Zwei Projekte zur gleichen Zeit - geht das?

Diskussion zum Schriftsteller-werden.de Blog

Re: Zwei Projekte zur gleichen Zeit - geht das?

Beitragvon amityforever_ » 27.08.2011, 19:55

Hey ihr (:

Hach, ich liebe diese Blogbeiträge von Jacky, die irgendwie old-but-gold sind - zwar schon älter, aber irgendwie genau perfekt :flowers:

Hast du mehr als eine Superidee?
Ehr - Superideen? Wohl weniger :P
Aber ich hab eigentlich oft mehrere Ideen für neue Projekte im Kopf und schreib sie mir entweder auf oder merk sie mir - ganz nach dem Prinzip: Wenn ich sie in ein paar Tagen noch weiß, sind sie es wert, wenn nicht, dann auch egal :D Im Moment habe ich... 5 Ideen oder so rumschwirren, von denen drei im Moment bzw. nächster Zeit umgesetzt werden - siehe unten ;)

Wie gehst du damit um?
Wie gesagt, ich merk sie mir und lasse mein Unterbewusstsein daran arbeiten, dann schreib ich sie irgendwann auf und wenn sie wirklich taugen, sammle ich Charaktere und fange an zu plotten... WENN sie dazu gut genug sind ;D

Hast du mehr als ein aktives Projekt?
Im Moment zwei, an denen ich schreibe. Dann noch das vom letzten NanoWrimo, das eigentlich zu Ende geschrieben werden müsste, aber irgendwie geht es mir da ein bisschen wie Jacky beim vorletzten Nano bzw wie sie es im Blog beschreibt - plot und planlos und eigentlich würde man noch was draus machen können, aber das ist so viel Arbeit :D

Von den beiden, an denen ich schreibe, ist das erste zu 85% fertig, das andere zu etwa 40%. Ich wechsel mich immer ab, das zweite hab ich erst im SuWriMO im Juli angefangen, sodass ich jetzt wohl das erste fertig schreib :3
Dann gibt es da noch eine Idee in meinem Kopf, die ich auch nebenher immer plotte. Da kommt hier etwas dazu, dann da. Ich zwinge mich aber, kein Wort an ihr zu schreiben, bis nicht mindestens der 85%-Entwurf der anderen fertig ist :D

Ohja, ich bin chaotisch :oops: :wink:

Welche Erfahrungen hast du damit gemacht?
Ganz im Gegensatz zu Jackys Tipps funktioniert es bei mir eigentlich ganz gut :3 Ich hab immer Phasen, in denen ich mal mehr am einen, dann am andern schreibe, aber es läuft :D Bin mir aber noch nicht sicher, ob ich so weitermache, oder nicht erst die beiden angefangenen beende und dann doch auf Ein Projekt Schreiben umsteige, wegen Abitur und so :D

Was würdest du anderen Schreibern mit mehreren Ideen empfehlen?
No risk, no fun. Ich glaube, nicht jeder ist dazu geeignet, zwei oder mehr Projekte zu bearbeiten, geschweige denn gleichzeitig zu schreiben. Aber wer es nicht versucht, kann es auch nicht herausfinden ;) Ich glaube nicht, dass man einem Projekt schadet, es steht halt evtl hinten an und muss warten :D
Also ich würde jedem raten, es zu versuchen, aber auch den Mut zu haben, es abzubrechen und eines hinten an zu stellen, wenn es nicht klappt :)

Machst du Notizen? In welcher Form?
Ich bin komischerweise darin Perfektionist. Ich suche schon nach Struktur und Möglichkeiten des Sortierens, bevor ich Notizen mache. Und das führt dann dazu, dass ich irgendwie doch lieber nichts aufschreibe :D
Wenn aber mein Kopf doch eine Idee als "versenkungsnah" meldet, die ich auf keinen Fall vergessen will, tut es mein iPod Touch, mein handy oder ein Spiralblock, der immer neben meinem Bett liegt und zum rumkritzeln von irgendwelchen Ideen total geeignet ist :D Wenn ich genug von diesen Ideen zusammen hab, schreib ich sie dann irgendwo auf :3

Hast du schon einmal zwei Superideen miteinander kombiniert?
Eigentlich nicht, jedenfalls nicht bewusst.

Danke, Jacky(:
Immer wieder gut, einfach mal die Schreibprinzipien zu überdenken :)

Gruß, amity(:
From the OX to the FORD von Januar bis August(!) '13♥
Bis zum Dienstag nichts zu tun? Neue Aufgaben warten jede Woche hier: Dienstagsübung
Benutzeravatar
amityforever_
 
Beiträge: 3026
Registriert: 16.03.2010, 20:44
Wohnort: Vorübergehend England *_*
Blog: Blog ansehen (10)

Re: Zwei Projekte zur gleichen Zeit - geht das?

Beitragvon Jacky » 15.09.2011, 12:26

@Moony
Ich denke nicht, dass sich Romane und Kurzgeschichten wirklich in die Quere kommen. Ansonsten würde ich mal wie Fianna machen, einfach Prioritäten setzen.

Was ist dir wichtig und wieviel Zeit möchtest oder kannst du dafür aufbringen?

lg
Jacky ;)
Du hast in jedem Augenblick die Freiheit zu entscheiden was wichtig ist und wie du darauf reagierst.

Die Schreibwerkstatt kommt wieder! Sag mir Bescheid!
Benutzeravatar
Jacky
 
Beiträge: 9353
Registriert: 28.02.2007, 13:20
Wohnort: jacky@schreibwerkstatt.de (PNs deaktiviert - noch einen Posteingang schaffe ich nicht ^^;)
Blog: Blog ansehen (50)

Re: Zwei Projekte zur gleichen Zeit - geht das?

Beitragvon Sternenmaus » 15.09.2011, 16:53

Ich arbeite auch gerade an zwei Projekten.
Mal habe ich eher Lust, an dem einen zu schreiben, mal lieber am anderen.
Bei mir hat das auch immer ganz super geklappt, auch wenn ich dann manchmal bei dem einen schon die Hälfte und bei dem anderen gerade mal die ersten Kapitel habe :wink:
Meistens schreibe ich an meinem geliebten Laptop, wenn ich Notizen mache, dann in meinem Block, der, wie bei amity, immer neben meinem Bett liegt, mit Kugelschreiber!
Bei mir geht das auch, wie gesagt, aber ich glaube, dass manche damit ihre Probleme haben, so wie meine Freundin keine Kurzgeschichten hinkriegt, sondern nur Romane und ich eben beides, auch wenn die nicht immer gut sind :oops:

Liebe Grüße
Sternenmaus
Happiness can be found, even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light.
Benutzeravatar
Sternenmaus
 
Beiträge: 1171
Registriert: 22.06.2011, 19:33
Wohnort: Wunderland
Blog: Blog ansehen (1)

Re: Zwei Projekte zur gleichen Zeit - geht das?

Beitragvon Joleen » 15.09.2011, 19:49

Hast du mehr als eine Superidee?
Tja... Wohl eher weniger. Superideen... was sind das denn schon? Ideen, auf denen ein Roman aufgebaut ist?
Meine jetzige "Superidee" kam mir, als ich an einer kleinen Blockade sass und mein Werk nicht weiterschreiben konnte. Idee: Meinen Fantasyroman von Neu auf schreiben...
Blogbeitrag

Wie gehst du damit um?

Naja, ich finde, man kann zwei Projekte zur selben Zeit haben. Man muss sich nur sicher sein, dass man nicht plötzlich im anderen Projekt etwas schreibt, das eigentlich ins andere Projekt gehört.
Persönlich: Einmal Zeit einplanen für das eine Projekt und dann Zeit für das andere Projekt einplanen. Ich plane so: Zu Hause schreibe ich an meinem "Mädchen-Projekt" weiter. In der Schule bzw. Zwischenlektionen versuche ich meine Fantasywelt wieder auf die Stange zu kriegen. Ausserdem nehme ich mir vor: Eine Woche "Mädchen-Projekt", dann Fantasy-Projekt (eine Woche).

Hast du mehr als ein aktives Projekt?

Ja.
1) Fantasy-Projekt. Hier will ich mein altes Werk völlig neu schreiben. Mit Plott und Handlungsstrang und Charaskizzen etc. Das habe ich nämlich alles NICHT gemacht. Aber da wusste ich auch noch nicht so viel vom Schreiben. Es ist mein erstes Projekt, das mich zum Schreiben brachte. Deshalb will ich es eigentlich auch ganz haben. Nicht nur so halb tot... :wink:.
2) "Mädchen-Projekt". Es hat ein paar Leseproben hier im Forum. Dieses Projekt dient ein wenig meiner Schreibübungen. Ich versuche aus dem heutigen Zeitraum zu schreiben (Was bei mir immer wieder nicht gut kommt). Ausserdem will ich meine Lovestorys dadrin ein wenig ausbauen...
3) "Kein Name". Dieses Projekt ist nur in meiner Fantasie. Ich möchte gerne meine Charas aus allen Kurzgeschichten ein wenig vertiefen und in einer langen Geschichte niederschreiben. Das schwebt mir schon so lange vor. Aber ich komme einfach nie dazu. Wer weiss, vielleicht irgendwann.

Welche Erfahrungen hast du damit gemacht?
Naja, manchmal bin ich ein wenig verwirrt, weil ich mir nicht sicher bin, an welchem Projekt ich arbeite, oder es kommen mir Gedanken vom anderen Projekt. Letzhin ist es mir passiert, dass ich meine Prota vom einen Projekt in den Fantasyroman einbauen wollte :shock:. Das ist mir glücklicherweise noch genug früh aufgefallen!

Was würdest du anderen Schreibern mit mehreren Ideen empfehlen?
Ich finde, das soll jeder selbst entscheiden. Den einen geht das besser, den anderen dieses. Aber ich finde, an mehreren Projekten zu arbeiten fordert das Gehirn auch noch irgendwie (als wenn Schreiben das Gehirn nicht fordern würde :wink:). Mir gefällt diese Art von Schreiben viel besser. Meine beste Freudin sagte mir letzhin: "Ich komme ja bei deinen Geschichten nicht mehr draus. Wenn du mit einer Kurzgeschichte fertig bist, hast du die nächste zwei Tage später wieder fertig. Und wie kannst du nur zwei Geschichten gleichzeitig schreiben? Ich habe es schon längst aufgegeben!" Früher war sie auch eine Schreiberin...

Machst du Notizen? In welcher Form?

Ich habe ja ein Heft, nicht? Und in das Heftchen schreibe ich zuerst meine Idee. Beispiel: Vor Gefahren schützen, heisst nicht automatisch: sich selbst vor Gefahren schützen. Und dann kommt der Titel darüber: Fantasy: Glabria Teil 1
Nur ein Beispiel :mrgreen:.

Hast du schon einmal zwei Superideen miteinander kombiniert?
Was ist dabei herausgekommen?

Noch nicht probiert.

An alle mit so vielen Superideen: :trefoil:: Good luck.
lg Joly
Life is the most difficult exam. Many people fail, because they try to copy others, not realizing that everyone has a different question paper.
Straight Roads do not make skillful drivers! Paulo Coelho

Die Schreibwerkstatt kommt wieder! Sag mir Bescheid!
Benutzeravatar
Joleen
 
Beiträge: 6157
Registriert: 09.05.2011, 20:44
Wohnort: Mostindien ^.^
Blog: Blog ansehen (31)

Re: Zwei Projekte zur gleichen Zeit - geht das?

Beitragvon HadrianVI » 01.10.2011, 18:04

Hast du mehr als eine Superidee?

Momentan habe ich zwei Ideen für Geschichten und eine für einen wiss. Aufsatz.

Wie gehst du damit um?

Da ich bei einer Idee schon mit dem Schreiben angefangen habe, konzentriere ich mich zunächst auf diese Geschichte. Die andere Idee lässt sich schlecht damit kombinieren, weshalb ich zuerst die erste Geschichte fertigstellen möchte, bevor ich mit der nächsten auseinandersetze.

Hast du mehr als ein aktives Projekt?

Jein. Ich schreibe momentan nur an einer Geschichte, von dem her könnte ich die Frage verneinen. Daneben arbeite ich, in Co-Autorenschaft, noch an einem rechtswissenschaftlichen Aufsatz. Da die Arbeiten daran aber bald abgeschlossen sein werden, suche ich bereits nach einer neuen Fragestellung für einen Aufsatz.
Die beiden Projekte lassen sich aber gut parallel entwickeln, weil die Arbeitsweise bei beiden eine völlig andere ist.

Welche Erfahrungen hast du damit gemacht?

Bislang funktioniert das ganz gut. In der Bibliothek feile ich am Aufsatz und im Café oder auf dem Heimweg mache ich mir Notizen für meine Geschichte.

Was würdest du anderen Schreibern mit mehreren Ideen empfehlen?

Bei zwei Geschichten würde ich davon abraten, diese nebeneinander zu entwickeln. Zwei unterschiedliche Projekte lassen sich allerdings gut parallel verwirklichen.

Machst du Notizen? In welcher Form?

Für meine Geschichte verwende ich ein Moleskine Reporter Notizbuch. Dort schreibe ich vor allem an direkt an der Geschichte weiter. Später übertrage ich diese Rohfassung auf den Laptop. Für andere Notizen verwende ich diverse Notizbücher. So habe ich eines für Karten, eines für Nationen und Fraktionen, eines für Charaktere und eines für verschiedene Sachen.

Hast du schon einmal zwei Superideen miteinander kombiniert?

Ich habe die Welt meiner Geschichte so ausgelegt, dass andere Ideen später als eigenständige Geschichten einfliessen können.

Was ist dabei herausgekommen?

Mit meiner Geschichte komme ich nicht sonderlich schnell, aber dafür stetig voran. Der erste Aufsatz ist mittlerweilen fertig und beim Verlag.
HadrianVI
 
Beiträge: 324
Registriert: 26.08.2010, 23:30
Wohnort: Schweiz

Re: Zwei Projekte zur gleichen Zeit - geht das?

Beitragvon Kelpie » 19.03.2013, 21:16

Hast du mehr als eine Superidee?
Ja :D

Wie gehst du damit um?
Ich habe glücklicherweise den Geistesblitz der Kombination gehabt.

Was ist dabei herausgekommen?
Ich bin durch und durch zufrieden.
Geschichte 1 ist mein größtes Projekt, bei dem vor allem die Handlung feststand (wenn auch sehr grob). Geschichte 2 sprach von unterschiedlichen Religionen und war mir zwar wichtig, aber nicht ganz so "vertraut". Als ich die beiden Ideen miteinander verband, machte sowohl die Handlung mehr Sinn als auch die Charaktere: sie wurden alle sehr unterschiedlich und die verschiedenen Religionen verliehen ihnen Tiefe und Authentizität. Ich bin sehr zufrieden, muss ich sagen.
(Inzwischen wurden in diese Geschichte übrigens noch zwei oder mehr weitere, kleinere Geschichten eingebracht und ich kann nicht behaupten, dass da irgendein Durcheinander bei herauskäme.)
Zuletzt geändert von Kelpie am 16.04.2013, 11:06, insgesamt 1-mal geändert.
Derweilen ist auf dem Feld schon alles gewachsen, bevor die wussten, warum und wie genau es gedeiht. (Franziska Alber)
Benutzeravatar
Kelpie
 
Beiträge: 909
Registriert: 19.03.2013, 18:47
Wohnort: Italien bzw. Baden-Württemberg

Re: Zwei Projekte zur gleichen Zeit - geht das?

Beitragvon Pintana » 20.03.2013, 14:55

Hast du mehr als eine Superidee?
Super würde ich die zwar nicht unbedingt nennen, aber mehr als eine Idee
die mich irgendwie beschäftigt habe ich fast immer.

Wie gehst du damit um?
Aufschreiben, zur Seite legen und mich drauf freuen, dass ich nach dem
aktuellen Projekt schon ein paar andere habe, von denen ich mir
dann eben eins aussuchen kann an dem ich arbeite.

Hast du mehr als ein aktives Projekt?
Kommt drauf an, wie genau man aktiv sieht. In der ein oder anderen Form arbeite
bastele ich immer an mehr als einem Projekt.
Aktuell zum Beispiel zwei Fantasy-Projekte in Korrektur, eins an dem ich gerade schreibe, eins zu dem ich noch ein bisschen Recherche mache und versuche schon mal zu sortieren was wie passt, zwei Kurzgeschichten in Korrektur und normalerweise mindestens eine, an der ich parallel zum "großen" Projekt schreibe.

Welche Erfahrungen hast du damit gemacht?
Für mich persönlich funktioniert das sehr gut. Mag aber auch ein bisschen dran liegen, dass ich mich schnell langweile, wenn ich nur an einem Projekt arbeite. Immer das selbe Thema, die selben Figuren ... und grade bei Korrekturen finde ich, dass es das sogar leichter macht Fehler zu finden.

Was würdest du anderen Schreibern mit mehreren Ideen empfehlen?
Ausprobieren. Bei manchen hilft ein bisschen Chaos andere konzentrieren sich lieber
auf eine einzelne Idee. Das muss jeder für sich selbst raus finden. Wenn's nur eine Idee sein soll und eine andere dazwischen funkt notfalls sogar ganze Szenen aufschreiben, die dir im Kopf rum spuken und direkt zurück zum alten/aktiven Projekt.

Machst du Notizen? In welcher Form?
Ja. Ich habe massenhaft Notizbücher, die überall rumfliegen. Wenn mir was einfällt nehme ich das, was ich grade finden kann und schreibe es auf. Wie ich den Kram sortiere? Gar nicht. Es sind einfach Fetzten, die ich aufschreibe, damit sie mir später wieder einfallen, wenn ich sie brauche, dann kann ich suchen gehen, oder es so verwenden, wie ich es im Kopf habe.

Hast du schon einmal zwei Superideen miteinander kombiniert?
Nicht bewusst. Aus den erwähnten Ideenfetzen bastele ich komplette, aber
das ich zwei Ideen, die sich beide für längere Werke geeignet hätten genutzt habe
könnte ich jetzt nicht behaupten.
Fantasy-Erstling: "Taghelle Nacht" erschienen im November 2014 :D
Danach "Schattendunkler Morgen" erschienen im Mai 2015
"Beiss mich doch!", September 2015
und Chicklit: "Das High Heel Project" Juli 2015
Benutzeravatar
Pintana
 
Beiträge: 528
Registriert: 07.03.2012, 10:53
Wohnort: Auf halber Strecke zwischen Frankfurt und Fulda

Re: Zwei Projekte zur gleichen Zeit - geht das?

Beitragvon eighthdwarf » 04.04.2013, 03:59

Hast du mehr als eine Superidee?
Super - keine Ahnung (ich lasse immer andere entscheiden ob was von mir "super" ist). Aber ich habe wesentlich mehr als eine Idee.

Wie gehst du damit um?
Ich mache mir Notizen, zeichne bzw erstelle Fotomontagen, versuche sogar einzelne Ideen im Rollenspiel mit Anderen umzusetzen (und nehme dann die entsprechenden Chatlogs als Inspiration)

Hast du mehr als ein aktives Projekt?
Ja. Nachwievor die Fortsetzung von "Spiegelvisionen", dann nachwievor die Fantasygeschichte die ich mal erwähnt hab, dann eine Story-Idee, bei der die (wahrscheinliche) Protagonistin ein Dienstmädchen (nein, sogar eine Meisterin im Bereich Hauswirtschaft 8) ) ist...

Welche Erfahrungen hast du damit gemacht?
Es ist seltsam. wann immer ich mit einem Projekt nicht weiterkomme, drängen die Charaktere der anderen Storys hervor und wollen, dass ich über sie schreibe, sie (oder ihre Räume/ihre Gegenstände etc) bildlich darstelle, oder Szenen aus ihrem Leben anderweitig (zB durch RP) "verwirkliche". Es ist, als würden sie mich auffordern: "Los, eighthdwarf, ich will auch mal drankommen! Nimm den Stift oder setz dich an den Rechner, ganz egal - aber mach was!"

Was würdest du anderen Schreibern mit mehreren Ideen empfehlen?
Schreib deine Ideen auf, ganz egal ob sie im Moment zusammenpassen. Die Story wird sich schon selbst zusammenfügen sobald die grundlegenden Details komplett sind.

Machst du Notizen? In welcher Form?
Ja, ich mache mir Notizen - je nachdem, was ich gerade zur Hand habe, passiert das entweder in Form von handschriftlichen Notizen auf irgendeinem Schreibblock, oder gleich als unformatierte Textdatei, die ich dann erstmal auf Dropbox parke, um später bei Bedarf vom Desktop-PC und vom Tablet darauf zugreifen zu können. Oder ich mache Zeichnungen/Fotomontagen/Captions, die irgend eine Szene für eine der Ideen darstellen. Manches fällt mir auch ganz spontan ein - so habe ich sogar "in Character", aus der Perspektive eines meiner Charaktere, Gedichte geschrieben (zum Beispiel dieses hier).

Hast du schon einmal zwei Superideen miteinander kombiniert?
Ja, habe ich.
Zum Beispiel in "Spiegelvisionen", in dem Kapitel, das ich →hier← auszugsweise (und auf englisch) gepostet habe. Dieser Backflash entstand aus
  • einer Idee für einen anderen (allerdings männlichen) Charakter, den ich allerdings verworfen habe, weil ich ihn nirgendwo unterbringen konnte,
  • einem Bild für eine andere Story (mit der ich absolut nicht weitergekommen bin), und
  • der Frage für mein Charakter-sheet, wieso eigentlich die Freundin meiner Hauptprotagonistin so gern ihre Haare knallrot färbt.

Und... ein anderes Beispiel ist "Pinky", wo ich während des Herumbastelns an einem Grafikprogramm (Facemaker™) eine angefangene Geschichte über einen reichen College-Studenten so umgeschrieben hatte, dass eine angefangene Geschichte über eine Automechanikerin ohne weiteres dazu passte.
Übrigens, die Jordan, die in "Pinky" als eine der Bewohnerinnen des Wohnheims erwähnt wird, ist auch eine der Hauptfiguren in der Dienstmädchenstory, an der ich zur Zeit schreibe.

Irgendwie geht es mir da wohl wie manchen Bestsellerautoren: alle Figuren scheinen im selben Story-Universum zu existieren - und sich gegenseitig, wenn auch zu jeweils anderen Gelegenheiten, immer mal wieder über den Weg zu laufen. :oops:

Was ist dabei herausgekommen?
Bei manchen Kombinationen ist eine Geschichte herausgekommen, die anscheinend ganz gut ankommt - manche Kombinationen aber wurden solcher Mist, dass absolut nichts zusammenpasste, und ich sogar die entsprechenden Ideen verwerfen bzw. umschreiben musste. Ich fürchte, mit meiner Fantasy-idee (in der ein paar Charaktere aus meinem damaligen Gor-RP im gegenwärtigen Darmstadt auftauchen und dort in eine nicht ganz legale Geschichte involviert sind) wird es ebenso. :(

Ganz flapsig gesagt: Story-Ideen sind auch nur Menschen - manche harmonieren miteinander als wären sie füreinander geschaffen, und manche schlagen sich gegenseitig tot wenn man sie zusammen in einen Raum steckt. :wink:
Story-Ideen sind auch nur Menschen: Manche harmonieren so, als wären sie für einander geschaffen, manche leben nebeneinander her - und manche schlagen sich gegenseitig tot, wenn man sie zusammen in einen Raum steckt.
=3
Benutzeravatar
eighthdwarf
 
Beiträge: 366
Registriert: 07.02.2010, 01:24
Wohnort: Deutschland
Blog: Blog ansehen (7)

Re: Zwei Projekte zur gleichen Zeit - geht das?

Beitragvon wicked_fairy » 08.04.2013, 11:53

Hast du mehr als eine Superidee?
Ja, ich habe immer einen ganzen Haufen Ideen im Kopf und es kommen auch immer wieder welche dazu. Ob es sich allerdings dabei um Superideen handelt stelle ich immer erst später fest, wenn ich mich mit der Idee genauer auseinander setzte.

Wie gehst du damit um?
Ich schreibe jede Idee, welche ich habe in ein kleines Notizbuch. Darin verbanne ich einfach alles, was nichts mit dem aktuellen Projekt zu tun hat.

Hast du mehr als ein aktives Projekt?
Ich hatte eigentlich schon immer mehr als ein aktives Projekt. Leider habe ich auch immer wieder feststellen müssen, dass zwei Projekte gleichzeitig für mich nicht wirklich etwas ist. Wahrhaben wollte ich das aber nie. Also habe ich weiterprobiert und doch noch eine Lösung gefunden, wie ich gleichzeitig an zwei Projekten arbeiten kann.Ich darf mit den Projekten einfach nicht in der selben Phase des Entstehungsprozesses sein. Dann läuft alles prima.

Welche Erfahrungen hast du damit gemacht?
Anfangs wie gesagt nicht so gute. Jetzt, wo ich eine gute Lösung für mich gefunden habe, ist alles soweit prima. Allerdings erwische ich mich zwischendurch mal dabei, dass ich darüber nachdenke, ob ich nicht noch ein drittes Projekt in Angriff nehmen sollte, jetzt wo es mit zweien gleichzeitig so gut klappt.

Was würdest du anderen Schreibern mit mehreren Ideen empfehlen?
Die beste Lösung ist sicher, dass jeder ausprobiert, was ihm liegt. Da ist ja jeder anders. Bei einigen klappt es, an mehreren Projekten gleichzeitig zu arbeiten. Bei anderen klappt es wieder nicht. Wenn es nicht klappt: jede Idee aufschreiben und diese dann nacheinander bearbeiten.

Machst du Notizen? In welcher Form?
Für Ideen, welche ich noch nicht bearbeite, habe ich ein Notizbuch. Dort schreibe ich alles hinein, was es Wichtiges gibt und was ich nicht vergessen darf.
Für aktive Projekte allerdings habe ich eine große Loseblattsammlung. Wenn ich eine Idee habe schreibe ich die auf ein Blatt und stecke sie dazu. Beim Arbeiten an der Idee liegen dann tausende Blätter um mich herum mit lauter Notizen darauf. Das klingt jetzt alles vielleicht etwas unübersichtlich und chaotisch. Ist es aber gar nicht.

Hast du schon einmal zwei Superideen miteinander kombiniert?
Bisher leider noch nicht. Aber ich würde es gern einmal tun. Bisher sind mir dafür allerdings noch nicht die richtigen Ideen gekommen.
Benutzeravatar
wicked_fairy
 
Beiträge: 3
Registriert: 15.02.2013, 15:05
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Zwei Projekte zur gleichen Zeit - geht das?

Beitragvon Hallagar » 16.04.2013, 02:34

Hast du mehr als eine Superidee?
Ich habe viele Ideen, ob diese super sind liegt allerdings im Auge des Betrachters. Zählen lassen sich diese Ideen nicht, da es zu viele sind.

Wie gehst du damit um?
Grundsätzlich beginne ich zunächst einfach mal drauf loszuschreiben. Auf diese Art stelle ich direkt fest, ob ich selbst Lust habe daran weiterzuarbeiten oder nicht. Anschließend mache ich mir viele Notizen, um die Idee so detailliert wie möglich festzuhalten und zu erweitern.

Hast du mehr als ein aktives Projekt?
Letztlich muss ich zugeben, dass ich nicht mal ein "aktives" Projekt habe. Ich schreibe eher "impulsiv", also wenn mich der Drang just in diesem Moment weiterzuschreiben überfällt. Ich setze mir keine Wortziele pro Tag/Woche/Monat, sondern schreibe, wenn ich schreibe. Ich erzwinge nichts, denn so gefallen mir (das hat die Erfahrung gezeigt) meine "impulsiv" geschriebenen Texte eigentlich immer besser, als die "erzwungenen". Jetzt kann man sagen, dass ich also entweder kein aktives Projekt habe, oder eben alle meine Projekte "aktive" Projekte sind.

Welche Erfahrungen hast du damit gemacht?
Es ist nicht ganz einfachen den Überblick zu behalten, gerade wenn man 4-5 Projekte "gleichzeitig" liegen hat. Letztlich stellt es für mich aber kein Problem dar, da ich nur ein paar Sätze aus dem bisher geschriebenen lesen muss um das Wissen dazu in meinem Kopf wieder wach zu rütteln. Im Prinzip ist das daher gutes Gehirntraining, allerdings scheiden sich hier natürlich die Geister.

Was würdest du anderen Schreibern mit mehreren Ideen empfehlen?
Probiert es aus, ganz einfach. Macht erstmal so wie ihr denkt, ihr werdet relativ schnell merken wie ihr womit zurecht kommt. Denn letztlich gibt es bei solchen Herangehensweisen kein richtig oder falsch - ihr müsst für euch herausfinden, wie ihr damit am Besten umgehen könnt. Und dafür gibt's ja dieses Thema - um sich Anregungen zu holen, wie man damit umgeht.

Machst du Notizen? In welcher Form?
Die Form der Notizen fällt unterschiedlich aus. Mal sind es nur ein oder zwei Sätze, mal ganze DinA4-Seiten voll Informationen. Ich halte die Ideen so detailliert wie möglich fest, also beschreibe ich Charaktere, die ich mir vorgestellt habe, die Handlung, die Inszenierung, die Gefühle der Charaktere - je nachdem wie ausgereift die Idee in meinem Kopf ist. Und immer wenn ich weitere Ideen zu einer Idee habe, so füge ich sie einfach hinzu - auch wenn sie sich dann zwei Aspekte gegenseitig widersprechen würden.

Hast du schon einmal zwei Superideen miteinander kombiniert?
Ich kombiniere fast alle meine Ideen miteinander. Denn ca. 90% meiner Ideen drehen sich um meine eigene komplexe Fantasywelt, die ich erschaffe. Geschichten über eine Abenteuergrupppe, dann die Einzelgeschichten der Charaktere vor der Abenteuergruppe, und noch vieles mehr. Lediglich meine "Nebenprojekte" wie die Guild Wars 2-Asura-Geschichte steht für sich alleine.

Liebe Grüße,
Hallagar / Hendrik.
"Als Dichter ist ein Gedicht wie ein Haus: Es gibt Kinderzimmer, Küchen, Wohnzimmer und Flure - doch nur du selbst kannst entscheiden woraus dein Haus besteht."
Benutzeravatar
Hallagar
 
Beiträge: 128
Registriert: 07.04.2013, 00:16
Wohnort: NRW

Re: Zwei Projekte zur gleichen Zeit - geht das?

Beitragvon EnglishBreakfast98 » 16.05.2013, 18:52

Hast du mehr als eine Superidee?
Ideen- immer! Mein Kopf ist voll mit ihnen, obwohl ich es nur bei einem Bruchteil schaffe, sie umzusetzen. Ob es Superideen sind- gute Frage. Am Anfang finde ich sie immer total toll und bin wahnsinnig motiviert. Aber je länger ich darüber nachdenke, umso mehr verändern sie sich in meinem Kopf. Sie werden manchmal immer größer und besser, aber meistens sage ich mir dann, na, so toll war das jetzt wohl doch nicht... :?

Wie gehst du damit um?
Ich stecke gerade in der Endphase des Manuskriptes eines (für meine Verhältnisse) ziemlich großen Projektes. Und da brauche ich volle Konzentration und kann es mir nicht leisten, mehr als einen Gedanken aufs Papier zu bringen. Ideen, die mir jetzt kommen, schreibe ich in (stichpunktartigen und leider sehr unordentlichen ) Notizen auf. Sie müssen warten, bis ich bei meinem jetzigen Projekt mit dem Gröbsten durch bin.


Hast du mehr als ein aktives Projekt?
Im Moment, wie gesagt, nein. Aber ich hatte früher schon viele Projekte gleichzeitig.

Welche Erfahrungen hast du damit gemacht?
Anfangs fand ich es toll, auf ein anderes Projekt umsteigen zu können, wenn ich bei meinem Hauptprojekt nicht mehr weiterwusste. Aber damals wusste ich auch noch nicht, wie es ist, mit nur einem Projekt zu arbeiten und ich muss sagen, für mich ist es Wahnsinn! Ich träume von meiner Protagonistin, ich denke ständig an die Geschichte und ich würde mal sagen, dasss ist ein gutes Zeichen.

Was würdest du anderen Schreibern mit mehreren Ideen empfehlen?
Versucht, mit zwei Ideen gleichzeitig zu arbeiten, lasst es aber sofort, wenn es nicht geht. Es wirkt sich häufig auf die Qualität aus.

Machst du Notizen? In welcher Form?
Ja, entweder in meinem Notizbuch oder, wenn ich nichts anderes zur Hand habe, auf meinem Handy :dasheye:

Hast du schon einmal zwei Superideen miteinander kombiniert?
Nein. Das fällt mir schon bei kleinen Dingen sehr schwer und mit größeren Sachen habe ich es noch nie geschafft. :cry:

LG, Riki
"You fail only if you stop writing." -Ray Bradbury
Benutzeravatar
EnglishBreakfast98
 
Beiträge: 1329
Registriert: 14.05.2013, 07:17
Wohnort: Mission, BC ♥
Blog: Blog ansehen (3)

Re: Zwei Projekte zur gleichen Zeit - geht das?

Beitragvon Blitzkaiser » 17.05.2013, 13:13

Hast du mehr als eine Superidee?

Zur Zeit schon. Ich habe ein aktives Projekt und neulich kam mir die Idee für ein zweites Projekt, dessen Plot ich schon mal zur Ausarbeitung notiert habe.

Wie gehst du damit um?

Das wird sich zeigen. Bei meinem Hauptprojekt weiß ich gerade nicht weiter und gleichzeitig hab ich viel Lust auf das neue Projekt. Aber es ist notiert, so geht wenigstens nichts verloren.

Hast du mehr als ein aktives Projekt?
Ja.

Welche Erfahrungen hast du damit gemacht?

Ich merke jetzt schon, dass sich beide Projekte blockieren.

Was würdest du anderen Schreibern mit mehreren Ideen empfehlen?

Auf jeden Fall die Ideen aufschreiben. So geraten sie nicht in Vergessenheit und eine Ausarbeitung kann immer noch erfolgen.

Hast du schon einmal zwei Superideen miteinander kombiniert?

Nein. Leider unterscheiden sich meine Ideen in der Hinsicht sehr stark, sodass eine sinnvolle Kombination nicht möglich ist.
Benutzeravatar
Blitzkaiser
 
Beiträge: 387
Registriert: 11.05.2013, 12:38

Re: Zwei Projekte zur gleichen Zeit - geht das?

Beitragvon Nareth » 02.11.2013, 23:24

Hallo alle zusammen. Ich bin froh in dieses Forum gefunden zu haben :D

Als ich die einzelnen Themen gelesen habe, habe ich beschlossen mich zu registrieren. Vor allen Dingen dieses Thema hat mich dabei angeregt und beschäftigt.
Bei mir ist es so, dass ich mittlerweile mehr als 5 Bücher begonnen habe (unter anderem auch Buchreihen) die ich bisher nicht abgeschlossen habe. Leider habe ich diesen Tipp zu spät gelesen.
Ich habe es bisher so gemacht, dass ich immer nach beliebigen Interesse und Inspiration gewechselt habe. Das lief irgendwie ganz gut, nur jetzt habe ich so viele Projekte und keines ist fertig. Auch habe ich momentan eine Schreibblockade. Weiß nicht woran es liegt. Vielleicht ist es meine neue Wohnung, meine Stimmung oder irgend etwas Anderes.

Nun zu den Fragen:
Hast du mehr als eine Superidee?
Wie oben beschrieben, deutlich 'Ja'.

Wie gehst du damit um?
Ich wechsle nach Interesse. Interessiert mich zum Beispiel gerade das Mittelalter (meist inspiriert durch Filme) so schreibe ich in diesem Themenbereich weiter. Ich notiere mir meine Ideen am Computer und strukturiere sie in unterschiedlichen Ordnern und Dateien, gedliedert durch Überschriften, Absätze, Aufzählungspunkte, Farben und vieles mehr.

Hast du mehr als ein aktives Projekt?
Das ich an zwei Projekten genau zur selben Zeit schreibe, also hin und her wechsle, ist bei mir eher selten. Meist wende ich mich aktiv an ein Projekt, bis ich mehr Interesse an einem anderen zeige.

Welche Erfahrungen hast du damit gemacht?
Es hat mir immer wieder gefallen etwas Neues zu schreiben. Allerdgings habe ich dadurch auch nie ein Projekt komplett abgeschlossen.

Was würdest du anderen Schreibern mit mehreren Ideen empfehlen?
Macht es nicht so wie ich (außer das mit den Notizen). Es bringt zwar viele unterschiedliche 'Basen' hervor, aber es hat bei mir dazu geführt, dass ich bei manchen Geschichten den Anschluss verloren und bisher kein Ende gefunden habe.

Machst du Notizen? In welcher Form?
Oh. Das habe ich auch schon erwähnt :D . Neben dem Computer benutze ich jedoch gelegentlich auch ein Notizbuch.

Hast du schon einmal zwei Superideen miteinander kombiniert?
Das ist eine gute Frage. Ich beantworte sie mit 'nein', da ich zwar sicherlich schon zwei Idden miteinander verbunden habe, aber zwei 'Superideen' bisher nicht.

Was ist dabei herausgekommen?
Dementsprechend keine Erfahrung.


Hat vielleicht Jemand eine Idee, wie ich da wieder herauskomme? Nach dem Lesen des Artikels weiß ich nicht, mit welchem Werk ich weiter machen soll. Selbst wenn ich mich entscheide eines zu beenden, so wüsste ich mittlerweile doch nicht welches.
Nareth
 
Beiträge: 27
Registriert: 02.11.2013, 22:57

Re: Zwei Projekte zur gleichen Zeit - geht das?

Beitragvon Lykos » 23.12.2013, 11:54

Hi :D

Hast du mehr als eine Superidee?
Jaein. Bei mir sind es mehr Themen und Settings als konkrete Ideen. Also mehr: "Ich will eine Space-Opera schreiben!" als "Ein junger Jedi führt die Rebellen an und muss die Prinzessin Leia aus den Klauen des Imperiums befreien."

Wie gehst du damit um?
Das dümpelt in meinem Unterbewusstsein rum. Da es eben nur Themen sind und keine konkreten Ideen, kann ich beruhigt sagen: Wenn ich die Idee vergesse, wars wohl nicht so wichtig.
Konkretere Ideen schreibe ich auf.

Hast du mehr als ein aktives Projekt?
Manchmal. Das Zweitprojekt ist dann aber kleiner (das letzte ungefähr 40 Seiten), und außerdem stecke ich mit meinem ersten Projekt in der Planungsphase.

Welche Erfahrungen hast du damit gemacht?
Ich hatte die Planung meines Erstprojekts kurzzeitig unterbrochen, um mein Zweitprojekt innerhalb von zwei Wochen oder so abzuschließen.
Gleichzeitig geschrieben habe ich nicht.

Was würdest du anderen Schreibern mit mehreren Ideen empfehlen?
In eine ähnliche Richtung wie du. Aufschreiben!
Wenn es denn zwei Projekte sein müssen, dann halte ich es für eine gute Idee, dass sich die Projektphasen nicht überschneiden. Also ein Projekt in der Planungsphase, das andere beim ersten Entwurf (oder erster Entwurf und überarbeitung) würde ich mir zutrauen. Und deshalb auch anderen raten. Ist aber noch nicht in der Praxis erpobt. Mach ich aber, wenn ich mein jetziges Projekt fertig geplant habe :D

Machst du Notizen? In welcher Form?
Auf Papier, ganz klassisch. Was nicht immer eine gute Idee ist, weil ichs halt nicht durchsuchen kann -.-
Aber dafür muss ich auch nicht andauernd den PC hochfahren, wenn ich eine Idee habe.
Ich wollte deinen Vorschlag "The Journal" ausprobieren, als eine Art "Archiv" für meine Notizen, aber der Link funktioniert nicht :(

Hast du schon einmal zwei Superideen miteinander kombiniert?
Ja. Bin gerade in der Planungsphase und hab vorgestern oder so bemerkt, dass die eine Story vier Jahre dauert, die andere aber höchstens eins -.-
Bin grade beim Umbauen. Wie man merkt, die Planung ist noch am Angfang^^
Lg,
Lykos
Hier geht es zu den Heldenreise-Tutorials
Benutzeravatar
Lykos
 
Beiträge: 1050
Registriert: 01.10.2013, 21:30
Blog: Blog ansehen (5)

Re: Zwei Projekte zur gleichen Zeit - geht das?

Beitragvon blackheaven » 19.01.2014, 06:16

Hast du mehr als eine Superidee?
Jepp, einige sogar.

Wie gehst du damit um?
Ich kategorisiere sie. Momentan habe ich 27 Ideen die schon etwas weiter ausgereift sind (die anderen wo ich nur eine Szene etc. zu habe zähle ich lieber nicht nach ;)), davon haben ca. 12 schon einen groben Plot, sind schon geschrieben, werden überarbeitet etc.. Die anderen 15 sind noch nicht so weit, deswegen stehen sie auch momentan hinten an. Bei den anderen 12 Projekten habe ich nochmal unterteilt um eine Übersicht zu haben wo ich wie weit bin, dabei kam heraus:
1 Projekt ist in der Überarbeitung
1 Projekt fertig geschrieben, wartet auf Überarbeitung
1 Projekt wartet darauf neu geschrieben zu werden
1 Projekt ist komplett geplottet, wartet aufs Geschrieben werden
1 Projekt wartet darauf umstrukturiert zu werden
4 Projekte haben schon einen groben Plot und müssen nur geschrieben werden
4 Projekte wollen geplottet werden

Da kommen zwar 13 raus, aber das liegt daran, dass das eine Projekt ein zweiter Teil ist. Mit dieser Aufstellung habe ich einen Plan für mich gemacht womit ich möglichst viel bewältigt bekomme. Die höchste Priorität hat momentan mein Überarbeitungsprojekt, nebenbei schreibe ich aber an einem Projekt was schon geplottet ist, wenn ich aber mal einfach nicht schreiben möchte, dann habe ich eins der anderen Projekte an denen ich rumplotten kann. So habe ich also eigentlich immer etwas zu tun, aber ist auch gut so. Die Projekte kann ich natürlich jederzeit auch mal wechseln, falls mir eins momentan überhaupt nicht liegt, dafür aber ein anderes was für dieses Jahr eigentlich nicht geplant war, dann tausche ich die halt aus, solange sie auf demselben Stand sind. Dadurch, dass die Projekte auf unterschiedlichen Ständen sind, gelingt es mir relativ leicht sie unter einen Hut zu bringen.

Hast du mehr als ein aktives Projekt?
Ja, aber ich versuche diese immer in verschiedenen Stadien zu haben. Wie oben schon gesagt: momentan habe ich eins in der Überarbeitung, schreibe an einem und plotte an einem anderen. Nebenbei kommt hin und wieder mal ein Beitrag für einen Wettbewerb dazu.

Welche Erfahrungen hast du damit gemacht?
Mit meinem jetzigen System habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich schaffe um einiges mehr als vorher und habe immer etwas woran ich arbeiten kann. Da ich mich beim Schreiben auch nicht auf meine Lust verlasse, sondern jeden Tag daran arbeite, halte ich es (für mich) für ideale Bedingungen. So kann ich mich auch ransetzen wenn ich mal geschlaucht vom Tag bin oder sonst was und einfach an dem Arbeiten was mir in dem Moment dann am Leichtesten fällt. Dadurch schaffe ich einfach im Endeffekt viel mehr in der gleichen Zeit als wenn ich mich dazu "zwinge" nur an einem Projekt zu arbeiten und dann die Tage an denen es nicht lief zu kompensieren.

Was würdest du anderen Schreibern mit mehreren Ideen empfehlen?
Hör nicht unbedingt auf andere. Viele sagen man kann nur an einem Projekt zur Zeit arbeiten, aber vielleicht bist du da anders, vielleicht kannst du es. Probier für dich aus, was dir am meisten weiterhilft. Versuche herauszufinden wie du am besten arbeiten kannst und lass es dir nicht von jemand anderen vorschreiben.

Machst du Notizen? In welcher Form?
Natürlich mache ich Notizen :D Mein Kopf wäre schon längst explodiert, hätte ich mir alles merken müssen. Ich habe ein Ideen-Dokument. Sobald eine Idee etwas größer wird, bekommt sie ihr eigenes Dokument wo ich alle weiteren Ideen zu der Idee aufschreibe. Außerdem habe ich immer ein Notizbuch bei mir, damit ich auch unterwegs mal schnell etwas aufschreiben oder auch mal eine Szene in der Bahn fertigstellen kann. Ansonsten habe ich noch lauter verschiedene Zettel auf meinem Schreibtisch rumfliegen auf denen irgendwelche Ideenfetzen stehen und die ich immer mal wieder sortiere.

Hast du schon einmal zwei Superideen miteinander kombiniert?
Ja, habe ich.

Was ist dabei herausgekommen?
Eine andere Geschichte. Ich habe einfach gemerkt, dass die eine Idee für ein gesamtes Projekt zu wenig ist, auch wenn ich noch andere passende Ideen in meinem Kopf hatte, hat es einfach nicht gereicht, da habe ich dann meine anderen Ideen nochmal durchgeguckt und eine passende gefunden. Momentan liegt dieses Projekt auf meinem To-Do-Stapel.
I don’t care.
I’m writing.
You’re not.
End of story.
- Chuck Wendig
Benutzeravatar
blackheaven
 
Beiträge: 543
Registriert: 12.07.2013, 16:17
Wohnort: Bremen
Blog: Blog ansehen (1)

VorherigeNächste

Zurück zu Schriftsteller-werden.de-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste