[Nano15] Vorfreude-Thread

Das Schreibwerkstatt-Forum für den alljährlichen NaNoWriMo-Wahn!

[Nano15] Vorfreude-Thread

Beitragvon Nion » 13.10.2015, 23:48

Liebe Wort-Verzauberer, Wort-Verzauberte
     und die, die sich noch nicht entscheiden können!     °~° °~° :wizard: °~° °~~° °


Es ist soweit: Auf der offiziellen NaNo-Seite kann man sich für die Teilnahme beim diesjährigen NaNoWriMo registrieren, die NaNo-Ankündigung, inklusive Schreibwerkstatt-Teilnehmer-Gruppe, ist raus und Ihr könnt Euch anmelden.

Für alle, die es nicht mehr erwarten können: Hier ist der Thread, um Funken zu versprühen, zu hibbeln, sich taktisch vorzubesprechen, NaNo-Magie auf noch Zaudernde zu wirken - um Euch über Pläne, Vorkehrungen, und Ziele auszutauschen. Kurzum: Hier dürft Ihr Euch dem Zauber hingeben.

Viel Spaß!
Monat für Monat gemeinsam schreiben, im Schreibtreff der Kreativschreibstube.

Und einmal pro Monat das nächtliche Highlight auf www.schreibnacht.de
Benutzeravatar
Nion
 
Beiträge: 3007
Registriert: 06.07.2010, 13:27
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: [Nano15] Vorfreude-Thread

Beitragvon Samira-Jessica » 16.10.2015, 15:28

Hallo Nion & NaNo-Team,

ich werde nicht mitmachen, weil ich im Moment, oder besser gesagt schon über ein Jahr, immer wieder Probleme mit Eisenmangel hab und dadurch jetzt wieder sehr antriebslos bin. Das zieht mich auch ein wenig runter, genau wie die Tatsache, dass ich noch keine Arbeit habe ...

Klar, könnte ich jetzt NaNo dazu nutzen, wenigsten ein paar Erfolgserlebnisse im Schreiben zu haben, das Problem ist nur, dass ich nicht weiß, was ich für den NaNo verwenden soll. Ob einer meiner begonnenen und abgebrochenen Fanfictions (die aber alle zum Teil mit negativer Erinnerungen und Gefühlen verbunden sind) oder mein freies Projekt (das ich so sehr liebe, dass ich Angst davor habe, es zu beenden).

Aber ich wollte gerne anmerken, dass ich die, alten wie neuen, NaNo-Threads immer super schön und kreativ gestaltet finde. Und so motivierend, dass ich mich immer gerne auch danach vom NaNo-Wahnsinn, äh -Zauber! :) anstecken lassen möchte, selbst wenn ich nicht mitmache!
Schöne Grüße Samira-Jessica
Die Bauchschreibwerkstatt - Jetzt in neuem Design!
Benutzeravatar
Samira-Jessica
 
Beiträge: 435
Registriert: 10.01.2012, 18:09
Wohnort: Rosenheim, Bayern
Blog: Blog ansehen (22)

Re: [Nano15] Vorfreude-Thread

Beitragvon Tsaphyre » 16.10.2015, 15:54

Huhu,

ich fiebere schon ganz arg auf den NaNo, vor allem, weil mein Plot sich grad so schön entwickelt. Dooferweise habe ich geschichtliche Inhalte im Roman zu verbauen und muss Geschichtsbücher lesen, bevor ich den ganzen Roman plotten und schreiben kann. Und ich hasse Geschichtsbücher! :roll: Mir fehlt auch die Zeit, bis November auch nur einen Überblick über die Historie zu bekommen. Aber das macht alles nichts. Denn es gibt zahlreiche Szenen, die ich schon schreiben kann. Außerdem will ich mich auch von meinen Ideen ein bisschen tragen lassen und spontan Romanteile entstehen lassen...

Jedenfalls hibbel ich schon total herum und bin grad ein bisschen enttäuscht, dass ich wegen Besuch, der heute Abend kommt, das Wochenende nicht zur Vorbereitung nutzen kann. Die NaNo-Magie hat mich voll im Griff und zoppelt Tag und Nacht an meinen Nerven... :mrgreen:

@Samira-Jessica, ohje, das mit dem Eisenmangel ist ja blöd. Man ist total schlapp und hat keine Motivation für irgendetwas. Meine Erfahrung: selbst wenn man sich aufrafft, etwas zu schreiben, will es irgendwie nicht fließen. Überall tauchen Widerstände auf... :?

Vielleicht geht es Dir ja Ende des Monats schon ein wenig besser. Und was Dein freies Projekt anbelangt: trau Dich! Wenn Du anfängst zu schreiben, ist Dein Projekt noch laaaange nicht beendet. Im Gegenteil, es kann sein, dass es nochmal so richtig aufblüht und du Aspekte entdeckst, die Du vorher gar nicht gesehen hast.

Bis denne, die Ziege *mehehe*
Mein Blog: Musenselig Sirenenberauscht - Verborgene Gärten der Sehnenden Lust

Das kreative Chaos ist ein Trancezustand angenehmster innerer Verwirrung und seltsam zusammenhangloser Verwunderung. (Tsaphyre Ziegenfuß)
Benutzeravatar
Tsaphyre
NaNoWriMo 2015
NaNoWriMo 2015
 
Beiträge: 490
Registriert: 27.08.2014, 17:40

Re: [Nano15] Vorfreude-Thread

Beitragvon Samira-Jessica » 16.10.2015, 16:24

Tsaphyre hat geschrieben: Dooferweise habe ich geschichtliche Inhalte im Roman zu verbauen und muss Geschichtsbücher lesen, bevor ich den ganzen Roman plotten und schreiben kann. Und ich hasse Geschichtsbücher! :roll: Mir fehlt auch die Zeit, bis November auch nur einen Überblick über die Historie zu bekommen.

@Samira-Jessica, ohje, das mit dem Eisenmangel ist ja blöd. Man ist total schlapp und hat keine Motivation für irgendetwas. Meine Erfahrung: selbst wenn man sich aufrafft, etwas zu schreiben, will es irgendwie nicht fließen. Überall tauchen Widerstände auf... :?

Vielleicht geht es Dir ja Ende des Monats schon ein wenig besser. Und was Dein freies Projekt anbelangt: trau Dich! Wenn Du anfängst zu schreiben, ist Dein Projekt noch laaaange nicht beendet. Im Gegenteil, es kann sein, dass es nochmal so richtig aufblüht und du Aspekte entdeckst, die Du vorher gar nicht gesehen hast.


Öööh, Geschichtsbücher! Da könnte ich mich nicht mal ohne Eisenmangel zu aufraffen! xD
Aber ich muss auch noch sehr viel Recherche betreiben und Ideen zusammentragen für die Weltenerschaffung meines Projekts. Aber das mach ich im Internet. Auch wenn ich sehr sehr gern & viel lese: Solche Bücher kann und will ich nicht lesen ... :roll:

Ja, der dumme Eisenmangel nervt langsam echt. Und ja, genau, so ist das auch bei mir. Bevor ich die Diagnose bekam, hatte ich einen Kurs angefangen in dem gerade Präsentationen anstanden. Das Thema und Informationen dazu raussuchen, damit hatte ich keine oder nur wenig Probleme aber dann als es darum gint, das alles zu einer Präsentation werden zu lassen ... Bekam ich das gar nicht hin!
Genauso gehts mir gerade mit meinem Projekt. In Foren ect. schreiben das klappt ... aber wenn ich vor meinem Projekt sitze ...

Hmm, was das Anfangen angeht, hast du Recht. So viel Text kann ich darin verarbeiten ... So viel ich will, eigentlich .. :thinking:

Edit: Ich hab mir ein Buch mit Schreibübungen gekauft, Schreiben mit Bilder - Ein kreativer Workshop, um mit den Ansätzen, die dort enthalten sind, den Fluss vielleicht wieder zum Fließen zu bringen. Hoffe ich mal...
Schöne Grüße Samira-Jessica
Die Bauchschreibwerkstatt - Jetzt in neuem Design!
Benutzeravatar
Samira-Jessica
 
Beiträge: 435
Registriert: 10.01.2012, 18:09
Wohnort: Rosenheim, Bayern
Blog: Blog ansehen (22)

Re: [Nano15] Vorfreude-Thread

Beitragvon Bella98 » 16.10.2015, 19:31

Oah super! :hooray: Ich bin natürlich auch wieder dabei! Wer braucht schon Abitur, wenn's den Nano gibt :mrgreen: Nein, Scherz, das lass ich mir doch nicht nehmen!
Ich weiß mittlerweile sogar schon, was ich schreiben will. Habe, um ehrlich zu sein, schon ein erstes Kapitel, damit ich auch schon weiß, wo's lang geht :mrgreen: Schreibe jetzt in der Zwischenzeit noch an einem anderen Projekt, das bis dato viel zu kurz gekommen ist.
Nano, ich bin bereit :D
If I cannot move heaven, I will raise hell.
NaNoWriMo Vol. 5! :mrgreen:
Benutzeravatar
Bella98
 
Beiträge: 1246
Registriert: 20.08.2010, 16:02
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: [Nano15] Vorfreude-Thread

Beitragvon Pintana » 16.10.2015, 20:26

Bin auch wieder dabei, obwohl ich mal wieder absolut nicht sicher sein kann, ob ich überhaupt genug Zeit zusammenbringe, neuer Job, Uni, Konzertvorbereitung, aber da ich mich schon das ganze Jahr darauf gefreut habe. Wie immer nehme ich mir also vor: Dabei sein ist alles :mrgreen:
Fantasy-Erstling: "Taghelle Nacht" erschienen im November 2014 :D
Danach "Schattendunkler Morgen" erschienen im Mai 2015
"Beiss mich doch!", September 2015
und Chicklit: "Das High Heel Project" Juli 2015
Benutzeravatar
Pintana
 
Beiträge: 528
Registriert: 07.03.2012, 10:53
Wohnort: Auf halber Strecke zwischen Frankfurt und Fulda

Re: [Nano15] Vorfreude-Thread

Beitragvon Green » 16.10.2015, 20:36

Ich stehe auch schon in den Startlöchern und scharr mit den Hufen :D
Nachdem mir letztes Jahr unverschämter weise die Liebe dazwischengefunkt hat will ich dieses Jahr wieder voll durchstarten.
Immerhin, die Geschichte die ich 2012 im Nano begonnen habe, hat dieses Jahr ein Vertrag bei einem Verlag bekommen und wird bald im Buchregal stehen. Gibt es eine schönere Motivation um in die Tasten zu hauen?
Jetzt schreibe ich dieses Jahr an einer Folgegeschichte und die Ideen türmen sich schon. Yeaaa November ich warte auf dich. :mrgreen:
"Gekoffert und Verschleppt" = Ein lesenswertes Buch das im Frühjahr 2016 erscheint. :)
Neuigkeiten dazu hier: https://www.facebook.com/Lisa-Brenk-507 ... 00/?ref=hl
Benutzeravatar
Green
 
Beiträge: 88
Registriert: 03.05.2011, 08:13
Wohnort: Schefflenz

Re: [Nano15] Vorfreude-Thread

Beitragvon fairytale » 17.10.2015, 11:07

Ja! Ich mache unbedingt wieder mit! Weil ich mir gerade noch eine Geschichte für einen Schreibwettbewerb aus den Fingern sauge, habe ich keine Zeit für die Vorbereitungs-Challenge, aber wenn mir in den nächsten zwei Wochen nicht noch was Besseres einfällt, rolle ich sowieso „nur“ eine alte Idee nochmal auf. Und erfahrungsgemäß funktioniert der NaNo bei mir ohne Plot sowieso am besten.

Bella98 hat geschrieben:Oah super! :hooray: Ich bin natürlich auch wieder dabei! Wer braucht schon Abitur, wenn's den Nano gibt :mrgreen: Nein, Scherz, das lass ich mir doch nicht nehmen!
Ich weiß mittlerweile sogar schon, was ich schreiben will. Habe, um ehrlich zu sein, schon ein erstes Kapitel, damit ich auch schon weiß, wo's lang geht :mrgreen: Schreibe jetzt in der Zwischenzeit noch an einem anderen Projekt, das bis dato viel zu kurz gekommen ist.
Nano, ich bin bereit :D

Hallo Bella! :hooray: Hach, da werden wieder Erinnerungen an meinen ersten NaNo vor… 5 :shock: Jahren wach. Was schreibst du denn?

Green hat geschrieben:Immerhin, die Geschichte die ich 2012 im Nano begonnen habe, hat dieses Jahr ein Vertrag bei einem Verlag bekommen und wird bald im Buchregal stehen.

Wow! Herzlichen Glückwunsch! Das ist wohl der Traum eines jeden Schreiberlings. :D
Get it down. Take chances. It may be bad, but it's the only way you can do anything good.
Mein NaNo writing buddy: Wordcount-Engel Gabriela
fairytale
 
Beiträge: 895
Registriert: 07.03.2010, 19:37
Blog: Blog ansehen (8)

Re: [Nano15] Vorfreude-Thread

Beitragvon Deirdre » 17.10.2015, 12:09

Hallo,

Ich will auch versuchen mitzumachen. Dies ist mein erster NaNo, ich habe seit Jahren nicht mehr wirklich geschrieben und ich bin gerade dabei ein Haus zu renovieren und die Arbeit damit steht mir bis zur Unterkante der Oberlippe - aber es klingt, als wäre das genau die Art von Wahnsinn, die man für den NaNo braucht.
Meine Geschichte spielt in Indien im Jahre 2040 und handelt von einer jungen Transfrau, die ihren Platz in der Welt finden muss. Zum Glück sind das Themen, über die ich bereits relativ viel weiß, aber ich müsste eigentlich noch viel mehr recherchieren, wozu ich im Moment leider die Zeit nicht habe. Deshalb habe ich beschlossen, einfach mal loszulegen, im Sinne von "ändern kann ich alles später immer noch". Ich bin sehr gespannt auf November.

Grüße,
Deirdre
Für alle, die einen Hafen suchen, wenn die Werkstatt schließt: http://die-schreibstube.phpbb8.de/forum
Benutzeravatar
Deirdre
NaNoWriMo 2015
NaNoWriMo 2015
 
Beiträge: 113
Registriert: 30.08.2015, 17:16
Wohnort: Leiden, NL

Re: [Nano15] Vorfreude-Thread

Beitragvon Blackspot » 17.10.2015, 13:28

Bella98 hat geschrieben:Oah super! :hooray: Ich bin natürlich auch wieder dabei! Wer braucht schon Abitur, wenn's den Nano gibt :mrgreen:

Ich sehe, es gibt noch mehr, die unter der grässlichsten Doppelbelastung der Welt leiden... andererseits, ein fertiges Buch ist doch auch ne Form von aktiver Zukunftsplanung!! :mrgreen: und das schaffe ich wenn überhaupt, dann nur mit dem Wundersaft :nano: in meinen Adern. Besser als Adrenalin!!

Wie macht ihr das eigentlich so, plottet ihr alles durch oder lasst ihr euch überraschen? Bzw. an die erfahreneren Teilnehmer: ist es günstiger zu plotten?
ALLES kann vorausgesetzt werden, ALLES ist annehmbar
Benutzeravatar
Blackspot
 
Beiträge: 117
Registriert: 30.09.2015, 15:15
Wohnort: Was tust du, wenn du ihn weißt?

Re: [Nano15] Vorfreude-Thread

Beitragvon Green » 17.10.2015, 22:08

Blackspot hat geschrieben:Wie macht ihr das eigentlich so, plottet ihr alles durch oder lasst ihr euch überraschen? Bzw. an die erfahreneren Teilnehmer: ist es günstiger zu plotten?


Beim ersten Nano (2012) wusste ich als erstes das Ende der Geschichte und hatte mir einen ganz groben Plot zu Recht gelegt. Dann hat ich noch ein Haufen Ereignisse, Ideen, Charaktere und Szenen gesammelt die mir gefielen und die ich dann irgendwie passend zusammen gesetzt habe. Am Ende kommt sowieso vieles anders als man zuerst denkt weil die Geschichte bei mir irgendwie immer ein Eigenleben entwickelt. ;)

Beim zweiten Nano habe ich eine ganz andere Methode benutzt. Da habe ich einfach ungefähr 80 Bilder von Menschen, Orten und Gegenständen ausgedruckt und mir immer ein paar raus gelegt und dann zur Aufgabe gemacht diese irgendwie einzuflechten. Das einzige was ich da wusste war der Titel der Geschichte.

Bei beiden Methoden habe ich die 50k in der Hälfte der Tage schon geschafft, allerding muss ich sagen, das es mir sehr viel einfacher gefallen ist die Geschichte bei der ich den Plot hatte im Nachhinein zu Überarbeiten und Verlagstauglich zu bringen.
Die Bildergeschichte ist zwar echt interessant geworden aber doch recht wirr und es fehlt mir doch der Überblick.

Daher habe ich für dieses Jahr entschieden eine Mischform aus beiden Methoden zu machen. Ich habe einen groben Plot und jede Menge Bildkarten zur Inspiration :)
"Gekoffert und Verschleppt" = Ein lesenswertes Buch das im Frühjahr 2016 erscheint. :)
Neuigkeiten dazu hier: https://www.facebook.com/Lisa-Brenk-507 ... 00/?ref=hl
Benutzeravatar
Green
 
Beiträge: 88
Registriert: 03.05.2011, 08:13
Wohnort: Schefflenz

Re: [Nano15] Vorfreude-Thread

Beitragvon Arynah » 18.10.2015, 08:04

Blackspot hat geschrieben:Wie macht ihr das eigentlich so, plottet ihr alles durch oder lasst ihr euch überraschen? Bzw. an die erfahreneren Teilnehmer: ist es günstiger zu plotten?


Ich bin immer ein ganz grober Plotter. Das heißt, die Charaktere stehen zu Beginn schon und der Plot ist an die 7-Punkte-Struktur angelegt (Jeweils Punkte für Plot, Nebenplot, Charakterentwicklung, eventuelle Romanze und aufgeführt, welche wichtigen Nebenereignisse in welchem Punkt passieren). Weiter gehe ich nicht, weil ich mir sonst den Spaß am Schreiben nehme. Dafür "plotte" ich vor jeder Schreibsession, indem ich mit Notizen festlege, welchen Inhalt ich fabrizieren möchte, um zu meinem Ziel zu gelangen (den nächsten Punkt der 7 Punkte).
Auf diese Weise schaffe ich eigentlich immer meine 2500 Worte, die ich täglich schreiben möchte. Meist werden es sogar mehr.
Neuer Blogartikel: [Wie schreibe ich mehr?]
Benutzeravatar
Arynah
 
Beiträge: 241
Registriert: 24.03.2015, 16:25

Re: [Nano15] Vorfreude-Thread

Beitragvon Pintana » 18.10.2015, 09:18

Blackspot hat geschrieben:Wie macht ihr das eigentlich so, plottet ihr alles durch oder lasst ihr euch überraschen? Bzw. an die erfahreneren Teilnehmer: ist es günstiger zu plotten?


Für mich ist es mein vierter NaNo und ich werde wieder ohne Plot schreiben. Na gut, ich schreibe auch unter Nicht-Nano-Bedingungen fast immer völlig plotlos, weil ich mich an vorgegebene Handlungssträge sowieso nicht halte und meine Figuren immer die Führung übernehmen. Die einzige Geschichte, die bei mir beim Schreiben je klar nach einem Plot verlangt hat, war mein NaNo Projekt aus dem letzten Jahr, das werde ich also nach Erstellung eines Plots nochmal komplett neu schreiben.

Dies mal sieht es eigentlich aus, wie immer, ich weiß, wer die Prota sein soll: eine Art zertifizierter Bodyguard für Dämonen. Möglicherweise wird sie zwischendurch den jüngsten Sohn des Teufels am Hals haben, aber das sehe ich erst, wenn ich anfange.
Meine Vorbereitung besteht also mehr darin, meine Prota kennen zu lernen, wenn ich mir ein bisschen Zeit zum denken und schreiben nehmen kann und zu versuchen ein Gefühl dafür zu bekommen, was das für eine Geschichte wird. Im Moment kann ich noch nicht mal sagen, in welchem Bereich der Fantasy sich das ganze Bewegen wird. Aber das ist das Schönste am Schreiben ohne Plot: die Geschichte übernimmt ganz von selbst und man überrascht sich noch mit Wendungen, die man niemals hätte plotten können. :mrgreen:
Fantasy-Erstling: "Taghelle Nacht" erschienen im November 2014 :D
Danach "Schattendunkler Morgen" erschienen im Mai 2015
"Beiss mich doch!", September 2015
und Chicklit: "Das High Heel Project" Juli 2015
Benutzeravatar
Pintana
 
Beiträge: 528
Registriert: 07.03.2012, 10:53
Wohnort: Auf halber Strecke zwischen Frankfurt und Fulda

Re: [Nano15] Vorfreude-Thread

Beitragvon LucretiaLancetta » 18.10.2015, 16:11

Huuuch, schon ist wieder Mitte Oktober ...
Ich bin auch wieder dabei, allerdings weiß ich noch nicht, an welchem Projekt ich arbeiten werde - vielleicht werde ich auch nur plotten und überarbeiten. Egal, was es wird, es sind auf alle Fälle alles Projekte, für die ich bis in die Haarspitzen motiviert bin :D
Funny thing about black and white. You mix it together and you get grey. And it doesn't matter how much white you try and put back in, you're never gonna get anything but grey.
LucretiaLancetta
 
Beiträge: 549
Registriert: 21.09.2013, 17:47
Wohnort: Kanalisationsrückhaltebecken

Re: [Nano15] Vorfreude-Thread

Beitragvon Bella98 » 18.10.2015, 19:03

fairytale hat geschrieben:Hallo Bella! Hach, da werden wieder Erinnerungen an meinen ersten NaNo vor… 5 Jahren wach. Was schreibst du denn?

Stimmt! Wie krass :shock: Hi, fairy!
Dieses Jahr werde ich endlich mal wieder Fantasy schreiben (so sehr ich auch Dystopien liebe: die zwei, die ich geschrieben habe, haben mir gezeigt, dass das nicht mein Genre ist). Uuund zwar geht es um ein Mädchen, das in einer Psychiatrie ist, weil sie Sensenmänner sieht. Also, sie sieht die Sensenmänner, die anderen natürlich nicht, und deshalb wurde sie für verrückt erklärt. :roll: Die Gute soll dann natürlich auch einen dieser Kerle kennenlernen [hier obligatorische (nonexistente) Romanze einfügen] und die beiden werden dann sinnlosen Mordern nachgehen, denn da gibt es irgendeinen Sensenmann, der "aus der Reihe" springt... joa. Zumindest soweit der Plan. Beim Nano verwirft man ja oft einen Plan :mrgreen:

Blackspot hat geschrieben:Wie macht ihr das eigentlich so, plottet ihr alles durch oder lasst ihr euch überraschen? Bzw. an die erfahreneren Teilnehmer: ist es günstiger zu plotten?

Alsooo, ich hab bisher vier Nanos mitgemacht, und da war so ziemlich alles dabei :mrgreen: Von Plot über eine leise Idee über gar keine Idee. Was ich gelernt habe: gar keine Idee lief für mich relativ bescheiden. Das ist ein Projekt geworden, das zwar die 50k überschritten hat, aber jetzt abgebrochen herumliegt, weil es wirklich eines der idiotischsten Dinge ist, die ich je geschrieben habe :oops: Das Projekt, das ich durchgeplant habe, war 2010 (ich werde alt!), und das lief gut, mehr aber auch nicht. Daher sind die semi-geplanten am besten gewesen. Eine grobe Struktur etc. Was ich aber noch lernen muss, ist, von Anfang an ein Ziel im Blick zu behalten. Das ist bisher der größte Stolperstein für mich - mich bei 60, 70k zu fragen, ja, wie soll's überhaupt ausgehen? :doh:
Was ich dir auch noch mit auf den Weg geben kann: Schule und Nano lassen sich wesentlich besser vereinen, als man denkt. Letztes Jahr war bis dato mein stressigstes Schuljahr - und gleichzeitig mein bester Nano. "Freizeit" (Nano ist ja Freizeit, irgendwie) geht da halt gegen null, aber wer braucht schon ein soziales Leben?! :mrgreen:
Ist das dein erster Nano?
If I cannot move heaven, I will raise hell.
NaNoWriMo Vol. 5! :mrgreen:
Benutzeravatar
Bella98
 
Beiträge: 1246
Registriert: 20.08.2010, 16:02
Wohnort: Baden-Württemberg

Nächste

Zurück zu NaNoWriMo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste