[Humor]Zum Teufel mit 13 Worten

Komödie, Satire, Parodie

[Humor]Zum Teufel mit 13 Worten

Beitragvon brehb » 16.10.2012, 16:23

Pferdegetrappel, Gekreische, Schwefelgestank.
Die Kalesche fegt mich um.
„Fahr zur Hölle!“
„Schon unterwegs.“
[SigNat] Zu spät. Sich sputen bringst nichts
brehb
 
Beiträge: 2076
Registriert: 01.12.2009, 21:08

Re: Zum Teufel mit 13 Worten

Beitragvon Heribertpolta » 16.10.2012, 19:46

So, Brehb

Da Du noch keinen Kommentar bekommen hast, und deine Geschichte so herrlich kurz ist, werde ich dir eine Rückmeldung schenken.

Du hast also 13 Wörter komponiert welche geradewegs zur Hölle führen. Äußerst sinnvoll, ernsthaft. Ich kann mir gut vorstellen, bei welcher Gelegenheit man solch eine Idee bekommt. Besser gesagt, in welcher Situation einen eine solche Idee überkommt, überfährt:

a) Du bist mit einem Glas Wein in der Wanne gesessen.
b) Du bist mit einer Flasche Wein in der Wanne gesessen.
c) Du bist ohne einem Schluck Wasser in der Wüste gesessen.

Das ist im Übrigen eine Kürzestgeschichte; solche zu machen ist eine Kunst. Dir liegt offenbar diese Kunst.

In Sachen Rechtschreibung kann ich nichts fehlerhaftes entdecken. Kann aber sein, dass ich so einiges übersehen habe; ich lese immer recht schnell. :mrgreen:

Also zur Grammatik:

Auch hier konnte ich nichts finden...

Pferdegetrappel, Gekreische, Schwefelgestank.


Der erste Satz. Nehme ich die Begebenheit auf, muss ich schon lachen.

Mein hinterhältiger Chef steht in der Kutsche. Er will herausspringen, wird aber von Teufeln mit riesigen Penissen drangsaliert. Mein Chef kreischt dabei rotköpfig und hoch wie eine Frau. Auf dem Bock fährt eine Dixilandkapelle mit. Die Musiker blasen auf ihren Nasen Klarinette oder klopfen sich rhythmisch auf die Köpfe; sie haben bis zu neun Augen und der Gitarrist trägt seinen Arsch im Gesicht.

Die Kalesche fegt mich um.


Hoffentlich ist dir nichts passiert.

Im Vorbeifahren will sich mein Chef an dir festhalten. Dieser Idiot hätte dich beinahe mitgerissen, aber die Dämonen reißen ihn zurück in die Kutsche. Dich wirft der Kutsch-Druck um. Neben dir steht Hironimus Bosch und skizziert die Szene.

„Fahr zur Hölle!“


Schreist du.
„Schon unterwegs.“


Ruft jemand, eventuell der Kutscher, sicher auch ein Teufel. Ich habe die Geschichte sehr witzig gefunden. Sie erinnert mich an eine von mir selbst:

Die Mitternachtsschlacht.

Zwölf. Raus. Drauf. Dann voll drauf. Dann gut, weil alle tot.

SErvus

und
Grüße,

Heribert Polta
Benutzeravatar
Heribertpolta
 
Beiträge: 367
Registriert: 23.02.2012, 16:44
Wohnort: Landshut

Re: Zum Teufel mit 13 Worten

Beitragvon brehb » 18.10.2012, 12:36

Hallo Heribertpolta,

danke, dass du dich mit meinem Text auseinandergesetzt hast. Und schön, dass wir beide ähnliche Freude daran haben, und du dich angeregt fühltest, ein persönliches Erlebnis daraus zu machen. Das gefällt dem Autor.

...leider ist die Entstehungsgeschichte viel prosaischer, als von dir in drei Varianten angenommen:
Es gilt, hier (in der SWS) eine "Gruselgeschichte" für den Halloween Wettbewerb zu schreiben. Normalerweise nehme ich so eine Vorgabe, stecke sie weit hinten in meinen Gehirnkasten und frage dort gelegentlich nach, was sich denn so tut. Meist, spätestens nach zwei Tagen, kann ich dann das benötigte Rohmaterial abholen. Diesmal: Nichts dergleichen. Ich bin absolut unfähig, eine Gruselgeschichte zu erfinden, wahrscheinlich bin ich zu alt dafür, oder zu Fantasielos. :| (Obwohl: hab ich doch kürzlich hier eine reingestellt: "Gefährliches Spiel")
Und dann doch die Erleuchtung: Die Vorgabe gestattet, mit (min) 13 Wörtern teilnehmen zu dürfen. Da fühle ich mich in meinem Metier. :D
Was nichts daran ändert, dass mich dieser Text ca vier Stunden Arbeit gekostet hat. :roll:

LG brehb
[SigNat] Zu spät. Sich sputen bringst nichts
brehb
 
Beiträge: 2076
Registriert: 01.12.2009, 21:08

Re: Zum Teufel mit 13 Worten

Beitragvon Heribertpolta » 18.10.2012, 22:40

Ach, 4 Stunden Arbeit haben sich gelohnt! Ich finde die Geschichte, die Antwort und dein Foto links oben sehr sympatisch. ZU alt gibts beim Schreiben nicht und dass du fantasielos wärest, kann man beim Text auch nicht behaupten! Mach weiter so und freue dich über dein Steckenpferd, das Schreiben, jeden Tag aufs neue.

Tschüss

und
Grüße,

Heribert Polta
Benutzeravatar
Heribertpolta
 
Beiträge: 367
Registriert: 23.02.2012, 16:44
Wohnort: Landshut

Re: Zum Teufel mit 13 Worten

Beitragvon LaRoux » 23.10.2012, 09:40

Guten Morgen brehb,

bereits gestern habe ich deinen Beitrag gelesen und heute musste ich es unbedingt wiederholen. Zunächst: Kritik habe ich keine. Im Gegenzug Lob im Überfluss.
Ich weiß, ich weiß. Ein Kommentar soll schön lang und ausführlich sein. Doch bei deiner minimalistischen Kurzgeschichte erscheint mir das unmöglich.
Die Idee: Genial. :seedaylight:
Ich musste es wieder und wieder lesen. Dabei entstand ein breites Grinsen auf meinem Gesicht, was wohl umso dämlicher wirkte, weil niemand es sehen konnte.
Pferdegetrappel, Gekreische, Schwefelgestank.
Die Kalesche fegt mich um.
„Fahr zur Hölle!“
„Schon unterwegs.“

Hier also mein Fazit - in 13 Worten:

Höllisch gut.
Auf den Punkt gebracht.
Hat ein intensives Bild in mir erzeugt.

Mehr kann ich dazu beim besten Willen nicht sagen. :2thumbs:
Viele liebe Grüße, :)
LaRoux

P.S. Das ist die kürzeste Kurzgeschichte, die mir jemals zu lesen vergönnt war.
You only live once, but if you do it right, once is enough.
Benutzeravatar
LaRoux
 
Beiträge: 129
Registriert: 05.10.2012, 04:51
Wohnort: Berlin
Blog: Blog ansehen (11)

Re: Zum Teufel mit 13 Worten

Beitragvon ally242 » 25.10.2012, 12:30

Hallo, hallo!
Gerade erst ein paar Minuten angemeldet und schon stolpere ich über deine Kürzestgeschichte :girl:
Da ich für mein Leben gern kommentiere, rezensiere und - böse Zungen behaupten sogar -meckere, versuche ich es also bei dir. Du bist sozusagen der Glückliche, der meine allererste Meldung hier bekommt :wink:

Zum Text:
Kurz: ja
Auf den Punkt gebracht: ja
Rechtschreibfehler: nein
Grammatische Fehlleistungen: nein
Fun-Faktor auf einer Skala von 0-10 (10 ist die höchste Wertung): 9,99 (Die Höchstwertung vergebe ich nur deshalb nicht, weil man ja schließlich ein bisschen Luft nach oben lassen will ;) )

Fazit: Ich komme wieder keine Frage! Von dir will ich noch mehr lesen :D

Liebe Grüße
Ally
Wenn man über den Rand einer steilen Klippe tritt, nimmt das Leben eine ebenso entscheidende wie eindeutige Wende. (T.P.)
Benutzeravatar
ally242
 
Beiträge: 1
Registriert: 25.10.2012, 11:25
Wohnort: Österreich

Re: Zum Teufel mit 13 Worten

Beitragvon brehb » 25.10.2012, 12:49

Hallo LaRoux,

da kann sich der Autor ja nur freuen. Herzlichen dank für das Lob. :D

Und wenn der Text dich angeregt hat, "in 13 Worten" zu antworten, dann macht mir das doppelt Spaß.

LG brehb
[SigNat] Zu spät. Sich sputen bringst nichts
brehb
 
Beiträge: 2076
Registriert: 01.12.2009, 21:08

Re: Zum Teufel mit 13 Worten

Beitragvon Erin » 26.10.2012, 15:41

Hallo :)
Ich bin sehr beeindruckt von deiner Kreativität und der Umsetzung deiner Idee. Da es nur 13 Worte sind, bringt das auch die gewünschte Spannung.
Rechtschreibfehler o. ä. habe ich nicht gefunden.

Fazit: Wunderbar kurz geschrieben, ohne Fehler und auszusetzten hab ich nichts :)
I believe whatever doesn‘t kill you simply makes you stranger.
Erin
 
Beiträge: 38
Registriert: 24.10.2012, 19:01
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Zum Teufel mit 13 Worten

Beitragvon brehb » 28.10.2012, 13:26

Hallo Erin,

erst einmal "Herzlich Willkommen in der Schreibwerkstatt".

Schön , dass du dir die Zeit genommen hast, meinen Text nicht nur zu lesen, sondern auch zu kommenteren.

Und wenn es dir gefallen hat, auch schön. :wink:

LG brehb
[SigNat] Zu spät. Sich sputen bringst nichts
brehb
 
Beiträge: 2076
Registriert: 01.12.2009, 21:08

Re: Zum Teufel mit 13 Worten

Beitragvon Amaroq » 03.11.2012, 21:17

Jo, ich kann dem, was bereits gesagt wurde, eigentlich nichts hinzufügen, möchte jedoch einfach mal sagen, was ich als erstes von der wirklich kurzen Geschichte gehalten habe.

Mein erster Eindruck war irgendwie verwirrt. Ich habe leider die Angewohnheit, allem, was ich nicht kenne, skeptisch entgegenzusehen, und dazu gehören auch solche Werke, ich habe dank meines jungen Alters noch nicht so viel gesehen in der Lyrik, jedoch wandelte sich meine Skepsis schnell in Vergnügen, und genau das verwirrte mich. Ich finde die Idee toll, 13 Worte für den Wetti hier, dann der Weg in die Hölle und so, das fasziniert mich.
Und wie es scheint, liegt dir diese Art zu dichten - ich bezeichne es als Dichten, denn aus einer solch kleinen Anzahl an Wörtern so etwas zu schaffen ist für mich kein Schreiben in dem Sinne, dass man mit relativ vielen Worten alles mögliche auch beschreibt, sondern halt eher eine Art der Lyrik - du hast es geschafft eine nicht allzu kurze Geschichte in deine Komposition reinzubringen, das gefällt mir wirklich.
Ja, kritisieren kann ich hier nichts, ich hoffe, mein Beitrag wird dennoch nicht als unkonstruktiv angesehen.

~Amaroq
I'm on the front line | Don't worry I'll be fine
the story is just beginning | I say goodbye to my weakness
so long to the regret
and now I see the world through diamond eyes!
Benutzeravatar
Amaroq
 
Beiträge: 199
Registriert: 14.10.2012, 13:25
Wohnort: Fyrestone

Re: Zum Teufel mit 13 Worten

Beitragvon kiepenkerl » 06.11.2012, 14:52

Pferdegetrappel, Gekreische, Schwefelgestank.
Die Kalesche fegt mich um.
„Fahr zur Hölle!“
„Schon unterwegs.“

Gerade eben stolpere ich in die Werkstatt und sofort über 13 Wörter.

Wow! Warum muss ich sofort an die MVG denken. Das ist die "Märkische Verkehrsgesellschaft" und das angesagte Nahverkehrsunternehmen in meiner Heimat. Ich sehe das Bild: fünf Uhr morgens, es schifft und stürmt. Ich stehe verfroren, verkatert und übernächtigt am "Zentralen Omnibusbahnhof" und warte auf den Bus, der mich
zur Fabrik in die Frühschicht schaffen soll. Kein schönes Kopfkino! Ehrlich! Halloween halt!
kiepenkerl
 
Beiträge: 3
Registriert: 02.11.2012, 13:16

Re: Zum Teufel mit 13 Worten

Beitragvon brehb » 06.11.2012, 20:33

Hallo Amaroq, hallo kiepenkerl,

herzlichen Dank, dass ihr meinen Text nicht nur gelesen sondern auch noch kommentiert habt. Offensichtlich scheint das eine anregende Geschichte zu sein. :wink:

Schön, wenn es euch gefallen hat.

LG brehb
[SigNat] Zu spät. Sich sputen bringst nichts
brehb
 
Beiträge: 2076
Registriert: 01.12.2009, 21:08


Zurück zu Lustiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron