Worthäufigkeit in Romanen

Tipps, Ratschläge und Hilfen zum Schreiben. Wie machst du das? Hilfe bei Blockaden, Hemmungen und Anfangsschwierigkeiten

Worthäufigkeit in Romanen

Beitragvon BobNikelson » 08.10.2015, 19:46

Hallo Leute ! :idea:

Ich habe eine allgemeine Frage an euch. Ich schreibe derzeit einen Roman im Fantasy-Genre und habe mir heute die Worthäufigkeit anzeigen lassen.
Dabei ist mir aufgefallen, dass ich keine Lehre aus dieser schönen Übersicht ziehen kann, weil ich keine Vergleichsmöglichkeiten besitze.
Deshalb mein Eintrag hier.
Ich würde mich freuen, wenn ihr Auszüge aus euren Statistiken posten oder vielleicht sogar Verweise zu ähnlichen Studien oder Berichten angeben könntet. Ich bin für alle Informationen zu diesem Thema offen. :-P

... und gespannt!

Greetz Bob

PS: Ich habe bei 188000 Wörtern 14300 Wörter (40000 unterdrückte Miniwörter lt. Papyrus) Mein Top 3 der häufigsten Wörter sind: und (5000 Wörter) sich (3000 Wörter) ich (2600 Wörter)
BobNikelson
 
Beiträge: 50
Registriert: 27.05.2009, 16:12

Re: Worthäufigkeit in Romanen

Beitragvon Ankh » 08.10.2015, 22:52

Worte wie "und" sind eher uninteressant, sofern sie nicht 20% aller Wörter ausmachen. Es geht eher darum, zu vermeiden, dass sich z.B. bestimmte Verben zu oft wiederholen.

- Wenn deine Figuren z.B. praktisch auf jeder Seite gähnen, mit den Schultern zucken oder blinzeln, dann geht das schnell auf den Keks, und du solltest dir ein paar interessantere Gesten ausdenken (falls du mal lachen willst, such auf Amazon die Kundenrezensionen von 50 Shades of Grey, wo jemand nachgezählt hat, wie oft sich Anastasia auf der Unterlippe kaut etc).
- Zu oft "sagte" kann durch andere Verben oder Inquits ersetzt werden.
- Ich habe auch mal gelesen, dass man im Schnitt pro 50 Seiten nur ein "plötzlich" haben sollte ... generell sollten "extreme" Wörter sparsam verwendet werden.
- umgekehrt kannst du überprüfen, ob du geplante Motive auch tatsächlich häufiger einsetzt. Wenn du vorhast, dass das Wort "blau" sich als Motiv durch dein Werk ziehen soll, aber "rosa" und "hellgrün" häufiger vorkommen, dann ist da vielleicht was schiefgegangen. In dem Fall solltest du aber auch mit der Suchfunktion die Stellen direkt überprüfen, denn es kommt ja nicht nur auf ein Wort, sondern auch auf die Stelle an, wie deutlich es im Gedächtnis bleibt.
- außerdem macht es Spaß, einfach mal durchzuscrollen. Habe gerade festgestellt, dass ich 31 mal das Wort "Handgelenk" verwendet habe, 19 mal "Kinn" und 17 mal "Mundwinkel" :)

meine top 5: und, sich, sein, nicht, ich
Benutzeravatar
Ankh
 
Beiträge: 461
Registriert: 05.07.2015, 12:27

Re: Worthäufigkeit in Romanen

Beitragvon Anchesa » 09.10.2015, 08:58

Es gibt auch einen super Füllwortfinder:
https://www.schreiblabor.com/textlabor/filler/

Der zeigt dir dann an, wenn du zu viele Füllwörter verwendest und man kann überlegen, wo man sie rausstreichen oder vielleicht doch lieber ersetzen sollte!
Mein Selbstprojekt: Einen Roman schreiben in 6 Monaten!
Ich würde mich über eure Unterstützung freuen!
https://buchatelier.wordpress.com/
Anchesa
NaNoWriMo 2015
NaNoWriMo 2015
 
Beiträge: 197
Registriert: 03.04.2015, 10:23

Re: Worthäufigkeit in Romanen

Beitragvon Arya007 » 10.10.2015, 13:45

Mal eine reine Interessenfrage:
"Wie kann ich mir die Worthäufigkeit bei einem Macbook anzeigen lassen? Bin total überfordert.
Mich würde das nämlich echt auch mal interessieren :D
I'll never give up 'cause even if it'll take years of work and thousand trys, it'll always worth it <3

das Leben ist eine Gutenachtgeschichte <3
Arya007
 
Beiträge: 34
Registriert: 15.08.2015, 19:51
Blog: Blog ansehen (4)

Re: Worthäufigkeit in Romanen

Beitragvon Asieral » 10.10.2015, 13:53

Mit welchem Schreibprogramm arbeitest du denn?^^
Asieral
 
Beiträge: 191
Registriert: 05.08.2015, 13:10
Wohnort: Hier, also gegenüber von dort.


Zurück zu Kreatives Schreiben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron