Verschlusssache [05.01.2015]

Hier sind alle Wettbewerbe, die schon abgelaufen sind. Ihr könnt euch gerne weiterhin über sie unterhalten, Fragen stellen und Erfolge austauschen.

Verschlusssache [05.01.2015]

Beitragvon Schnuddel » 07.07.2014, 20:18

Thema: Verschlusssache


Für eine E-Book-Anthologie suchen Herausgeber Fabian Dombrowski und der Verlag ohneohren Kurzgeschichten. Die Anthologie erscheint im Programmteil oo|blut.

Sie spuken am Rande unseres Alltages und ersetzen die Gefahren und Geheimnisse, die wir einst im dunklen Wald wähnten: urbane Legenden, Verschwörungstheorien und Grenzwissenschaften. Halbwissen, Gerüchte und Mythen vermischen sich zu großen Geschichten: Irgendwo soll Anastasia Romanova überlebt haben, nachdem Rasputin mittels des Tungunska-Artefakts die russische Revolution auslöste. Indessen bewachen in Area 51 die Männer in Schwarz die Trümmer des Roswell-UFOs, während die CIA rätselhafte Technologien nutzt, um Projekt MK-ULTRA voranzutreiben. Anderenorts arbeitet Nikola Tesla gerade mit den Freimaurern an Waffen, um gegendie Illuminaten vorzugehen.

Doch ist das die ganze Wahrheit?

Liegt in Area 51 wirklich ein UFO oder haben wir es viel mehr mit okkulten Experimenten der US-Regierung zur Gedankenkontrolle zu tun? Beschäftigt die Polizei eine Abteilung zur Aufklärung magischer Verbrechen oder Bekämpfung von Kreaturen wie Spring Heeled Jack? Haben Artefakte wie die Bundeslade tatsächlich nie existiert oder verbergen sie sich im Keller eines Sammlers, der jetzt seine Hände nach dem Voinych-Manuskript und den Kristallschädeln ausstreckt?

Wir suchen phantastische Geschichten, die uns neue, spannende aber vor allem noch nie da gewesene Erklärungen für solche Mythen der modernen Zeit bieten. ImZentrum jeder Geschichte soll eine Verschwörungstheorie oder urbane Legende stehen; jedoch wollen wir nicht die hundertste UFO-Landung bei Roswell lesen, sondern kreative Neuverarbeitungen der Stoffe (wobei gute Recherche der ursprünglichen Versionen positiven Eindruck macht). Die Texte sollten vornehmlich der Historical-/Urban-/Dark-Fantasy(!) zuzuordnen sein, wobei sanfte SciFi-Elemente eingeflochten werden dürfen. Wir bitten jedoch, auf unserem Erdenball zu verbleiben. Ansonsten gibt es keine Einschränkung betreffend Handlungsort und -zeit.

Die Teilnahmebedingungen:

-Wir suchen Kurzgeschichten mit einer maximalen Länge von 25.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen).
-Zu jeder Geschichte bitte eine Kurzvita und die kompletten Kontaktdaten (in einem eigenen Dokument) einreichen.
-Pro AutorIn kann nur ein Beitrag eingereicht werden.
-Keine gewaltverherrlichenden Texte (zu diesem Thema gibt es einen Punkt in der FAQ-Sektion)!
-Jeder Betrag muss eigenständig verfasst sein, darf keine Rechte Dritter verletzen und darf auch bisher nicht veröffentlicht sein (gedruckt oder online).
-Angenommene Beiträge werden in Form eines E-Books veröffentlicht.
-Jeder Autor und jede Autorin erhält im Falle der Veröffentlichung einen branchenüblichen Verlagsvertrag.
-Die Beiträge sollten in einheitlicher Rechtschreibung verfasst sein.
-Schriftart: neutral und gut lesbar (Empfehlung: Courier oder Arial)
-Dateiformat: .rtf, .doc oder .odt
-AutorInnen erhalten eine Eingangsbestätigung per E-Mail.
-Die Anthologie erscheint im April 2015.

Einsendung bis zum 5. Januar 2015 an fabian@ohneohren.com mit dem Betreff "Verschlusssache". Gehen bis zum genannten Zeitpunkt insgesamt zu wenige Geschichten für eine Veröffentlichung ein, wird die Frist zur Einsendung verlängert.

Honorar:

Die AutorInnen erhalten 30 % des Nettoverkaufspreises pro E-Book. Diese 30 % werden zu gleichen Teilen zwischen den in der Anthologie vertretenen AutorInnen aufgeteilt. Außerdem erhält jede(r) AutorIn 5 Freiexemplare (Code-Form zum Download) und kann die Anthologie günstiger erwerben (Autorenrabatt von 30 %). Es gibt keine Verpflichtung zur Mindestabnahme einer bestimmten Stückzahl von Büchern. Eine eventuelle spätere Drucklegung der Anthologie ist nicht ausgeschlossen, die Erstausgabe erscheint aber ausschließlich als E-Book.


Rechtlicher Rahmen

Mit Einreichung der Geschichte/n erklären sich die TeilnehmerInnen mit den oben genannten Bedingungen einverstanden. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Kriterium für eine Veröffentlichung ist ausschließlich die Qualität des Textes. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Link: http://www.ohneohren.com/#!ausschreibungen/c1lo5

Neuigkeiten unter:

Fabian - Facebook
Fabian - Twitter
ohneohren - Facebook
ohneohren - Twitter
Was sich leicht liest, war harte Arbeit.
Schnuddel
 
Beiträge: 767
Registriert: 24.11.2012, 15:29

Re: Verschlusssache [05.01.2015]

Beitragvon Schnuddel » 02.03.2015, 14:38

Offenbar rückt die Auswertung der Verschlusssache in greifbare Nähe. Das Hibbeln wird stärker. Wer von der SWS hat noch mitgemacht?
Was sich leicht liest, war harte Arbeit.
Schnuddel
 
Beiträge: 767
Registriert: 24.11.2012, 15:29


Zurück zu Abgelaufene Literaturwettbewerbe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast