Verhalten - Ich bin was ich bin [9]

Diskussion zum Schriftsteller-werden.de Blog

Verhalten - Ich bin was ich bin [9]

Beitragvon Jacky » 03.01.2008, 20:48

Nutze dieses Thema um über folgenden Beitrag aus meinem Blog zu diskutieren:
Verhalten - Ich bin was ich bin [9]

Steht dein Charakter zu all seinen Eigenschaften, zu seinem Können und seinen Macken?
Oder hat er so gar kein Selbstvertrauen?
Du hast in jedem Augenblick die Freiheit zu entscheiden was wichtig ist und wie du darauf reagierst.

Die Schreibwerkstatt kommt wieder! Sag mir Bescheid!
Benutzeravatar
Jacky
 
Beiträge: 9353
Registriert: 28.02.2007, 13:20
Wohnort: jacky@schreibwerkstatt.de (PNs deaktiviert - noch einen Posteingang schaffe ich nicht ^^;)
Blog: Blog ansehen (50)

Re: Verhalten - Ich bin was ich bin [9]

Beitragvon TallyLC » 02.03.2015, 21:38

Huch, hier hat noch keiner geantwortet? Nun gut, dann bin ich eben die erste :D

Meine Protagonistin hat nicht viel selbstvertrauen, besonders weil ich denke dass Protas die mittelmäßig viel oder wirklich viel Selbstvertrauen bzw. Selbstbewusstsein haben schnell arrogant rüberkommen. So ging es mir bei vielen Büchern die ich gelesen habe, deswegen möchte ich diesen "Fehler" bei meinem eigenen Buch nicht machen :girl:

Wie stehts mit euch? :)
Man erkennt den Autor aus der Schrift vielleicht deutlicher als aus dem Leben. -Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
TallyLC
 
Beiträge: 368
Registriert: 19.02.2015, 21:21
Wohnort: NRW
Blog: Blog ansehen (16)

Re: Verhalten - Ich bin was ich bin [9]

Beitragvon Mysticgirl » 14.03.2015, 11:22

Hallo,
ich arbeite momentan an zwei Büchern daher teile ich es mal auf:
in meiner fantasygeschichte ist meine Protagonistin sehr selbstbewusst, selbstständig und dickköpfig, auf der anderen Seite ist sie aber auch einsam und alleine.

Bei meinem Krimi habe ich zwei Protagonisten, einmal den Mörder und die Ermittlerin.
Der Mörder ist sehr kalt, und einfach ein Psychopath wenn er mordet und gleichzeitig ein netter, freudlicher Mann der immer hilfsbereit ist.
Meine Ermittlerin ist eine Mischung aus draufgängerisch und zurückgezogen. Wenn es um ihre Arbeit geht ist sie auch oft sehr forsch, im privaten Leben dagegen eher etwas schüchtern und vorsichtig.

Liebe Grüße

Mysticgirl
"Es geht nicht um das was du hast, sondern um das was du aus dem machst was du hast"
(Step Up to the streets)
Mysticgirl
 
Beiträge: 16
Registriert: 13.03.2015, 17:23

Re: Verhalten - Ich bin was ich bin [9]

Beitragvon salina » 14.03.2015, 17:22

Meine Prot. ist im Beruf sehr selbstbewusst. Sie liebt ihre Arbeit, hat den Ehrgeiz voranzukommen und weiß einfach, dass sie gut ist. Im Privaten ist sie durchaus manchmal unsicher. Sie ist ohne Vater aufgewachsen und diese "Figur" hat ihr als Kind und Jugendliche einfach gefehlt. Da sie nicht unsicher sein oder rüberkommen will, versteckt sie das hinter einer Art Arroganz und Sarkasmus, die auf andere überheblich und wenig einfühlsam wirkt.
salina
Inaktiv
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.03.2015, 17:44

Re: Verhalten - Ich bin was ich bin [9]

Beitragvon ManuR22 » 14.03.2015, 18:56

Meine Protagonistin ist eher introvertiert und kühl ihren Mitmenschen und Kollegen gegenüber. Hinter diesem Verhalten
versteckt sie das Geheimnis ihrer Kindheit, von dem niemand etwas weiß. Daher wirkt sie arrogant und unnahbar. Dafür geht
sie in ihrem Beruf voll und ganz auf, was ihr wieder den Respekt der Kollegen einbringt.
ManuR22
 
Beiträge: 4
Registriert: 12.03.2015, 15:42
Wohnort: Potsdam

Re: Verhalten - Ich bin was ich bin [9]

Beitragvon karske » 15.07.2015, 16:14

Hallo,

das ist das Faszinierende an Fiktion: man kann einen Protagonisten haben, dem man im wirklichen Leben nie begegnen möchte. Aber in der Fiktion sind gerade diese ambivalenten, manchmal "verdorbenen" Charaktere am interessantesten. Wieso? Weil der Leser all seine eigenen schlechten Eigenschaften auf die Figur projezieren kann und die Wirkung der Figur multipliziert sich dadurch.

Aber zurück zur Frage: Ja, die verkommensten Charaktere stehen dazu, zu sein, wie wie eben sind. Sie denken meist gar nicht darüber nach und würden den eigenen Charakter meist gar nicht in Frage stellen. (meist haben die "Guten" Selbstzweifel und zaudern - aber auch das kann man zu besonderen Charaktermerkmalen machen)

Ich glaube nicht, dass Hannibal Lektor sich selbst in Frage stellen würde. Oder Will Self aus Martin Amis` GIER/ Money (halt! doch! er reflektiert am Ende ein wenig über sich selbst) oder Patrick Bateman aus American Psycho. Diese Romanfiguren WISSEN, dass sie größer und echter und wahrer sind als das wahre Leben.

Ich hätte JEFF & LYLA gar nicht schreiben können, wäre Jeff nicht so ein eitler, egoistischer Narziss und Lyla so eine durchgeknallte, neurotische Zicke. Die Story gibts nur deshalb, WEIL die Charaktere so sind wie sie sind. Und so ist es mit jeder Geschichte. Die Charaktere SIND die Geschichte.

Grüsse
Karske
"Würden die Pforten der Wahrnehmung gereinigt, erschiene den Menschen alles, wie es ist: unendlich. - William Blake

please visit this website: www.jungedeutsche-webserie.de
Benutzeravatar
karske
 
Beiträge: 22
Registriert: 14.07.2015, 15:56

Re: Verhalten - Ich bin was ich bin [9]

Beitragvon Fili » 18.07.2015, 21:51

Meine Protagonistin kennt ihre Stärken und Schwächen sehr gut, gibt allerdings nicht mit diesen an und behält sie auch für sich, um den Feinden keine Chance zu geben dieses Wissen auszunutzen. Sie hat nicht viele Personen die ihr Nahe stehen, da sie eine Mutantin ist und aus den Sklavenlagern fliehen konnte, wo sie die ihr wichtigen Personen hinterließ. Sie ist keine Plappermaul und hält ihr fremde Personen auf Distanz, sowohl Körperlich als auch Geistlich. Sie hat ein selbstsicheres auftreten, was sie automatisch ausstrahlt, ohne das sie es beeinflussen kann. Sie wirkt für andere, die sie nicht näher kennen, ziemlich kühl und stets feindselig.
Also so in etwas ist meine Protagonistin. ^^

Liebe Grüße,

Fili
Benutzeravatar
Fili
Geburtstagskind
Geburtstagskind
 
Beiträge: 9
Registriert: 17.07.2015, 16:25
Wohnort: Berlin


Zurück zu Schriftsteller-werden.de-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste