Titelsuche und -hilfe

Tipps, Ratschläge und Hilfen zum Schreiben. Wie machst du das? Hilfe bei Blockaden, Hemmungen und Anfangsschwierigkeiten

Titelsuche und -hilfe

Beitragvon Mizuki » 26.02.2008, 20:03

Ihr sucht nach einem Titel für euer Werk oder einem Kapitel?

Dann seid ihr hier richtig. :) Einfach Angaben zum Inhalt posten und ab die Post. Ich bin mir sicher, dass unsere Mitglieder gerne helfen.

gez. Zitkalasa (24.05.2009)


-----

Ich habe seit jeher Schwierigkeiten, für meine Geschichten Titel zu finden.
Da ich sie gerne in diversen Foren hochlade, brauchen sie aber welche.

Habt ihr da irgendwelche Tips für mich?
Ich bin angekommen.

Und habe gefunden, was ich nicht erwartet hatte.

Mich.
Benutzeravatar
Mizuki
 
Beiträge: 154
Registriert: 11.03.2007, 19:26

Beitragvon Timbo » 26.02.2008, 20:20

Ein guter Titel für eine Kurzgeschichte hat oft etwas mit der Pointe zu tun. Er steht in Verbindung mit ihr und macht die Geschichte klarer bzw. deutet auf den Schlüssel zum Verständnis.

Für was genau suchst du denn Titel?

Pi-mal-Daumen kann man wohl sagen, sofern dein Titel zum Lesen anregt, hast du ihn gut gewählt ;)
Timbo
Inaktiv
 
Beiträge: 109
Registriert: 16.04.2007, 18:44

Beitragvon Mizuki » 26.02.2008, 20:27

Die Geschichte für die ich momentan einen Titel suche ist noch im entstehen, von demher weiß ich nicht so recht ob sie ne Pointe hat...ich weiß nichtmal wie lang sie wird.
Es ist (mehr oder weniger) ne zuckersüße 08/15-Fanfiction ohne tieferen Sinn.

Meine Freundin nimmt gerne Liedtitel, da werd ich mich im Zweifelsfall dann auch mal umgucken...
Ich bin angekommen.

Und habe gefunden, was ich nicht erwartet hatte.

Mich.
Benutzeravatar
Mizuki
 
Beiträge: 154
Registriert: 11.03.2007, 19:26

Beitragvon sternchen » 27.02.2008, 22:46

Hallöchen,

die Titel sind es, die dafür sorgen, dass ich ein Buch überhaupt erst in die Hand nehme und mir anschaue, daher denke ich, dass es auch mit, die schwierigste Entscheidung ist, die man trifft.
Deine "zuckersüße 0-8-15" braucht einen Arbeitstitel. Klar. Du wirst aber sicher einen Grundgedanken bei der Geschichte verfolgen, oder? Songtitel spiegeln auch deinen Gedanken wider, den du verfolgst, wen du den dann ausbaust, kommst du sicher auf einen eigenen Titel. :wink:

lg
Sternchen
© by sternchen
Freunde sind Engel, die uns auf die Beine helfen, wenn unsere Flügel vergessen haben wie man fliegt.
Benutzeravatar
sternchen
 
Beiträge: 368
Registriert: 24.07.2007, 13:55
Wohnort: Stralsund

Beitragvon Mizuki » 28.02.2008, 00:28

nen Arbeitstitel brauch ich ja nur, wenn ich sie jetzt schon irgendwo hochlade, zB hier.
Wenn ich sie zB bei Fanfiction.de hochlade müsste sie schon nen richtigen Titel haben...auf meinem PC hab ich sie nach der band benannt um die es geht. :roll: (sehr kreativ)

Der Grundgedanke ist Person A mit Person B zu verkuppeln und zu gucken was passiert...da kann ich irgendwie nicht wirklich nen Titel ableiten...
Ich bin angekommen.

Und habe gefunden, was ich nicht erwartet hatte.

Mich.
Benutzeravatar
Mizuki
 
Beiträge: 154
Registriert: 11.03.2007, 19:26

Beitragvon Charlotte » 28.02.2008, 17:12

Ich denke, schwirig ist es grundsätzlich bei Fanfictions, weil es einem ja nicht um die geschichte geht, sondern nur darum vor sich hin zu fantasieren... Aber bestimmt wirst du auch gründe haben, warum die beiden zusammenkommen sollen. Nicht nur, weil sie vl deine lieblingsbandmitglieder sind, sondern auch, weil sie in echt keine chance haben; weil sie ganz uinterschiedlich sind; weil du ihr, die schon sooo lange unglücklich in ihn verliebt ist, in deiner geschichte ein happy end gönnen möchtest...
In einer Geschichte kann alles passieren, was du selbst nicht erleben kannst.
~Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist~ (Victor Hugo)
Benutzeravatar
Charlotte
 
Beiträge: 181
Registriert: 22.09.2007, 20:56
Wohnort: Regensburg

Beitragvon Mizuki » 28.02.2008, 19:07

Ihr, sie? Bäh, ich verkuppel nur Männchen :wink:

Weiß nicht....klar geht es ums vor mich hinphantasieren, aber nicht nur...ich hab schon den Anspruch dass es logishc ist, gut geschrieben, nicht ganz in Klischees versumpft...
Ich bin angekommen.

Und habe gefunden, was ich nicht erwartet hatte.

Mich.
Benutzeravatar
Mizuki
 
Beiträge: 154
Registriert: 11.03.2007, 19:26

Wie finde ich einen geeigneten Titel?

Beitragvon jule17 » 03.08.2008, 19:20

Hallo zusammen,

vielleicht kann mir jemand von euch ein wenig helfen.
Und zwar habe ich folgendes Problem: mir fallen irgendwie nie geeigente Titel für meine Geschichten ein.
Habt ihr irgendwelche Tipps? Wie geht ihr vor, wenn ihr einen Titel braucht?

Konkret suche ich gerade den Titel für eine erotische Kurzgeschichte (2 Frauen). Sie beginnt im Kino, geht übers Parkhaus und endet schließlich im Bett. Es ist so, dass sich die beiden zum 1. Date treffen (im Kino) und sich schnell eine erotische Spannung aufbaut und die eine wird plötzlich doch sehr fordernd und direkt, was der anderen zunächst etwas unangenehm ist, weil sie so etwas sonst "nie macht" und soetwas bisher noch nicht erlebt hat, aber dann findet sie schnell Gefallen daran... Also so die Kurzfassung....
Falls jemandem dazu etwas einfällt, wäre ich für jede Idee erst mal dankbar.

Ansonsten bin ich aber auch für alle allgemeinen Ratschläge sehr dankbar, wie gesagt, ich habe dieses Problem nicht zum ersten Mal :(

Liebe Grüße
Jule
jule17
Inaktiv
 
Beiträge: 194
Registriert: 09.06.2008, 12:26

Beitragvon Silber » 03.08.2008, 20:23

Hoi Jule
Meiner Meinung nach sollte ein Titel...
- Neugier wecken.
- Eine gewisse "Vorschau" geben, dabei aber nicht zuviel verraten.
- Das halten was es verspricht.
á la hardcore könnte man auch mit eyecatcher'n arbeiten, was den Leser allerdings enttäuscht.
Es gibt Leute die nehmen für (gute) Titel Geld. Mir selbst bereitet es kein Problem mich für Titel zu entscheiden oder zu entwerfen, kann dir also in dem Punkt nicht wirklich helfen. Schau dir aber mal Werbung oder andere Buchtitel an. Vermutlich ist das meiste unbrauchbar aber es könnte dir helfen einen passenden "Werbeslogan" für deine Geschichte zu finden. Zur Not pick etwas Pregnates aus der Handlung und nimm dies als Titel. Einfallslos aber funktionell.[/list]
?(ð¬_¬)♂ Alt + F4 = RL
Benutzeravatar
Silber
 
Beiträge: 25
Registriert: 18.07.2008, 10:43

Beitragvon Raven » 05.08.2008, 13:39

Ich würde mir überlegen:

Worum geht es (im Groben) ?


Und dann natürlich einen Titel wählen, der nicht zu lang ist. Ansonsten schließ ich mich Silber an.
Benutzeravatar
Raven
 
Beiträge: 256
Registriert: 02.08.2008, 00:18
Wohnort: Bonn

Beitragvon Tinki » 05.08.2008, 17:13

Moieeen,

Worum geht es (im Groben) ? (Raven)


Das ist bei einem Erotik Roman schwer bzw. blöd zu erklären,
wenn man einen Titel braucht. ^^
Ich habe auf Arbeit öfter mal welche in der Hand, und rein vom Titel her
würde ich da NIE auf einen Erotik Roman schließen...

Die Titelnamen fangen an bei:
- Saftig, Die Journalistin, Seidene Küsse, Zuckermond, Das Flaschendrehen

Andererseit's gibt es natürlich auch Bücher, bei dennen man es sofort erkennt.
- Gewagte Spiele, Kammer der Begierde, Die Venusblüte, Perlen der Lust

(Danke an Amazon.de für die Namen's Titel) :D

Ich persönlich find's schöner, wenn der Name nicht direkt auf etwas
Erotisches deuten tut. (Wenn das Cover nicht wäre...^^)

Wie wär's mit:
- Pure Neugier
- Entdeckung (...)
- Erkundung der Seelen (o. ähnliches)

Gibt da leider zuviel möglichkeiten, auch wenn mir gerade keine einfällt. :oops:

Wie geht ihr vor, wenn ihr einen Titel braucht? (Jule)


Ich lass mich von der Geschichte inspirieren...^^
Benutzeravatar
Tinki
 
Beiträge: 8294
Registriert: 28.12.2007, 18:37
Blog: Blog ansehen (1)

Beitragvon jule17 » 15.08.2008, 18:30

Hey ihr,

da ich im Urlaub war, erst jetzt ein Dankeschön für eure Hilfe.

Ich hätte es am liebsten, dass man schon erkennt, dass es um Erotik geht, aber vielleicht nicht so sehr, wie bei einigen der Beispiele von Tinki :D , das ist ja doch manchmal mehr als eindeutig.

Na ja, so richtig weiter gekommen bin ich noch nicht, aber ich suche weiter. :lol:

Liebe Grüße
Jule
jule17
Inaktiv
 
Beiträge: 194
Registriert: 09.06.2008, 12:26

Titelbewertung oder dringend Hilfe!!

Beitragvon Julchen1978 » 29.01.2009, 14:44

Ich brauche dringend einen Titel für mein Buch.

Zuerst hatte ich Sandakar.

Weil ich die Drachenrasse die in meinem Buch mitspielt so nenne, aber kann ich das verwenden? Wäre das ein Titel der neugierig macht?

Es geht um Fantasy.

Um ein 16jähriges Mädchen, das heraus findet, das ihre Welt nicht so ist wie sie dachte. Sie findet sich in einer Welt wieder, in der sie die Tochter eines Königs ist und Magierin. Zusammen mit einem Magier macht sie sich auf den Krieg zu beenden, der ihretwegen herrscht und findet dadurch heraus, das die verlorene Rasse der Drachen nur auf ihre Rückkehr gewartet hat- in dem Wissen, das sie die Auserwählte ist, die Drachen wieder aus ihrem Versteck zu locken und den Krieg zu beenden.

Und nun hat sich meine liebe Hauptfigur selbstständig gemacht und hat sich in den jungen Magier verliebt, der angeblich gegen ihren Vater Krieg führt und somit liegt das Haupt-Thema nicht mehr auf den Drachen, sondern auf der Liebesgeschichte.

Es ist echt interessant was man schreibt, wenn man die Finger einfach über die Tasten fliegen lässt.

Oder habt ihr auch Vorschläge für einen Titel?
Benutzeravatar
Julchen1978
 
Beiträge: 59
Registriert: 29.01.2009, 12:52
Wohnort: Westerwald

Beitragvon Zytra » 29.01.2009, 16:19

Ich finde die Info, die du über das Buch gegeben hast, etwas zu dünn, um mir wirklich einen Titel einfallen zu lassen. Sry.

Aber dein bisheriger Titel würde mich nicht zum Kauf animieren. Ein selbst ausgedachtes Wort kann auch kaum jemanden reizen, weil er absolut KEINE Assoziation hat. Ich würde noch nicht einmal zwangsläufig Fantasy dahinter vermuten, wenn das Cover nicht noch ein Bild enthielte.

Was du aber vielleicht machen KÖNNTEST: Sandakar - Die Rückkehr der roten Drachen.

Also ein nachgestellter Titel (wobei das jetzt alles Mögliche sein könnte)
Benutzeravatar
Zytra
 
Beiträge: 405
Registriert: 23.04.2008, 19:00

Beitragvon Julchen1978 » 30.01.2009, 00:07

Das mit dem Nachtitel wäre auch eine Idee.

Wegen dem Namen dachte ich, weil Eragon ja auch ein erfundener Name ist.
Und das ging weg wie nix.

Sollte ich bei den Drachen bleiben oder lieber einen Titel über das Mädchen suchen?


Ein Mädchen das in unserer Welt lebt erfährt an ihrem 16 Geburtstag, das sie die Tochter eines Königs ist und das sie in ihre Welt zurück muss, die sie durch einen magischen Spiegel erreicht. Sie trifft auf Adrian, ein junger Magier, der angeblich das Land ihres Vaters möchte, in Wirklichkeit aber in sie verliebt ist. Trotzallem muss sie gegen Adrian kämpfen, denn durch Intrigen brach Krieg aus. Mit Hilfe der Sandakar-einer Drachen-Rasse - startet sie den Versuch, den Krieg ohne blutvergiessen zu beenden.
Benutzeravatar
Julchen1978
 
Beiträge: 59
Registriert: 29.01.2009, 12:52
Wohnort: Westerwald

Nächste

Zurück zu Kreatives Schreiben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste