Steckbrief einer Religion

Hier können Weltenbastler ihre eigene Welt erschaffen. Wenn du beim Welten bauen Unterstützung brauchst z.B. Namen für Charaktere, Orte, Wesen etc. suchst, ist hier der richtige Ort.

Re: Steckbrief einer Religion

Beitragvon anby77 » 03.09.2015, 16:06

Gut, Sünde ist ja tatsächlich sehr religiös konnotiert, aber wie steht es mit dem Begriff Schuld? Gibt es den im Daoismus.

In der Ethik könnte es eine Rolle spielen, im Sinne von "wenn man in der Schuld eines Menschen steht, muss man sie begleichen"; aber die Vorstelllung von gegenüber dem Universum oder dem Dao ergibt keinen Sinn.
Erlangt jeder Daoist im Tod das vollkommene Aufgehen im Universum? Oder nur die, die viel meditiert u.Ä. haben?

Unter dem Vorbehalt, dass ich nicht sicher bin, ob ich das alles richtig verstanden habe: "Aufgehen im Universum" trifft es nicht; das "eins werden mit dem Universum" wird erreicht, indem man das Dao in sich selbst verwirklicht. Und zwar nicht, indem man sich wie Salz in Wasser auflöst, sondern eher indem man wie eine durch Resonanz angeregte Klangschale in der Melodie des Universums mitschwingt. Der harmonische Einklang mit dem Dao, kann - zumindest im Leben - nur angestrebt aber nicht dauerhaft (und wenn ich es richtig verstanden habe auch nur in Ausnahmefällen) erreicht werden.
Der Tod ist Teil des ewigen Wandel, dem alles unterliegt und der keinen Unterschied macht, ob ein Mensch den Prinzipien des Daoismus gefolgt ist oder nicht. Aber ob es im Daoismus über Vorstellungen gibt, was nach dem Tod ist, weiß ich nicht. Die asiatischen Religionen zeichnen sich durch eine Neigung aus, Synkretismen mit anderen Vorstellungen zu bilden. Von daher ist gut möglich, dass Gläubige sich von anderer Seite Vorstellungen über das Leben nach dem Tod heran ziehen.
Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel.
(Karlheinz Deschner)
anby77
 
Beiträge: 4293
Registriert: 19.12.2007, 19:55
Wohnort: Das schöne Badnerland

Re: Steckbrief einer Religion

Beitragvon Kelpie » 04.09.2015, 11:17

Würde mich gerade interessieren, wie die chinesischen (Taoismus wird ja in China praktiziert, oder?) Worte für Schuld u.Ä. lauten. Sprachhistorisch usw.

Das Beispiel mit der Klangschale ist recht bildhaft. Zumindest glaube ich jetzt verstanden zu haben, worum es geht.
Danke für deine Erklärungen :)
Derweilen ist auf dem Feld schon alles gewachsen, bevor die wussten, warum und wie genau es gedeiht. (Franziska Alber)
Benutzeravatar
Kelpie
 
Beiträge: 909
Registriert: 19.03.2013, 18:47
Wohnort: Italien bzw. Baden-Württemberg

Re: Steckbrief einer Religion

Beitragvon anby77 » 04.09.2015, 18:24

Würde mich gerade interessieren, wie die chinesischen (Taoismus wird ja in China praktiziert, oder?) Worte für Schuld u.Ä. lauten. Sprachhistorisch usw.

Sorry, da muss ich passen.
Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel.
(Karlheinz Deschner)
anby77
 
Beiträge: 4293
Registriert: 19.12.2007, 19:55
Wohnort: Das schöne Badnerland

Re: Steckbrief einer Religion

Beitragvon Kelpie » 07.09.2015, 16:58

Heya Dingelchen,

entschuldige, dass ich mich erst jetzt melde. Habe deine Vorschläge jetzt auch eingearbeitet, gerade weil es "Feinheiten" sind, finde ich sie sehr gut, danke :)

@schreiberling und anby,

danke für eure Infos :D
Derweilen ist auf dem Feld schon alles gewachsen, bevor die wussten, warum und wie genau es gedeiht. (Franziska Alber)
Benutzeravatar
Kelpie
 
Beiträge: 909
Registriert: 19.03.2013, 18:47
Wohnort: Italien bzw. Baden-Württemberg

Vorherige

Zurück zu Weltenbau-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste