53

Mein Wortziel liegt bei 500 Wörtern pro Tag.

Da ich hauptsächlich morgens vor der Arbeit schreiben werde, muss ich davon ausgehen, dass trotz fließenden Wörtern für mehr als 500 keine Zeit bleibt. Und die Möglichkeit, dass ich gar nicht schreibe, wenn ich es nicht gleich morgens schaffe, ist auch gegeben. Aber ich bin erstaunlich zuversichtlich. Weil ich diesmal keinen Roman schreibe, sondern schreibenderweise meine innere Landschaft erkunde.
Benutzeravatar
Marlin
 
Beiträge: 55
Registriert: 29.12.2010, 14:19
Wohnort: Bülkau

Re: Projekt 366 - 2012: Mein tägliches Wortzahl-Ziel ist ...

Beitragvon Nienna-Luthien » 01.01.2012, 14:32

Mein Ziel belasse ich jetzt (erstmal) bei 500 Wörtern, weil ich relativ sicher bin, dass ich das jeden Tag erreichen kann. Auch in der Schule komm ich ja ab und zu zum Schreiben und wenn ich da dann ein bisschen was von Hand fabriziere, sind das meist so zwischen 300 und 500 Wörtern, also ideal.
Wenn ich im Urlaub bin, wirds nur doof.. aber ich glaub da nehm ich mir dann einfach ein Tagesziel von 5 Wörtern oder so. Das könnt ich auch noch hinkriegen :D
Manchmal bekommst du nicht das, was du haben willst - weil du etwas Besseres verdient hast.

- - - - - - -
NaNoWriMo: Nienna8
Nienna-Luthien
 
Beiträge: 1763
Registriert: 09.01.2010, 14:45

Re: Projekt 366 - 2012: Mein tägliches Wortzahl-Ziel ist ...

Beitragvon Joleen » 01.01.2012, 14:38

Hey,

ich mache es relativ flexibel. In Zeiten mit vielen Klausuren und Stress gibt's das Ziel 500 Wörter. In Zeiten, wo ich mal Lust habe, mich ein wenig zu... fordern, mache ich das Ziel 1000 Wörter Und je nach dem. In den Ferien gibt es noch ein höheres Ziel. Vielleicht 2000 Wörter.

Ich will einfach etwas haben, wo ich nicht einfach kurz hinsitze, schreibe und fertig. Ich will mich auch gefordert haben. Deshalb mache ich es so.

Heute habe ich mit 500 Wörter Ziel begonnen, weil ich weiss, dass ich es in den nächsten 3 Wochen ziemlich schlimm haben werde.

Ja, das sind meine Ziele, die ich mir gesetzt habe :)

Lg Jolly
Life is the most difficult exam. Many people fail, because they try to copy others, not realizing that everyone has a different question paper.
Straight Roads do not make skillful drivers! Paulo Coelho

Die Schreibwerkstatt kommt wieder! Sag mir Bescheid!
Benutzeravatar
Joleen
 
Beiträge: 6157
Registriert: 09.05.2011, 20:44
Wohnort: Mostindien ^.^
Blog: Blog ansehen (31)

Re: Projekt 366 - 2012: Mein tägliches Wortzahl-Ziel ist ...

Beitragvon DMP » 01.01.2012, 14:47

Frohes neues Jahr! :trefoil: Mein Tagesziel lautet:

1000 Wörter

Das entspricht meinem üblichen Tagesziel während des Semesters. Allerdings kriege ich selten mehr als eine Normseite pro Stunde gebacken :embarrassed:

Liebe Grüße
DMP
Kinder schämen sich zum Glück noch nicht, wenn sie auf die Nase fallen. Sonst würden sie nie laufen lernen ;-)

(Nur als Hinweis für den Urlaub: Ihr findet mich in Sofians Kreativschreibstube.)
Benutzeravatar
DMP
 
Beiträge: 280
Registriert: 27.11.2009, 01:19

Re: Projekt 366 - 2012: Mein tägliches Wortzahl-Ziel ist ...

Beitragvon appo » 01.01.2012, 14:51

500 Wörter sind ein realistisches Ziel für mich. Nach der Erfahrung mit dem NaNo 2011 werde ich morgens immer eine Stunde früher aufstehen. Das klappt bei mit ganz gut. Ich bin sehr gespannt, wie sich meine Schreibe durch die Regelmäßigkeit in diesem Jahr entwickelt. :D
Die Tür zum Glück geht nach außen auf.
Jeder gute Text ist ein Angriff auf das Lymbische System.
appo
 
Beiträge: 546
Registriert: 13.11.2010, 00:12
Wohnort: Norddeutschland

Re: Projekt 366 - 2012: Mein tägliches Wortzahl-Ziel ist ...

Beitragvon Henningway » 01.01.2012, 15:22

Hallo zusammen,

500 Wörter hört sich vernünftig an. Vor allem ist es nicht nur ein kurzes Mega-Event wie der Nano, sondern es zieht sich durchs ganze Jahr und wird irgendwann zu unserem Alltag gehören. Also ein Vorsatz für das neue Jahr: Regelmäßig jeden Tag an der Geschichte schreiben, auch wenn das Ergebnis erstmal zum :roll: :oops: :roll: ist.
Ich werde für mich aber nicht mit irgendwelchen Faktoren herumrechnen: Schaffe ich nur zehn Wörter, dann sind es zehn; schaffe ich 3.000, dann sind es 3.000 und so trage ich es ein.
Dumm ist nur, dass meine Geschichte in der aktuellsten Version etwa 850km entfernt auf dem heimischen PC liegt und da komme ich erst in ein paar Tagen wieder hin. Aber ich hab ungefähr im Kopf, was darin zuletzt los war, nämlich Weihnachten (wie passend).
Hmm... :thinking: ... das hier sind ja auch von mir geschriebene Wörter... Zählen die auch?

Gruß
Henningway
Der Leser ist dein Freund. Mach's ihm nicht so schwer das auch zu bleiben. (Frei nach Fritz R. Glunk)
Der Blog vom Leben unterwegs
Benutzeravatar
Henningway
 
Beiträge: 1055
Registriert: 13.01.2011, 15:36
Wohnort: Wohnmobil
Blog: Blog ansehen (30)

Re: Projekt 366 - 2012: Mein tägliches Wortzahl-Ziel ist ...

Beitragvon amityforever_ » 01.01.2012, 15:32

Hey:)

Also ich ändere meine Tagesziele ähnlich wie Jolly.
Noch hab ich Ferien, da setze ich mir jetzt das Ziel von 500 Wörtern.
Wenn dann Schule und Abi_Stress kommen, geh ich auf 300 runter. Wenn ich mehr schaff, ist immer noch gut :)
Und nach dem Abi dann 500, in den Ferien 1000 :)
Für die Pfingstferien, in denen ich im Urlaub bin, muss ich mir noch was überlegen :D
Und ab Ende Juni wird eh alles anders - Schulzeit zu Ende, ich weiß noch nicht, wo ich dann auf der Welt unterwegs bin und wie's mit schreiben aussieht :D

Bis dahin erstmal - auf gutes Gelingen :3
From the OX to the FORD von Januar bis August(!) '13♥
Bis zum Dienstag nichts zu tun? Neue Aufgaben warten jede Woche hier: Dienstagsübung
Benutzeravatar
amityforever_
 
Beiträge: 3026
Registriert: 16.03.2010, 20:44
Wohnort: Vorübergehend England *_*
Blog: Blog ansehen (10)

Re: Projekt 366 - 2012: Mein tägliches Wortzahl-Ziel ist ...

Beitragvon Kurona » 01.01.2012, 15:33

Ich nehme mir für den Anfang auch die 500 Wörter vor. Ich habe das Gefühl, das müsste ich theoretisch immer schaffen können. Wenn es gut läuft, schreibe ich eben mehr - wenn ich viel Zeit habe, z.B. in den Ferien, kann ich mir ja auch mein Ziel zeitweise anpassen. Aber erst mal abwarten, wie es läuft. :)
Viel Glück euch allen :trefoil:
Kurona
 
Beiträge: 425
Registriert: 24.08.2010, 16:36

Nächste

Zurück zu Schreibwerkstatt- Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron