Suche: Formulierung

Tipps, Ratschläge und Hilfen zum Schreiben. Wie machst du das? Hilfe bei Blockaden, Hemmungen und Anfangsschwierigkeiten

Re: Suche: Formulierung

Beitragvon Tsaphyre » 21.09.2015, 14:36

Huhu,

und nicht nur wie breit, sondern auch wie hoch. Ansonsten halte ich Ankhs Vorschlag für ausreichend, um sich diese Welt vorstellen zu können...

Tsaphyre
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

Das kreative Chaos ist ein Trancezustand angenehmster innerer Verwirrung und seltsam zusammenhangloser Verwunderung. (Tsaphyre Ziegenfuß)
Benutzeravatar
Tsaphyre
NaNoWriMo 2015
NaNoWriMo 2015
 
Beiträge: 490
Registriert: 27.08.2014, 17:40

Re: Suche: Formulierung

Beitragvon Illa » 21.09.2015, 18:25

Vorstellen kann ich es mir auch. Sehr gut sogar. Ich frage mich nur, warum tut dieses Volk nichts gegen die nassen Füße? :dasheye: Du siehst, ich bin jetzt schon neugierig. Kann also so falsch nicht sein!
Es gibt kein Verbot für alte Weiber, auf Bäume zu klettern. (Astrid Lindgren)
Benutzeravatar
Illa
 
Beiträge: 37
Registriert: 16.09.2015, 13:01
Wohnort: München

Re: Suche: Formulierung

Beitragvon Deirdre » 21.09.2015, 22:11

Hallo Nachfrager,

Ich denke schon, das Sims das richtige Wort ist. Wikipedia sagt:
Das Gesims, auch der oder das Sims, ist ein meist horizontales Bauglied, das aus einer Wand hervorragt. Ein Gesims dient zusammen mit senkrechten Architekturelementen wie Lisenen, Pilastern und Säulen der strukturbezogenen Gestaltung (Gliederung) von Wandflächen und Fassaden.


Wenn die "Bank" am Fuß einer Säule ist, könntest du auch von einem Sockel oder einem Sockelgesims sprechen.

Für deine Beschreibungen fällt mir außerdem noch "Arkaden" ein - das sind von Säulen oder Pfeilern getragene Bögen.

"Portal" bezeichnet für mich ein Tor oder eine große Tür. Wenn ich dich richtig verstanden habe, geht es aber um offene Bögen. Dann würde ich das Wort "Portal" vermeiden und lieber von "Durchgängen" sprechen.

Ich bin jetzt allerdings auch neugierig geworden, wie diese Welt zustande kam und wer darin lebt - und vor allem wer regelmäßig den Rasen mäht ;)

Liebe Grüße,
Deirdre
Für alle, die einen Hafen suchen, wenn die Werkstatt schließt: http://die-schreibstube.phpbb8.de/forum
Benutzeravatar
Deirdre
NaNoWriMo 2015
NaNoWriMo 2015
 
Beiträge: 113
Registriert: 30.08.2015, 17:16
Wohnort: Leiden, NL

Re: Suche: Formulierung

Beitragvon Silvana91 » 26.10.2015, 01:18

Nacht zusammen,

ich suche gerade nach einer Alternative für "lächeln".
Ein Lächeln machte sich auf seinen Lippen breit/zog an seinen Mundwinkeln und Ein Lächeln brachte sein Gesicht zum Strahlen gehen nicht, weil ich sie schon (so ähnlich) verwendet habe.
Idealiter suche ich nach einer Formulierung, in der weder von "Lippen" und "breit" noch von "Gesicht" die Rede ist.
Fällt euch was ein, das sich gut anhört?

:plotfeder:
Benutzeravatar
Silvana91
 
Beiträge: 12
Registriert: 16.03.2015, 00:53

Re: Suche: Formulierung

Beitragvon Julestrel » 26.10.2015, 08:56

Je nach Situation könnte auch ein einfaches "er schmunzelte" passen.


Julestrel
Benutzeravatar
Julestrel
 
Beiträge: 3288
Registriert: 02.06.2010, 14:11

Re: Suche: Formulierung

Beitragvon Hark » 26.10.2015, 10:24

Hallo, ein paar Vorschläge:

...zwinkerte fröhlich...
...Heiterkeit umspielte...
...stob belustigt durch die Nase...

Gruß,
Hark
Benutzeravatar
Hark
 
Beiträge: 136
Registriert: 09.12.2014, 19:19

Re: Suche: Formulierung

Beitragvon Silvana91 » 26.10.2015, 12:51

Hallo ihr beiden, danke für eure Vorschläge.

Aber ich suche gezielt nach einer Formulierung bzw. einem Bild, das beschreibt, wie sich ein Lächeln auf dem Gesicht eines Menschen breitmacht. Also kein Schmunzeln, kein Grinsen. Auch kein Zwinkern, heitres Nase-Kräuseln o.ä.
Ich glaube, da habe ich mich bei meinem vorigen Post nicht klar genug ausgedrückt.

Gerade beschleicht mich beim Schreiben mal wieder dieses blöde Gefühl, entweder durchgekaute Floskeln zu verwenden oder zu bemüht/pathetisch daherzukommen … argh. :(
Benutzeravatar
Silvana91
 
Beiträge: 12
Registriert: 16.03.2015, 00:53

Re: Suche: Formulierung

Beitragvon Schnuddel » 27.10.2015, 23:00

Also, Lächeln kann auch erblühen oder sich breitmachen. Man kann von Innen leuchten oder erstrahlen.

Furchtbar pathetisch kann die Sonne im Antlitz aufgehen und die trüben Wolken auf der Stirn vertreiben. :mrgreen:
Es gibt Leute, die mögen es so blumig. *schüttel*

ansonsten gibt es im Deutschen tatsächlich kein wirkliches Synonym für 'Lächeln'. Bin auch immer auf der Suche danach.
Man kann auch einfach : die Augen strahlen lassen. Ich denke, niemand würde damit eine düstere Miene in Verbindung bringen.

Lg Schnuddel
Was sich leicht liest, war harte Arbeit.
Schnuddel
 
Beiträge: 767
Registriert: 24.11.2012, 15:29

Re: Suche: Formulierung

Beitragvon Silvana91 » 29.10.2015, 11:57

Lieben Dank, Schnuddel!
Die "strahlenden Augen" habe ich gerade eingebaut. :D
Benutzeravatar
Silvana91
 
Beiträge: 12
Registriert: 16.03.2015, 00:53

Vorherige

Zurück zu Kreatives Schreiben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste